Naturerlebnisse

Hier findest du tausende Naturerlebnisse in ganz Österreich!

  • 51Ergebnisse
    no reuse BiosphereVolunteer

    Biosphere Volunteer - Feuchtbiotop Wolfsgraben

    5. Juni Ab 09:00 |
    Niederösterreich
    Icon Pin_brown

    Wolfsgraben 3012
    Österreich

    Wolfsgraben, 3012

    Veranstalter: Biosphärenpark Wienerwald

    EINSATZ FÜR DIE GELBBAUCHUNKE

    Naturnahe Bäche und kleinflächige Feuchtstandorte sind charakteristische und naturschutzfachlich besonders wichtige Lebensräume im Wienerwald. Leider sind Feuchtstandorte in der Vergangenheit durch Entwässerungen, Fließgewässerverbauungen und Grundwasserabsenkungen selten geworden. Klein- und Kleinstgewässer, die unter anderem wertvolle Laichplätze für die Gelbbauchunke sind, wurden in den letzten Jahrzehnten zunehmend zerstört. Das Feuchtbiotop in Wolfsgraben wurde durch die Anlage der Forststraße geschaffen und ist wertvoller Lebensraum für viele Tier- und Pflanzenarten. Die Straßengräben und die Bäche sind wichtige Wanderkorridore für Amphibien. Die Artenvielfalt ist jedoch durch die zunehmende Verbreitung des Drüsigen Springkrautes gefährdet, das die heimischen Pflanzen verdrängt und die Kleingewässer beschattet. Neophyten, also Pflanzen die ursprünglich bei uns nicht vorkamen, können für die heimische Natur problematisch werden, da sie sich stark vermehren und die anderen Pflanzen verdrängen. Unter den Stauden sind das Drüsige Springkraut und die Goldrute eine rasch wuchernde Gefahr. Sie sollten nach Möglichkeit gleich ausgegraben oder ausgerissen und so eine Verbreitung der Samen verhindert werden. Sie können helfen, indem Sie uns beim nächsten Pflegetermin unterstützen. Für Getränke sorgt das Biosphärenpark Wienerwald Management.

    Kontakt beim Pflegetermin: 0676/81 22 04 – 03 (Mag. Johanna Scheiblhofer)

    Bitte mitbringen: Arbeitshandschuhe, festes Schuhwerk

    Bitte um Anmeldung unter office@bpww.at bzw. 02233/54 187

    Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Gemeinde Wolfsgraben und den Österreichischen Bundesforsten (ÖBf) statt.

    Biosphere Volunteer - Feuchtbiotop Wolfsgraben
    Der Fährte folgen
    Schwenden in den Bergmähdern

    Freiwilligenprojekte Gschnitztal

    13. Juni Ab 16:00 |
    Tirol
    Icon Pin_brown

    Hotel Zita, Trins 132
    Trins 6152
    Österreich

    Trins, 6152

    Veranstalter: Verein Schule der Alm

    Du bist auf der Suche nach einem sinnstiftenden "Urlaub" in den Tiroler Bergen? Dann hilf Bergbauern im Bergsteigerdorf Gschnitztal bei der Erhaltung der Kulturlandschaft und damit verbundene Heimat vieler Tier- und Pflanzenarten und profitiere von der exklusiven Betreuung durch Natur-Experten, die dir alles Wissenswerte über die Flora und Fauna sowie die Entstehung dieser Landschaften erklären. An den anderen Tagen des 6-tägigen Aufenthalts kannst du tollen Wanderungen oder Ausflüge in andere Bergtäler machen und die Natur genießen. Außerdem ist ein Besuch von Helgas Alm im Valsertal vorgesehen, wo du mehr über die Schule der Alm und die auf weiteren auf der Alm anfallenden Tätigkeiten erfährst.

    Inhalte des 2-tägigen Freiwilligeneinsatzes: 

    Zuerst gehen oder fahren wir mit einem Transfer zum Einsatzort, der oft oberhalb der Baumgrenze im Gebiet der Bergmähder ist. Bei einer ersten Einführung vor Ort erfährst du einiges über die Tiroler Landwirtschaft und über die lokale Flora und Fauna im Landschaftsschutzgebiet. Danach wird gemeinsam wird eine Fläche „geschwendet“: Dabei werden kleine Fichten oder Sträucher mit der Astschere entfernt und zu sogenannten "Raumhaufen" zusammengetragen. Es kann auch sein, dass noch weitere Arbeiten anfallen, wie beispielsweise das Säubern von Entwässerungsgräben. Natürlich bleibt genug Zeit zum "Ratschen" (Quatschen) und du erfährst einiges über die Landwirte selbst sowie ihre Lebens- und Arbeitsweise in den Bergen.

    Ablauf des 6-tägigen Aufenthaltes im Bergsteigerdorf:

    • Sonntag: individuelle Anreise und Ankommen 
    • Montag & Dienstag: Freiwilligeneinsatz mit Schwendarbeit auf einer Alm im Gschnitztal
    • Mittwoch: freier Tag mit Zeit für Wanderungen, Ausflüge oder zum Rasten
    • Donnerstag: Ausflug ins Valsertal zu Helgas Alm, um dort Helga und ihre Ziegen zu besuchen
    • Freitag: eventuell gemütliche Wanderung, individuelle Abreise

    Inklusivleistungen bei Übernachtung:

    • 5 Übernachtungen inkl. Wipptaler Bergfrühstück & regionalem Abendessen mit ausschließlich heimischen Produkten im Bergsteigerhotel***
    • 2 Tage beim Freiwilligenprojekt begleitet durch einen Bergwander- und Naturführer oder der Schutzgebietsbetreuung selbst 
    • Almtag auf Helgas Alm in Valsertal mit naturkundlicher Führung und anschließender Almjause mit selbstgemachten Produkten
    • 2 x regionales Jausenpaket von lokalen Produzenten (ohne Getränke)
    • Transfer zu den Einsatzorten

    Preise bei Übernachtung:

    • Doppelzimmer mit DU/WC inkl. HP im Hotel***  für € 410,- p.P.
    • Einzelzimmer mit DU/WC inkl. HP im Hotel*** für € 470,- p.P.

    Bei Buchung ohne Übernachtung ist die Teilnahme am Freiwilligenprojekt natürlich kostenlos. Bitte bring für dich eine Jause mit.

    Das Projekt ist eine Kooperation zwischen der Schutzgebietsbetreuung Stubaier Alpen, des Tourismusverbandes Wipptal, der Landwirte des Bergsteigerdorfes Gschnitztal und der Schule der Alm. Buchungen über die Seite des Tourismusverbandes Wipptal.

    Freiwilligenprojekte Gschnitztal
    Der Fährte folgen
    no reuse Aktion Feihlerhöhe Sensenstation24052019

    Dein Einsatz für die Natur: Feihlerhöhe 2021 - Schulaktionstag

    18. Juni Ab 09:00 |
    Niederösterreich
    Icon Pin_brown

    Neugasse
    Purkersdorf 3002
    Österreich

    Purkersdorf, 3002

    Veranstalter: Naturpark Purkersdorf-Sandstein-Wienerwald

    SPEZIELLER AKTIONSTAG FÜR SCHULEN!
    Wer sich schon immer aktiv für den Naturschutz einsetzen wollte, ist bei uns genau richtig! Gemeinsam mit einem Experten Einblick in das Mähen mit der Sense oder dem Balkenmäher bekommen. Fachmännisch angeleitet, diese Streuobstwiese am Aktionstag gemeinsam mit dem Naturparkteam richtig mähen und pflegen. Informatives zur Biodiversität der Wiese erfahren (Team Biosphärenpark Wienerwald) und Einblicke in die Arbeit der Bienen erhalten (Naturpark-Imker-Meister Bieno)
    Das Material und die Verpflegung werden vom Organisationsteam bereitgestellt.
    Anmeldungen im Naturparkbüro bis 2.6.2021 möglich! Teilnahme von max. 1-2 Schulklassen/voller Stunde möglich!

    Dein Einsatz für die Natur: Feihlerhöhe 2021 - Schulaktionstag
    Der Fährte folgen
    no reuse Aktion Feihlerhöhe Gruppenfoto Einsatzteam25052019

    Dein Einsatz für die Natur: Feihlerhöhe 2021

    19. Juni Ab 09:00 |
    Niederösterreich
    Icon Pin_brown

    Purkersdorf 3002
    Österreich

    Purkersdorf, 3002

    Veranstalter: Naturpark Purkersdorf-Sandstein-Wienerwald

    SPEZIELLER AKTIONSTAG FÜR JEDE(R) MANN/FRAU!
    Wer sich schon immer aktiv für den Naturschutz einsetzen wollte, ist bei uns genau richtig! Gemeinsam mit einem Experten Einblick in das Mähen mit der Sense oder dem Balkenmäher bekommen. Fachmännisch angeleitet, diese Streuobstwiese am Aktionstag gemeinsam mit dem Naturparkteam richtig mähen, pflegen und viele Informationen zur Biodiversität der Wiese erfahren.
    Das Material und die Verpflegung werden vom Organisationsteam bereitgestellt. Es können auch eigene Sensen mitgebracht werden, um diese vor Ort vom Fachmann überprüfen zu lassen.
    Anmeldung im Naturparkbüro erbeten

    Dein Einsatz für die Natur: Feihlerhöhe 2021
    Der Fährte folgen
    Schwenden in Obernberg

    Freiwilligenprojekte Obernbergtal

    20. Juni Ab 16:00 |
    Tirol
    Icon Pin_brown

    Almi's Berghotel, Außertal 30
    Obernberg am Brenner 6157
    Österreich

    Obernberg am Brenner, 6157

    Veranstalter: Verein Schule der Alm

    Du bist auf der Suche nach einem sinnstiftenden "Urlaub" in den Tiroler Bergen? Dann hilf Bergbauern im Obernbergtal bei der Erhaltung der Kulturlandschaft und damit verbundene Heimat vieler Tier- und Pflanzenarten und profitiere von der exklusiven Betreuung durch Natur-Experten, die dir alles Wissenswerte über die Flora und Fauna sowie die Entstehung dieser Landschaften erklären. An den anderen Tagen des 6-tägigen Aufenthalts kannst du tollen Wanderungen oder Ausflüge in andere Bergtäler machen und die Natur genießen. Außerdem ist ein Besuch von Helgas Alm im Valsertal vorgesehen, wo du mehr über das Natura 2000 Schutzgebiet und die auf der Alm anfallenden Tätigkeiten erfährst.

    Inhalte des 2-tägigen Freiwilligeneinsatzes: 

    Zuerst fahren wir mit einem Transfer zum Einsatzort bei der Steiner Alm oberhalb des Obernberger Sees. Bei einer ersten Einführung vor Ort erfährst du einiges über die Tiroler Landwirtschaft und über die lokale Flora und Fauna im Landschaftsschutzgebiet. Danach wird gemeinsam wird eine Fläche „geschwendet“: Dabei werden kleine Fichten oder Sträucher mit der Astschere entfernt und zu sogenannten "Raumhaufen" zusammengetragen. Es kann auch sein, dass noch weitere Arbeiten anfallen, wie beispielsweise das Säubern von Entwässerungsgräben. Natürlich bleibt genug Zeit zum "Ratschen" (Quatschen) und du erfährst einiges über die Landwirte selbst sowie ihre Lebens- und Arbeitsweise in den Bergen.

    Ablauf des 6-tägigen Aufenthaltes im Bergsteigerdorf:

    • Sonntag: individuelle Anreise und Ankommen 
    • Montag & Dienstag: Freiwilligeneinsatz mit Schwendarbeit im Obernbergtal
    • Mittwoch: freier Tag mit Zeit für Wanderungen, Ausflüge oder zum Rasten
    • Donnerstag: Ausflug ins Valsertal zu Helgas Alm, um dort Helga und ihre Ziegen zu besuchen
    • Freitag: eventuell gemütliche Wanderung, individuelle Abreise

    Inklusivleistungen bei Übernachtung:

    • 5 Übernachtungen inkl. Wipptaler Bergfrühstück & regionalem Abendessen mit ausschließlich heimischen Produkten im Berghotel***
    • 2 Tage beim Freiwilligenprojekt begleitet durch einen Bergwander- und Naturführer oder der Schutzgebietsbetreuung selbst 
    • Almtag auf Helgas Alm in Valsertal mit naturkundlicher Führung und anschließender Almjause mit selbstgemachten Produkten
    • 2 x regionales Jausenpaket von lokalen Produzenten (ohne Getränke)
    • Transfer zu den Einsatzorten

    Preise bei Übernachtung:

    • Doppelzimmer mit DU/WC inkl. HP im Hotel***  für € 410,- p.P.
    • Einzelzimmer mit DU/WC inkl. HP im Hotel*** für € 470,- p.P.

    Bei Buchung ohne Übernachtung ist die Teilnahme am Freiwilligenprojekt natürlich kostenlos. Bitte bring für dich eine Jause mit.

    Das Projekt ist eine Kooperation zwischen der Schutzgebietsbetreuung Stubaier Alpen, des Tourismusverbandes Wipptal, der Landwirte des Obernbergtales und der Schule der Alm. Buchungen sind über die Seite des Tourismusverbandes Wipptal möglich.

    Freiwilligenprojekte Obernbergtal
    Der Fährte folgen
    no reuse BiosphereVolunteer

    Biosphere Volunteer - Neophytenbekämpfung im Lainzer Tiergarten Nikolaitor

    25. Juni Ab 09:00 |
    Wien
    Icon Pin_brown

    Nikolausgasse
    Wien 1130
    Österreich

    Wien, 1130

    Veranstalter: Biosphärenpark Wienerwald

    Das öffentlich zugängliche, aber ummauerte Areal des Lainzer Tiergartens nimmt rund 60 Prozent der Bezirksfläche von Hietzing ein und ist seit 2007 Teil des europaweiten Netzwerkes Natura 2000. Hier finden sich für Wien einzigartige Arten wie die Große Höckerschrecke, der Eremitische Juchtenkäfer, der Heldbock, eine der größten Alpenbock-Populationen Mitteleuropas und die größte Population des Zwergschnäppers im Wienerwald. Der hohe Altholzanteil, die über Jahrhunderte der Pflege entstandenen Wiesen und der ständige Einfluss des Wildes haben mikroklimatische Besonderheiten und Lebensräume entstehen lassen, die von großer naturschutzfachlicher Bedeutung sind. Neophyten, also Pflanzen die ursprünglich bei uns nicht vorkamen, können für die heimische Natur problematisch werden, da sie sich stark vermehren und die anderen Pflanzen verdrängen. Unter den Stauden sind das Drüsige Springkraut und die Goldrute eine rasch wuchernde Gefahr. Sie sollten nach Möglichkeit gleich ausgegraben oder ausgerissen und so eine Verbreitung der Samen verhindert werden. Sie können helfen, indem Sie uns beim nächsten Pflegetermin unterstützen. Für Getränke sorgt das Biosphärenpark Wienerwald Management.

    Bitte mitbringen: Arbeitshandschuhe, festes Schuhwerk, Krampen (wenn vorhanden)

    Kontakt beim Pflegetermin: 0676/81 22 04 – 03 (Mag. Johanna Scheiblhofer)

    Öffentliche Anreise: Bahnhof Hütteldorf, 10 min Fußweg

    Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Forst- und Landwirtschaftsbetrieb der Stadt Wien statt.

    Biosphere Volunteer - Neophytenbekämpfung im Lainzer Tiergarten Nikolaitor
    Der Fährte folgen
    hohenauerwiese

    Biosphere Volunteer - Durch artenreiche Buchenwälder zum Freiwilligeneinsatz auf der Hohenauer Wiese/Klosterneuburg

    31. Juli Ab 09:00 |
    Niederösterreich
    Icon Pin_brown

    Kirche Weidling
    Klosterneuburg 3400
    Österreich

    Klosterneuburg, 3400

    Veranstalter: Biosphärenpark Wienerwald

    Auch in diesem Jahr geht es gemeinsam mit dem Naturschutzbund Niederösterreich (Ortsgruppe Klosterneuburg) auf die Hohenauer Wiese in Klosterneuburg. Zusammen wandern wir von Weidling durch den Rotgraben durch schöne Buchenwälder zur Hohenauer Wiese und erfahren unterwegs spannende Geschichten zu verschiedenen Pflanzen- und Tierarten. Auf der Wiese angekommen wartet eine regionale Jause aus dem Wienerwald und Wein vom Stift Klosterneuburg auf uns. Nach der Stärkung entfernen wir gemeinsam die Neophyten und erhalten so die Artenvielfalt der Wiese. Wir freuen uns auf zahlreiche TeilnehmerInnen, weil jede Hand zählt!

    Die Hohenauer Wiese liegt im Herzstück des Naturpark Eichenhain versteckt im geschlossenen Waldgebiet. Es handelt sich um eine typische Wienerwaldwiese, die durch unterschiedliche Standortbedingungen gekennzeichnet ist. Die Hohenauer Wiese ist eine artenreiche, bunte Glatthaferwiese mit zahlreichen Zeigerarten für wechselfeuchte Bodenverhältnisse, wie Knollen-Mädesüß und Herbstzeitlose. In feuchteren Bereichen mischen sich Pfeifengras und Groß-Wiesenknopf hinzu. In der Wiese liegen von einem Feuchtgebüsch umgeben mehrere Tümpel, die wertvolle Laichbiotope für Amphibien, wie die Gelbbauchunke und den Springfrosch, darstellen. An den trockeneren Waldrändern kann man auch die Zauneidechse beobachten. Randlich wandern jedoch die nicht-einheimischen Pflanzenarten Lanzett-Aster und Goldrute ein. Solche sogenannten invasiven Neophyten können für die heimische Natur problematisch werden, da sie sich stark vermehren und die anderen Pflanzen verdrängen.

    Für eine regionale Bio-Jause und Getränke sorgen das Biosphärenpark Wienerwald Management und das Stift Klosterneuburg.

    Wetterbedingt kann es zu Änderungen kommen, daher wird eine Anmeldung empfohlen.

    Kontakt beim Pflegetermin: 0676/81 22 04 – 03 (Mag. Johanna Scheiblhofer)
    Bitte mitbringen: Arbeitshandschuhe, festes Schuhwerk

    Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Naturschutzbund Niederösterreich (Ortsgruppe Klosterneuburg) und Stift Klosterneuburg statt.

    Biosphere Volunteer - Durch artenreiche Buchenwälder zum Freiwilligeneinsatz auf der Hohenauer Wiese/Klosterneuburg
    Der Fährte folgen
    Blick vom Heferlberg in Pfaffstätten

    Vielfalt am Alpen-Ostrand - Alpenvereins-Umweltbaustelle im Weinort Pfaffstätten

    1. Aug. Ab 13:00 |
    Niederösterreich
    Icon Pin_brown

    Pfaffstätten 2511
    Österreich

    Pfaffstätten, 2511

    Veranstalter: Landschaftspflegeverein Thermenlinie-Wienerwald-Wiener Becken

    „Handeln, nicht nur Reden!“ ist das Motto der Umweltbaustellen des Österreichischen Alpenvereins. In diesem actionreichen Working-Camp packst Du bei kostenloser Unterbringung und Verpflegung gemeinsam mit anderen jungen Leuten zwischen 16 und 30 Jahren eine Woche für die wertvollsten Naturschutzflächen Österreichs an!

    Gemeinsam befreien wir die buntblühenden Flächen im Pfaffstättner Naturschutzgebiet Heferlberg-Glaslauterriegel-Fluxberg an der Thermenlinie, einem der Hotspots der Artenvielfalt in Österreich, von Bäumen und Büschen. Bei der Arbeit treffen wir auch Schäfer Erich Frank, der mit seinen Krainer Steinschafen, einer gefährdeten Haustierrasse, die Trockenrasen nach Naturschutzvorgaben beweidet.

    Unterkunft und Verpflegung ist für die Teilnehmer*innen kostenlos. Auch die Freizeit kommt nicht zu kurz!

    Anmeldung über den Österreichischen Alpenverein, Daniela Wimmer. Anreise am Sonntag, Abreise am Samstag.

    Die Umweltbaustelle findet in Kooperation von Alpenvereins-Akademie, Sektion Alpenverein Austria, Landschaftspflegeverein Thermenlinie, Gemeinde Pfaffstätten, Biosphärenpark Wienerwald Management, Naturschutzbund Niederösterreich und weiteren Grundeigentümer*innen statt.

    Vielfalt am Alpen-Ostrand - Alpenvereins-Umweltbaustelle im Weinort Pfaffstätten
    Der Fährte folgen
    freiwilliger Helfer beim wegtragen von Schnittgut

    Biosphere Volunteer - Naturdenkmalwiese Heiligenkreuz

    13. Aug. Ab 09:00 |
    Niederösterreich
    Icon Pin_brown

    Siegenfelderweg
    Heiligenkreuz 2523
    Österreich

    Heiligenkreuz, 2523

    Veranstalter: Biosphärenpark Wienerwald

    PACK DIE GUMMISTIEFEL EIN UND NIMM DEIN GROSSES BRÜDERLEIN

    Wen suchen wir?
    Junge Erwachsene ab ca. 13 Jahren und Erwachsene, die Spaß an der Arbeit in der Natur haben und nicht davor zurückschrecken auch nass zu werden.

    Was solltest du mitbringen?
    Du brauchst Arbeitshandschuhe, Gummistiefel und Kleidung zum Wechseln. Wenn du hast, bringe bitte auch deinen Rechen mit. Für eine regionale Jause und Getränke sorgen wir!

    Was wird gemacht?
    Mit Gummistiefel und Rechen geht es auf die Feuchtwiese. Gemeinsam rechen wir das bereits gemähte Schnittgut zusammen und laden es auf einen Anhänger. Am Ende des Tages werden wir staunen was wir alles geschafft haben!

    Wo geht es hin?
    Die Naturdenkmalwiese in Heiligenkreuz wurde in den 1990er Jahren zum Naturdenkmal erklärt, aber bis 2013 nicht mehr bewirtschaftet/gepflegt und ist daher stark verschilft. Seit dem Jahr 2013 wird die Wiese wieder vom Biosphärenpark Wienerwald in Kooperation mit der NÖ Naturschutzabteilung mit Freiwilligen und mit Unterstützung durch die Österreichischen Bundesforste, finanziert vom Land Niederösterreich gepflegt.
    Treffpunkt:
    2532 Heiligenkreuz, Ende Siegenfelderweg
    (Seitengasse der B11 an der östlichen Ortseinfahrt nach Heiligenkreuz; Die Zufahrt ist nur für Anrainer gestattet. Alle TeilnehmerInnen am Pflegetermin gelten in diesem Fall als AnrainerIn und dürfen zufahren, bitte nach Möglichkeit aber Fahrgemeinschaften bilden, da die Parkmöglichkeiten knapp sind.) Für alle, die kein Auto besitzen, besteht die Möglichkeit einer Fahrgemeinschaft vom und zum Bahnhof Wien/Liesing. Bitte hierfür zwecks Planung um Rückmeldung bis 10.8. unter js@bpww.at

    Warum machen wir das?
    Erste positive Auswirkungen der Maßnahmen in den vergangenen Jahren sind schon zu sehen: Kuckuckslichtnelke und Sumpfdotterblume nehmen bereits wieder im Bestand zu. Die Wiese muss aber unbedingt 1x jährlich gemäht und das Schnittgut entfernt werden, um eine weitere Verbesserung zu erreichen.

    Wie erreichst du uns?
    Um dir eventuelle Änderungen bekannt zu geben, freuen wir uns über deine Anmeldung unter office@bpww.at bzw. 02233/54 187. Am Veranstaltungstag ist Johanna Scheiblhofer unter 0676/81 22 04 03 für dich da.

    Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Naturschutzabteilung NÖ und ÖBf AG statt.

    Biosphere Volunteer - Naturdenkmalwiese Heiligenkreuz
    Der Fährte folgen
    Schwenden in den Bergmähdern

    Freiwilligenprojekte Gschnitztal

    15. Aug. Ab 16:00 |
    Tirol
    Icon Pin_brown

    Hotel Zita, Trins 132
    Trins 6152
    Österreich

    Trins, 6152

    Veranstalter: Verein Schule der Alm

    Du bist auf der Suche nach einem sinnstiftenden "Urlaub" in den Tiroler Bergen? Dann hilf Bergbauern im Bergsteigerdorf Gschnitztal bei der Erhaltung der Kulturlandschaft und damit verbundene Heimat vieler Tier- und Pflanzenarten und profitiere von der exklusiven Betreuung durch Natur-Experten, die dir alles Wissenswerte über die Flora und Fauna sowie die Entstehung dieser Landschaften erklären. An den anderen Tagen des 6-tägigen Aufenthalts kannst du tollen Wanderungen oder Ausflüge in andere Bergtäler machen und die Natur genießen. Außerdem ist ein Besuch von Helgas Alm im Valsertal vorgesehen, wo du mehr über die Schule der Alm und die auf weiteren auf der Alm anfallenden Tätigkeiten erfährst.

    Inhalte des 2-tägigen Freiwilligeneinsatzes: 

    Zuerst gehen oder fahren wir mit einem Transfer zum Einsatzort, der oft oberhalb der Baumgrenze im Gebiet der Bergmähder ist. Bei einer ersten Einführung vor Ort erfährst du einiges über die Tiroler Landwirtschaft und über die lokale Flora und Fauna im Landschaftsschutzgebiet. Danach wird gemeinsam wird eine Fläche „geschwendet“: Dabei werden kleine Fichten oder Sträucher mit der Astschere entfernt und zu sogenannten "Raumhaufen" zusammengetragen. Es kann auch sein, dass noch weitere Arbeiten anfallen, wie beispielsweise das Säubern von Entwässerungsgräben. Natürlich bleibt genug Zeit zum "Ratschen" (Quatschen) und du erfährst einiges über die Landwirte selbst sowie ihre Lebens- und Arbeitsweise in den Bergen.

    Ablauf des 6-tägigen Aufenthaltes im Bergsteigerdorf:

    • Sonntag: individuelle Anreise und Ankommen 
    • Montag & Dienstag: Freiwilligeneinsatz mit Schwendarbeit auf einer Alm im Gschnitztal
    • Mittwoch: freier Tag mit Zeit für Wanderungen, Ausflüge oder zum Rasten
    • Donnerstag: Ausflug ins Valsertal zu Helgas Alm, um dort Helga und ihre Ziegen zu besuchen
    • Freitag: eventuell gemütliche Wanderung, individuelle Abreise

    Inklusivleistungen bei Übernachtung:

    • 5 Übernachtungen inkl. Wipptaler Bergfrühstück & regionalem Abendessen mit ausschließlich heimischen Produkten im Bergsteigerhotel***
    • 2 Tage beim Freiwilligenprojekt begleitet durch einen Bergwander- und Naturführer oder der Schutzgebietsbetreuung selbst 
    • Almtag auf Helgas Alm in Valsertal mit naturkundlicher Führung und anschließender Almjause mit selbstgemachten Produkten
    • 2 x regionales Jausenpaket von lokalen Produzenten (ohne Getränke)
    • Transfer zu den Einsatzorten

    Preise bei Übernachtung:

    • Doppelzimmer mit DU/WC inkl. HP im Hotel***  für € 410,- p.P.
    • Einzelzimmer mit DU/WC inkl. HP im Hotel*** für € 470,- p.P.

    Bei Buchung ohne Übernachtung ist die Teilnahme am Freiwilligenprojekt natürlich kostenlos. Bitte bring für dich eine Jause mit.

    Das Projekt ist eine Kooperation zwischen der Schutzgebietsbetreuung Stubaier Alpen, des Tourismusverbandes Wipptal, der Landwirte des Bergsteigerdorfes Gschnitztal und der Schule der Alm. Buchungen über die Seite des Tourismusverbandes Wipptal.

    Freiwilligenprojekte Gschnitztal
    Der Fährte folgen
    no reuse BiosphereVolunteer

    Biosphere Volunteer - Neophytenbekämpfung in Alland beim gedeckten Steg

    20. Aug. Ab 09:00 |
    Niederösterreich
    Icon Pin_brown

    Babenbergerstraße
    Alland 2534
    Österreich

    Alland, 2534

    Veranstalter: Biosphärenpark Wienerwald

    AN DEN KRAMPEN, FERTIG LOS!

    Auch in diesem Jahr heißt es wieder Gemeinsam für die Natur!

    Wen suchen wir?
    Junge Erwachsene ab ca. 13 Jahren und Erwachsene, die Spaß an der Arbeit in der Natur haben und dabei noch etwas Gutes für die heimische Natur machen möchten. Was solltest du mitbringen? Bitte bringe Arbeitshandschuhe, festes Schuhwerk und wenn du hast deinen eigenen Krampen mit. Für die Getränke sorgen wir!

    Was wird gemacht?
    Gemeinsam entfernen wir die Rhizome des Staudenknöterichs mit dem Krampen und reißen die Jungpflanzen mit den Händen aus. Dabei sind viele helfende Hände gefragt!

    Wo geht es hin?
    Nach Alland zum Gedeckten Steg. Dort setzt die Gemeinde Alland in Kooperation mit dem Biosphärenpark Wienerwald bereits umfangreiche Maßnahmen zur Bekämpfung des Staudenknöterichs um. Die Bestände werden hier bis zu sechsmal im Sommer gemäht und das Pflanzenmaterial abtransportiert.

    Warum machen wir das?
    Der ursprünglich aus Ostasien stammende Staudenknöterich wurde im 19. Jahrhundert als Zierpflanze nach England gebracht und verbreitete sich von hier über den gesamten europäischen Kontinent. Die Pflanze selbst kann über drei Meter hoch werden und bildet dicke, verzweigte Wurzelrhizome (unterirdisch wachsende Sprosse), die bis in zwei Meter Tiefe reichen können. Trotz der Höhe der Pflanze liegt der überwiegende Teil daher unter der Erde. Mit seiner raschen Ausbreitung bedroht er die heimische Artenvielfalt und kann zudem großen Schaden an Bauwerken und Straßen anrichten. Immerhin durchbrechen seine kräftigen Triebe sogar Asphaltdecken und sprengen regelrecht Uferbefestigungen.

    Wie erreichst du uns?
    Um dir eventuelle Änderungen bekannt zu geben, freuen wir uns über deine Anmeldung unter office@bpww.at bzw. 02233/54 187.
    Am Veranstaltungstag ist Johanna Scheiblhofer unter 0676/81 22 04 03 für dich da.

    Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Marktgemeinde Alland statt.

    Biosphere Volunteer - Neophytenbekämpfung in Alland beim gedeckten Steg
    Der Fährte folgen
    Schwenden in Obernberg

    Freiwilligenprojekte Obernbergtal

    29. Aug. Ab 16:00 |
    Tirol
    Icon Pin_brown

    Almi's Berghotel, Außertal 30
    Obernberg am Brenner 6157
    Österreich

    Obernberg am Brenner, 6157

    Veranstalter: Verein Schule der Alm

    Du bist auf der Suche nach einem sinnstiftenden "Urlaub" in den Tiroler Bergen? Dann hilf Bergbauern im Obernbergtal bei der Erhaltung der Kulturlandschaft und damit verbundene Heimat vieler Tier- und Pflanzenarten und profitiere von der exklusiven Betreuung durch Natur-Experten, die dir alles Wissenswerte über die Flora und Fauna sowie die Entstehung dieser Landschaften erklären. An den anderen Tagen des 6-tägigen Aufenthalts kannst du tollen Wanderungen oder Ausflüge in andere Bergtäler machen und die Natur genießen. Außerdem ist ein Besuch von Helgas Alm im Valsertal vorgesehen, wo du mehr über das Natura 2000 Schutzgebiet und die auf der Alm anfallenden Tätigkeiten erfährst.

    Inhalte des 2-tägigen Freiwilligeneinsatzes: 

    Zuerst fahren wir mit einem Transfer zum Einsatzort bei der Steiner Alm oberhalb des Obernberger Sees. Bei einer ersten Einführung vor Ort erfährst du einiges über die Tiroler Landwirtschaft und über die lokale Flora und Fauna im Landschaftsschutzgebiet. Danach wird gemeinsam wird eine Fläche „geschwendet“: Dabei werden kleine Fichten oder Sträucher mit der Astschere entfernt und zu sogenannten "Raumhaufen" zusammengetragen. Es kann auch sein, dass noch weitere Arbeiten anfallen, wie beispielsweise das Säubern von Entwässerungsgräben. Natürlich bleibt genug Zeit zum "Ratschen" (Quatschen) und du erfährst einiges über die Landwirte selbst sowie ihre Lebens- und Arbeitsweise in den Bergen.

    Ablauf des 6-tägigen Aufenthaltes im Bergsteigerdorf:

    • Sonntag: individuelle Anreise und Ankommen 
    • Montag & Dienstag: Freiwilligeneinsatz mit Schwendarbeit im Obernbergtal
    • Mittwoch: freier Tag mit Zeit für Wanderungen, Ausflüge oder zum Rasten
    • Donnerstag: Ausflug ins Valsertal zu Helgas Alm, um dort Helga und ihre Ziegen zu besuchen
    • Freitag: eventuell gemütliche Wanderung, individuelle Abreise

    Inklusivleistungen bei Übernachtung:

    • 5 Übernachtungen inkl. Wipptaler Bergfrühstück & regionalem Abendessen mit ausschließlich heimischen Produkten im Berghotel***
    • 2 Tage beim Freiwilligenprojekt begleitet durch einen Bergwander- und Naturführer oder der Schutzgebietsbetreuung selbst 
    • Almtag auf Helgas Alm in Valsertal mit naturkundlicher Führung und anschließender Almjause mit selbstgemachten Produkten
    • 2 x regionales Jausenpaket von lokalen Produzenten (ohne Getränke)
    • Transfer zu den Einsatzorten

    Preise bei Übernachtung:

    • Doppelzimmer mit DU/WC inkl. HP im Hotel***  für € 410,- p.P.
    • Einzelzimmer mit DU/WC inkl. HP im Hotel*** für € 470,- p.P.

    Bei Buchung ohne Übernachtung ist die Teilnahme am Freiwilligenprojekt natürlich kostenlos. Bitte bring für dich eine Jause mit.

    Das Projekt ist eine Kooperation zwischen der Schutzgebietsbetreuung Stubaier Alpen, des Tourismusverbandes Wipptal, der Landwirte des Obernbergtales und der Schule der Alm. Buchungen sind über die Seite des Tourismusverbandes Wipptal möglich.

    Freiwilligenprojekte Obernbergtal
    Der Fährte folgen

    Biosphere Volunteer - Feuchtbiotop Wolfsgraben

    Image
    no reuse BiosphereVolunteer

    Biosphere Volunteer - Feuchtbiotop Wolfsgraben

    5. Juni | Ab 09:00
    Biosphere Volunteer - Feuchtbiotop Wolfsgraben Weiterschnuppern

    Freiwilligenprojekte Gschnitztal

    Image
    Schwenden in den Bergmähdern

    Freiwilligenprojekte Gschnitztal

    13. Juni | Ab 16:00
    Freiwilligenprojekte Gschnitztal Weiterschnuppern

    Dein Einsatz für die Natur: Feihlerhöhe 2021 - Schulaktionstag

    Image
    no reuse Aktion Feihlerhöhe Sensenstation24052019

    Dein Einsatz für die Natur: Feihlerhöhe 2021 - Schulaktionstag

    18. Juni | Ab 09:00
    Dein Einsatz für die Natur: Feihlerhöhe 2021 - Schulaktionstag Weiterschnuppern

    Dein Einsatz für die Natur: Feihlerhöhe 2021

    Image
    no reuse Aktion Feihlerhöhe Gruppenfoto Einsatzteam25052019

    Dein Einsatz für die Natur: Feihlerhöhe 2021

    19. Juni | Ab 09:00
    Dein Einsatz für die Natur: Feihlerhöhe 2021 Weiterschnuppern

    Freiwilligenprojekte Obernbergtal

    Image
    Schwenden in Obernberg

    Freiwilligenprojekte Obernbergtal

    20. Juni | Ab 16:00
    Freiwilligenprojekte Obernbergtal Weiterschnuppern

    Biosphere Volunteer - Neophytenbekämpfung im Lainzer Tiergarten Nikolaitor

    Image
    no reuse BiosphereVolunteer

    Biosphere Volunteer - Neophytenbekämpfung im Lainzer Tiergarten Nikolaitor

    25. Juni | Ab 09:00
    Biosphere Volunteer - Neophytenbekämpfung im Lainzer Tiergarten Nikolaitor Weiterschnuppern

    Biosphere Volunteer - Durch artenreiche Buchenwälder zum Freiwilligeneinsatz auf der Hohenauer Wiese/Klosterneuburg

    Image
    hohenauerwiese

    Biosphere Volunteer - Durch artenreiche Buchenwälder zum Freiwilligeneinsatz auf der Hohenauer Wiese/Klosterneuburg

    31. Juli | Ab 09:00
    Biosphere Volunteer - Durch artenreiche Buchenwälder zum Freiwilligeneinsatz auf der Hohenauer Wiese/Klosterneuburg Weiterschnuppern

    Vielfalt am Alpen-Ostrand - Alpenvereins-Umweltbaustelle im Weinort Pfaffstätten

    Image
    Blick vom Heferlberg in Pfaffstätten

    Vielfalt am Alpen-Ostrand - Alpenvereins-Umweltbaustelle im Weinort Pfaffstätten

    1. Aug. | Ab 13:00
    Vielfalt am Alpen-Ostrand - Alpenvereins-Umweltbaustelle im Weinort Pfaffstätten Weiterschnuppern

    Biosphere Volunteer - Naturdenkmalwiese Heiligenkreuz

    Image
    freiwilliger Helfer beim wegtragen von Schnittgut

    Biosphere Volunteer - Naturdenkmalwiese Heiligenkreuz

    13. Aug. | Ab 09:00
    Biosphere Volunteer - Naturdenkmalwiese Heiligenkreuz Weiterschnuppern

    Freiwilligenprojekte Gschnitztal

    Image
    Schwenden in den Bergmähdern

    Freiwilligenprojekte Gschnitztal

    13. Juni | Ab 16:00
    Freiwilligenprojekte Gschnitztal Weiterschnuppern

    Biosphere Volunteer - Neophytenbekämpfung in Alland beim gedeckten Steg

    Image
    no reuse BiosphereVolunteer

    Biosphere Volunteer - Neophytenbekämpfung in Alland beim gedeckten Steg

    20. Aug. | Ab 09:00
    Biosphere Volunteer - Neophytenbekämpfung in Alland beim gedeckten Steg Weiterschnuppern

    Freiwilligenprojekte Obernbergtal

    Image
    Schwenden in Obernberg

    Freiwilligenprojekte Obernbergtal

    20. Juni | Ab 16:00
    Freiwilligenprojekte Obernbergtal Weiterschnuppern