Blühendes Österreich und BILLA-Kund:innen spendeten 10.000 € für den Verein AURING aus Hohenau an der March

Rund 4.000 Euro konnten allein durch die großzügigen Spenden der BILLA-Kund:innen im Weinviertel gesammelt werden. Die BILLA Stiftung Blühendes Österreich erhöhte dies auf 10.000 Euro, und so kann sich der Weinviertler Verein AURING über einen wichtigen Beitrag zu seiner wertvollen Vogelschutzarbeit in den March-Thaya-Auen freuen.

Die BILLA-Mitarbeiter:innen waren darüber hinaus kreativ und gestalteten mit vollem Einsatz in den Märkten liebevolle Stände mit selbstgebackenen Kuchen und Getränken, die die Kund:innen gegen freie Spende genießen konnten. Die Spenden helfen beispielsweise, die kontinuierlich notwendige Bewässerung der vogel.schau.plätze, einem Feuchtgebiet in den Auen, aufrechtzuerhalten und die Stromkosten zur Wartung und Erneuerung der Pumpen und Rohrleitungen zu decken.

Zwei BILLA-Mitarbeiter:innen mit Stand im Geschäft

„Klima- und Naturschutz sind BILLA ein wichtiges Anliegen. Dank des außergewöhnlichen Engagements unserer Mitarbeiter:innen in den Weinviertler Märkten und der aufgeschlossenen Großzügigkeit unserer Kund:innen können wir ein Stück zur Erhaltung dieses einzigartigen europäischen Feuchtgebiets beitragen,“ unterstreicht William Rossen, BILLA Vertriebsleiter.

Das artenreiche Feuchtgebiet der March-Thaya-Auen im Weinviertel ist Teil einer der bedeutendsten Flusslandschaften Europas. Es ist eine internationale „Zugstraße“ für Tausende Vögel sowie bedeutsamer Lebensraum für Fische, Frösche und den als österreichisches Wappentier bekannten Seeadler. Aufgrund flussbaulicher Eingriffe der Vergangenheit, die durch die Klimaerwärmung dramatisch verschärft werden, droht dieses einzigartige Naturjuwel jedoch zu vertrocknen. Die March-Thaya-Auen sind als Europaschutzgebiet – Natura 2000 und als Ramsar-Schutzgebiet nach der internationalen Konvention zum Schutz von Feuchtgebieten ausgewiesen.

Wir vom Verein AURING freuen uns sehr über die großzügige Spende und bedanken uns bei allen beteiligten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von BILLA für ihren Einsatz. Der Betrag wird von uns für die Sicherstellung der Bewässerung der vogel.schau.plätze verwendet, um einer großen Zahl an teils vom Aussterben bedrohten Vogelarten einen attraktiven Nahrungs- und Brutplatz zu bieten," betont Thomas Zuna-Kratky, Obmann dieses Vogelschutzvereins.

Durch die Klimaerwärmung wird die Arbeit von AURING noch wichtiger, gibt es doch immer weniger Niederschläge und dafür längere Dürreperioden. Da die Frühlingshochwässer nun schon seit geraumer Zeit ausbleiben, fällt die Au immer früher trocken. Der Verein AURING bemüht sich, auf den ehemaligen Schlammbecken der Zuckerfabrik Hohenau an der March über ein ausgeklügeltes Bewässerungssystem genau diese Lebensräume zu schaffen, die derzeit fehlen.

„Der Verein AURING setzt sich seit 27 Jahren unermüdlich für den Natur- und Vogelschutz in der Region March-Thaya-Auen ein. Dank der großzügigen Unterstützung der BILLA-Kund:innen und Blühendes Österreich kann dieses wertvolle Engagement in unserer Gemeinde fortgesetzt werden,“ freut sich Wolfgang Gaida, Bürgermeister Hohenau an der March.

 

Meckerziege oder flotte Biene?

Flotte Biene! Dann bist du auf Österreichs größter Plattform für Naturerlebnisse genau richtig.

Jetzt registrieren

Verwandte Naturerlebnisse

Buch dir deinen Guide - Privat-Tour

Buch dir deinen Guide - Privat-Tour

23. Febr. |
Steiermark
Veranstalter: Nationalpark Gesäuse GmbH

Buch dir deinen Guide - Privat-Tour mit einem/-r Nationalpark Ranger:in

Unsere Ranger:innen stimmen ihre Führung individuell auf Ihre Wünsche, Vorstellungen und Interessen ab.

Wieso sieht der Wald hier so wild aus? Und was genau macht diesen kleinen blauen Käfer besonders? Unsere Ranger:innen gehen bei einer exklusiven Führung auf Ihre Fragen ein und vermitteln dabei das Herzensanliegen unseres Nationalparks: die Werte der Wildnis.


Wenden Sie sich an das Informationsbüro in Admont und wir vermitteln Ihnen gerne eine:n erfahrene:n und bestens geeignete:n Nationalpark Ranger:in. Anfragen unter der Tel: +43(0)3613/21160-20;
info@nationalpark-gesaeuse.at, oder Sie nutzen die direkte Buchung: einfach Datum auswählen, Halb- oder Ganztag und los geht´s. Alles andere übernehmen wir für Sie.
Die Buchungsabwicklung und Bezahlung erfolgt über das Infobüro des Nationalparks Gesäuse in Admont.

Gesäuse Partner der Kategorie „Outdoor Anbieter" bieten ebenfalls eigene Programme und individuelle Touren an (Rafting, Schitouren, Klettertouren, Wandern... ): sich einmal mit Freund:innen auf schwierigere Wanderwege ins Hochgebirge wagen, die Kletterkünste testen oder im Winter eine Schitour ohne Sorge um Orientierung und Sicherheit machen...

Buslinie G912

Österreiche Bundesbahn: www.oebb.at
BusBahnBim-Auskunft: www.busbahnbim.at

Buslinie G912

Reisen Sie zu unseren Veranstaltungen, wenn möglich, mit öffentlichen Verkehrsmitteln an oder benützen Sie im Sommerhalbjahr das Gesäuse Sammeltaxi (+43 3613 21000 99). Die Parkplätze im Nationalpark Gesäuse sind kostenpflichtig (Tagesticket € 6,00). Nähere Informationen zu den Parkplätzen finden Sie hier. Allgemeine Informationen zur Anreise in den Nationalpark Gesäuse finden Sie hier.

€ 195,00 für eine Halbtagestour
€ 290,00 für eine Ganztagestour

Gerne beraten wir Sie individuell und erstellen ein passendes Angebot für Sie!

Geführte Touren sind ganzjährig möglich.

Sie bezahlen bequem per Kreditkarte, Direktüberweisung.

Wenn Sie die Tour gerne nach Rechnungserhalten überweisen möchten, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.

Gibt es Beispiele für derartige Touren?

Ja, Sie können sich gerne hier einen Überblick über unsere Standard-Touren verschaffen. Sie können sich aber auch gerne einfach thematische Schwerpunkte, Routen oder Aktivitäten wünschen und wir organisieren eine:n genau für Ihre Bedürfnisse passende:n Ranger:in.

 

Ich möchte auch gerne eine:n Bergwanderführer:in oder eine:n Bergführer:in buchen?

Bei schwierigen Wanderungen in alpine Gipfelregionen, Klettertouren oder Schitouren sollten Sie sich von Bergführer:innen oder Bergwanderführer:innen begleiten lassen. Eine Auflistung finden Sie hier.

Treffpunkt und Zeitpunkt wird gemeinsam mit dem Guide bei Buchung vereinbart

Interessen und Intensität der Halb- oder Ganztagestour werden individuell angepasst.

Buch dir deinen Guide - Privat-Tour
Der Fährte folgen
Mit dem Nationalpark Ranger die Waldwildnis im Nationalpark Kalkalpen entdecken

Book a Ranger

24. Febr. |
Oberösterreich
Veranstalter: Nationalpark Kalkalpen

Mit unseren Nationalpark Rangerinnen und Rangern erlebst du den Nationalpark Kalkalpen von seinen schönsten Seiten: Wildtiere beobachten, besondere Pflanzen kennenlernen, die Waldwildnis entdecken oder das Weltnaturerbe "Alte Buchenwälder" erkunden.

Meinen ganz persönlichen Ranger buchen

Du wählst dein Thema und den Termin - alles andere organisiert unser Besucherservice für dich!
Folgende Themen stehen zur Wahl:

Preise für individuelle Ranger Tour:

Halbtagestour bis 4 Stunden, Euro 195,-
Ganztagestour, Euro 290,-

Info & Buchung:

Besucherzentrum Ennstal
+ 43 7254/8414, info-ennstal@kalkalpen.at

Infostelle Windischgarsten
+ 43 7562/5266-17, info-wdg@kalkalpen.at

Villa Sonnwend National Park Lodge
+ 43 7562/20592, villa-sonnwend@kalkalpen.at

Zum Treffpunkt:

Das Nationalpark Besucherzentrum Ennstal liegt direkt an der Eisenbundesstraße zwischen den Orten 4462 Reichraming und 4463 Großraming.

  • Nationalpark Infostelle und Tourismusbüro Steyr und die Nationalpark Region
  • Ausstellung Wunderwelt Waldwildnis
  • Nationalpark Shop
  • Kostenlose Parkplätze vor dem Besucherzentrum
Book a Ranger
Der Fährte folgen