Projekte Naturbildung & Engagement

Im Unterrichtsmaterial zum Projekt „ÜBER LEBEN“ bieten wir fach- und Jahrgangsübergreifend zahlreiche Möglichkeiten für Lehrkräfte im Unterricht das Thema Biodiversität und Artenschutz zu bearbeiten. Auf 196 Seiten findet jede Lehrkraft eine spannende und lehrreiche Aufgabe für seinen Unterricht.

Was ist die Vision des Projektes?

Unsere Vision ist Schülerinnen und Schüler und Lehrkräfte in Österreich für die Bedeutung der Artenvielfalt zu gewinnen, damit sie die Artenvielfalt als elementare Voraussetzung eines guten Lebens auf diesem Planeten verstehen und sich mit vielfältigen Ideen im Unterricht, in der Gemeinde und zu Hause zum Erhalt unserer Natur einbringen.

Die konkreten Ziele dabei sind:

100.000 SchülerInnen und 10.000 LehrerInnen bei unseren Projekttagen als Teilnehmer zu begrüßen.

Mit dem Unterrichtsmaterial wollen wir unseren Teilnehmern an den Projekttagen viele interessante Anregungen für eine weitere Vertiefung geben

Motivation für das Projekt

Weder Eltern noch Lehrpläne erklären der nachkommenden Generation ausreichend die Bedeutung von Artenvielfalt, und das Funktionieren der Ökosysteme.

Deshalb wollen wir an die Schulen gehen und Aufklärungsarbeit leisten.

Die Multivision braucht es, weil wir es schaffen dem Großteil der Schulfamilie auf das Thema aufzuklären 

Wen unterstützt Blühendes Österreich?

Den gemeinnützigen Bildungsträger GUSB21 – Bildung für Zukunftsfähigkeit, der in Deutschland und Österreich Bildung für Nachhaltigkeit an Schulen durchführt.

Welche Herausforderungen werden gelöst?

Die Herausforderung war für alle Jahrgangsstufen und fachübergreifend Angebote zu schaffen und dabei den Überblick nicht zu verlieren. Und wir wollten Übungsbeispiele finden, die beitragen die Artenvielfalt zu verbessern.

Unterstützter Partner
GUSB21 – Bildung für Zukunftsfähigkeit gGmbH mit dem Projekt „Multivision“
Weitere Projektpartner
Umweltschutzorganisation GLOBAL2000
Region
Österreich, bundesweit
Projektdauer
seit 2018
Finanzierung von Blühendes Österreich
12.000€
Gesamtsumme Projekt
€ 25.000
Website Projektpartner
multivision.at
global2000.at

Verwandte Naturerlebnisse

Schauplatz Natur Klimawandel

Schauplatz Natur: Der Klimawandel und die Steiermark 2019

12. Dez. Ab 17:00 |
Steiermark
Icon Pin_brown

Joanneumsviertel
Graz 8010
Österreich

Graz, 8010

Veranstalter: Naturkundemuseum Universalmuseum Joanneum

Kuratiert von: Michael Pinter und Markus RieserTreffpunkt: Foyer und Auditorium Joanneumsviertel
Kosten: Eintritt frei

Seine Folgen sind bereits spürbar und in der wissenschaftlichen Literatur unbestritten – die Rede ist vom Klimawandel. Im Rahmen der Reihe „Schauplatz Natur“ nimmt sich das Naturkundemuseum dieses Themas an.

Gemeinsam mit Expertinnen und Experten wichtiger Forschungsinstitutionen sowie mit der Stadt Graz und dem Land Steiermark soll diese globale Entwicklung speziell auf die Auswirkungen für Graz und die Steiermark beleuchtet werden. Das Naturkundemuseum wird dabei zum Ort für Information, Austausch und Aufklärung.

Auch Fragen aus der Bevölkerung werden hier beantwortet. Was ist hier in Zukunft zu erwarten und wie eröffnen sich Chancen bei rechtzeitigem Handeln?

Schauplatz Natur: Der Klimawandel und die Steiermark 2019 Der Fährte folgen
13 WanderungAbsamMax

Geführte Wanderung Absam: Die Jagd zur Zeit Maximilian I. - Weidmanns Heil!

13. Dez. Ab 08:00 |
Tirol
Icon Pin_brown

Absam 6067
Österreich

Absam, 6067

Veranstalter: Tourismusverband Region Hall-Wattens

Besonders an dieser Wanderung ist die atemberaubendeBergkulisse des größten Naturparks Österreichs, des Karwendelgebirges. Erfahren Sie viel Wissenswertes zu Flora
und Fauna im Allgemeinen und der Jagd im späten Mittelalter
bzw. der Neuzeit im Speziellen. Das Kaiser-Max-Gedenkjahr steht
ganz im Zeichen Maximilian I. und seiner Bedeutung für Jagd und
Fischerei. Mit etwas Glück lassen sich auf dem wildromantischen Steig Gämsen, Steinböcke und Steinadler beobachten. Ein unvergessliches Erlebnis, Natur pur! Für Gäste kostenlos!
Dauer: ca. 5 Stunden
Treffpunkt: Parkplatz Halltal, Absam
Normaltarif: EUR 10,– pro Person
Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen
Anmeldung: bis Donnerstag 18.00 Uhr im Tourismusbüro Hall
Bergschuhe, wetterfeste Kleidung und Proviant (Getränke!)
unbedingt erforderlich!

Geführte Wanderung Absam: Die Jagd zur Zeit Maximilian I. - Weidmanns Heil! Der Fährte folgen
Titelbild Fallback

Entdeckungen im Bergwald

13. Dez. Ab 09:00 |
Kärnten
Icon Pin_brown

St. Oswald-Angerbichlweg 283/5
Bad Kleinkirchheim 9546
Österreich

Bad Kleinkirchheim, 9546

Veranstalter: Biosphärenpark Nockberge

Das Ökosystem Wald birgt viele Geheimnisse. Wildtiere sind manchmal schwer zu beobachten. Bei unseren Entdeckungen im Wald werden wir Fraßspuren an Zapfen und Rinden finden und daraus auf die Lebensweise der Tiere schließen. Gemeinsam stellen wir am Ende der Tour ein Zirbenduftsäckchen her, welches jeder mit nach Hause nehmen kann.

Entdeckungen im Bergwald Der Fährte folgen