Wecke die Natur in dir!

Mit Österreichs größtem Portal für Naturerlebnisse. Ob Jung oder Alt, Exkursion, Workshop oder Freiwilligeneinsatz – bei den tausenden Veranstaltungen ist für jeden Naturtyp etwas dabei.

  • 2040Ergebnisse
  • Von fleischfressenden Pflanzen

    Von fleischfressenden Pflanzen und flug- unfähigen Vögeln

    12. Juli | Ab 09:30
    Icon Pin_brown

    Muhrenteich
    Zeutschach 8820
    Österreich

    Zeutschach, 8820

    Veranstalter: Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen

    Geführte Wanderung mit anschl. Einkehr
    Von unseren NaturparkführerInnen erfahren Sie Wissenswertes über den durch die Eiszeit entstandenen Muhrenteich. Im Natura2000-Schutzgebiet Dürnberger Moor können anschließend mit ein bisschen Glück biodiverse Raritäten vom fleischfressenden Sonnentau bis zur Gelbbauchunke entdeckt werden. Beim letzten Teil der Wanderung gibt es einen kleinen Einblick in die Welt des größten, flugunfähigen Vogels – des Straußes.

    Dauer: 6 Stunden inkl. Einkehr
    Preise: € 25,– pro Person inkl. Bustransfer, mit Murau-Murtal Gästecard € 20,–
    INFO UND ANMELDUNG bis Donnerstag, 16 Uhr im TVB Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen.

    Von fleischfressenden Pflanzen und flug- unfähigen Vögeln Der Fährte folgen
    GeoWekstatt

    GeoWerkstatt

    11. Juli | Ab 09:00
    Icon Pin_brown

    GeoWerkstatt Akogl Straße
    Gams bei Hieflau 8922
    Österreich

    Gams bei Hieflau, 8922

    Veranstalter: Naturpark Steirische Eisenwurzen

    Alles dreht sich um den Stein
    Jung und Alt können bei einem spannenden Workshop in der GeoWerkstatt selbst Hand anlegen und vorgefertigte Anhänger zu Schmuckstücken weiterverarbeiten und als persönliches Souvenir mit nach Hause nehmen.

    Während der ca. 2 Stunden wird aber nicht nur das persönliche Andenken selbst geschliffen und poliert, sondern es werden auch gesammelte Steine geschnitten und bestimmt.

    Dauer: 1,5–2 Stunden
    Termine buchbar von April bis Okt., im Juli und August täglich geöffnet von 9-13:00 und 15:00-18:00.
    Besuchen Sie auch das GeoRama, den GeoPfad, die Nothklamm und die Kraushöhle.

    GeoWerkstatt Der Fährte folgen
    Kräuterpfad der Sinne

    Kräuterpfad der Sinne

    12. Juli | Ab 14:00
    Icon Pin_brown

    Alpenkräutergarten Käfer, Rabenwald 106
    Pöllau 8225
    Österreich

    Pöllau, 8225

    Veranstalter: Naturpark Pöllauer Tal

    Giftiges und Heilendes aus dem Naturpark
    Der „Kräuterpfad der Sinne“ ist ein inter aktiver Lehrpfad. Entlang des Rundwanderweges im Bereich des Rabenwalder Wetterkreuzes erfahren Sie an zehn Stationen Wissenswertes über gefährliche oder gesundheitsfördernde Pflanzenarten. Entdecken Sie die heimischen Kräuter auf einer Wegstrecke von ca. 3 km mit allen Sinnen. Machen Sie Halt beim 1000­m­Stüberl und genießen Sie den herrlichen Ausblick über die faszinierende Landschaft des Naturparks Pöllauer Tal durch die bereitgestellten Swarovski­Ferngläser.

    Dauer: 3 Stunden
    Mindestteilnehmerzahl: 6
    INFO & ANMELDUNG bis 12 Uhr am Vortag im TV Naturpark Pöllauer Tal.

    Kräuterpfad der Sinne Der Fährte folgen
    Eroberung Burg Gallenstein

    Eroberung der Burg Gallenstein

    11. Juli | Ab 17:00
    Icon Pin_brown

    Parkplatz Burg Gallenstein
    St.Gallen 8933
    Österreich

    St.Gallen, 8933

    Veranstalter: Naturpark Steirische Eisenwurzen

    Das Herzstück der Region
    Eine Schatzkarte von der Burg Gallenstein wurde gefunden. Es wird gemunkelt, dass…
    So oder so ähnlich beginnt die Eroberung der Burg Gallenstein. Geboten wird: Schatzkarte lesen, orientieren, Schatzsuche, alte und neue Spiele, Geschichte der Burg Gallenstein, das Leben auf einer Burg und vieles mehr.

    Burgbewohner aus der Tier- und Pflanzenwelt werden am Weg zur Burg und auf der Burg erforscht.

    Dauer: ca. 2 Stunden
    Anmeldung erforderlich! Mindestteilnehmerzahl: 4
    Familien mit mind. 2 zahlenden Erwachsenen & bis zu 2 Kindern € 22,–

    Eroberung der Burg Gallenstein Der Fährte folgen
    Steinbockbeobachtung

    Könige der Alpen: Steinbockbeobachtung

    12. Juli | Ab 07:00
    Icon Pin_brown

    Winkl 33
    Heiligenblut 9844
    Österreich

    Heiligenblut, 9844

    Veranstalter: Nationalpark Hohe Tauern Kärnten

    Steinböcke sind majestätische Tiere. Sie faszinieren durch ihre Größe, ihre Trittsicherheit, ihre atemberaubenden Sprünge in Felswänden oder Kämpfe auf ausgesetzten Felsen. Die Beobachtung eines Steinbockes aus nächster Nähe zählt zu den unvergesslichsten Erlebnissen im Nationalpark Hohe Tauern.
    Wann: jeden Freitag von 31.05. - 05.09.2019
    Alter: ab 7 Jahre
    Wo: 07:00 Uhr, Glocknerhaus, Winkl 33, 9844 Heiligenblut
    Dauer: ca. 2,5 Stunden, davon 1,5 Stunden Gehzeit
    Preis: EW € 17.-/KI € 11.- (gratis mit NP Kärnten Card)
    Charakter: leichte Wanderung im hochalpinen Gelände

    Voranmeldung erforderlich, bis 16:00 Uhr am Vortag möglich
    Tel. +43(0)4825-6161 oder nationalpark@ktn.gv.at

    Für alle Wanderungen wird stabiles Schuhwerk, warme, wetterfeste Kleidung sowie ein Rucksack mit Getränk und Jause empfohlen.

    Eine gute körperliche Verfassung ist Voraussetzung!

    Bei schlechten Witterungsbedingungen behält sich die Nationalparkverwaltung vor, Exkursionen aus Sicherheitsgründen abzusagen.

    Die Teilnahme an den Programmen erfolgt auf eigene Gefahr. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung!

    Könige der Alpen: Steinbockbeobachtung Der Fährte folgen
    Titelbild Fallback

    Heuschrecken- und Blumen-Training im westlichen Weinviertel

    12. Juli | Ab 09:00
    Icon Pin_brown

    Stockerau 2000
    Österreich

    Stockerau, 2000

    Veranstalter: naturschutzakademie.at

    Beim diesjährigen Heuschreckentraining haben wir uns ein zusätzliches Ziel gesetzt: Wer entdeckt bisher unbekannte Heuschrecken-Vorkommen, etwa vom Schwarzfleckigen Grashüpfer oder der Rotflügeligen Schnarrschrecke? Damit die Blütenpracht der Silikat-Trockenrasen bei Eggenburg, Feuchtwiesen bei Pulkau und Lößtrockenrasen östlich des Schmidatals nicht unbenamst bleiben muss, werden wir auch beim Botanisieren kompetent von der Gebietsbetreuerin unterstützt!
    Genussexkursion vom Anfänger bis zum Profi.

    Anmeldung erforderlich. Zeitangaben bezogen auf Abreise von bzw. Ankunft in Stockerau. Mitfahrgelegenheit möglich.

    Heuschrecken- und Blumen-Training im westlichen Weinviertel Der Fährte folgen
    derWaldTanzt

    Der Wald tanzt

    12. Juli | Ab 14:00
    Icon Pin_brown

    Schörfling 4861
    Österreich

    Schörfling, 4861

    Veranstalter: Naturpark Attersee-Traunsee

    Lass dich einladen ein Teil des Waldes zu werden, der Sprache der Natur zu lauschen, mit all deinen Sinnen sinnliche Begegnungen mit Natur und Gruppe zu erleben, um dich mit Kraft und Energie aufzuladen. Deine Neugier, Freude und deine eigene Bewegungslust begleiten dich dabei. Ein Kreativworksho für Männer, Frauen und Jugendliche ab 12 Jahren

    Der Wald tanzt Der Fährte folgen
    Wildkatzenfütterung

    Wildkatzenfütterung

    11. Juli | Ab 15:30
    Icon Pin_brown

    Merkersdorf 2082
    Österreich

    Merkersdorf, 2082

    Veranstalter: Nationalpark Thayatal

    April bis Juni: SA, SO und Feiertag, 15.30 UhrJuli bis Aug.: täglich, 15.30 Uhr Sept. bis Okt.: SA, SO und Feiertag, 15.30 Uhr Erleben Sie die Faszination unserer beiden Wildkatzen Frieda und Carlo. Im Rahmen der Fütterung um 15.30 Uhr kann man die Beiden beim Suchen und Fressen der versteckten Nahrungsstücke beobachten. Ein Nationalparkranger kommentiert die Fütterung, berichtet von den geglückten Nachweisen der Wildkatze im Thayatal und von den Unterschieden zwischen zahmen Hauskatzen und "echten" Wildkatzen. Dazu wird ein kurzer Film gezeigt. Eine kurzfristige Teilnahme ist auch ohne Anmeldung möglich. Kosten: Erwachsene € 3,-, Kinder (6 - 14 Jahren) € 1,50 Treffpunkt: Nationalparkhaus

    Wildkatzenfütterung Der Fährte folgen
    Von der Brunnachhöhe zu den Pfannseen

    Von der Brunnachhöhe zu den Pfannseen

    12. Juli | Ab 10:00
    Icon Pin_brown

    St. Oswald-Angerbichlweg 283/5
    Bad Kleinkirchheim 9546
    Österreich

    Bad Kleinkirchheim, 9546

    Veranstalter: Biosphärenpark Nockberge

    Diese Wanderung führt im Bereich der Brunnachhöhe über die Rote Burg zu den Pfannseen. Duftende Almwiesen, unvorhersebare Begegnungen mit Wildtieren und Gipfelglück - kommen Sie mit uns auf "Touren"!

    Von der Brunnachhöhe zu den Pfannseen Der Fährte folgen
    Titelbild Fallback

    Naturpark-Honig Schauschleudern

    12. Juli | Ab 14:00
    Icon Pin_brown

    Wiener Straße 12/4
    Purkersdorf 3002
    Österreich

    Purkersdorf, 3002

    Veranstalter: Naturpark Purkersdorf-Sandstein-Wienerwald

    Eintauchen in die geheimnisvolle Welt der Bienen, einen Blick in den Bienenstock werfen oder einfach eine Bienenwabe entdeckeln und selbst das kostbare Gold aus der Wabe schleudern und gleich mit nach Hause nehmen. (1x 250g sind bei Teilnahme inklusive)

    Naturpark-Honig Schauschleudern Der Fährte folgen
    1. Auf stillen Wassern Kanutour

    Auf stillen Wassern – Abendliche Kanutour

    13. Juli | Ab 18:00
    Icon Pin_brown

    Uferstraße 1
    Stopfenreuth 2292
    Österreich

    Stopfenreuth, 2292

    Veranstalter: Nationalpark Donau-Auen

    Eine Kanutour in den Donau-Seitenarmen bei Stopfenreuth hat ihren besonderen Reiz. Lautlos gleiten Sie durch das Wasser und lassen die Natur pur in der Abendstimmung auf sich wirken.Im Dezember 1984 befand sich hier das Kerngebiet der Aubesetzung, die den Bau des Kraftwerkes Hainburg verhinderte und somit den Grundstein für den Nationalpark Donau-Auen legte. Ein Stück kostbare Natur, erhalten für Generationen!

    Auf stillen Wassern – Abendliche Kanutour Der Fährte folgen
    Lebe ich auf großem Fuss

    Lebe ich auf großem Fuß?

    12. Juli | Ab 11:00
    Icon Pin_brown

    Gstatterboden 8913
    Österreich

    Gstatterboden, 8913

    Veranstalter: Nationalpark Gesäuse GmbH

    Wie groß ist mein ökologischer Fußabdruck?
    Um die im Labyrinth gewonnenen Erfahrungen zu erweitern und zu vertiefen, bieten wir betreute Programme zum Ökologischen Fußabdruck an. Erfahren Sie hier spielerisch und spannend aufbereitet von unseren Rangern, wie Sie Ihren Ökologischen Fußabdruck verringern und die Umwelt schonen können. Lernen Sie mehr über die globalen Zusammenhänge des Ökologischen Fußabdrucks der Menschen der Welt, der jeweiligen Länder und jeder einzelnen Person…

    Termine:
    während der Öffnungszeiten des Weidendoms jeweils um 11:00, 14:00, und 16:00

    Öffnungszeiten Nationalpark Erlebniszentrum Weidendom:

    Mai, Juni:
    Samstag, Sonntag, sowie an Feier- und Fenstertagen geöffnet, jeweils 10:00 bis 18:00 Uhr

    Juli, August, bis Mitte September:
    täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr

    September:
    Samstag, Sonntag, sowie an Feier- und Fenstertagen geöffnet, jeweils 10:00 bis 18:00 Uhr

    Anfahrt:
    Das Erlebniszentrum liegt an der Bundesstraße B146 direkt an der Abzweigung nach Johnsbach, gleich gegenüber vom Gasthof zur Bachbrücke.

    Für Navi-Nutzer:
    Der Weidendom hat keine eigene Adresse. Am besten ist die Eingabe der Adresse des Gasthofes zur Bachbrücke: Krumau 97, 8911 Admont.

    Lebe ich auf großem Fuß? Der Fährte folgen

    Von fleischfressenden Pflanzen und flug- unfähigen Vögeln

    Image
    Von fleischfressenden Pflanzen

    Von fleischfressenden Pflanzen und flug- unfähigen Vögeln

    3. Mai | Ab 09:30
    Von fleischfressenden Pflanzen und flug- unfähigen Vögeln Weiterschnuppern

    Könige der Alpen: Steinbockbeobachtung

    Image
    Steinbockbeobachtung

    Könige der Alpen: Steinbockbeobachtung

    31. Mai | Ab 07:00
    Könige der Alpen: Steinbockbeobachtung Weiterschnuppern

    Heuschrecken- und Blumen-Training im westlichen Weinviertel

    Titelbild Fallback

    Heuschrecken- und Blumen-Training im westlichen Weinviertel

    12. Juli | Ab 09:00
    Heuschrecken- und Blumen-Training im westlichen Weinviertel Weiterschnuppern

    Der Wald tanzt

    Image
    derWaldTanzt

    Der Wald tanzt

    12. Juli | Ab 14:00
    Der Wald tanzt Weiterschnuppern

    Wildkatzenfütterung

    Image
    Wildkatzenfütterung

    Wildkatzenfütterung

    6. Apr. | Ab 15:30
    Wildkatzenfütterung Weiterschnuppern

    Von der Brunnachhöhe zu den Pfannseen

    Image
    Von der Brunnachhöhe zu den Pfannseen

    Von der Brunnachhöhe zu den Pfannseen

    7. Juni | Ab 10:00
    Von der Brunnachhöhe zu den Pfannseen Weiterschnuppern

    Naturpark-Honig Schauschleudern

    Titelbild Fallback

    Naturpark-Honig Schauschleudern

    12. Juli | Ab 14:00
    Naturpark-Honig Schauschleudern Weiterschnuppern

    Auf stillen Wassern – Abendliche Kanutour

    Image
    1. Auf stillen Wassern Kanutour

    Auf stillen Wassern – Abendliche Kanutour

    6. Apr. | Ab 15:00
    Auf stillen Wassern – Abendliche Kanutour Weiterschnuppern

    Lebe ich auf großem Fuß?

    Image
    Lebe ich auf großem Fuss

    Lebe ich auf großem Fuß?

    3. Aug. | Ab 11:00
    Lebe ich auf großem Fuß? Weiterschnuppern