Projekte Biodiversität & nachhaltige Landwirtschaft

Das Moor ist eine vielfältige, beeindruckende Landschaft, die mit immer neuen Entdeckungen fasziniert!


Manchmal muss man schon ganz genau schauen und sich dem feuchten Boden nähern, um wahre Schätze zu erkennen:
Eine der seltenen Bewohner ist zum Beispiel der langblättrige Sonnentau, der in großen Beständen hier vorkommt und hier nicht mehr wachsen würde, wenn die Flächen durch Gehölze beschattet würden. 
Wir haben daher aus Projektmitteln verschiedene Geräte angekauft (Motorsäge, Motorsense, Astscheren, Rechen und Heugabeln) und mit Hilfe von Freiwilligen tüchtig geschwendet um den Standort zu erhalten.

 

Unsere Vision

Es soll sich möglichst wenig geändert haben, aber die Menschen sollen das Vorhandene mehr schätzen.

Konkrete Ziele im Projekt

Freude an der Natur fördern, dem Kleinen und Unscheinbaren Raum geben, gemeinsam daran freuen.

Motivation für das Projekt

Seltene Pflanzen und bedrohte Lebensräume werden zu wenig wahrgenommen, ihre Erhaltung nicht als gesellschaftliche Aufgabe angesehen. Diese Aufgabe muss oft von ehrenamtlichen Aktivisten erledigt werden: Aufmerksamkeit erregen, Betroffenheit erzeugen, Verantwortungsbewusstsein steigern.

Wen unterstützt Blühendes Österreich?

Den ehrenamtlichen Verein Schieflinger RAUM, Ramsar Arbeitsgruppe Unser Moor, der sich zum Ziel gesetzt hat, das Ramsar Moor zu bewirtschaften, zu erhalten und einer breiteren Öffentlichkeit bekannt zu machen.

Welche Herausforderungen werden gelöst

Bewirtschaftung von Ungunstlagen,  nicht mit Maschinen befahrbar und daher oft in Handarbeit. Durch Ankauf von Geräten und Zukauf von professioneller Hilfe kann die Arbeit erleichtert werden.

Was ist das Besondere am Projekt

Eine kleine, unscheinbare Pflanze, die von so vielen übersehen wird und ein unglaubliches Durchsetzungsvermögen an ungünstigen Standorten hat, ist unser Leitbild. Wie sie und für sie kämpfen wir um das Überleben des Moores.

Welche wertvollen Lebensräume, Tiere und Pflanzen werden erhalten?

Eine Moorlandschaft. Amphibien, Reptilien, Insekten, diverse Orchideen, Lilien, Enziane, Schachtelhalme..

Geografie der Projektregion

Das Keutschacher Seental beherbergt diese eiszeitliche Moorlandschaft. Sie wurde mit dem Ramsar Prädikat ausgezeichnet.

Klimatische Besonderheiten der Projektregion

Flachmoore, feuchtigkeitsliebende Wälder, Wiesen und Seen charakterisieren die vom Drau-Gletscher und seinem Schmelzwasser geprägte Landschaft des Keutschacher Seentales.

Wie kannst du unseren  Partner und das Projekt unterstützen?

Mitarbeit bei uns und anderen Naturschutzvereinen. Wir brauchen jede helfende Hand.

Unterstützter Partner:
Verein Schieflinger RAUM - Ramsar Arbeitsgruppe Unser Moor
Weitere Projektpartner:
Naturwissenschaftlicher Verein, Naturschutzbund, Arge NATURSCHUTZ
Projekttitel:
Schau, ein Sonnentau!
Region:
Kärnten, Ramsargebiet Vier Seen Tal
Größe der verbesserten Fläche:
ca. 1,5 Hektar
Geschützter Biotoptyp:
Moor
Geschütze Tierarten:
Libellen, Gelbbauchunken, Ringelnattern
Geschütze Pflanzenarten:
div. Orchideen, Langblättriger Sonnentau
Projektdauer:
2018-2020
Finanzierung von Blühendes Österreich:
7.000 €
Gesamtsumme Projekt:
7.000 €

Verwandte Naturerlebnisse

13 WanderungAbsamMax

Geführte Wanderung Absam: Die Jagd zur Zeit Maximilian I. - Weidmanns Heil!

13. Dez. Ab 08:00 |
Tirol
Icon Pin_brown

Absam 6067
Österreich

Absam, 6067

Veranstalter: Tourismusverband Region Hall-Wattens

Besonders an dieser Wanderung ist die atemberaubendeBergkulisse des größten Naturparks Österreichs, des Karwendelgebirges. Erfahren Sie viel Wissenswertes zu Flora
und Fauna im Allgemeinen und der Jagd im späten Mittelalter
bzw. der Neuzeit im Speziellen. Das Kaiser-Max-Gedenkjahr steht
ganz im Zeichen Maximilian I. und seiner Bedeutung für Jagd und
Fischerei. Mit etwas Glück lassen sich auf dem wildromantischen Steig Gämsen, Steinböcke und Steinadler beobachten. Ein unvergessliches Erlebnis, Natur pur! Für Gäste kostenlos!
Dauer: ca. 5 Stunden
Treffpunkt: Parkplatz Halltal, Absam
Normaltarif: EUR 10,– pro Person
Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen
Anmeldung: bis Donnerstag 18.00 Uhr im Tourismusbüro Hall
Bergschuhe, wetterfeste Kleidung und Proviant (Getränke!)
unbedingt erforderlich!

Geführte Wanderung Absam: Die Jagd zur Zeit Maximilian I. - Weidmanns Heil! Der Fährte folgen
Titelbild Fallback

Entdeckungen im Bergwald

13. Dez. Ab 09:00 |
Kärnten
Icon Pin_brown

St. Oswald-Angerbichlweg 283/5
Bad Kleinkirchheim 9546
Österreich

Bad Kleinkirchheim, 9546

Veranstalter: Biosphärenpark Nockberge

Das Ökosystem Wald birgt viele Geheimnisse. Wildtiere sind manchmal schwer zu beobachten. Bei unseren Entdeckungen im Wald werden wir Fraßspuren an Zapfen und Rinden finden und daraus auf die Lebensweise der Tiere schließen. Gemeinsam stellen wir am Ende der Tour ein Zirbenduftsäckchen her, welches jeder mit nach Hause nehmen kann.

Entdeckungen im Bergwald Der Fährte folgen
NuP Leiser Berge Wolfsbande

Wolfsbande

14. Dez. Ab 09:00 |
Niederösterreich
Icon Pin_brown

Dörfles
Ernstbrunn 2115
Österreich

Ernstbrunn, 2115

Veranstalter: Naturpark Leiser Berge

Gemeinsam verbringen wir einmal im Monat einige Stunden im Wald, wärmen uns am Lagerfeuer, lauschen Geschichten und erleben den Wald spielerisch und mit allen Sinnen. Die Erweiterung unserer Wahrnehmung und Aufmerksamkeit lässt uns viele Dinge um uns herum erkennen. Ihr wollt einmal in freier Wildbahn ein Reh beobachten und euch an dieses anschleichen können? Lernen, ohne Feuerzeug und Streichhölzer ein Feuer zu entzünden? Jede Menge Abenteuer erleben und das ganz nah beim Wildpark von Ernstbrunn, wo wir die Wölfe heulen hören? 20,00 pro Kind pro Termin 90,00 pro Semester

Wolfsbande Der Fährte folgen