Wecke die Natur in dir!

Mit Österreichs größtem Portal für Naturerlebnisse. Ob Jung oder Alt, Exkursion, Workshop oder Freiwilligeneinsatz – bei den tausenden Veranstaltungen ist für jeden Naturtyp etwas dabei.

  • 1791Ergebnisse
  • Jagdhaus Ranger

    Jagdhausalmen – Klein-Tibet der Alpen – Defereggental

    23. Juli | Ab 08:30
    Icon Pin_brown

    Unterrotte 44
    St. Jakob in Defereggen 9963
    Österreich

    St. Jakob in Defereggen, 9963

    Veranstalter: Nationalpark Hohe Tauern Tirol

    Gemeinsam mit dem Nationalpark-Ranger wandern Sie zuerst durch den Oberhauser Zirbenwald, den größten zusammenhängenden Zirbenwald der Ostalpen. Weiter geht's vorbei an Almen und uralten Steinmauern zu den malerischen Jagdhausalmen. Die 16 Steinhütten und die urige Maria-Hilf-Kapelle zählen zu den ältesten Almen Österreichs und werden aufgrund ihres Aussehens auch Klein-Tibet der Alpen genannt. Bei dieser Wanderung erfahren Sie viel Spannendes – nicht nur über die Natur- sondern auch über die außergewöhnliche Kulturlandschaft in dieser Region.
    Dauer: 08:30 bis 15:30
    Gesamtgehzeit: ca. 4-5 Stunden
    Höhenmeter: ca. 250 m
    Treffpunkt: Tourismusinfo St. Jakob i.D.

    Erwachsene: €17,00
    Kinder bis 14 Jahre: €11,00

    Ausrüstung: Feste Bergschuhe, Regen-/Sonnenschutz, Getränk, Jause

    Jagdhausalmen – Klein-Tibet der Alpen – Defereggental Der Fährte folgen
    Lebe ich auf großem Fuss

    Lebe ich auf großem Fuß?

    22. Juli | Ab 11:00
    Icon Pin_brown

    Gstatterboden 8913
    Österreich

    Gstatterboden, 8913

    Veranstalter: Nationalpark Gesäuse GmbH

    Wie groß ist mein ökologischer Fußabdruck?
    Um die im Labyrinth gewonnenen Erfahrungen zu erweitern und zu vertiefen, bieten wir betreute Programme zum Ökologischen Fußabdruck an. Erfahren Sie hier spielerisch und spannend aufbereitet von unseren Rangern, wie Sie Ihren Ökologischen Fußabdruck verringern und die Umwelt schonen können. Lernen Sie mehr über die globalen Zusammenhänge des Ökologischen Fußabdrucks der Menschen der Welt, der jeweiligen Länder und jeder einzelnen Person…

    Termine:
    während der Öffnungszeiten des Weidendoms jeweils um 11:00, 14:00, und 16:00

    Öffnungszeiten Nationalpark Erlebniszentrum Weidendom:

    Mai, Juni:
    Samstag, Sonntag, sowie an Feier- und Fenstertagen geöffnet, jeweils 10:00 bis 18:00 Uhr

    Juli, August, bis Mitte September:
    täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr

    September:
    Samstag, Sonntag, sowie an Feier- und Fenstertagen geöffnet, jeweils 10:00 bis 18:00 Uhr

    Anfahrt:
    Das Erlebniszentrum liegt an der Bundesstraße B146 direkt an der Abzweigung nach Johnsbach, gleich gegenüber vom Gasthof zur Bachbrücke.

    Für Navi-Nutzer:
    Der Weidendom hat keine eigene Adresse. Am besten ist die Eingabe der Adresse des Gasthofes zur Bachbrücke: Krumau 97, 8911 Admont.

    Lebe ich auf großem Fuß? Der Fährte folgen
    Fischbesatz als Ursache des Artensterbens

    Fischbesatz als Ursache des Artensterbens in alpinen Gewässern

    23. Juli | Ab 19:00
    Icon Pin_brown

    Hauptstraße 13
    Hieflau 8920
    Österreich

    Hieflau, 8920

    Veranstalter: Nationalpark Gesäuse GmbH

    Fischbesatz als Ursache des Artensterbens in alpinen Gewässer
    Viele vormals fischfreie Stillgewässer wurden gutgemeint mit Fischen besetzt, so auch der Sulzkarsee im Nationalpark Gesäuse. Erfahren Sie, welche Auswirkungen das auf die Biologie des Gewässers hatte, warum im Falle des Sulzkarsees die Rückführung in den ursprünglichen fischfreien Zustand sinnvoll war und wie dieses Ziel umgesetzt wurde. Im Vortrag wird auch auf ähnliche Situationen in anderen Seen eingegangen. Probleme können auch entstehen, wenn falsche Arten besetzt werden. Wussten Sie, dass die Fischfauna im Grundlsee nachhaltig – auch wirtschaftlich - gestört ist? Unser Wissen über das, was unter der Wasseroberfläche passiert, ist meist bescheiden. Umso erhellender werden die Ausführungen von Robert Schabetsberger sein.

    Termin: 23.Juli 2019
    keine Anmeldung notwendig

    Fischbesatz als Ursache des Artensterbens in alpinen Gewässern Der Fährte folgen
    Reise in den Mikrokosmos

    Reise in den Mikrokosmos

    22. Juli | Ab 11:00
    Icon Pin_brown

    Gstatterboden 8913
    Österreich

    Gstatterboden, 8913

    Veranstalter: Nationalpark Gesäuse GmbH

    Tauchen Sie unter fachkundiger Anleitung unserer Nationalpark Ranger in die faszinierende Welt der Wasser- und Bodenlebewesen ein. Bestaunen Sie beim Mikroskopieren jedes einzelne Bein eines Tausendfüßlers, das Schneidewerkzeug einer Ameise, den Düsenantrieb einer Libellenlarve oder die Geburt eines Wasserflohs. Beim Mikroskopieren entdecken Sie Tiere, die Sie vorher noch nie gesehen haben und bewundern im Mikrotheater winzige Mikroorganismen und andere Naturobjekte live in Großprojektion.

    Termine: während der Öffnungszeiten des Weidendoms jeweils um 11:00, 14:00, und 16:00

    Öffnungszeiten Nationalpark Erlebniszentrum Weidendom:

    Mai, Juni: Samstag, Sonntag, sowie an Feier- und Fenstertagen geöffnet, jeweils 10:00 bis 18:00 Uhr
    Juli, August, bis Mitte September: täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr
    September: Samstag, Sonntag, sowie an Feier- und Fenstertagen geöffnet, jeweils 10:00 bis 18:00 Uhr

    Anfahrt: Das Erlebniszentrum liegt an der Bundesstraße B146 direkt an der Abzweigung nach Johnsbach, gleich gegenüber vom Gasthof zur Bachbrücke.

    Für Navi-Nutzer: Der Weidendom hat keine eigene Adresse. Am besten ist die Eingabe der Adresse des Gasthofes zur Bachbrücke: Krumau 97, 8911 Admont.

    Reise in den Mikrokosmos Der Fährte folgen
    2 Kräuterwandern

    Am Tulfer Kräuterweg - von der Blüte zum Honig

    23. Juli | Ab 10:00
    Icon Pin_brown

    Schmalzgasse 27
    Tulfes 6075
    Österreich

    Tulfes, 6075

    Veranstalter: Tourismusverband Region Hall-Wattens

    Auf der Suche nach heimischen Blumen und Kräutern lernen wirviel Neues über deren Bedeutung für Mensch und Natur. Am idyllisch gelegenen Tulfer Wasserrad gibt es selbstgebackenes Bauernbrot mit Butter und Honig zum Verkosten, dazu frisches Quellwasser als Durstlöscher und Rezepte zum Mitnehmen.
    Einfach köstlich! Für Gäste kostenlos!
    Dauer: ca. 2 Stunden
    Treffpunkt: Tourismusbüro Tulfes, Schmalzgasse 27
    Normaltarif: EUR 5.- pro Person
    Mindestteilnehmerzahl:2 Personen
    Anmeldung: bis spätestens Montag 18.00 Uhr im Tourismusbüro Hall

    Am Tulfer Kräuterweg - von der Blüte zum Honig Der Fährte folgen
    Titelbild Fallback

    Familientag: mit Wendelin Wasserfloh auf Entdeckungsreise

    23. Juli | Ab 10:00
    Icon Pin_brown

    Kruckweg 20
    Ebbs 6341
    Österreich

    Ebbs, 6341

    Veranstalter: Tourismusverband Kufsteinerland

    Zusammen mit Wendelin Wasserfloh starten wir die spannende Erlebnisrunde und erkunden auch zusammen den Raritätenzoo in Ebbs. Für alle Kinder, deren Herz für die Natur und ihre kleinen Geschöpfe schlägt, ist dieser Ausflug durch wildwachsende Wälder und Wiesen geeignet.Bei Schlechtwetter findet ein alternatives, verkürztes Programm statt. Was genau wir veranstalten, erfahrt ihr bei der Anmeldung zum Programm.
    Der Eintritt in den Raritätenzoo ist nicht miteinbegriffen!
    Kostenlos für Gäste mit der KufsteinerlandCard. Bitte diese auch mitbringen.

    Familientag: mit Wendelin Wasserfloh auf Entdeckungsreise Der Fährte folgen
    Titelbild Fallback

    Besucherzentrum Mallnitz - Sommer Workshop in den rangerlabs

    23. Juli | Ab 10:00
    Icon Pin_brown

    Mallnitz 36
    Mallnitz 9822
    Österreich

    Mallnitz, 9822

    Veranstalter: Nationalpark Hohe Tauern Kärnten

    "kräuter"Welche Pflanzen wachsen im Nationalpark? Wie können diese genutzt werden? Im Labor wird vorher gesammeltes Material verarbeitet und genau unter die Lube genommen. Gemeinsam erkunden wir die spannende Welt der Kräuter.

    "inspiration natur"
    Was ist Bionik? Wie kann eine Lärche dem Wind standhalten? Was können wir von Bartgeier, Habicht oder Murmeltier lernen? Gemeinsam erforschen wir die genialen Tricks der Natur und entwickeln Ideen für neue technische Errungenschaften.

    "klima konkret"
    Was ist Klima und wie entstehen eigentlich die Jahreszeiten? Warum ist der Wald ein Klimaschützer? Wie kommt es zu Bergstürzen, Muren oder Steinschlag und was hat das mit dem Klimawandel zu tun? Modelle und Experimentierstationen entführen in eine Welt voller spannender Rätsel rund um Wetter und Klima.

    Wann: 09.07. - 06.09.2019, jeweils dienstags und freitas, 10:00 bis 13:30 Uhr
    Wo: Besucherzentrum Mallnitz, 9822 Mallnitz 36
    Alter: ab 6 Jahren
    Preis: EW 15.-/KI und Schüler/-innen 9.-
    gratis mit Nationalpark Kärnten Card

    Voranmeldung bis 16:00 Uhr am Vortag erforderlich!
    Tel. +43(0)4825-6161 oder nationalpark@ktn.gv.at

    Für Gruppen (ab 8 bis max. 15 Personen) frei buchbar während der Öffnungszeiten! (29.04.2019 bis 13.10.2019)

    Besucherzentrum Mallnitz - Sommer Workshop in den rangerlabs Der Fährte folgen
    kraeutergarten aschinger alm ebbs (10)

    Zurück zur Natur, Kräuterwanderung und Besuch im Kräuterschaugarten

    23. Juli | Ab 14:00
    Icon Pin_brown

    Dorfplatz Hinterthiersee
    Thiersee 6335
    Österreich

    Thiersee, 6335

    Veranstalter: Tourismusverband Kufsteinerland

    Nach einem kleinen Spaziergang lädt uns die Kräuterexpertin in ihren Kräuter-Schaugarten ein. Gemeinsam erleben wir eine Reise ins Reich der Kräuterwelt und erfahren so vor Ort, wie wir mit einfachen, praktischen Anwendungsmöglichkeiten die heilsame Wirkung und die grüne Fülle der Pflanzenwelt für die Gesundheit und unser Wohlbefinden nützen können.Kostenlos für Gäste mit der KufsteinerlandCard. Anmeldung bis spätestens 16:30 Uhr am Vortag erforderlich.

    Zurück zur Natur, Kräuterwanderung und Besuch im Kräuterschaugarten Der Fährte folgen
    Pendlinghaus

    Bergwanderung auf den Pendling

    23. Juli | Ab 10:00
    Icon Pin_brown

    Schneeberg 50
    Thiersee 6335
    Österreich

    Thiersee, 6335

    Veranstalter: Tourismusverband Kufsteinerland

    Hinauf geht es auf den 1.563 Meter hohen und imposanten Hausberg. Die einmalige Aussicht vom Gipfelkreuz über das Inntal, hinweg bis zum Kaisergebirge, auf Kufstein und bis weit in die herrliche Alpenwelt bis zum Großglockner entlohnen in ebenso für den Aufstieg wie die kräftige Brotzeit oder der weitum bekannte Schweinebraten im Berggasthaus "Kufsteinerhaus".Kostenlos für Gäste mit der KufsteinerlandCard. Diese auch mitbringen. Trittsicherheit und gutes Schuhwerk sind Voraussetzung für diese Gipfelwanderung. Anmeldung bis spätestens 16:30 Uhr am Vortag erforderlich

    Bergwanderung auf den Pendling Der Fährte folgen
    herbst kufsteinerland (26)

    Entdeckungstour für Naturliebhaber INNspiration und LANDart

    23. Juli | Ab 14:00
    Icon Pin_brown

    Dorfplatz Ebbs
    Ebbs 6341
    Österreich

    Ebbs, 6341

    Veranstalter: Tourismusverband Kufsteinerland

    Diese Wanderung führt uns entlang der Kastanienallee zum Inn, der hier zum Grenzfluss zwischen Tirol und Bayern wird. Beim Naturbiotop Janbach/Inneinmündung finden wir die Besonderheit einer Fisch-Aufstiegs-Hilfe. Mit etwas Glück können wir auch einen Biber bei seiner Burg beobachten. Unzählige neue Eindrücke gibt es zu entdecken, zahlreiche Wasservögel werden unsere Wanderung begleiten. Kostenlos für Gäste mit der KufsteinerlandCard. Diese bitte mitbringen! Anmeldung bis spätestens 16:30 Uhr am Vortag erforderlich.

    Entdeckungstour für Naturliebhaber INNspiration und LANDart Der Fährte folgen
    Steinadlerbeobachtung

    Steinadlerbeobachtung

    23. Juli | Ab 08:30
    Icon Pin_brown

    Naturparkstraße 81
    Pertisau 6213
    Österreich

    Pertisau, 6213

    Veranstalter: Naturpark Karwendel

    Schon seit jeher hat der Steinadler die Menschen in seinen Bann gezogen. Von vielen Völkern wurde er als Sinnbild für Stärke, Willenskraft und Anmut verherrlicht. Wer schon einmal beobachtet hat wie sich ein Steinadler scheinbar mühelos in hohe Himmelsweiten schraubt, der versteht auch warum.Bei dieser Naturexkursion wandern wir inmitten eines besetzten Adlerreviers. Hier können wir ideal in die Welt der Steinadler eintauchen und direkt vor Ort über ihre Lebensweise erfahren. Wo bauen sie ihr Horste? Von was ernähren sie sich im Winter? Was sind die typischen Merkmale dieses Vogels?
    Auf dem Programm stehen zudem allerlei Hintergrundinformationen zum Naturpark und mit Glück das Beobachten weiterer Karwendelbewohner. Dazu stehen uns Ferngläser und ein Spektiv von Swarovski Optik zur Verfügung!

    Um eine hohe Qualität der Führung zu gewährleisten, ist die Teilnehmerzahl auf max. 12 Personen pro Führung beschränkt. Mindestteilnehmerzahl 3 Personen.

    Geschlossene Gruppen (ab 8 Personen) können auch individuelle Termine vereinbaren.

    Treffpunkt: Parkplatz Karwendeltäler (Mautstelle), Pertisau

    Reine Gehzeit: 4,5 Stunden
    Höhenmeter/Länge : 640hm ↑, 640hm ↓ / 13 km Gesamtweglänge

    Steinadlerbeobachtung Der Fährte folgen
    Naturlehrweg Gamsgrube

    Naturlehrweg Gamsgrube

    22. Juli | Ab 11:00
    Icon Pin_brown

    Kaiser-Franz-Josefs-Höhe 5
    Heiligenblut 9844
    Österreich

    Heiligenblut, 9844

    Veranstalter: Nationalpark Hohe Tauern Kärnten

    Der Gamsgrubenweg (2.400m) ist ein hochalpiner Weg ohne nennenswerte Steigungen, der einem breiten Publikum den Blick auf die beeindruckende Bergkulisse rund um den Großglockner ermöglicht. Der Themenweg entführt auf eine Reise durch die geheimnisvollen Schatztunnel und informiert über die einzigartige Flora und Fauna der Umgebung.
    Wann: täglich vom 08.07 - 27.09.2019,
    Alter: ab 6 Jahre
    Wo: 11:00 Uhr, Infostelle - Besucherzentrum
    Kaiser-Franz-Josefs-Höhe 5, 9844 Heiligenblut
    Dauer: ca. 2,5 Stunden
    Preis: kostenlos
    Charakter: leichte Wanderung im hochalpinen Gelände

    Voranmeldung erforderlich, bis 16:00 Uhr am Vortag möglich
    Tel. +43(0)4825-6161 oder nationalpark@ktn.gv.at

    Für alle Wanderungen wird stabiles Schuhwerk, warme, wetterfeste Kleidung sowie ein Rucksack mit Getränk und Jause empfohlen.

    Eine gute körperliche Verfassung ist Voraussetzung!

    Bei schlechten Witterungsbedingungen behält sich die Nationalparkverwaltung vor, Exkursionen aus Sicherheitsgründen abzusagen.

    Die Teilnahme an den Programmen erfolgt auf eigene Gefahr. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung!

    Naturlehrweg Gamsgrube Der Fährte folgen

    Jagdhausalmen – Klein-Tibet der Alpen – Defereggental

    Image
    Jagdhaus Ranger

    Jagdhausalmen – Klein-Tibet der Alpen – Defereggental

    2. Juli | Ab 08:30
    Jagdhausalmen – Klein-Tibet der Alpen – Defereggental Weiterschnuppern

    Lebe ich auf großem Fuß?

    Image
    Lebe ich auf großem Fuss

    Lebe ich auf großem Fuß?

    3. Aug. | Ab 11:00
    Lebe ich auf großem Fuß? Weiterschnuppern

    Reise in den Mikrokosmos

    Image
    Reise in den Mikrokosmos

    Reise in den Mikrokosmos

    5. Aug. | Ab 14:00
    Reise in den Mikrokosmos Weiterschnuppern

    Am Tulfer Kräuterweg - von der Blüte zum Honig

    Image
    2 Kräuterwandern

    Am Tulfer Kräuterweg - von der Blüte zum Honig

    7. Mai | Ab 10:00
    Am Tulfer Kräuterweg - von der Blüte zum Honig Weiterschnuppern

    Familientag: mit Wendelin Wasserfloh auf Entdeckungsreise

    Titelbild Fallback

    Familientag: mit Wendelin Wasserfloh auf Entdeckungsreise

    2. Juli | Ab 10:00
    Familientag: mit Wendelin Wasserfloh auf Entdeckungsreise Weiterschnuppern

    Besucherzentrum Mallnitz - Sommer Workshop in den rangerlabs

    Titelbild Fallback

    Besucherzentrum Mallnitz - Sommer Workshop in den rangerlabs

    9. Juli | Ab 10:00
    Besucherzentrum Mallnitz - Sommer Workshop in den rangerlabs Weiterschnuppern

    Bergwanderung auf den Pendling

    Image
    Pendlinghaus

    Bergwanderung auf den Pendling

    9. Apr. | Ab 10:00
    Bergwanderung auf den Pendling Weiterschnuppern

    Steinadlerbeobachtung

    Image
    Steinadlerbeobachtung

    Steinadlerbeobachtung

    7. Juni | Ab 08:30
    Steinadlerbeobachtung Weiterschnuppern