Ist dein Obstgarten der Schönste?

Ehemalige Skirennläuferin und stolze Streuobstwiesenbesitzerin Michaela Dorfmeister

Michaela Dorfmeister, ehemalige Skirennläuferin und stolze Streuobstwiesenbesitzerin, freut sich Teil der Jury zu sein und auf deine Einreichung!

Gute Luise, Kronprinz Rudolf oder Maschanzker? Wir suchen die Vielfalt. Wir suchen die Obstschätze. Wir suchen die schönsten Obstgärten & Streuobstwiesen 2018 – jetzt bis 8. Juli 2018 einreichen! 

2.000 Obstsorten und 5.000 Tier- und Pflanzenarten, wie Zwergohreule und Steinkauz. Das gibt’s in unseren Streuobstwiesen ins unserem schönen Land! Österreichs Landschaften und seine Artenvielfalt sind maßgeblich von seinen Streuobstwiesen, ihren Hochstammbäumen und Sortenvielfalt, der traditionellen Bewirtschaftung und von der Liebe und Zuwendung unserer BäuerInnen sowie GärtnerInnen geprägt. Diese Vielfalt holen wir gemeinsam mit Euch und der ARGE Streuobst vor den Vorhang! Bist auch du stolze/r Besitzer/in einer Streuobstwiese, dann füll‘ das Formular aus und mit etwas Glück zählt deine Wiese zu den schönsten. Nebenbei gibt`s auch noch Preise im Wert von € 5.000 zu gewinnen!

Streuobstwiese?

Der Streuobstbau umfasst nach dem in Österreich verbreiteten Verständnis den landschaftsprägenden extensiven Obstbau mit Hochstammkultur: Streuobstwiesen, Obstbäume in Weingärten, Obstbäume auf Ackerflächen, markante Einzelbäume und Grenzbäume, Obstbäume am Straßenrand, Obstalleen. In allen Fällen handelt es sich um großkronige Obstbäume, die extensiv gepflegt werden (d.h. ohne Einsatz von chemisch-synthetischen Pflanzenschutzmitteln und ohne Kunstdünger) und die das Landschaftsbild prägen.

Was suchen wir?

Es gibt zwei Kategorien. Wir suchen die schönsten, artenreichsten, buntesten Streuobstwiesen mit mehr als fünf Bäumen, aber auch die kleinen feinen Hausgärten mit zwei bis fünf Bäumen.

Wer kann einreichen?

Alle, die eine Streuobstwiese oder einen Hausgarten bewirtschaften oder im Eigentum haben.

Gibt’s auch Preise?

Die schönsten drei Streuobstwiesen und Hausgärten aus allen Bundesländern, sowie zwei Bundessieger werden prämiert. Die erstgereihten 100 Einreichungen bekommen 100 regionaltypische Obstbäume geschenkt. Der Bundessieger aus der Kategorie Streuobstwiese bekommt eine taufrische und neue Erntewundermaschine Obstraupe, der Hausgartengewinner eine Haus-/Hydropresse. Alle 54 Preisträger bekommen eine Plakette als Auszeichnung.

Wer wählt aus?

Eine unabhängige Jury bestehend aus Michaela Dorfmeister, ehemals Skirennläuferin und stolze Besitzerin einer Streuobstwiese im Mostviertel, Robert Nagele, Vorstandssprecher Billa AG und glühender Streuobstfan, sowie Katharina Varadi-Dianat, Obfrau ARGE Streuobst Österreich und Ronald Würflinger, Geschäftsführer von Blühendes Österreich wählen nach objektiven Kriterien aus.

Worauf wartest du noch? Reiche jetzt deinen Obstgarten oder deine Streuobstwiese hier ein!


Mehr Informationen rund um das Thema Obstgarten&Streuobstwiese:

Presseinformation ARGE Streuobst und Blühendes Österreich suchen die schönsten Streuobstwiesen
SOS Streuobstwiese – 6 Gründe weshalb wir sie retten müssen
Obstbaumschnitt Streuobstwiese – So kommen Gärtner und Frucht auf einen grünen Zweig
Die Zwergohreule, der kleine Teufel im Obstbaum
Diese Obstraupe macht alle satt
Der wilde Imker – Interview mit dem Wildbienenzüchter Peter Fuchs
10 Käfer, die du kennen solltest


Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet.

Mehr Erfahren