Kräuterwanderung in Heiligenblut

47.038781965775, 12.844610855972

Familien, Kinder
Geführte Wanderungen / Ausflüge

„Gegen jedes Wehwehchen ist ein Kraut gewachsen“, lautet eine alte Volksweisheit. Welches genau lernen die Teilnehmer/-innen im Rahmen einer geführten Kräuterwanderung im Bereich „Kräuterwand“ in Heiligenblut. Die Kräuterwand ist ein sehr trockener, südost-ausgerichteter Steilhang oberhalb der Möllschlucht. An diesem Standort kommen viele Pflanzen vor, die sonst nur auf felsigen Rasen sowie in den Felsspalten wachsen.

Kurzbeschreibung der Tour:
Ausgehend vom Haus der Steinböcke geht man über die alte Glocknerstraße bis zur Himmelschleife. Von dort über den Haritzersteig zur Kräuterwand und weiter über die Sattelalpe zur Briccius-Kapelle, welche man nach 1 ½ Stunden erreicht. Der Weg führt durch eine gut erhaltene, ursprüngliche Kulturlandschaft, mit steilen, blumenreichen Bergmähdern. Im Frühsommer bieten die mit Steinen durchsetzten Viehweiden und Lärchenwiesen mit ihrer Blütenpracht einen zauberhaften Anblick.  Die legendenumwobene Briccius-Kapelle soll sich an einem Ort der Kraft befinden. Der dortigen Quelle wird dem Volksglauben nach eine Heilende Wirkung bei Augenleiden zugesprochen.  Auf dem Weg befindet sich auch die Briccius Sennerei Sattelalm (1.606m) die zu einer Rast einlädt.

Besonderheit:
Die Kräuterwand (ca. 1.600m) ist ein durch einen Steig zugänglicher Steilhang. Sonnige Felsbänder wechseln mit schattigen, von Wasser überrieselten Stellen und schaffen ein Mosaik von Kleinlebensräumen. Die Vielfalt der Gesteine, die sonnenexponierte Lage sowie die aufgelockerte Waldstruktur bilden die Grundlage für einen großen Artenreichtum an Pflanzen (Besonderheit Fiederblättriges Veilchen).

wichtige Informationen:
Empfohlen wird stabiles Schuhwerk, warme und wetterfeste Kleidung, Sonnenschutz sowie ein Rucksack mit Getränk und Jause. Eine gute körperliche Verfassung ist Voraussetzung! Bei schlechten Witterungsbedingungen behält sich die Nationalparkverwaltung vor, Exkursionen aus Sicherheitsgründen abzusagen. Die Teilnahme an den Programmen erfolgt auf eigene Gefahr. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung! Hunde an der Leine erlaubt.

Unterwegs Möglichkeit einer Einkehr bei der Briccius Sennerei Sattelalm.

Alter: Für Kinder ab 6  Jahren geeignet.

Charakter: leichte Wanderung im alpinen Gelände, Dauer 6 Stunden (davon 3 Stunden Gehzeit)

Kosten: Erwachsene € 20,00  Kinder € 13,00, gratis mit Nationalpark Kärnten Card

Anmeldung: bis spätestens 16.00 Uhr am Vortag

Alpin / Bergerlebnis

Pflanzen

Wandererlebnis

Hof 38
Heiligenblut 9844
Österreich

Heiligenblut, 9844

Haus der Steinböcke

- bis 
- bis 
- bis 
- bis 
- bis 
- bis 
- bis 
- bis 
- bis 
- bis 

Erwachsene:
€ 20,00
Kinder:
€ 13,00
Telefon:  E-Mail:  Web: https://hohetauern.at/de/besuchen/tourenangebote/nationalpark-touren/1362-kraeu… Icon OpenWindow

Zu den Naturerlebnissen flattern

Nationalparkwandertag: Hagener Hütte

Nationalparkwandertag: Hagener Hütte

26. Okt. |
Kärnten
Veranstalter: Nationalpark Hohe Tauern

Das gemeinsame Wanderziel der Nationalparkverwaltung Kärnten und Salzburg am Mallnitzer Tauern war schon zur Kelten- und Römerzeit ein wichtiger Alpenübergang.

Von den drei Mallnitzer Nationalparktälern hinterlässt das Tauerntal den gegensätzlichsten Eindruck: Während sich die „Schattseite“ als wilde und unzugängliche Bergwildnis präsentiert, weisen die Almweiden und Blumenwiesen auf der „Sonnseite“ auf eine jahrhundertelange bergbäuerliche Bewirtschaftung hin. Ein reizvoller Gegensatz, der die Wanderung im hintersten Tauerntal, überragt vom wuchtigen Geiselkopf (2.974m), hinauf auf den Mallnitzer Tauern zu einem abwechslungsreichen Vergnügen werden lässt. Hoch oben, auf der oft windgepeitschten Passhöhe (nichts anderes bedeutet das Wort „Tauern“) steht die stolze Hagener Hütte in 2.446m, direkt am Alpenhauptkamm. Wer hier oben ankommt und das weite Panorama bestaunt, darf sich dann auch in Erinnerung rufen, dass schon die alten Römer, kurz nach Christi Geburt hier eine Straße errichtet haben. Diese beeindruckende antike Bergstraße, von der sogar noch ein Wegstück in der Landschaft erkennbar ist, diente weniger dem Handel oder militärischen Zwecken (wie andere Alpenpässe), denn mehr der Erschließung der Gold- und Silberschätze im Gasteinertal.

Auch die zweite Gruppe, die von der Salzburger Seite aufgestiegen ist, werden wir auf diesem historischen Tauernübergang treffen.

 

Ausrüstung:

stabiles Schuhwerk
warme wetterfeste Kleidung
Rucksack mit Getränk und Jause

 

Es handelt sich bei dieser Tour um eine mittelschwere Wanderung im hochalpinen Gelände.

 

Einkehrmöglichkeit: Hagener Hütte

 

Für Kinder ab 8 Jahren geeignet.

 

Nationalparkwandertag: Hagener Hütte
Der Fährte folgen

Wo steppt der Bär in den nächsten 7 Tagen?

Image
Kräuterwanderung in Heiligenblut

Kräuterwanderung Heiligenblut

27. Okt. | Ab 09:30
Kräuterwanderung Heiligenblut Weiterschnuppern
Image

Nationalparkwandertag: Hagener Hütte

26. Okt. | Ab 09:00
Nationalparkwandertag: Hagener Hütte Weiterschnuppern
Image

26. Oktober Nationalfeiertagswanderung Talrundweg Kals

26. Okt. | Ab 09:45
26. Oktober Nationalfeiertagswanderung Talrundweg Kals Weiterschnuppern
Image

Wildtierbeobachtungsturm - Nature Watch von oben

29. Okt. | Ab 09:00
Wildtierbeobachtungsturm - Nature Watch von oben Weiterschnuppern
Image

Wildtierbeobachtungsturm - Nature Watch von oben

26. Okt. | Ab 09:00
Wildtierbeobachtungsturm - Nature Watch von oben Weiterschnuppern
Image
Nationalpark Wandertag zur Hagenerhütte in Mallnitz

Nationalpark Wandertag Hagener Hütte

26. Okt. | Ab 09:00
Nationalpark Wandertag Hagener Hütte Weiterschnuppern
Image
Betty Jehle erklärt den Teilnehmern die Eigenheiten des Löckenmooses.

Naturerlebnis Löckenmoos

26. Okt. | Ab 09:30
Naturerlebnis Löckenmoos Weiterschnuppern
Image
3 GipfeltourGlungezer

Gipfeltour auf den Glungezer - geführte Wanderung in Tulfes

28. Okt. | Ab 09:00
Gipfeltour auf den Glungezer - geführte Wanderung in Tulfes Weiterschnuppern
Image
getrocknete Pflanzenteile zum herstellen von Pflanzenfarben in rosa, lila, braun, ...

Heute machen wir blau

30. Okt. | Ab 00:00
Heute machen wir blau Weiterschnuppern
Image
Mit Taucherbrille und -anzug durch den Wald getaucht

Auf Tauchgang im Waldmeer

30. Okt. | Ab 00:00
Auf Tauchgang im Waldmeer Weiterschnuppern
Image
in der Dunkelheit wurde ein Licht-Tipi aufgebaut, welches Insekten anlocken soll

Die Natur der Nacht im Naturpark Attersee-Traunsee

28. Okt. | Ab 00:00
Die Natur der Nacht im Naturpark Attersee-Traunsee Weiterschnuppern
Image
Fritz Wolf erklärt vier Kindern auf dem Boden sitzend die Besonderheiten im Wald

Der Schatz im Almtal

26. Okt. | Ab 08:00
Der Schatz im Almtal Weiterschnuppern
Image
Zwei kleine Vögel in der Hand des Ornithologen.

Flattern und schnattern im Almtal - Vogelzug am Almsee

27. Okt. | Ab 09:00
Flattern und schnattern im Almtal - Vogelzug am Almsee Weiterschnuppern
Image
Vier Kinder hocken am Ufer und fischen Wassertiere mit einem Kescher aus dem Wasser.

Wassertiere unter der Lupe

28. Okt. | Ab 09:00
Wassertiere unter der Lupe Weiterschnuppern
Image
waldbaeume

Im Waldkammergut

28. Okt. | Ab 00:00
Im Waldkammergut Weiterschnuppern
Image
Kräuterfrau steht in der Wiese und erzählt über die Wildkräuter im Naturpark Attersee-Traunsee

Kräuterzauber im Jahreskreis

27. Okt. | Ab 00:00
Kräuterzauber im Jahreskreis Weiterschnuppern
Image
Ein Junge hockt direkt vor einer Graugans nahe am Wasser.

Flattern und schnattern im Almtal - Bürger schaffen Wissen

26. Okt. | Ab 09:00
Flattern und schnattern im Almtal - Bürger schaffen Wissen Weiterschnuppern
Image
Kinder betrachten fasziniert die Graugänse vor der Konrad Lorenz Forschungsstelle.

Flattern und schnattern im Almtal - Auf den Spuren von Konrad Lorenz

1. Nov. | Ab 09:00
Flattern und schnattern im Almtal - Auf den Spuren von Konrad Lorenz Weiterschnuppern
Image
Jugendliche einer Schulklasse streifen durch den Gschliefgraben.

Abenteuer Gschliefgraben - Am Traunsee-Ostufer

28. Okt. | Ab 09:00
Abenteuer Gschliefgraben - Am Traunsee-Ostufer Weiterschnuppern
Image
Johannes Weidinger erklärt anhand einer Karte die geologischen Besonderheiten der Kaltenbachwildnis.

Abenteuer Gschliefgraben - Durch die Kaltenbachwildnis

29. Okt. | Ab 09:00
Abenteuer Gschliefgraben - Durch die Kaltenbachwildnis Weiterschnuppern

Bauernhöfe mit freien Zimmern am