Brennnessel Jury: Tanja Dietrich-Hübner im Blitzinterview

Mehr Lesen

Naturschutz is ka gmahde Wies’n! Deswegen hat Blühendes Österreich einen neuen Naturschutzpreis – Die Brennnessel 2017  ins Leben gerufen und vergibt 100.000 Euro für die besten Nachhaltigkeits- und Umweltschutzprojekte Österreichs. Tanja Dietrich-Hübner, Leiterin der Stabstelle Nachhaltigkeit der REWE International AG und Vorstandsvorsitzende von Blühendes Österreich, sitzt in der Brennnessel Jury. Warum sie sich für die Natur einsetzt und lieber in den Zug als in das Flugzeug steigt, erfährst du in unserem Interview. 

Was ist Ihrer Meinung nach das schönste Platzerl Österreichs?

Das ändert sich immer wieder. Aber Lainzer Tiergarten, Wiener Blick passt jedenfalls.

 

Wenn Sie zurück an Ihre Kindheit denken, was war Ihr Lieblingsspiel im Wald, am Bach, im Garten oder einem ähnlichen Ort in der Natur?

Am Bach haben meine Brüder und ich den Biber Konkurrenz gemacht, indem wir immer wieder erstaunliche Staudämme gebaut haben.

 

Wie kann jede/r im Alltag einen einfachen Beitrag leisten, um die Natur zu schützen? 

Es gibt viele kleine Dinge, die man tun kann und die in der Summe einen Effekt haben. Wie zum Beispiel sich ein wenig mit der Herstellung von Lebensmitteln zu beschäftigen, woher sie kommen und wie sie produziert werden. Dann kauft man viel bewusster ein. Für Städtereisen mit einer Reisezeit bis zu 5 Stunden statt mit Flugzeug mit der Bahn zu reisen wie nach Budapest, Prag, München, u.a.

 

Warum ist es wichtig, jetzt neue Zeichen und Aktionen für die Nachhaltigkeit zu setzen?

Es ist rasch etwas umgeackert oder Bäume gefällt, aber es dauert Jahre und Jahrzehnte bis die Blumenwiese Heimat für viele Arten wird und ein Baum gewachsen ist. In den urbanen Gebieten brauchen wir mehr Grünflächen und Bäume zur Erholung für den Menschen und als Habitat für Tiere. Wir müssen auch der Zersiedelung etwas entgegensetzen, der Boden wird weiter versiegelt und Mais- und Rapsfelder dringen in bisher unberührtere Gebiete vor.

 

Was zeichnet die Brennnessel als neuer Naturschutzpreis Ihrer Meinung nach besonders aus?

Naturschutz geht uns alle an. Und die Brennnessel soll Menschen motivieren, in ihrer Gemeinde bzw. ihrer Umgebung eine Naturschutz-Maßnahme umzusetzen. Etwas was sie vielleicht schon ganz lange machen wollten, aber nicht genug Know How oder kein Geld dafür haben. Für die Siegerprojekte gibt es nicht nur Geld sondern auch fachliche Unterstützung. Und die Einreichung ist eigentlich sehr unkompliziert.

(c) Günther Linshalm

Die Natur liegt auch dir am Herzen? Mit unserem Newsletter informieren wir dich schnell und direkt über aktuelle Naturthemen.

X