Naturerlebnisse

Hier findest du tausende Naturerlebnisse in ganz Österreich!

  • 5076Ergebnisse
    Animal Collaborations

    6ute 6ründe Eröffnung

    25. Juni |
    Steiermark
    Veranstalter: Nationalpark Gesäuse GmbH

    kostenfrei

    Eröffnung der Fotoausstellung: 6ute 6ründe
    Österreichs sechs Nationalparks fotografiert von
    Rupert Kogler

    Menschen Zugänge zu echter Natur zu ermöglichen hält Rupert Kogler derzeit für einen der wesentlichsten Faktoren, um eine für alle lebenswerte Zukunft zu gewährleisten. Es steht außer Frage, dass der Mensch Teil der Natur ist und so kann längerfristig kein Weg daran vorbeiführen, dass er sich auch wieder als solcher wahrnimmt. Im besten Fall nicht nur aus Eigeninteresse.

    Da auch Naturverbundenheit Kontakt voraussetzt, Kontakt aber Risiken birgt, ist die Schwierigkeit, den für alle Seiten verträglichen und sinnvollen schmalen Grat zur Interaktion zwischen Mensch und anderer Natur zu finden. Und genau hier deckt sich der Nationalparkgedanke mit meiner Motivation die Natur zu fotografieren. Beides sind Versuche über ehrliche Naturmomente Zugehörigkeitsempfinden und so letztlich Respekt, Demut, Wohlergehen, Sinnstiftung und Glück gedeihen zu lassen.

     Seit nunmehr 150 Jahren spielen Nationalparks bei ihrem Auftrag zur Umweltbildung, Naturvermittlung und Wildnisbewahrung selbstverständlich eine wesentlich weitreichendere gesellschaftliche Rolle als meine Fotografien und die sechs österreichischen Parks sind so auch für mich unersetzliche Orte bereichernden Daseins und erfüllenden Schaffens, an denen echte Natur ihren Platz haben darf, Menschen näher gebracht und trotzdem nicht nur zur Kulisse degradiert wird. So ehrt es mich, seit einigen Jahren für die Fotoschule des Nationalparks Gesäuse jährlich etliche Kurse leiten zu dürfen und ich komme zum 20-jährigen Bestehen des Nationalparks der Einladung zu dieser Ausstellung selbstverständlich mit größter Freude nach und weiß es darüber hinaus sehr zu schätzen, mich hier als Fotograf stets willkommen zu fühlen.

     Neben meinem Bemühen als Naturvermittler etwas zur Bewusstseinsbildung beizutragen, schenkt mir die Tätigkeit als Naturfotograf zudem unzählige unvergessliche Momente, die mir einen lebenslangen Reichtum bescheren. Beide Aspekte kommen zweifelsfrei ausschließlich mithilfe von authentischen und ehrlichen Fotografien zum Tragen. Sowohl mein Anliegen, zu zeigen, welche Wunder draußen warten können und was gegenwärtig mehr denn je auf dem Spiel steht, als auch meine persönliche Bereicherung schließen Bildmanipulationen und Schwindel aus. Alle Aufnahmen dieser Ausstellung wurden folglich auch ausschließlich und ohne Szenenverfremdung oder künstliches Licht in der freien Natur der jeweiligen Nationalparks gemacht. Zudem brauchte es zu all diesen Erlebnissen nie ein Verlassen der für alle öffentlich zugänglichen Orte.

     Rupert Kogler

    Galerie FOKUS
    Hauptstraße 32
    8911 Admont

    Beginn 18:00 Uhr

    6ute 6ründe Eröffnung
    Der Fährte folgen
    Mehrere Personen paddeln auf ihren Booten durch die glasklare, grüne Steyr-Schlucht.

    Flussexpedition auf der Steyr

    25. Juni |
    Oberösterreich
    Veranstalter: NATURSCHAUSPIEL

    Hier stehen sowohl Bewegung als auch Naturerlebnis im Vordergrund.
    Wir lernen Kanurafting und steuern mit Paddeln unsere eigenen Boote mit maximal drei Personen. Wir starten in Klaus und erreichen nach einigen Kilometern das harmonisch in die Landschaft gebaute und über 100jährige Jugendstilkraftwerk Steyr-Durchbruch. Von hier aus geht es durch den tiefen Canyon weiter bis Agonitz. Eine zweite Variante führt uns von Agonitz vorbei am Naturjuwel Rinnende Mauer zur Haunoldmühle.

    Wir steuern bei dieser Tour unsere Zwei- und Dreisitzerboote selber. Das macht einen Unterschied zu einer Fahrt in einem großen Raftingboot. Wir sind flexibler, die Eindrücke wirken stärker und wir können selbst entscheiden, wie schnell oder langsam es flussabwärts gehen soll.

    Zu Beginn gibt es im ruhigen Wasser eine Einführung in die Technik. Es ist leichter als man denkt, denn nach zehn Minuten üben wird jede Bootsbesatzung ihr Gefährt soweit im Griff haben, dass wir die faszinierende Flussstrecke angehen können.

    Auf der Fahrt bis zur Brücke Frauenstein sind einige leichte Schwellen zu durchfahren. Kurz danach kommen wir zum mehr als hundertjährigen Jugendstilkraftwerk Steyr- Durchbruch. Hier heißt es aussteigen und die Boote in die Schlucht abseilen, um dann selbst über einfache und gut gesicherte Stiegen und Leitern hinunterzusteigen. Der Steyr-Durchbruch ist ein faszinierender Canyon, den wir in unseren Booten von einer neuen Perspektive aus erleben. Wie in einer Märchenlandschaft treiben wir durch die atemberaubende Dolomitschlucht und bekommen dabei die uralte Geschichte des Flusses zu spüren.

    Natürlich wird die Tour von mindestens einem erfahrenen Guide begleitet. Die komplette Ausrüstung (Boote, Paddel, Neoprenanzug, Helm, Schwimmweste) wird zur Verfügung gestellt. Schwimmkenntnisse sind Voraussetzung.

    Info & Anmeldung zum NATURSCHAUSPIEL
    Individuelle Termine für Gruppen ab 7 Personen nach Vereinbarung.

    Flussexpedition auf der Steyr
    Der Fährte folgen
    Kräuterbrunch im Obstgarten
    Kräuterbrunch im Obstgarten
    Der Fährte folgen
    Kräuterbrunch im Obstgarten
    Kräuterbrunch im Obstgarten
    Der Fährte folgen
    Erlebniszentrum Weidendom

    Erlebniszentrum Weidendom

    25. Juni |
    Steiermark
    Veranstalter: Nationalpark Gesäuse GmbH
    • Öffnungszeiten: (der Weidendom ist ganzjährig frei betretbar, betreutes Besucherprogramm zu folgenden Zeiten)

      Mai, Juni, September: Samstag, Sonntag, Feiertage, jeweils 10:00 bis 18:00 Uhr
      Juli, August: täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr

    Sondertermine außerhalb der Öffnungszeiten, sowie spezielle Programme für Gruppen, Busgruppen und Schulen werden im Informationsbüro in Admont organisiert, Tel. +43(0)3613/21160-20, info@nationalpark-gesaeuse.at

      Direkt an der Abzweigung nach Johnsbach hat das lebendige Bauwerk des Weidendoms am Ufer der Enns seine Wurzeln geschlagen. Die Forschungswerkstatt mit ihren vielfältigen Angeboten lässt die Besucher:innen für einige Zeit in die ungeahnte Welt eines faszinierenden Mikrokosmos eintauchen. Der kleine Bauerngarten und die Obstbaumallee bieten eine Vielfalt an saisonalen Kräutern, Gemüse und alten Hausobstsorten! Im gesamten Areal finden die Gäste Ruheinseln mit gemütlichen Schaukeln, die zum Rasten und Verweilen einladen. Durch die Tribüne mit einem spektakulären Blick auf die Nordwände der Hochtorgruppe wird die gesamte Anlage im Sommer durch interessante Vorträge und Kinoprogramme aufgewertet. Das Erlebniszentrum Weidendom eignet sich auch hervorragend für Kindergeburtstage ! Und wer sich im kühlen Nass der Enns erfrischen möchte, der tut dies am Besucherbereich Johnsbachsteg mit herrlichem Ausblick auf die Gesäuseberge.

      Das Areal des Weidendoms ist außerhalb der Öffnungszeiten frei begehbar! Weidendom-Folder

      Das Erlebniszentrum Weidendom ist Ausgangspunkt zahlreicher Themenwege

      Forschungsprogramm 1: Die Reise in den Mikrokosmos "Wasser" (um 14:00 Uhr buchbar)

      Tauchen Sie in die spanndende Welt der Wasserlebewesen ein. Eine selbst genommene Wasserprobe kann beim Mikroskopieren "unter die Lupe" genommen werden. Dabei entdeckt man Kleinstlebewesen, die man in dieser Größe noch nie gesehen hat.

       Forschungsprogramm 2: Wildnis erforschen im Auwald (um 11:00 Uhr buchbar)

      Gehen Sie auf die Suche nach Wildnis in der Aulandschaft um den Weidendom und erfahren, welche Bäume gerne nasse Füße haben und welche seltene Vogelart ganz in der Nähe brütet.

      Forschungsprogramm3: Abenteuer Wilde Wiese (um 16:00 Uhr buchbar)

      Ein:e Nationalpark Ranger:in zeigt IHnen wie Sie in einer wilden Wiese auf Entdeckungsreise gehen können und neben schillernden Käfern und Bienen auf Nektarsuche auch Russischen Bären oder eine rotflügelige Schnarrschrecke aufspüren.

      Aktuelle Informationen (COVID-19):

      Bitte beachten Sie, dass es aufgrund der aktuellen COVID19 Maßnahmen kurzfristig zu Änderungen von einzelnen Veranstaltungen kommen kann!

      Kosten für Forschungsprogramme (11:00, 14:00 und 16:00 Uhr):

      Erwachsene: € 7,00
      Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre: € 5,00
      Familienkarte (max. 4 Personen): € 12,00

      Sondertermine sowie spezielle Programme für (Bus-)Gruppen und Schulen werden im Infobüro Admont organisiert. Unsere Gruppenangebote finden Sie hier.

      Wir sind Partner der Steiermark-Card, Bonuspartner der Schladming-Dachstein Card und ZWEI UND MEHR Vorteilsbetrieb.
      Bitte geben Sie uns bei Buchung 

      Anfahrt: Das Erlebniszentrum liegt an der Bundesstraße B146 direkt an der Abzweigung nach Johnsbach, gleich gegenüber vom Gasthof zur Bachbrücke.

      Für Navi-Nutzer: Der Weidendom hat keine eigene Adresse. Am besten ist die Eingabe der Adresse des Gasthofes zur Bachbrücke: Krumau 97, 8911 Admont.

      Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Direkt beim Weidendom ist eine Bushaltestelle. Suchen Sie Ihre Verbindung bei der ÖBB-Auskunft oder BusBahnBim-Auskunft.

      Erlebniszentrum Weidendom
      Der Fährte folgen
      no reuse 20 im waldkammergut

      Im Waldkammergut®

      25. Juni |
      Oberösterreich
      Veranstalter: NATURSCHAUSPIEL

      Auf verschiedenen Routen sind wir mit Förster Poidl Putz unterwegs im Aurachtal. Er teilt mit uns sein Wissen über die Funktionen des Waldes, Pflege, Schutz und vielfältige Nutzung der Bäume, über Jagd und Wild, Vogel- und Naturschutz sowie Tiere, Pflanzen und Kräuter im Naturpark Attersee-Traunsee. Auch gehen wir der Frage nach, wie der Wald in der Blütezeit der Salzgewinnung genutzt wurde und welche aktuellen Veränderungen heute besonderen Einfluss auf den Wald haben. Die Führungen bieten durch die jeweilige Anpassung an aktuelle Forstarbeiten, Jahreszeit und Witterung besonders viel Abwechslung.

      Vom Treffpunkt (Kirchenparkplatz Reindlmühl) aus wird mit Fahrgemeinschaften in das Forstrevier Schwarzenbach eingefahren. Am Waldrand, der ersten Station unseres Streifzuges, gibt es einen Einblick in das Arbeitsfeld Forst. Danach reihen sich, wie auf einer Perlenschnur, Anregendes und Wissenswertes aneinander.

      Dies ändert sich jahreszeitlich bedingt, da der Förster sehr darauf bedacht ist, die Teilnehmer*innen immer in aktuelle Arbeiten (Baumpflanzung und -pflege, Holzernte, Borkenkäferbekämpfung) und Geschehnisse im Wald (Balz- bzw. Brunftzeit, Wildfütterung im Winter, Spurenlesen) einzubinden.

      Inhaltlich dreht es sich um die vier Funktionen des Waldes (Nutz-, Schutz-, Wohlfahrts- und Erholungsfunktion), den Lebenszyklus der Bäume (vom Samen bis zur Ernte bzw. Totholz), Jagd- und Wildtiermanagement, Vogel- und Naturschutz, Produkte und Arbeitsplätze im Wald.

      Mit waldpädagogischen Spielen, Geschichten und dem Beobachten von nicht Erwartetem (Begegnung mit Auerhahn, Siebenschläfern etc., Besuch einer Holzknechtssölde) wird der Streifzug rund und kompakt wie ein Baumstamm. Auf einer abwechslungsreichen Route, die von Termin zu Termin variieren kann, werden auch die wirtschaftliche Bedeutung, die Produkte und Arbeitsplätze im und rund um den Wald besprochen – ganz unter dem Motto „WALD – Wir Alle Leben Davon".

      Info & Anmeldung zum NATURSCHAUSPIEL
      Individuelle Termine für Gruppen ab 7 Personen nach Vereinbarung.

      Im Waldkammergut®
      Der Fährte folgen
      mit dem ebike kurpark naturpark

      Mit dem E-Bike vom Kurpark in den Naturpark

      25. Juni |
      Oberösterreich
      Veranstalter: NATURSCHAUSPIEL

      Bei dieser gemütlichen E-Bike-Tour „erfahren“ wir das sanfte Hügelgebiet der Urlaubsregion Vitalwelt Bad Schallerbach und den benachbarten Naturpark Obst-Hügel-Land. Von Bad Schallerbach radeln wir durch eine schöne, hügelige Landschaft in die Naturparkgemeinden St. Marienkirchen/Polsenz und Scharten. Unterwegs werden wir gemeinsam je nach Jahreszeit Kirschen, Marillen und andere Früchte verkosten, oder einen kleinen Imbiss aus Kräutern der Naturpark-Streuobstwiesen zubereiten. Die gemeinsame Runde endet beim wunderschönen Botanica-Park mit seinem interessanten Heilkräutergarten. Nach Vorbestellung können in Bad Schallerbach E-Bikes der modernsten Generation geliehen werden.     

      Start unserer gemeinsamen E-Bike-Tour ist beim Atrium in Bad Schallerbach, dem Zentrum der Urlaubsregion Vitalwelt Bad Schallerbach. Entlang der Trattnach radeln wir nach Wallern. Von dort führt uns eine sportliche Steigung, die mit dem E-Bike gut bewältigbar ist, auf die Höhen des Obstbaugebietes im Naturpark Obst-Hügel-Land.

      Im Frühjahr werden wir für diese Anstrengung mit großartigen Ausblicken in blühende Obstgärten belohnt. Im Sommer stärken wir uns mit frischen Kirschen, Marillen oder anderen Früchten aus Scharten und den Obstgärten in St. Marienkirchen an der Polsenz. An Ort und Stelle können wir uns nun von den Vorzügen der artenreichen Obstwiesen und ihren ökologischen und landschaftsprägenden Eigenschaften als schützenswertes Element des Naturparkes überzeugen. Gesättigt von den vielen sinnlichen landschaftlichen Eindrücken machen wir uns wieder auf den Weg zurück zum Ausgangspunkt in Bad Schallerbach.

      Durch eine schwefelhaltige Thermalwasserquelle, die vor rund einhundert Jahren bei der Suche nach Erdöl entdeckt wurde, entwickelte sich nach Bekanntwerden der Heilkraft des Schwefelwassers ein florierender Gesundheitstourismus und in Folge ein blühender Kurort. Eindrucksvoll ist auch der Botanica-Park mit seinem alten Baumbestand und dem Heilkräutergarten, der im Jahr 2009 für die OÖ. Landesgartenschau gestaltet wurde.

      Info & Anmeldung zum NATURSCHAUSPIEL
      Individuelle Termine für Gruppen ab 7 Personen nach Vereinbarung.

      Mit dem E-Bike vom Kurpark in den Naturpark
      Der Fährte folgen

      6ute 6ründe Eröffnung

      Image
      Animal Collaborations

      6ute 6ründe Eröffnung

      10. Juli | Ab 18:00
      6ute 6ründe Eröffnung Weiterschnuppern

      Flussexpedition auf der Steyr

      Image
      Mehrere Personen paddeln auf ihren Booten durch die glasklare, grüne Steyr-Schlucht.

      Flussexpedition auf der Steyr

      25. Juni | Ab 10:00
      Flussexpedition auf der Steyr Weiterschnuppern

      Kräuterbrunch im Obstgarten

      Image
      Kräuterbrunch im Obstgarten

      Kräuterbrunch im Obstgarten

      25. Juni | Ab 10:00
      Kräuterbrunch im Obstgarten Weiterschnuppern

      Kräuterbrunch im Obstgarten

      Image
      Kräuterbrunch im Obstgarten

      Kräuterbrunch im Obstgarten

      25. Juni | Ab 10:00
      Kräuterbrunch im Obstgarten Weiterschnuppern

      Bergfrühling in St. Lorenzen

      Image
      Biosphärenpark Nockberge

      Bergfrühling in St. Lorenzen

      25. Juni | Ab 10:00
      Bergfrühling in St. Lorenzen Weiterschnuppern

      Faszinierende Welten - Portraits der Insektenwelt

      Image
      Faszinierende Welten - Portraits der Insektenwelt

      Faszinierende Welten - Portraits der Insektenwelt

      25. Juni | Ab 10:00
      Faszinierende Welten - Portraits der Insektenwelt Weiterschnuppern

      BIO-Tag und Tag der offenen Wildtierstation in Laxenburg

      Image
      Tomatenernte

      BIO-Tag und Tag der offenen Wildtierstation in Laxenburg

      25. Juni | Ab 10:00
      BIO-Tag und Tag der offenen Wildtierstation in Laxenburg Weiterschnuppern

      Stein- und Baugeschichten im Stift Admont

      Image
      Stein- und Baugeschichten im Stift Admont

      Stein- und Baugeschichten im Stift Admont

      25. Juni | Ab 10:30
      Stein- und Baugeschichten im Stift Admont Weiterschnuppern

      Weinverkostung mit Leithaberg Expresstour in die Weinberge

      Image
      Weinverkostung in den Weinbergen

      Weinverkostung mit Leithaberg Expresstour in die Weinberge

      25. Juni | Ab 11:00
      Weinverkostung mit Leithaberg Expresstour in die Weinberge Weiterschnuppern

      Erlebniszentrum Weidendom

      Image
      Erlebniszentrum Weidendom

      Erlebniszentrum Weidendom

      25. Juni | Ab 11:00
      Erlebniszentrum Weidendom Weiterschnuppern

      Im Waldkammergut®

      Image
      no reuse 20 im waldkammergut

      Im Waldkammergut®

      25. Juni | Ab 13:00
      Im Waldkammergut® Weiterschnuppern

      Mit dem E-Bike vom Kurpark in den Naturpark

      Image
      mit dem ebike kurpark naturpark

      Mit dem E-Bike vom Kurpark in den Naturpark

      25. Juni | Ab 13:30
      Mit dem E-Bike vom Kurpark in den Naturpark Weiterschnuppern