Zu den Naturerfolgen

Das Moor ist eine vielfältige, beeindruckende Landschaft, die mit immer neuen Entdeckungen fasziniert!


Manchmal muss man schon ganz genau schauen und sich dem feuchten Boden nähern, um wahre Schätze zu erkennen:
Eine der seltenen Bewohner ist zum Beispiel der langblättrige Sonnentau, der in großen Beständen hier vorkommt und hier nicht mehr wachsen würde, wenn die Flächen durch Gehölze beschattet würden. 
Wir haben daher aus Projektmitteln verschiedene Geräte angekauft (Motorsäge, Motorsense, Astscheren, Rechen und Heugabeln) und mit Hilfe von Freiwilligen tüchtig geschwendet um den Standort zu erhalten.

 

Unsere Vision

Es soll sich möglichst wenig geändert haben, aber die Menschen sollen das Vorhandene mehr schätzen.

Konkrete Ziele im Projekt

Freude an der Natur fördern, dem Kleinen und Unscheinbaren Raum geben, gemeinsam daran freuen.

Motivation für das Projekt

Seltene Pflanzen und bedrohte Lebensräume werden zu wenig wahrgenommen, ihre Erhaltung nicht als gesellschaftliche Aufgabe angesehen. Diese Aufgabe muss oft von ehrenamtlichen Aktivisten erledigt werden: Aufmerksamkeit erregen, Betroffenheit erzeugen, Verantwortungsbewusstsein steigern.

Wen unterstützt Blühendes Österreich?

Den ehrenamtlichen Verein Schieflinger RAUM, Ramsar Arbeitsgruppe Unser Moor, der sich zum Ziel gesetzt hat, das Ramsar Moor zu bewirtschaften, zu erhalten und einer breiteren Öffentlichkeit bekannt zu machen.

Welche Herausforderungen werden gelöst?

Bewirtschaftung von Ungunstlagen,  nicht mit Maschinen befahrbar und daher oft in Handarbeit. Durch Ankauf von Geräten und Zukauf von professioneller Hilfe kann die Arbeit erleichtert werden.

Was ist das Besondere am Projekt?

Eine kleine, unscheinbare Pflanze, die von so vielen übersehen wird und ein unglaubliches Durchsetzungsvermögen an ungünstigen Standorten hat, ist unser Leitbild. Wie sie und für sie kämpfen wir um das Überleben des Moores.

Welche wertvollen Lebensräume, Tiere und Pflanzen werden erhalten?

Eine Moorlandschaft. Amphibien, Reptilien, Insekten, diverse Orchideen, Lilien, Enziane, Schachtelhalme..

Geografie der Projektregion

Das Keutschacher Seental beherbergt diese eiszeitliche Moorlandschaft. Sie wurde mit dem Ramsar Prädikat ausgezeichnet.

Klimatische Besonderheiten der Projektregion

Flachmoore, feuchtigkeitsliebende Wälder, Wiesen und Seen charakterisieren die vom Drau-Gletscher und seinem Schmelzwasser geprägte Landschaft des Keutschacher Seentales.

Wie kannst du unseren Partner und das Projekt unterstützen?

Mitarbeit bei uns und anderen Naturschutzvereinen. Wir brauchen jede helfende Hand.

Zu den Naturerfolgen
Unterstützter Partner:
Verein Schieflinger RAUM - Ramsar Arbeitsgruppe Unser Moor
Weitere Projektpartner:
Naturwissenschaftlicher Verein, Naturschutzbund, Arge NATURSCHUTZ
Projekttitel:
Schau, ein Sonnentau!
Region:
Kärnten, Ramsargebiet Vier Seen Tal
Größe der verbesserten Fläche:
ca. 1,5 Hektar
Geschützter Biotoptyp:
Moor
Geschütze Tierarten:
Libellen, Gelbbauchunken, Ringelnattern
Geschütze Pflanzenarten:
div. Orchideen, Langblättriger Sonnentau
Projektdauer:
2018-2020
Finanzierung von Blühendes Österreich:
7.000 €
Gesamtsumme Projekt:
7.000 €

Verwandte Naturerlebnisse

Buch dir deinen Guide - Privat-Tour

Buch dir deinen Guide - Privat-Tour

13. Apr. |
Steiermark
Veranstalter: Nationalpark Gesäuse GmbH

Buch dir deinen Guide - Privat-Tour mit einem/-r Nationalpark Ranger:in

Unsere Ranger:innen stimmen ihre Führung individuell auf Ihre Wünsche, Vorstellungen und Interessen ab.

Wieso sieht der Wald hier so wild aus? Und was genau macht diesen kleinen blauen Käfer besonders? Unsere Ranger:innen gehen bei einer exklusiven Führung auf Ihre Fragen ein und vermitteln dabei das Herzensanliegen unseres Nationalparks: die Werte der Wildnis.


Wenden Sie sich an das Informationsbüro in Admont und wir vermitteln Ihnen gerne eine:n erfahrene:n und bestens geeignete:n Nationalpark Ranger:in. Anfragen unter der Tel: +43(0)3613/21160-20;
info@nationalpark-gesaeuse.at, oder Sie nutzen die direkte Buchung: einfach Datum auswählen, Halb- oder Ganztag und los geht´s. Alles andere übernehmen wir für Sie.
Die Buchungsabwicklung und Bezahlung erfolgt über das Infobüro des Nationalparks Gesäuse in Admont.

Gesäuse Partner der Kategorie „Outdoor Anbieter" bieten ebenfalls eigene Programme und individuelle Touren an (Rafting, Schitouren, Klettertouren, Wandern... ): sich einmal mit Freund:innen auf schwierigere Wanderwege ins Hochgebirge wagen, die Kletterkünste testen oder im Winter eine Schitour ohne Sorge um Orientierung und Sicherheit machen...

Buslinie G912

Österreiche Bundesbahn: www.oebb.at
BusBahnBim-Auskunft: www.busbahnbim.at

Buslinie G912

Reisen Sie zu unseren Veranstaltungen, wenn möglich, mit öffentlichen Verkehrsmitteln an oder benützen Sie im Sommerhalbjahr das Gesäuse Sammeltaxi (+43 3613 21000 99). Die Parkplätze im Nationalpark Gesäuse sind kostenpflichtig (Tagesticket € 6,00). Nähere Informationen zu den Parkplätzen finden Sie hier. Allgemeine Informationen zur Anreise in den Nationalpark Gesäuse finden Sie hier.

€ 195,00 für eine Halbtagestour
€ 290,00 für eine Ganztagestour

Gerne beraten wir Sie individuell und erstellen ein passendes Angebot für Sie!

Geführte Touren sind ganzjährig möglich.

Sie bezahlen bequem per Kreditkarte, Direktüberweisung.

Wenn Sie die Tour gerne nach Rechnungserhalten überweisen möchten, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.

Gibt es Beispiele für derartige Touren?

Ja, Sie können sich gerne hier einen Überblick über unsere Standard-Touren verschaffen. Sie können sich aber auch gerne einfach thematische Schwerpunkte, Routen oder Aktivitäten wünschen und wir organisieren eine:n genau für Ihre Bedürfnisse passende:n Ranger:in.

 

Ich möchte auch gerne eine:n Bergwanderführer:in oder eine:n Bergführer:in buchen?

Bei schwierigen Wanderungen in alpine Gipfelregionen, Klettertouren oder Schitouren sollten Sie sich von Bergführer:innen oder Bergwanderführer:innen begleiten lassen. Eine Auflistung finden Sie hier.

Treffpunkt und Zeitpunkt wird gemeinsam mit dem Guide bei Buchung vereinbart

Interessen und Intensität der Halb- oder Ganztagestour werden individuell angepasst.

Buch dir deinen Guide - Privat-Tour
Der Fährte folgen
Mit dem Nationalpark Ranger die Waldwildnis im Nationalpark Kalkalpen entdecken

Book a Ranger

14. Apr. |
Oberösterreich
Veranstalter: Nationalpark Kalkalpen

Mit unseren Nationalpark Rangerinnen und Rangern erlebst du den Nationalpark Kalkalpen von seinen schönsten Seiten: Wildtiere beobachten, besondere Pflanzen kennenlernen, die Waldwildnis entdecken oder das Weltnaturerbe "Alte Buchenwälder" erkunden.

Meinen ganz persönlichen Ranger buchen

Du wählst dein Thema und den Termin - alles andere organisiert unser Besucherservice für dich!
Folgende Themen stehen zur Wahl:

Preise für individuelle Ranger Tour:

Halbtagestour bis 4 Stunden, Euro 195,-
Ganztagestour, Euro 290,-

Info & Buchung:

Besucherzentrum Ennstal
+ 43 7254/8414, info-ennstal@kalkalpen.at

Infostelle Windischgarsten
+ 43 7562/5266-17, info-wdg@kalkalpen.at

Villa Sonnwend National Park Lodge
+ 43 7562/20592, villa-sonnwend@kalkalpen.at

Zum Treffpunkt:

Das Nationalpark Besucherzentrum Ennstal liegt direkt an der Eisenbundesstraße zwischen den Orten 4462 Reichraming und 4463 Großraming.

  • Nationalpark Infostelle und Tourismusbüro Steyr und die Nationalpark Region
  • Ausstellung Wunderwelt Waldwildnis
  • Nationalpark Shop
  • Kostenlose Parkplätze vor dem Besucherzentrum
Book a Ranger
Der Fährte folgen