Naturerlebnisse

Hier findest du tausende Naturerlebnisse in ganz Österreich!

  • 5406Ergebnisse
    Der Luchs lauert versteckt hinter Totholz und Gebüsch.

    Luchs - heimlicher Rückkehrer

    18. Juni |
    Oberösterreich
    Veranstalter: NATURSCHAUSPIEL

    Schüler auf den Spuren des Luchses.

    In der Nationalpark Kalkalpen Region leben wieder Luchse. Doch wie weist man die großen scheuen Waldkatzen überhaupt nach? Ihre perfekte Tarnung ist erstaunlich und gemeinsam mit Nationalpark Rangern erkunden die Schüler, wie Fotofallen eingesetzt werden, was Luchse fressen und welchen Lebensraum sie brauchen.

    Der Nationalpark Kalkalpen schützt die größte Waldwildnis im Herzen Österreichs und setzt sich auch für den Schutz bedrohter Tierarten ein.
    Ziel dieses speziellen Luchs-Erlebnisprogrammes für Schülerinnen und Schüler ist es, das Verständnis für und die Achtung vor Tieren zu fördern.

    Luchse sind ein Teil der heimischen Tierwelt. Die Nationalpark Kalkalpen Region spielt bei der Rückkehr des Luchses im Alpenraum eine Schlüsselrolle. Nach langer Abwesenheit kehrte der Luchs in den späten 1990er Jahren wieder in unsere Region zurück. Im Jahr 2000 gelang das erste Fotofallenfoto im Nationalpark, seither gab es regelmäßig Luchs-Nachweise im Gebiet, allerdings immer nur von demselben Individuum.

    Um ein neuerliches Verschwinden des Luchses in der Region zu verhindern, führte der Nationalpark Kalkalpen bestandsstützende Maßnahmen durch. Damit soll eine dauerhafte Luchspopulation in den oberösterreichischen Kalkalpen etabliert werden. 2011, 2013 und 2017 wurden fünf wildlebende Luchse aus der Schweiz in den Nationalpark Kalkalpen umgesiedelt. Die Bestandstützung war zunächst erfolgreich: Ab 2012 gab es erstmals seit über 150 Jahren wieder Luchsjunge in der Nationalpark Kalkalpen Region!
    Es wurden aber auch illegale Abschüsse nachgewiesen und die Wilderer gerichtlich verurteilt.

    Info & Anmeldung zum NATURSCHAUSPIEL
    Individuelle Termine für Gruppen ab 7 Personen nach Vereinbarung.

    Luchs - heimlicher Rückkehrer
    Der Fährte folgen
    Kinder mit Becherlupe und Kescher bei einer Bachexkursion

    Mit Becherlupe und Kescher an die Polsenz

    18. Juni |
    Oberösterreich
    Veranstalter: Naturpark Obst-Hügel-Land

    Im Jahr 2007 wurde ein Abschnitt der Polsenz renaturiert. Die Schüler begeben sich auf Entdeckungsreise des Lebensraumes Fließgewässer und beobachten die Tier- und Pflanzenwelt. Gezielt wird nach Amphibien, Insekten und anderen Wasserbewohnern Ausschau gehalten, einzelne Tiere werden behutsam mit dem Kescher entnommen und genauer bestimmt. Dabei lernen die Schüler die vielfältigen Anpassungen der Tiere an den Lebensraum Wasser kennen: Fortbewegung, Atmung und Nahrungsaufnahme. Anhand der vorkommenden Wassertiere soll außerdem eine biologische Gewässergütebestimmung vorgenommen werden. Wenn es das Wetter zulässt, wird der Bach auch barfuß durchquert.

    Mit Becherlupe und Kescher an die Polsenz
    Der Fährte folgen
    Moorführung für Kinder

    Das Moor hautnah erleben

    18. Juni |
    Niederösterreich
    Veranstalter: Naturpark Heidenreichstein

    Moorführung mit Moorstapfen für Kinder

    Gemeinsam begeben wir uns auf eine Expedition durch den Naturpark und lernen die Besonderheiten des Moores und der umgebenden Waldviertler Landschaft kennen. Die Wanderung führt durch den Wald, vorbei am hängenden Stein bis in die Kernzone des Moores. Am Prügelsteg erwarten uns Torfmoose, fleischfressende Pflanzen und mit etwas Glück auch Frösche und Jagdspinnen. Wir erfahren, was es mit den geheimnisvollen Moorleichen auf sich hat und wie die alten Torfstecher gearbeitet haben. In der Moortretanlage kann das Stapfen im Moorschlamm ausprobiert werden.

    Termin: auf Anfrage, Dienstag - Samstag, von April - Oktober
    Dauer: 3 Stunden
    Preis: € 95,00 pro Gruppe
    Teilnehmer: max. 25 pro Gruppe
    Altersgruppe: 1. - 13. Schulstufe
    Bildungsinhalte: Ökosystem Wald und Moor, Moore & Klimawandel, Granit.
    Weglänge: ca. 3 km
    Ausrüstung: festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung, ev. Sonnenschutz, Getränk & Jause, einige Handtücher zum Moorstapfen

    Das Moor hautnah erleben
    Der Fährte folgen
    Entdeckungsreise Wald & Moor

    Entdeckungsreise Wald & Moor

    18. Juni |
    Niederösterreich
    Veranstalter: Naturpark Heidenreichstein

    Mit unseren WaldpädagogInnen den Naturpark erleben

    Bei dieser Führung steht das Erleben und Erfahren der Natur mit allen Sinnen im Vordergrund.
    Gemeinsam entdecken wir die Besonderheiten, die uns in der Natur umgeben. Durch Ausprobieren, Experimentieren, Forschen, Lernen und Spielen werden alle Sinne sensibilisiert, und Kreativität, Selbstständigkeit
    und soziales Lernen gefördert.

    Thematisch stehen für dieses Programm 2 Module zur Auswahl:

    Modul 1: Dienstleister Natur
    Wald und Moor mit anderen Augen betrachtet: Was leistet die Natur eigentlich für uns Menschen? Welchen Einfluss haben Wälder und Moore auf die Landschaft, den Boden, das Wasser und die Luft, sowie auf die Tier- und Pflanzenwelt? Warum werden Bäume gefällt und wie lange dauert es, bis so ein Baum „erwachsen“ ist?

    Modul 2: Waldbewohner
    Der Wald bietet vielen unterschiedlichen Lebewesen ein Zuhause, von winzig kleinen Käfern und Insekten bis hin zu großen Säugetieren wie Rehen und Wildschweinen. Aber auch unterschiedlichste Pflanzenarten kann man hier beobachten. Habt ihr schon einmal genau hingeschaut und entdeckt, welche Bäume in unseren Wäldern wachsen?

    Termin: auf Anfrage, Dienstag - Samstag, von April - Oktober
    Dauer: 4 Stunden (mit Pausen)
    Preis: € 12,00 pro SchülerIn, für Gruppen ab 10 SchülerInnen. Bis 9 SchülerInnen Pauschalpreis € 120,00
    Teilnehmer: max. 25 pro Gruppe
    Altersgruppe: 4 - 12 Jahre
    Bildungsinhalte: Ökosystem Wald, Mensch & Natur
    Ausrüstung: festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung, ev. Sonnenschutz, Getränk & Jause

    Entdeckungsreise Wald & Moor
    Der Fährte folgen
    Johannes Weidinger erklärt anhand einer Karte die geologischen Besonderheiten der Kaltenbachwildnis.

    Abenteuer Gschliefgraben - Durch die Kaltenbachwildnis

    18. Juni |
    Oberösterreich
    Veranstalter: NATURSCHAUSPIEL

    Geologische Phänomene am Fuße des Traunsteins.

    Ein Besuch in den Kammerhof Museen bereitet auf die geologische Reise vor, die uns zu Beginn per Seilbahn auf den Grünberg bringt.

    Unsere abenteuerliche Tour führt durch den dunklen Wald des Gschliefgraben mit seinen aktiven Erdströmen und Muren zur bizarren Kalklandschaft der „Kaltenbachwildnis". Ob wir auf Fossilien stoßen? Jedenfalls erhalten wir spektakuläre Einblicke in die Landschaftsgeschichte am Traunsee.

    Der renommierte Geologe Johannes Weidinger führt mit einer Präsentation sowie anschaulichen Landschafts-Großmodellen und speziellen Exponaten in den Kammerhof Museen Gmunden thematisch in die nachfolgenden Exkursionsstunden im Naturschutzgebiet Traunstein ein.

    Nach einem kurzen Marsch entlang des Traunsee-Ufers geht es dann mit der Seilbahn auf den Grünberg. Beim Marsch zum Radmoos treten die landschaftlichen Unterschiede zwischen den geologischen Zonen erstmals in Erscheinung.

    Danach folgt die abenteuerliche Tour durch den dichten Wald des Gschliefgraben-Rutschgebietes mit seinen aktiven Erdströmen und Muren, gefolgt von einer Wanderung durch die "Kaltenbachwildnis".
    Wir bewegen uns dabei auch auf Tourismus-historischen Spuren, denn dieser spektakuläre Weg, der die Zusammenhänge von Landschaftsentstehung, Naturgefahren und naturnahem Föhren-Eiben-Buchen-Mischwald eindrucksvoll beleuchtet, wurde bereits 1882 angelegt. Wahrzeichen des Weges ist der Felsturm "Adlerhorst"!

    Durch den Schutz- und Bannwald wandern wir talwärts und gelangen über die Traunsteinstraße zum Gasthof Hois`n Wirt. Hier erwartet uns ein Überblick über den Strukturwandel der vergangenen 40 Jahre: aus einem ehemaligen Kleinindustriegebiet mit Löschkalkwerken (bis 1968) wurde ein Naherholungsgebiet mit Badeplätzen und Wohnsitzen.

    Die Wanderung wird mit einer Einkehr beim Hois`n Wirt abgeschlossen, von wo man einen einzigartigen Blick auf die Traunstein-Westwand genießt.

    Danach steht es den Teilnehmern frei, mit welchem Schiff sie wieder zurück nach Gmunden fahren. Der Verlauf der Tour kann immer an die Bedürfnisse der Gruppe angepasst werden.

    Info & Anmeldung zum NATURSCHAUSPIEL
    Individuelle Termine für Gruppen ab 7 Personen nach Vereinbarung.

    Abenteuer Gschliefgraben - Durch die Kaltenbachwildnis
    Der Fährte folgen
    Sumpfporst im Naturpark Heidenreichsteiner Moor

    Natur(t)raum Moor - Von der Eiszeit zur Klimakrise

    18. Juni |
    Niederösterreich
    Veranstalter: Naturpark Heidenreichstein

    Eine Reise durch die bewegte Geschichte der Waldviertler Moore.

    Bei diesem gemeinsamen Programm der beiden Naturparke Schremser Hochmoor (UnterWasserReich) und Heidenreichsteiner Moor dreht sich alles um die Faszination der Waldviertler Moore.
    Werdet selbst zu MoorforscherInnen und taucht, im wahrsten Sinn des Wortes, in die Jahrtausende alte Geschichte der Moore ein. Ihr wandert auf den Spuren der alten Torfstecher, entdeckt fleischfressende Pflanzen und erfahrt, warum Moore auch für das Klima unserer Zukunft eine wichtige Rolle spielen. Dieser Tag in den Naturparken bietet euch viele Gelegenheiten zum Ausprobieren, Entdecken und Erforschen.

    Ablauf:

    9:00 – 12:00 Uhr: UnterWasserReich Schrems
    Von der Eiszeit bis heute: Moorentstehung und die alten Torfstecher
    Führung durch die Ausstellung, Mikroskopieren im Labor, Wanderung zur Himmelsleiter, Fischotter-Fütterung

    Ca. 12:00 – 14:00 Uhr: MIttagspause
    Würstel grillen am Lagerfeuer & Freie Zeit am großen Naturspielplatz im Naturpark Heidenreichsteiner Moor

    14:00 – 17:00 Uhr: Naturpark Heidenreichstein
    Von heute in die Zukunft: Moorforschung & Renaturierung
    Moorführung mit Moorstapfen in der Moortretanlage, Freilandforschung im Moor


    Termin: auf Anfrage, Dienstag - Samstag, von April - Oktober
    Preis: € 29,00 pro SchülerIn (inkl. Mittagessen) für Gruppen ab 15 SchülerInnen. Bis 14 SchülerInnen Pauschalpreis € 450,00
    Teilnehmer: max. 25 pro Gruppe
    Altersgruppe: alle Schulstufen
    Bildungsinhalte: Klimawandel, Ökosystem Moor
    Ausrüstung: festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung, Getränk & Jause, Handtücher zum Moorstapfen

     

    Natur(t)raum Moor - Von der Eiszeit zur Klimakrise
    Der Fährte folgen
    Moosbulte im Moorwald

    Sehen - Spüren - Versinken

    18. Juni |
    Niederösterreich
    Veranstalter: Naturpark Heidenreichstein

    Moorführung mit Moorstapfen

    Gemeinsam begeben wir uns auf eine Reise durch den Naturpark und lernen die Besonderheiten des Moores und der umgebenden Waldviertler Landschaft kennen.
    Die Wanderung führt durch den Wald, vorbei am hängenden Stein bis in die Kernzone des Moores. Am Prügelsteg erwarten uns Torfmoose, Sonnentau und Wollgras und mit etwas Glück auch Frösche und Jagdspinnen. In der Moortretanlage kann das Stapfen im Moorschlamm ausprobiert werden.

    Termin: auf Anfrage, Dienstag - Samstag, von April - Oktober
    Dauer: 2 - 2,5 Stunden
    Preis: € 120,00 pro Gruppe
    Teilnehmer: max. 25 pro Gruppe
    Weglänge: ca. 3 km, rollstuhlgerecht (ausgenommen Abstecher zum Hängenden Stein)
    Ausrüstung: festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung, ev. Sonnenschutz, einige Handtücher zum Moorstapfen

     

    Sehen - Spüren - Versinken
    Der Fährte folgen
    Mit der Moorhexe durch den Naturpark

    Sagenhaftes Moor

    18. Juni |
    Niederösterreich
    Veranstalter: Naturpark Heidenreichstein

    Mit der Moorhexe durch den Naturpark

    Bei dieser besonderen Naturparkwanderung dreht sich alles um Geschichten, Mythen und Sagen aus dem Heidenreichsteiner Moor. Unsere Naturvermittler*innen nehmen Sie, altersgerecht abgestimmt, mit in geheimnisvolle Welten, von alten Torfstechern und einem versunkenen Ochsengespann bis hin zu Moorleichen und Irrlichtern.
    Wer hier die Augen offen hält kann ihn vielleicht sogar entdecken: den geheimen Schatz der Moorhexe.

    Pssst, nicht weitersagen:
    Auf alle Kinder wartet bei dieser Führung eine kleine Überraschung zum Mitnehmen!

    Termin: auf Anfrage, Dienstag - Samstag, von April- Oktober
    Dauer: 1,5 Stunden
    Preis: € 85,00 pro Gruppe
    Teilnehmer: max. 12 Personen
    Zielgruppe: Familien mit Kindern
    Weglänge: ca. 1,5 km

     

    Sagenhaftes Moor
    Der Fährte folgen
    Moosbulte im Moorwald

    Riechen, Fühlen, Schmecken - Den Naturpark mit allen Sinnen erleben

    18. Juni |
    Niederösterreich
    Veranstalter: Naturpark Heidenreichstein

    Auszeit im Naturpark - Das Smartphone und den turbulenten Alltag für ein paar Stunden vergessen und den Naturpark hautnah entdecken.

    Bei dieser besonderen Wanderung erleben Sie den Naturpark von einer anderen Seite.
    Im Fokus steht das Wahrnehmen der Umgebung mit allen Sinnen. Welche Geräusche umgeben uns? Wie riecht das Moor? Finden wir uns auch ohne unsere Augen zurecht? Wie fühlt sich der Jahrhunderte alte Torf an unseren Füßen an?
    Natürlich wollen wir die Natur auch schmecken, denn Wald und Moor bieten uns vielfältige Nahrungsmittel. Bei unserer kleinen Waldverkostung mitten im Naturpark erwarten Sie bekannte und weniger bekannte Spezialitäten aus dem Wald.

    Termin: auf Anfrage, Dienstag - Samstag, von April - Oktober
    Dauer: 2,5 - 3 Stunden
    Preis: € 150,00 pro Gruppe (Führung inkl. Waldverkostung)
    Teilnehmer: max. 10
    Ausrüstung: Festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung, ev. Sonnenschutz, einige Handtücher fürs Moorstapfen

    Riechen, Fühlen, Schmecken - Den Naturpark mit allen Sinnen erleben
    Der Fährte folgen
    Torfmoos

    Hinter den Kulissen - Wissenschaft & Forschung im Naturpark

    18. Juni |
    Niederösterreich
    Veranstalter: Naturpark Heidenreichstein

    Bei dieser eTour für Kleingruppen durch den Naturpark bekommen Sie einen exklusiven Einblick in die Naturschutzarbeit hinter den Kulissen. Denn um zu beobachten, wie sich das Moor entwickelt, um gegebenenfalls notwendige Renaturierungsmaßnahmen planen zu können, ist die Erhebung und Auswertung zahlreicher Daten notwendig.

    Gemeinsam mit unseren MitarbeiterInnen werden Sie selbst zu WissenschaftlerInnen:
    Messen Sie die Tiefe des Moores, entdecken Sie Jahrhunderte alte Pflanzenreste und lesen Sie Wasserstandspegel ab. Historische Karten, alte Luftbilder und Höhenmodelle geben zusätzlich Aufschluss über die Entwicklung des Moores.
    Nach und nach entdecken Sie dabei viel Spannendes über die Vergangenheit und die Zukunft unseres Moores und erfahren zum Beispiel, warum Renaturierungsmaßnahmen nicht nur für den Erhalt der Moore wichtig sind, sondern auch für unser Klima eine bedeutende Rolle spielen.

    Termin: auf Anfrage, Dienstag - Samstag, von April - Oktober
    Dauer: 3 Stunden
    Preis: € 280,00 pro Gruppe
    Teilnehmer: max. 10 Personen
    Ausrüstung: Festes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung, ev. Sonnenschutz, einige Handtücher zum Moorstapfen

    Hinter den Kulissen - Wissenschaft & Forschung im Naturpark
    Der Fährte folgen
    no reuse Aktion Feihlerhöhe Sensenstation24052019

    Dein Einsatz für die Natur: Feihlerhöhe 2021 - Schulaktionstag

    18. Juni |
    Niederösterreich
    Veranstalter: Naturpark Purkersdorf-Sandstein-Wienerwald

    SPEZIELLER AKTIONSTAG FÜR SCHULEN!
    Wer sich schon immer aktiv für den Naturschutz einsetzen wollte, ist bei uns genau richtig! Gemeinsam mit einem Experten Einblick in das Mähen mit der Sense oder dem Balkenmäher bekommen. Fachmännisch angeleitet, diese Streuobstwiese am Aktionstag gemeinsam mit dem Naturparkteam richtig mähen und pflegen. Informatives zur Biodiversität der Wiese erfahren (Team Biosphärenpark Wienerwald) und Einblicke in die Arbeit der Bienen erhalten (Naturpark-Imker-Meister Bieno)
    Das Material und die Verpflegung werden vom Organisationsteam bereitgestellt.
    Anmeldungen im Naturparkbüro bis 2.6.2021 möglich! Teilnahme von max. 1-2 Schulklassen/voller Stunde möglich!

    Dein Einsatz für die Natur: Feihlerhöhe 2021 - Schulaktionstag
    Der Fährte folgen
    Der Förster geht durch den Wald. In der Hand hält er einen Gehstock.

    Wald der Zukunft - Grünau im Almtal

    18. Juni |
    Oberösterreich
    Veranstalter: NATURSCHAUSPIEL

    Klimafitte und artenreiche Waldbewirtschaftung im Almtal.

    Trockenheit, Stürme, Hitze, Borkenkäfer - der Klimawandel setzt unseren Wäldern zu!
    Bei dieser Wanderung durch den Wald beobachten wir Boden, Sträucher, Kräuter, Kleinlebewesen - und die Bäume. Gemeinsam überlegen wir, wie dieser Wald in 10, 50 oder 100 Jahren aussehen wird. Die Begriffe Urwald, naturnaher Wald, Wirtschaftswald und Holzplantage werden erörtert. Wie soll der Wald der Zukunft aussehen? Darüber wird bei einer Holzknechtjause diskutiert.

    Wir kommen im Wald an und nehmen uns Zeit, uns auf die tolle Atmosphäre eines natürlichen Waldes einzulassen. Mit dem Einsatz aller Sinne erforschen wir den Waldboden und tauchen so in eine Wunderwelt ein.

    Den Zugang zum ersten Stockwerk des Waldes gewinnen wir durch Sammeln von Gegenständen in Form eines Memories. In einem Interview kommen wir ins Gespräch mit Baumbabies, schulpflichtigen, jugendlichen und erwachsenen Bäumen. Über ein regionales Waldmärchen wird uns die sehr komplizierte Überlegung des Begriffes Nachhaltigkeit nahe gebracht.

    Je nach Witterungssituation halten wir uns mit Laufspielen in Bewegung.
    Mit Rollenspielen, die auf die Gruppe abgestimmt werden, gehen wir auf die Themen Nachhaltigkeit, Ökologie, Totholz und Verjüngung des Waldes ein.

    In Geschichten und Erzählungen erfahren wir viel über die größeren Waldtiere und die Bedeutung der Schalenwildpopulation auf den Zustand unserer Wälder.

    Wenn es die Umstände erlauben, wird auf die Bedeutung des Waldes auf den Wasserhaushalt und die Trinkwassersicherstellung eingegangen.
    Spielerisch schließen wir den Waldbesuch mit einem "Berimandlspiel" ab.

    Die naturnahe Waldbewirtschaftung, wie sie unter anderem der Verein PROSILVER in Europa vertritt, kommt den Naturschutzbestrebungen in allen Bereichen sehr entgegen. Die Biodiversität wird aus forstlichen Gründen sehr positiv gesehen und so wird zum Beispiel dem Bodenleben hohe Aufmerksamkeit geschenkt. Kahlschläge sind aus diesen Überlegungen zu vermeiden. Die standörtliche Waldgesellschaft wird behutsam unterstützt.

    Die Tour kann täglich zu unterschiedlichen Terminen gebucht werden.

    Info & Anmeldung zum NATURSCHAUSPIEL
    Individuelle Termine für Gruppen ab 7 Personen nach Vereinbarung.

    Wald der Zukunft - Grünau im Almtal
    Der Fährte folgen

    Luchs - heimlicher Rückkehrer

    Image
    Der Luchs lauert versteckt hinter Totholz und Gebüsch.

    Luchs - heimlicher Rückkehrer

    18. Juni | Ab 09:00
    Luchs - heimlicher Rückkehrer Weiterschnuppern

    Mit Becherlupe und Kescher an die Polsenz

    Image
    Kinder mit Becherlupe und Kescher bei einer Bachexkursion

    Mit Becherlupe und Kescher an die Polsenz

    18. Juni | Ab 09:00
    Mit Becherlupe und Kescher an die Polsenz Weiterschnuppern

    Das Moor hautnah erleben

    Image
    Moorführung für Kinder

    Das Moor hautnah erleben

    18. Juni | Ab 09:00
    Das Moor hautnah erleben Weiterschnuppern

    Entdeckungsreise Wald & Moor

    Image
    Entdeckungsreise Wald & Moor

    Entdeckungsreise Wald & Moor

    18. Juni | Ab 09:00
    Entdeckungsreise Wald & Moor Weiterschnuppern

    Abenteuer Gschliefgraben - Durch die Kaltenbachwildnis

    Image
    Johannes Weidinger erklärt anhand einer Karte die geologischen Besonderheiten der Kaltenbachwildnis.

    Abenteuer Gschliefgraben - Durch die Kaltenbachwildnis

    18. Juni | Ab 09:00
    Abenteuer Gschliefgraben - Durch die Kaltenbachwildnis Weiterschnuppern

    Natur(t)raum Moor - Von der Eiszeit zur Klimakrise

    Image
    Sumpfporst im Naturpark Heidenreichsteiner Moor

    Natur(t)raum Moor - Von der Eiszeit zur Klimakrise

    18. Juni | Ab 09:00
    Natur(t)raum Moor - Von der Eiszeit zur Klimakrise Weiterschnuppern

    Sehen - Spüren - Versinken

    Image
    Moosbulte im Moorwald

    Sehen - Spüren - Versinken

    18. Juni | Ab 09:00
    Sehen - Spüren - Versinken Weiterschnuppern

    Sagenhaftes Moor

    Image
    Mit der Moorhexe durch den Naturpark

    Sagenhaftes Moor

    18. Juni | Ab 09:00
    Sagenhaftes Moor Weiterschnuppern

    Riechen, Fühlen, Schmecken - Den Naturpark mit allen Sinnen erleben

    Image
    Moosbulte im Moorwald

    Riechen, Fühlen, Schmecken - Den Naturpark mit allen Sinnen erleben

    18. Juni | Ab 09:00
    Riechen, Fühlen, Schmecken - Den Naturpark mit allen Sinnen erleben Weiterschnuppern

    Hinter den Kulissen - Wissenschaft & Forschung im Naturpark

    Image
    Torfmoos

    Hinter den Kulissen - Wissenschaft & Forschung im Naturpark

    18. Juni | Ab 09:00
    Hinter den Kulissen - Wissenschaft & Forschung im Naturpark Weiterschnuppern

    Dein Einsatz für die Natur: Feihlerhöhe 2021 - Schulaktionstag

    Image
    no reuse Aktion Feihlerhöhe Sensenstation24052019

    Dein Einsatz für die Natur: Feihlerhöhe 2021 - Schulaktionstag

    18. Juni | Ab 09:00
    Dein Einsatz für die Natur: Feihlerhöhe 2021 - Schulaktionstag Weiterschnuppern

    Wald der Zukunft - Grünau im Almtal

    Image
    Der Förster geht durch den Wald. In der Hand hält er einen Gehstock.

    Wald der Zukunft - Grünau im Almtal

    18. Juni | Ab 09:30
    Wald der Zukunft - Grünau im Almtal Weiterschnuppern