Image
Klaus Schrefler Biologe Team
Image

Klaus Schrefler

Position:

Biologe

Organisation:

Ingenieurbüro für Biologie

Wer bin ich?

Ich bin in einem kleinen Dorf im Innviertel aufgewaschen. Schon damals war ich am liebsten in der Natur. Meine Jugend verbrachte ich in Linz, zum Studium kam ich nach Graz, wo ich an der TU Graz Technische Chemie und an der Karl-Franzens-Universität Graz Biologie studierte. Seit jeher verbrachte ich meine Zeit am liebsten in der Natur, besonders gerne in Bergen, sei es im Rahmen der Biologie oder zum Klettern. So kam es auch, dass ich mit den Ersterhebungen einiger Natura 2000-Gebiete betraut wurde, darunter dem Toten Gebirge, einem faszinierenden Gebirgsstock, der mich nachhaltig geprägt hat. Schließlich widmete ich mich in einem Forschungsprojekt mit Joanneum Research der alpinen Region und arbeitete mit GIS- und Fernerkundungsmethoden an der Erfassung von Naturräumen. Diese Arbeit wurde zum Inhalt meiner Diplomarbeit und Dissertation.
Seither bin ich auch Lehrbeauftragter an der Karl-Franzens-Universität Graz in den Bereichen Fernerkundung GIS, Ökophysiologie, Stadtökologie u.a. Den überwiegenden Großteil meiner Arbeitszeit bindet meine Tätigkeit in meinem Ingenieurbüro für Biologie: Naturschutz in der Landwirtschaft, Naturschutzfachliche Gutachten, Biotop- und Vegetationskartierungen, Natura 2000-Istzustandserhebungen, Erwachsenenbildung, Permakultur, Naturschutzfachliches Consulting für Projekte in der Ukraine, Russland, Kasachstan. 
Meine künstlerische Tätigkeit umfasst Fotografie, Skulptur & Film und wurde durch den Erhalt von Preisen und Auszeichnungen gewürdigt.

Warum setze ich mich für Blühendes Österreich ein?

Gerade der Bereich der Landwirtschaft, der so eng mit der Ernährung zusammenhängt, weist die ganze Bandbreite von radikaler Naturzerstörung bis hin zur Entwicklung wertvoller Lebensräume auf. In welche Richtung es in Zukunft geht, hängt eng mit der Bereitschaft von LandwirtInnen einerseits aber auch von KonsumentInnen und den Konzernen zusammen ihrer Verantwortung gerecht zu werden. Blühendes Österreich arbeitet an dieser Schnittfläche der Sensibilisierung.

Was hab ich für Blühendes Österreich umgesetzt, worauf bin ich stolz?

Als jemand, der seit der Anfangsphase mit dabei ist und wesentlich an der Konzeption mitwirken durfte, freue ich mich sehr, dass das Projekt so erfolgreich wurde. 2014 wurde mit der ARGE Schrefler – Komposch der Grundstein für die Tätigkeiten für Blühendes Österreich gelegt. Für und mit REWE-International und BirdLife Österreich arbeiten wir seither am Langzeit-Naturschutzprojekt „Flora“. Arbeitsfelder sind Betriebsbesuche und -gespräche inklusive botanischer Kartierungen, die Vertragserstellung für BÖ-Betriebe sowie die laufende Betreuung der Partnerbetriebe und die fachliche Betreuung von Brennnessel-Projekten.
Ich bin mir absolut bewusst, dass all das erst ein kleiner Tropfen auf einen viel zu heißen Stein ist und von allen Seiten noch viel getan werden muss. 

Was ist mein Lieblingstier? Welches heimische Tier wäre ich?

Die Gottesanbeterin.