Wildtierbeobachtungsturm - Nature Watch von oben

47.000539507437, 12.540854755848

Geführte Exkursionen

Der neue 22 Meter hohe Wildtierbeobachtungsturm bietet eine beeindruckende Perspektive auf den größten zusammenhängenden Zirbenwald der Ostalpen.

Durch das vor Ort angebrachte Spektiv genießt man einen einzigartigen Blick auf die Osttiroler Wild- und Vogelwelt und mit etwas Glück lässt sich sogar einer unserer Großgreife (Bartgeier, Steinadler etc.) blicken.

Am kurzen Fußweg vom Parkplatz Oberhaus (mautplfichtige Straße) bis zum Alpengasthaus Oberhaus geben Schautafeln interessante Auskünfte über das Ökosystem des Zirbenwaldes.

Am Beobachtungsturm angekommen, lassen sich die Informationen über 3 Stockwerke hinweg hautnah erfahren.

Besonderheit:

Der Oberhauser Zirbenwald im hinteren Defereggental stellt mit seinen über 170 ha den größten zusammenhängenden Zirbenbestand der Ostalpen dar, wovon über 100 ha als Naturwald ausgewiesen wurden und einem strengen Schutz unterliegen.

Der geschlossene Zirbenwald bildet gemeinsam mit den bewirtschafteten Talböden und den Almen eine reizvolle Kulisse, die im Rahmen des Rundweges näher vorgestellt wird.

Eine Besonderheit des Oberhauser Zirbenwaldes sind die teilweise extremen Blockstandorte der bis zu 900 Jahre alten Zirben. Sie bewachsen häufig große Felsblöcke und umschließen diese mit ihren Wurzeln.

Als besonderes Highlight erwartet uns der neu errichtete Beobachtungsturm mit dem Blick in den Bergwald.

Vogelkundler kommen trotz der Höhenlage des Oberhauser Zirbenwaldes ebenfalls auf ihre Kosten: Über 25 Vogelarten können im Zirbenwald beobachtet werden.

In Begleitung der Nationalparkranger*innen können Sie auch noch viel über die Waldwildnis im hintersten Defereggental erfahren.

Wichtige Informationen:

Ausrüstung: gute, feste Schuhe, wetterfeste Bekleidung, eigenes Fernglas von Vorteil

Pflanzen

Tiere

Wald

Oberhaus 1
St.Jakob im Defereggental 9963
Österreich

St.Jakob im Defereggental, 9963

Telefon:  E-Mail: 

Zu den Naturerlebnissen flattern

Zwei Personen stehen mit ausgebreiteten Armen auf einem Felsen über dem Wald-Paradies.

Auf ins Wald-Paradies!

28. Nov. |
Oberösterreich
Veranstalter: NATURSCHAUSPIEL

Aufatmen im Almtal für Mensch & Natur.

Wir machen uns auf, um die herrliche Waldlandschaft auf verschiedenen Routen am Fuße der Berge, am Ufer des Almsees oder auf Bergeshöhen zu entdecken. Dort erforschen wir typische Baumarten wie Erle, Esche, Fichte und Latsche und tauchen in die grüne Kraft der Natur ein.
Wir erleben, welche Wirkung der Wald auf uns, unser Wasser und unser Klima hat und welche Pflanzen und Tiere in diesem Lebensraum paradiesische Zustände vorfinden.
Diese Tour kann im Winter auch mit Schneeschuhen durchgeführt werden und ist Teil von 
WALDNESS im Almtal.

Im Wald-Paradies im Almtal entdecken wir bei unserer Wanderung nicht nur die für uns Menschen heilsamen Kräfte der Bäume und lernen richtiges achtsames "Aufatmen" in der Waldatmosphäre, sondern erfahren auch viel Nützliches und Beachtenswertes über die Artenvielfalt der Bäume, Pflanzen und Tiere.

Wir nehmen bei unserem Streifzug diesen vielfältigen Lebensraum und die für das Naturschutzgebiet typischen Laubhölzer, aber auch prominente Nadelhölzer genauer unter die Lupe. So werden uns Erle, Esche, Fichte und Latsche - um nur ein paar zu nennen - ihre Geheimnisse preisgeben.
Unser Wald ist Hüter für unser Wasser und Klimaregulator. Seine Bäume sorgen für saubere, sauerstoffreiche Luft, dienen uns Menschen als Rohstoff für vielerlei Nutzung und der Natur als wertvoller und vielfältiger Lebensraum.

Doch auch im Paradies gibt es Störenfriede... - diese werden wir bei unserer Tour gemeinsam ausfindig machen!

Das Wald-Paradies in Grünau im Almtal können wir übrigens auf verschieden langen Wegen erkunden.
Beim halbtägigen Ausflug ins Wald-Paradies erkunden wir den Wald am Almsee.
Beim ganztägigen Angebot können wir entlang der Alm durch die Alm-Auen hin zu den Wäldern am Almsee oder auch vom Spitzplaneck auf das Naturschutzgebiet blicken und das Almsee-Echo über den See klingen lassen.

Ein Stück vom Wald-Paradies gibt's dann für alle zum Mitnehmen am Ende der Tour!

Diese Tour kann ganzjähig durchgeführt werden – im stillen Winterwald, je nach Schneelage, auch mit Schneeschuhen. Diese Tour ist Teil von WALDNESS im der Traunsee-Almtal-Region. Informationen dazu unter: https://traunsee-almtal.salzkammergut.at/waldness.html

Info & Anmeldung zum NATURSCHAUSPIEL
Individuelle Termine für Gruppen ab 7 Personen nach Vereinbarung.

Auf ins Wald-Paradies!
Der Fährte folgen
Drei Erwachsene stehen mit vier weißen Alpakas auf einem Weg neben einem Getreidefeld.

Inkagold im Mühlviertel

28. Nov. |
Oberösterreich
Veranstalter: NATURSCHAUSPIEL

Alpakatrekking durchs Pesenbachtal.

Nach einem Einblick in die Welt der Alpakas werden die Tiere an Halfter und Leine durchs idyllische Pesenbachtal geführt. Die Sanftmut und die Ruhe der Herde entschleunigen und schärfen den Blick auf die Natur. Bei einem gemeinsamen Picknick erfahren die Teilnehmer Erstaunliches über die Auswirkungen des Austausches der Tier- und Pflanzenwelt zwischen Europa und Amerika.

Wir treffen uns mit Apollo, Quicksilver, Shaolin, Thor und Corazon, unseren wolligen Begleitern im Naturschutzgebiet Pesenbachtal. Nach dem Kennenlernen klären wir die Frage, wie und warum Alpakas aus den Anden ins Mühlviertel gekommen sind.

Bei unserer zweistündigen Wanderung erfahren wir nicht nur Beeindruckendes über unsere Begleiter, die bereits vor 6000 Jahren in Südamerika domestiziert wurden, sondern auch wie seit jeher der Austausch von Tieren und Pflanzen zwischen Naturräumen, ja sogar zwischen Kontinenten stattgefunden hat.

Abwechselnd führen wir die „Delfine im Wollpyjama" durch die vielfältige Natur des Schutzgebietes und wandern dabei auch entlang des Donausteiges. Das behutsame Tempo der Tiere schärft den Blick auf die Naturschätze, dabei werden wir Teil des Herdengefüges und lernen im Handling unsere Körpersprache richtig einzusetzen.

Den Abschluss findet unsere Tour bei einem gemeinsamen Picknick im Wald. Zuerst pflücken und verfüttern wir die „Lieblingsspeise" unserer Tiere, um danach Mühlviertler Schmankerln, die eigentlich ursprünglich aus Peru stammen, zu verkosten.

Info & Anmeldung zum NATURSCHAUSPIEL
Individuelle Termine für Gruppen ab 7 Personen nach Vereinbarung.

Inkagold im Mühlviertel
Der Fährte folgen
Vier Kinder betrachten Insekten in Becherlupen.

Ben und die 4 Elemente

28. Nov. |
Oberösterreich
Veranstalter: NATURSCHAUSPIEL

Naturabenteuer mit Erde, Wasser, Luft und Feuer im Stift Kremsmünster.

Hinter dicken Klostermauern ist es langweilig – von wegen! Gemeinsam mit dem neugierigen Pater Benedikt begeben wir uns auf eine spannende Schatzsuche nach den 4 Elementen. Spielerisch und mit vielen Fragen und Rätseln spüren wir im Kloster und im Stiftsgarten die seltenen und schützenswerten Kostbarkeiten der heimischen Tier- und Pflanzenwelt auf. Dabei besuchen wir auch die Sternwarte, den Fischkalter, die Wetterstation oder die Schatzkammer.

Draußen als auch drinnen gibt es viel zu entdecken! Darum bietet diese Tour rund um Pater Bens Neugierde für die Natur beides: Das Erleben in der Natur, in den Stiftsgärten an den Hängen der Dendlleiten, an den Gewässern um das Stift und am Klimaerlebnisweg sowie das Entdecken der Kostbarkeiten in den Sammlungen der Sternwarte und den Kunstsammlungen.

Das Element ERDE erforschen wir in den Stiftsgärten, in den Konglomerat-Felswänden und in der geologischen und zoologischen Sammlung der Sternwarte. Mit Rätselfragen, Becherlupe, Fernglas & Co entdecken wir, worauf wir eigentlich stehen und welche Lebewesen hier ihr zu Hause haben.

Die umfangreichen Sammlungen der Sternwarte bringen uns näher, was üblicherweise verborgen bleibt!
WASSER müssen wir mit Ben nicht lange suchen! Überall sprudelt es hervor und die Fischkalter sind berühmt,... doch wo entspringt diese Quelle des Lebens?
Über Teiche und Bäche gelangen wir zum Ursprung. Dabei nehmen wir Fische, Flora und Fauna am und unter Wasser genau unter die Lupe, nehmen Wasserproben und entdecken seltene Wildtiere, die an und in den Gewässern des Stift Kremsmünsters leben.

Luft ist nicht nichts! In Sachen LUFT experimentieren wir und begeben uns zur Wetterstation im Konventgarten, sowie auf den Klimaerlebnisweg. Dort spüren wir den über 250jährigen Wetteraufzeichnungen nach und lösen bei der Wetterkammer in der Sternwarte und im Astronomischen Cabinet das Rätsel um die verschwundenen Sterne. Dabei fallen uns mit Ben bestimmt auch Ideen zum Schutz von Luft & Klima ein.

Spannend wird es auch beim Element FEUER! Mit den kreativen Ideen der Kunst begeben wir uns in die Natur und ergründen den Ursprung so mancher Melodie, Gedichte oder Bilder.

Mit Pater Bens Fragen besuchen wir auch die Schatzkammer, Kunstsammlungen und den Kaisersaal. Die Rätsel und das Ausprobieren von verschiedenen Kunstformen entflammen bestimmt die Begeisterung für die vielfältige und schützenswerte Natur in uns! Gemeinsam mit Pater Ben wird es uns gelingen alle Rätsel der 4 Elemente zu lösen!

Info & Anmeldung zum NATURSCHAUSPIEL
Individuelle Termine für Gruppen ab 7 Personen nach Vereinbarung.

Ben und die 4 Elemente
Der Fährte folgen

Wo steppt der Bär in den nächsten 7 Tagen?

Image
Kräuterwanderung in Heiligenblut

Kräuterwanderung Heiligenblut

1. Dez. | Ab 09:30
Kräuterwanderung Heiligenblut Weiterschnuppern
Image
Eine Gruppe von erwachsene TeilnehmerInnen geht durch das Ibmer Moor.

Irrlichter und Moorgeister

4. Dez. | Ab 14:30
Irrlichter und Moorgeister Weiterschnuppern
Image
Mit Taucherbrille und -anzug durch den Wald getaucht

Auf Tauchgang im Waldmeer

4. Dez. | Ab 00:00
Auf Tauchgang im Waldmeer Weiterschnuppern
Image
waldbaeume

Im Waldkammergut

2. Dez. | Ab 00:00
Im Waldkammergut Weiterschnuppern
Image
Fritz Wolf erklärt vier Kindern auf dem Boden sitzend die Besonderheiten im Wald

Der Schatz im Almtal

29. Nov. | Ab 08:00
Der Schatz im Almtal Weiterschnuppern
Image
Zwei kleine Vögel in der Hand des Ornithologen.

Flattern und schnattern im Almtal - Vogelzug am Almsee

1. Dez. | Ab 09:00
Flattern und schnattern im Almtal - Vogelzug am Almsee Weiterschnuppern
Image
Vier Kinder hocken am Ufer und fischen Wassertiere mit einem Kescher aus dem Wasser.

Wassertiere unter der Lupe

2. Dez. | Ab 09:00
Wassertiere unter der Lupe Weiterschnuppern
Image
Zwei Personen stehen mit ausgebreiteten Armen auf einem Felsen über dem Wald-Paradies.

Auf ins Wald-Paradies!

28. Nov. | Ab 10:00
Auf ins Wald-Paradies! Weiterschnuppern
Image
Ein Junge hockt direkt vor einer Graugans nahe am Wasser.

Flattern und schnattern im Almtal - Bürger schaffen Wissen

30. Nov. | Ab 09:00
Flattern und schnattern im Almtal - Bürger schaffen Wissen Weiterschnuppern
Image
Kinder betrachten fasziniert die Graugänse vor der Konrad Lorenz Forschungsstelle.

Flattern und schnattern im Almtal - Auf den Spuren von Konrad Lorenz

29. Nov. | Ab 09:00
Flattern und schnattern im Almtal - Auf den Spuren von Konrad Lorenz Weiterschnuppern
Image
Der Förster geht durch den Wald. In der Hand hält er einen Gehstock.

Wald der Zukunft - Grünau im Almtal

29. Nov. | Ab 09:30
Wald der Zukunft - Grünau im Almtal Weiterschnuppern
Image
Die Naturvermittlerin zeigt den Kindern der Schulklasse verschiedene Fundstücke.

Forschung macht Schule - Flattern und schnattern im Almtal

29. Nov. | Ab 09:30
Forschung macht Schule - Flattern und schnattern im Almtal Weiterschnuppern
Image
Eine Gruppe von Teilnehmerinnen betrachtet Pflanzen im Moor.

Sinnesreise durch Wald, Wiese und Moor

2. Dez. | Ab 09:30
Sinnesreise durch Wald, Wiese und Moor Weiterschnuppern
Image
Ein junger Mann schnorchelt im gelb-schwarzen Neoprenanzug im glasklaren Wasser der Steyr.

Flussexpedition in die Unterwasserwelt - Eintauchen in die glasklare Natur der Steyr

28. Nov. | Ab 14:00
Flussexpedition in die Unterwasserwelt - Eintauchen in die glasklare Natur der Steyr Weiterschnuppern
Image
Faszination Gamsbrunft

Faszination Gamsbrunft

30. Nov. | Ab 22:00
Faszination Gamsbrunft Weiterschnuppern
Image
Vier Kinder betrachten Insekten in Becherlupen.

Ben und die 4 Elemente

28. Nov. | Ab 14:30
Ben und die 4 Elemente Weiterschnuppern
Image
Blick vom Star Park auf der Hohen Dirn in den Nachthimmel über dem Ennstal.

Die Natur der Nacht auf der Hohen Dirn

3. Dez. | Ab 16:00
Die Natur der Nacht auf der Hohen Dirn Weiterschnuppern
Image
Der Luchs lauert versteckt hinter Totholz und Gebüsch.

Luchs - heimlicher Rückkehrer

29. Nov. | Ab 09:00
Luchs - heimlicher Rückkehrer Weiterschnuppern
Image
no reuse Die Kraft des Räucherns entdecken

Duftende Räucherkräuter

3. Dez. | Ab 18:00
Duftende Räucherkräuter Weiterschnuppern
Image
Drei Personen blicken in den Nachthimmel

Die Natur der Nacht am Damberg

4. Dez. | Ab 16:00
Die Natur der Nacht am Damberg Weiterschnuppern
Urlaub am Bauernhof Icon  BIO-Bauernhof Innerkienzerhof

BIO-Bauernhof Innerkienzerhof

Matrei i.O.
Urlaub am Bauernhof Icon Bauernhof Ober

Bauernhof Ober

Birnbaum im Lesachtal
Urlaub am Bauernhof Icon Bio- und Gesundheitsbauernhof Bartlerhof

Bio- und Gesundheitsbauernhof Bartlerhof

Matrei i.O.
Urlaub am Bauernhof Icon BIO-Bauernhof Gerlhof

BIO-Bauernhof Gerlhof

Nußdorf
Urlaub am Bauernhof Icon Bio-Bauernhof Pergila

Bio-Bauernhof Pergila

Maria Luggau
Urlaub am Bauernhof Icon BIO-Bauernhof Redlerhof

BIO-Bauernhof Redlerhof

Prägraten
Urlaub am Bauernhof Icon Biohof Maurachgut

Biohof Maurachgut

Bad Hofgastein
Urlaub am Bauernhof Icon Gaferlgut

Gaferlgut

Bruck an der Glocknerstraße
Urlaub am Bauernhof Icon Ginzhof

Ginzhof

Bruck an der Großglocknerstraße
Urlaub am Bauernhof Icon Jöhrerhof-Lesachtal

Jöhrerhof-Lesachtal

Liesing im Lesachtal