Hagel

Als Hagel bezeichnet man einen in Form von Eisklumpen niedergehenden Niederschlag. Zur Abgrenzung zu Graupel oder Griesel, spricht man erst von Hagel, wenn die Körner, Kugeln oder Klumpen einen Durchmesser von min. 0,5 cm erreichen. Je nach Größe der Hagelkörner kann es zu mehr oder weniger großen Schäden kommen.

Allgemein

Die Entstehung von Hagel

Hagel entsteht für gewöhnlich innerhalb einer Gewitterzelle, indem unterkühltes Wasser der insgesamt sehr wasserreichen Wolken an Kristallisationskernen (kleine Partikel) zu Eis gefriert und rasch wächst. In der Wolke entsteht eine labile Temperaturschichtung, die starke Aufwinde von bis zu 30 m/s erzeugt und die wachsenden Hagelkörner nach oben zieht, wo sie weiterwachsen. Ohne Aufwind würden sie aufgrund der Schwerkraft einfach aus der Wolke fallen. Besonders groß werden die Hagelkörner, wenn sie innerhalb der Wolke einen Kreislauf von unten nach oben und umgekehrt durchlaufen, weil sie in den tieferen Schichten jeweils neues Wasser aufnehmen. Erst, wenn die Hagelkörner so groß und schwer sind, dass sie durch den Aufwind nicht mehr getragen werden können, fallen sie aus der Wolke. Daher kann man aufgrund der Größe von Hagelkörner auf die Windstärken innerhalb der Wolke schließen bzw. umgekehrt von der Windstäke eine Prognose für die Größe der Hagelkörner ableiten.

Hagelvorkommen

Hagel kommt vor allem in den gemäßigten Breiten vor. Österreich liegt praktisch genau im geografischen Hagelzentrum von Europa, wobei die Hebungseffekte an Bergflanken die Hagelbildung begünstigen – d.h. Hagel tritt besonders oft an der Wind zugewandten Seite von Bergrücken auf. Am häufigsten kommt es in Österreich in den Monaten Juni und Juli und dabei meist zwischen 15 und 22 Uhr zu Hagelereignissen.

Hagelabwehr

Eine Methode der Hagelabwehr ist das „Impfen“ der Wolke mit Silberiodid. Damit sind in der Wolke mehr Kristallisationskerne vorhanden, die eiskeimbildend sind. Da aber im Verhältnis weniger Wasser pro Eispartikel zu Verfügung steht, gibt es zwar viele Hagelkörner, aber nur sehr kleine. Die Ausbringung des Silberiodids erfolgt mittels Hagelflieger, Kleinflugzeuge, die mit einem Silberiodidgenerator ausgestattet sind. Wissenschaftlich konnte allerdings der Erfolgt dieser Methode bis heute nicht nachgewiesen werden.

Bei kleinflächigen Kulturen kann ein Überspannen mit Netzen oder Planen einen gewissen mechanischen Schutz bieten.

 

Zahlen & Fakten

Größe, Gewicht und Geschwindigkeit von Hagelkörnern

Die Größe von Hagelkörnern kann stark variieren. Sie reicht von 0,5 cm bis 10 cm, das Gewicht schwankt zwischen 0,1 g bis zu über 0,5 kg. Mit dem Gewicht steigt auch die Fallgeschwindigkeit, die bis 70 km/h reichen kann. Ab einer Größe von 2 cm kommt es zu massiven Schäden an Autos, Glasscheiben und vor allem landwirtschaftlichen Kulturen.

Hagelschäden

2017 entstand ein Gesamtschaden von 250 Millionen Euro in der österreichischen Landwirtschaft. Hagelunwetter mit Sturm, Starkniederschlägen und den damit verbundenen Überschwemmungen führten zu 40 Millionen Schaden.

Hagelversicherung

Die Österreichische Hagelversicherung ist jene Versicherungsanstalt in Österreich, die sich auf Schäden im Bereich der Landwirtschaft spezialisiert hat. Wie die Österreichische Hagelversicherung berichtet, wurde mit Beginn 2019 die staatliche Förderung von Versicherungsprämien auf 55 Prozent ausgeweitet, d.h. die Risiken von Hagel, Frost, Dürre, Sturm und starken oder anhaltenden Regenfällen werden mit je 27,5 Prozent von Bund und Ländern für alle landwirtschaftlichen Kulturen bezuschusst.

Quellen: https://www.hagel.at/presseaussendungen/extreme-wettervielfalt-2017-250-mill-euro-gesamtschaden-der-landwirtschaft/

Verwandte Naturerlebnisse

2 Kräuterwandern

Am Tulfer Kräuterweg - von der Blüte zum Honig

20. Aug. | Ab 08:00
Icon Pin_brown

Schmalzgasse 27
Tulfes 6075
Österreich

Tulfes, 6075

Veranstalter: Tourismusverband Region Hall-Wattens

Auf der Suche nach heimischen Blumen und Kräutern lernen wirviel Neues über deren Bedeutung für Mensch und Natur. Am idyllisch gelegenen Tulfer Wasserrad gibt es selbstgebackenes Bauernbrot mit Butter und Honig zum Verkosten, dazu frisches Quellwasser als Durstlöscher und Rezepte zum Mitnehmen.
Einfach köstlich! Für Gäste kostenlos!
Dauer: ca. 2 Stunden
Treffpunkt: Tourismusbüro Tulfes, Schmalzgasse 27
Normaltarif: EUR 5.- pro Person
Mindestteilnehmerzahl:2 Personen
Anmeldung: bis spätestens Montag 18.00 Uhr im Tourismusbüro Hall

Am Tulfer Kräuterweg - von der Blüte zum Honig Der Fährte folgen
Titelbild Fallback

Familientag: mit Wendelin Wasserfloh auf Entdeckungsreise

20. Aug. | Ab 08:00
Icon Pin_brown

Kruckweg 20
Ebbs 6341
Österreich

Ebbs, 6341

Veranstalter: Tourismusverband Kufsteinerland

Zusammen mit Wendelin Wasserfloh starten wir die spannende Erlebnisrunde und erkunden auch zusammen den Raritätenzoo in Ebbs. Für alle Kinder, deren Herz für die Natur und ihre kleinen Geschöpfe schlägt, ist dieser Ausflug durch wildwachsende Wälder und Wiesen geeignet.Bei Schlechtwetter findet ein alternatives, verkürztes Programm statt. Was genau wir veranstalten, erfahrt ihr bei der Anmeldung zum Programm.
Der Eintritt in den Raritätenzoo ist nicht miteinbegriffen!
Kostenlos für Gäste mit der KufsteinerlandCard. Bitte diese auch mitbringen.

Familientag: mit Wendelin Wasserfloh auf Entdeckungsreise Der Fährte folgen
Titelbild Fallback

Kräuterwanderung auf der Turracherhöhe

20. Aug. | Ab 08:00
Icon Pin_brown

Turracher Höhe 178
Turracher Höhe 8864
Österreich

Turracher Höhe, 8864

Veranstalter: Biosphärenpark Nockberge

Altes Wissen neu entdeckt - Wie die 'Pechsalbe' (Zugsalbe) angewendet wird, dass wussten bereits unsere Eltern und Großeltern. Was genau steckt in dieser Salbe? Ihre Herkunft, ihre Anwendungsmöglichkeit sowie ihre Herstellung werden wir vor Ort mit einem Ranger erarbeiten und kann von den Gästen als Andenken mit nach Hause genommen werden.

Kräuterwanderung auf der Turracherhöhe Der Fährte folgen