Zu den Naturerfolgen

Der Verein zum Schutz und Erhalt der Narzissenwiesen hat es sich gemeinsam mit dem Narzissenfestverein zum Ziel gesetzt, die für das Ausseerland so typischen und prägenden Narzissenwiesen für die Zukunft zu sichern und zu erhalten.

Verschiedene Maßnahmen  wie Pflegeinsätze oder die Extensivierung gefährdeter Narzissenwiesen werden gemeinsam mit den Landwirten umgesetzt und das Bewusstsein in der Bevölkerung und bei den Besuchern der Region und des Narzissenfestes für diesen besonderen „Schatz“ in der Kulturlandschaft geweckt. Dazu wird eine Ausstellung zum Thema Narzissenwiesen gestaltet und es wird jährlich eine Auszeichnung für Landwirte, die Narzissenwiesen bewirtschaften, geben.

Ohne eine angepasste landwirtschaftliche Nutzung werden die Narzissenwiesen und andere artenreiche Wiesen rasch aus dem Landschaftsbild verschwinden.

Unsere Vision

Ein großer Teil der artenreichen Wiesen – insbesondere die Narzissenwiesen – im Ausseerland wird über das Projekt durch Vertragsnaturschutz, lebensraumgerechte Bewirtschaftung und Pflegemaßnahmen gesichert. Landwirte und die Bevölkerung setzen sich vermehrt für den Erhalt dieser Wiesen ein.

So wollen wir die durch landwirtschaftliche Intensivierung oder zu geringe Nutzung gefährdete Narzissenwiesen retten.

Konkrete Ziele im Projekt

Durch Bewusstseinarbeit und Zusammenarbeit mit Touristikern, BewohnerInnen, LandwirtInnen und den Veranstaltern des Narzissenfestes wird das Bewusstsein gestärkt, dass ohne gemeinsame Anstrengungen die Narzissenwiesen rasch verschwinden können.

Motivation für das Projekt

Rund 100 Narzissenwiesen wurden im Rahmen eines LEADER-Projekts erhoben und gleichzeitig dokumentiert, wie der Zustand dieser artenreichen Wiesen ist. Dabei musste leider festgestellt werden, dass einige dieser Wiesen zu verschwinden drohen. Gleichzeitig regte sich in der Bevölkerung und beim Veranstalter des Narzissenfestes die Bereitschaft aktiv was dagegen zu tun.

Wen unterstütz Blühendes Österreich?

Vom Verein zum Schutz und Erhalt der Narzissenwiesen werden daher Schwendeinsätze organisiert, Landwirte in Sachen Vertragsnaturschutz informiert und unterstützt und über Öffentlichkeitsarbeit das Bewusstsein für naturschutzfachlich wertvollen Wiesen geweckt und gestärkt.

Welche Herausforderungen werden gelöst?

Landwirtschaftliche, naturschutzfachliche und touristische Interessen an Wiesen sind oft nur schwer vereinbar. Dem soll entgegen gewirkt werden.

Ohne die richtige landwirtschaftliche Nutzung - keine Narzissen; ohne Narzissen - kein Narzissenfest.

Mit dem Fehlen des Narzissenfestes würde ein wichtiger Fixpunkt für den Tourismus in der Region verloren gehen, und durch den fehlenden Tourismus würde auch den Landwirten der Markt für ihre Produkte verloren gehen.

Das Ausseerland beherbergt noch zahlreiche naturschutzfachliche Highlights und auch eine kleinstrukturierte Landwirtschaft. Dies ist die Basis für eine wichtige Einnahmequelle für die Region. Die noch erhaltenen artenreichen Narzissenwiesen werden geschützt und erhalten.

Was ist das Besondere am Projekt?

Landwirte, Naturschützer und Touristiker arbeiten gemeinsam daran, die Interessen der einzelnen Gruppen zu vereinen. Ein großes Ziel ist es, den Stolz auf die Narzissenwiesen und das Bewusstsein für die Besonderheit dieses Lebensraums in der Bevölkerung zu verankern.

Welche wertvollen Lebensräume, Tiere und Pflanzen werden erhalten?

Narzissenwiesen sind artenreiche Wiesen und beherbergen in der Regel eine Vielzahl verschiedener typischer Fettwiesen-Arten sowie auch geschützte und/oder gefährdete Arten. Als charakteristischste Art wird hier die Stern-Narzisse (Narcissus radiiflorus) hervorgehoben. Weiters sind artenreiche Wiesen ein wichtiger Lebensraum verschiedener Tierarten. Neben der hohen naturschutzfachlichen Bedeutung besitzen die Narzissenswiesen auch eine touristische Bedeutung: die Narzisse ist ein wichtiges Identifikationsmerkmal der Region.

Klimatische Besonderheiten der Projektregion

Im Ausseerland-Salzkammergut findet man noch gut erhaltene und ausgedehnte Narzissenwiesen mit Massenbeständen der Stern-Narzisse. Das schneereiche, subozeanische kühl-feuchte Klima bietet ihr ideale Wuchsbedingungen. Die Stern-Narzisse hat hier einen Verbreitungsschwerpunkt. Dazu gibt es hier noch vorwiegende traditionelle landwirtschaftliche Nutzung, eine Grundvoraussetzung für das Vorkommen der Stern-Narzisse.

Wie kannst du unseren Partner und das Projekt unterstützen?

Bei Schwendaktionen und anderen Pflegeterminen freuen wir uns immer über helfende Hände!

Zu den Naturerfolgen
Unterstützter Partner:
Verein zum Schutz und Erhalt der Narzissenwiesen
Weitere Projektpartner:
ARGE Naturschutz Ausseerland und Ennstal, Schutzgebietsbetreuung (fachliche Unterstützung), Narzissenfestverein, ÖBF (Grundbesitzer), Landwirte, Gemeinden (Bad Aussee, Altaussee, Grundlsee, Bad Mitterndorf)
Projekttitel:
Narzissenwiesen im Ausseerland schützen und erhalten
Region:
Ausseerland, Salzkammergut
Größe der verbesserten Fläche:
rund 15 Hektar gesicherte, artenreiche Narzissenwiesen (Stand 2019)
In 5 Jahren sollen noch weitere ca. 5 Hektar in Vertragsnaturschutz genommen werden
Geschützter Biotoptyp:
extensiv bewirtschaftete, artenreicher Wiesen
Geschützte Tierarten:
Baumweißling, Goldener Scheckenfalter
Geschützte Pflanzenarten:
Sternnarzisse, Geflecktes Knabenkraut, Trollblume, Mehlprimel
Projektdauer:
2018-2020
Finanzierung von Blühendes Österreich:
17.200 €

Verwandte Naturerlebnisse

Ein Wolf blickt wachsam und horcht mit gespitzten Ohren nach Geräuschen.

Rückkehr der Wildnis

13. Apr. |
Oberösterreich
Veranstalter: NATURSCHAUSPIEL
Rückkehr der Wildnis
Der Fährte folgen
Buch dir deinen Guide - Privat-Tour

Buch dir deinen Guide - Privat-Tour

13. Apr. |
Steiermark
Veranstalter: Nationalpark Gesäuse GmbH

Buch dir deinen Guide - Privat-Tour mit einem/-r Nationalpark Ranger:in

Unsere Ranger:innen stimmen ihre Führung individuell auf Ihre Wünsche, Vorstellungen und Interessen ab.

Wieso sieht der Wald hier so wild aus? Und was genau macht diesen kleinen blauen Käfer besonders? Unsere Ranger:innen gehen bei einer exklusiven Führung auf Ihre Fragen ein und vermitteln dabei das Herzensanliegen unseres Nationalparks: die Werte der Wildnis.


Wenden Sie sich an das Informationsbüro in Admont und wir vermitteln Ihnen gerne eine:n erfahrene:n und bestens geeignete:n Nationalpark Ranger:in. Anfragen unter der Tel: +43(0)3613/21160-20;
info@nationalpark-gesaeuse.at, oder Sie nutzen die direkte Buchung: einfach Datum auswählen, Halb- oder Ganztag und los geht´s. Alles andere übernehmen wir für Sie.
Die Buchungsabwicklung und Bezahlung erfolgt über das Infobüro des Nationalparks Gesäuse in Admont.

Gesäuse Partner der Kategorie „Outdoor Anbieter" bieten ebenfalls eigene Programme und individuelle Touren an (Rafting, Schitouren, Klettertouren, Wandern... ): sich einmal mit Freund:innen auf schwierigere Wanderwege ins Hochgebirge wagen, die Kletterkünste testen oder im Winter eine Schitour ohne Sorge um Orientierung und Sicherheit machen...

Buslinie G912

Österreiche Bundesbahn: www.oebb.at
BusBahnBim-Auskunft: www.busbahnbim.at

Buslinie G912

Reisen Sie zu unseren Veranstaltungen, wenn möglich, mit öffentlichen Verkehrsmitteln an oder benützen Sie im Sommerhalbjahr das Gesäuse Sammeltaxi (+43 3613 21000 99). Die Parkplätze im Nationalpark Gesäuse sind kostenpflichtig (Tagesticket € 6,00). Nähere Informationen zu den Parkplätzen finden Sie hier. Allgemeine Informationen zur Anreise in den Nationalpark Gesäuse finden Sie hier.

€ 195,00 für eine Halbtagestour
€ 290,00 für eine Ganztagestour

Gerne beraten wir Sie individuell und erstellen ein passendes Angebot für Sie!

Geführte Touren sind ganzjährig möglich.

Sie bezahlen bequem per Kreditkarte, Direktüberweisung.

Wenn Sie die Tour gerne nach Rechnungserhalten überweisen möchten, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.

Gibt es Beispiele für derartige Touren?

Ja, Sie können sich gerne hier einen Überblick über unsere Standard-Touren verschaffen. Sie können sich aber auch gerne einfach thematische Schwerpunkte, Routen oder Aktivitäten wünschen und wir organisieren eine:n genau für Ihre Bedürfnisse passende:n Ranger:in.

 

Ich möchte auch gerne eine:n Bergwanderführer:in oder eine:n Bergführer:in buchen?

Bei schwierigen Wanderungen in alpine Gipfelregionen, Klettertouren oder Schitouren sollten Sie sich von Bergführer:innen oder Bergwanderführer:innen begleiten lassen. Eine Auflistung finden Sie hier.

Treffpunkt und Zeitpunkt wird gemeinsam mit dem Guide bei Buchung vereinbart

Interessen und Intensität der Halb- oder Ganztagestour werden individuell angepasst.

Buch dir deinen Guide - Privat-Tour
Der Fährte folgen