Blühendes Österreich präsentiert einen neuen Naturschutzpreis „Die Brennnessel- Naturschutz is ka gmahde Wies'n“. Die Brennnessel wurde ins Leben gerufen, um Gemeinden, Kindergärten & Schulen, NPOs, Unternehmen und Einzelpersonen in ihrem Einsatz für Naturschutz zu unterstützen. € 100.000 stehen für eingereichte Naturschutzprojekte zugunsten der heimischen natürlichen Vielfalt zur Verfügung.

Image
Naturschutzpreis - Die Brennnessel

Wir suchen brennende Ideen

Überleg dir ein Naturschutzprojekt, das du für die Schaffung, Erhaltung, oder Aufwertung von Naturflächen umsetzen möchtest und reich es in nur 45 Minuten über unser Online-Einreichformular ein. Ohne bürokratischen Aufwand, kannst du dir bis zu € 20.000 für dein Projekt mit ökologischem Mehrwert holen. Kindergärten & Schulen erhalten pro Projekt bis zu € 5.000.

Gesuchte Projekte sind:

  • Naturschutzprojekte in ganz Österreich, die natürliche Lebensräume schaffen, aufwerten und erhalten
  • Projekte zur Erhaltung extensiver Streuobstflächen, artenreiche, magere Blühwiesen auf öffentlichen Grünflächen oder
  • Nützlingshotels und Naschgärten in Kindergärten oder Schulen

Die wichtigsten Fakten zum neuen Naturschutzpreis „Die Brennnessel“ im Überblick:

  • € 100.000 Preisgeld
  • Fokus auf naturschutzfachlich hochwertige Projekte in zwei Kategorien
  • Kategorie 1: € 80.000 für Gemeinden, NPOs, Vereine, Unternehmen und Einzelpersonen
  • Kategorie 2: € 20.000 für Kindergärten und Schulen
  • Einreichphase von 2. Mai bis 31. Oktober 2017
  • Preisverleihung am 25. Jänner 2018
  • Naturschutzfachliche und mediale Begleitung der prämierten Projekte über ein Bonding- und Mentoringprogramm
  • Online-Einreichung und detaillierte Informationen auf diebrennnessel.at
Image
Naturschutz in Lamprechtshausen

Naturschutz is ka gmahde Wies’n

Von 2. Mai bis 31. Oktober 2017 ruft Blühendes Österreich gemeinsam mit ADEG und dem Österreischen Gemeindebund  zur Teilnahe an der Brennessel auf. Während dieser Phase stellen wir in Vorzeigeprojekte und potenzielle Brennnessel-KandidatInnen vor und holen Sie vor den Vorhang. Wir besuchen Gemeinden und Vereine, Kindergärten und Schulen und reden mit engagierten BürgerInnen, die mit ihren Naturschutzinitiativen heute für ein grünes Morgen einstehen. Wir berichten von blühenden Orten von Wien bis Vorarlberg und inspirierenden Geschichten. Aktuell haben wir die BürgerInnen samt Bürgermeister in Lamprechtshausen besucht, die statt Golfplatz und Mülldeponie einen Lebensraum für Pflanzen und Tiere im Weidmoos Moor bevorzugen.  Lass dich von Lamprechthausen inspirieren und reiche deine Idee für natürliche Vielfalt ein!

Meckerziege oder flotte Biene?

Flotte Biene! Dann bist du auf Österreichs größter Plattform für Naturerlebnisse genau richtig.

Jetzt registrieren

Verwandte Naturerlebnisse

Wulka Safari

Wulka-Safari - Mit dem Kanu durchs Schilf

24. Okt. Ab 06:30 |
Burgenland
Icon Pin_brown

Bahnhof
Donnerskirchen 7082
Österreich

Donnerskirchen, 7082

Veranstalter: Naturpark Neusiedler See - Leithagebirge

Erkunden Sie zusammen mit erfahrenen Biologen den sonst verborgenen einzigartigen Schilfgürtel des Neusiedler Sees, seine Vogelwelt und das vielfältige Unterwasserleben. Auf der Aussichtsplattform im Donnerskirchner Kanal, der nur im Rahmen dieser Touren zugänglich ist, genießt man einen einmaligen Ausblick auf den enormen Schilfgürtel und das Leithagebirge. Ein spannendes Erlebnis für die ganze Familie. 

Wulka-Safari - Mit dem Kanu durchs Schilf
Der Fährte folgen
no reuse Fotowanderung im Nationalpark Gesäuse   Wilde Wälder

Fotowanderung im Nationalpark Gesäuse - Wilde Wälder

24. Okt. Ab 07:00 |
Steiermark
Icon Pin_brown

Hauptstraße 35
Admont 8911
Österreich

Admont, 8911

Veranstalter: Nationalpark Gesäuse GmbH

Im Rahmen dieser Fotowanderungen gibt Matthias Schickhofer seine langjährigen Erfahrungen weiter und verrät Tipps und Tricks, um die „gesehenen“ Bilder auch fotografisch gut umzusetzen. Wir werden eine Fülle an Motiven zur Auswahl haben: Die spektakuläre Landschaft im Nationalpark Gesäuse, wie ursprüngliche Wälder, grandiose Wasserfälle und die Tier- und Pflanzenwelt (Makro!). Im Zuge dieser Veranstaltung erfahren Sie, wie man mit einfachen Hilfsmitteln und Tricks zu guten Bildern kommt. Im Wald sind Licht und Schatten eine große Herausforderung (vor allem bei sonnigem Wetter) - wir werden sie zu meistern versuchen.

Leitung: Matthias Schickhofer

Treffpunkt: wird bei der Anmeldung bekannt gegeben

Kosten pro Teilnehmer/in: € 49,-

Plätze: min. 6, max. 10 Teilnehmer/innen

Mitzubringen sind: Fotoausrüstung, Wanderkleidung, Regenschutz, Getränk/Jause nach eigenem Bedarf

Anmeldung: bis 1 Woche vor Veranstaltungsbeginn

Treffpunkt: Informationen zum Treffpunkt beim Infobüro oder auf der Webseite

Weitere Termine

Winter:
Termin 1: 24. Jänner 2020 Nächtliche Fotowanderung
Termin 2: 28. Februar 2020 Nächtliche Fotowanderung
Termin 3: 15. Februar 2020 Kreative Fotowanderung

Frühling:
Termin 4: 02. Mai 2020 Fotowalk für Naturbeobachter
Termin 5: 07. Juni 2020 Kreative Fotowanderung

Sommer:
Termin 6: 29. August 2020 Wilde Wälder

Herbst:
Termin 7: 26. September 2020 Kreative Fotowanderung
Termin 8: 24. Oktober 2020 Wilde Wälder
Termin 9: 25. Oktober 2020 Wilde Wälder

Fotowanderung im Nationalpark Gesäuse - Wilde Wälder
Der Fährte folgen
Wildstrauchhecke

Damit’s wieder singt, summt und brummt

24. Okt. Ab 07:00 |
Vorarlberg
Icon Pin_brown

Sägenplatz 1
Frastanz 6820
Österreich

Frastanz, 6820

Veranstalter: Netzwerk blühendes Vorarlberg

Praxiskurs zur Anlage von Wildstrauch- und Blütenhecken

Auf der ehemaligen Bodenaushubsdeponie in der Galätscha entstehen neue Flächen für die Artenvielfalt. Blumenwiesen, Feuchtwiesen, Streueflächen wurden schon angesät und Obstbäume gepflanzt. Das Projekt wurde bereits mit dem „Brennnessel-Preis“ des Netzwerks blühendes Österreich ausgezeichnet. Um die Landschaft strukturreicher und die Vegetation vielfältiger zu machen, werden zusätzlich Wildstrauchhecken angelegt und bunte Saummischungen ausgesät. Zusammen mit den Wiesen und den bunten Säumen bilden Wildstrauchhecken Oasen der Artenvielfalt. In ihren Zweigen finden Vögel und Insekten Nistplätze und Nahrung. Zu ihren Füssen leben Kleinsäugetiere wie Igel und Spitzmaus und der Laubfall fördert das Bodenleben. In diesem Tageskurs erfahren Sie um den ökologischen Wert von Hecken, Wildgehölzen und heimischen Pflanzen. Im Praxisteil werden heimischen Sträuchern vom Landesforstgarten Rankweil gepflanzt und die dazu passenden Blühflächen angesät. Die Kursunterlagen mit Pflanzenportraits helfen Ihnen dabei, auch für Ihre Fläche die passende naturnahe Gestaltung mit heimischen Pflanzen zu finden.

Referentinnen: DI Simone König, Landschaftsplanerin, Mitbegründerin von Netzwerk blühendes Vorarlberg und Markus Burtscher, Marktgemeinde Frastanz

Theorieeinheit im Gemeindeamt 9.00 - 12.00 Uhr, Praxis 13.00 – 17.00 Uhr

Mitzubringen: Arbeitskleidung, Handschuhe, nach Möglichkeit Schaufel, Spaten oder Pflanzschaufel

Anmeldung bis 19.10.: Bodensee Akademie

Der Kurs ist kostenlos, freiwillige Spenden für das "Netzwerk blühendes Vorarlberg" sind willkommen.

Veranstalter: Netzwerk blühendes Vorarlberg in Zusammenarbeit mit Natur verbindet, Naturschutzbund Vorarlberg, Marktgemeinde Frastanz und OGV Frastanz

Damit’s wieder singt, summt und brummt
Der Fährte folgen