Making Of: Videodreh am Hühnerhof

Mehr Lesen

Eine Hühnerbäuerin und ein dreiköpfiges Filmteam – sechs Stunden Aufnahmematerial und zwei Minuten Video. Ein Blick hinter die Kulissen: So entsteht das Pro Planet-Video mit Marianne Niederl.

10 Fakten zum PRO PLANET Huhn Mehr erfahren „Für den Dreh brauchen wir einen Tag, für die Konzeption rund eine Woche und für die Postproduction auch.“ Julia Cygan vom Motion-Team der Onlineagentur Digitalwerk spricht über das Video mit Landwirtin Marianne Niederl, das für Blühendes Österreich entstanden ist. Niederl betreibt einen Hühnerhof im PRO PLANET-Programm für die Rewe Group.

Am Drehtag Mitte Februar kommt Cygan mit zwei Kameramännern in die Steiermark. Zwei Kameras, Stative, Slider, Mikrofone, LED-Lampen und Softboxen im Gepäck. Und das Konzept. „Der Fokus auf die Story ist wichtig. Wir wollen mit dem Video die Menschen berühren“, sagt Cygan. Kaum aus dem Auto ausgestiegen, erkundet das Team den Hof. „Die größte Herausforderung bei dem Dreh war, dass wir Interviewpartnerin und Location vorher nicht persönlich kannten.“ So wird vor Ort entschieden: In der Stube entsteht das Interview, vor dem Haus Groß-, und im Hühnerstall Detailaufnahmen. „Vieles passiert spontan. Man muss die Umgebung auf sich wirken lassen und – vor allem für das Interview – auf die Geräuschkulisse achten.“

„Geht es den Hühnern gut, taugt mir das“ Mehr erfahren Steht der Fahrplan, geht es los: Die Kameramänner bauen das Equipment auf, Marianne Niederl bekommt ein Mikrofon unter der Kleidung versteckt, Julia Cygan beginnt: „Bitte stell dich kurz vor. Wer bist du, was machst du, wo sind wir hier?“ Knapp eineinhalb Stunden erzählt Marianne Niederl von sich, ihrer Arbeit und ihrem Hof. „Es ist immer überraschend, was man von den Menschen, die man interviewt, lernt.“ Nach der Kaffeepause entstehen die weiteren Szenen: bei den Hasen, am Vorplatz, im Stall. Fünf Stunden dauert der Dreh in der Steiermark, dann geht es an die Postproduction.

„Wir haben rund sechs Stunden Material aufgenommen“, sagt Cygan. Das Material muss gesichtet, geschnitten, zusammengefügt werden – knapp zwei Minuten Video werden daraus. Sie sind auf Blühendes Österreich und auf den Socia Media-Kanäle zu sehen. „Das Video ist der Auftakt einer Serie“, verrät Cygan. „Für PRO PLANET haben wir drei weitere Videos geplant. Im Frühling geht es um die Erdbeere.“

X