Die Initiative Blühendes Österreich setzt sich seit 2013 für den Erhalt selten gewordener Natur- und Kulturlandschaften ein. Ronald Würflinger steht der eigens dafür gegründeten Stiftung seit Herbst 2015 als Geschäftsführer vor. Für ihn ist Blühendes Österreich ein Programm für ganz Österreich.

„In fünf Jahren soll Blühendes Österreich ein Maßstab für erfolgreiche Naturschutzarbeit und als ehrliche, engagierte Nachhaltigkeitsinitiative der REWE-Group gelten“, sagt Ronald Würflinger. Der Geschäftsführer der Naturschutzstiftung Blühendes Österreich  der REWE International AG blickt positiv in die Zukunft: Seit 2013 besteht die Initiative, seit 2015 ist er ihr Geschäftsführer. Er netzwerkt und entwickelt mit seinem Team Ideen und Programme für ein sprichwörtlich biodiverses, blühendes Österreich. Aktuell 350 Hektar geschützter, seltener Naturraum und die Schmetterlings-App, im Sommer 2016 mit der Umweltschutzorganisation GLOBAL 2000 erfolgreich gelauncht, sind da nur ein Teil seiner Arbeit, die in Zusammenarbeit mit BirdLife Österreich entstanden ist.

Vielfältige Kooperationspartner

Die Initiative arbeitet auf vielen Ebenen mit unterschiedlichsten Kooperationspartnern für ihr Ziel zusammen: 1.000 Hektar seltenen und bedrohten Naturraum in Österreich zu erhalten und zu schützen. Die Vogelschutzorganisation BirdLife war von Beginn an in die Entwicklung der Initiative eingebunden. Die Naturschutz-Experten bereichern das Projekt mit ihrem fachlichen Input in der Konzeption und bei der Umsetzung mit den landwirtschaftlichen Betrieben. BirdLife steht regelmäßig im Dialog mit Stakeholdern aus Landwirtschaft und Naturschutz, sucht ökologisch wertvolle Flächen und unterstützt die Kommunikation nach außen. Landwirte wie die Familie Zillner in den Hundsheimer Bergen pflegen in traditioneller Weise etwa Trockenrasenflächen in Niederösterreich. Der Alpenverein fördert mit verschiedensten Projekten das freiwillige Engagement zum Naturschutz und Vereine wie der gemeinnützige Verein Regionale Gehölzvermehrung, kümmern sich seit Jahren um den Erhalt heimischer Gehölze.

Lebensmittelproduzierende wie Christian Zeiler sorgen etwa für regionale Produkte in den Filialen der REWE Group und Beirätinnen wie Kleidermacherin Lena Hoschek, die für einen nachhaltigen Lebensstil eintritt, oder die naturaffine Journalistin Ute Woltron, stellen Blühendes Österreich ihre Expertise zur Verfügung. „Die natürliche Vielfalt und die traditionelle Landwirtschaft haben in Österreich eines gemeinsam: Sie sind stark bedroht. Hier brennt der Hut. Und hier setzt Blühendes Österreich an. Wir alle gemeinsam wollen hier maßgeblich beitragen, die noch letzten bestehenden ökologisch wertvollen Natur- und Kulturlandschaften in Österreich zu schützen“, sagt Würflinger.

Image
Ronald Wuerflinger mit einem Schaf

Aktive Konsumierende

Zu den wichtigsten Partnern der Initiative zählen auch die Konsumentinnen und Konsumenten. „Nachhaltiger Konsum ist für mich der erste wichtige Schritt, um Kinder zu naturnahen und naturbewussten Menschen zu erziehen“, sagt Würflinger, der selbst eine kleine Familie hat. Beim Kauf von „Da komm ich her!“-Produkten bei BILLA, MERKUR und ADEG, von „Ich bin Österreich“- Waren bei PENNY, von „MERKUR Immer grün“ bei MERKUR sowie „bi good-„Artikeln von BIPA fließt ein Cent des Kaufpreises an Blühendes Österreich und damit direkt in den Erhalt der Natur.

„Diese Initiative ist zuallererst für die Artenvielfalt wichtig“, sagt Würflinger. „Aber auch für die Konsumentinnen und Konsumenten, die unsere Idee und Ziele mit dem Kauf bestimmter Produkte unterstützen können. Und für andere Unternehmen und Einrichtungen – als Vorbild.“ Ronald Würflinger blickt einer arbeitsreichen Zukunft entgegen – „für ein nachhaltiges, blühendes Österreich.“

Autorin: Maria Schoiswohl

Verwandte Lexikon Artikel

Edelkastanie

Edelkastanie

Bäume & Sträucher
Im Herbst gehört sie einfach dazu, die "Maroni", aber was die Edelkastanie abgesehen von ihrer Frucht noch zu bieten hat erfährst du hier.
Edelkastanie
Rothirsch Brunft

Rothirsch

Säugetiere
Rothirsche sind, sieht man von den vereinzelten Braunbären ab, die größten heimischen Wildtiere. Erfahre hier alles zum Hirsch - dem König der österreichischen Wälder.
Rothirsch
Artenreiche Blühfläche mit Kornblumen, Kamille und Kornrade

Was ist Biodiversität?

Wissen
Blühendes Österreich setzt sich für den Erhalt von Artenvielfalt ein!
Was ist Biodiversität?

Verwandte Naturerlebnisse

Titelbild Fallback

Hirschlos'n die Hirschbrunft

23. Sep | Ab 14:00
Icon Pin_brown

Gstatterboden 8913
Österreich

Gstatterboden, 8913

Veranstalter: Nationalpark Gesäuse GmbH

Hirschlos'n die Hirschbrunft Einmal im Jahr wird das tosende Rauschen der Enns durch ein ganz besonderes Naturschauspiel übertönt – die Hirschbrunft. Nationalpark Gesäuse, Frühherbst: Von allen Seiten schallen die röhrenden Brunftschreie unserer größten Wildtierart und erfüllen die enge Schlucht mit einer beeindruckenden Klangkulisse. Und um nichts anderes als bedrohliches Imponiergehabe geht es im Konkurrenzkampf der Hirsche um die Gunst der sog. „Tiere“ (Hirschkühe). Auf zum Hirschlos´n! Mit einem unserer Berufsjäger der Steiermärkischen Landesforste gehen Sie auf Tuchfühlung mit unserem Rotwild und das vor der atemberaubenden Herbstkulisse des Gesäuses. Leiutung: Berufsjäger der Stmk. Landesforste Termine: Fr,13. / Mo, 16. / Mi, 18. / Fr, 20. / Mo, 23. September 2019 Treffpunkt: 16:00 Uhr, Gstatterboden Nationalpark Pavillon, Dauer ca. 4h Preis: 35€ Hinweis: Anmeldung bis 3 Tage vor Veranstaltung unter +43 36132116020 max. 4 Personen pro Termin Ferngläser stehen zur Verfügung Festes Schuhwerk erforderlich

Hirschlos'n die Hirschbrunft Der Fährte folgen
antoniuskapelle kaisertal ebbs 10

Naturerlebnis Kaisergebirge

24. Sep | Ab 07:00
Icon Pin_brown

Obere Sparchen 17
Kufstein 6330
Österreich

Kufstein, 6330

Veranstalter: Tourismusverband Kufsteinerland

Von Kufstein geht es mit dem Kaiserlift auf 1.200 Meter in ein wahrlich kaiserliches Naturerlebnis. Die verschiedenen geführten Wanderungen mit unseren Experten ermöglichen überraschende Einblicke in das Naturschutzgebiet. In diesem Jahr liegt unser Schwerpunkt bei den Heilpflanzen, Kräutern, Gewürzne und Giftpflanzen. Das genaue Naturerlebnis-Thema und die genaue Startzeit finden Sie in unserer Broschüre Naturerlebnis-Kaisergebirge. Dort finden Sie viele weitere spannende Themen und Termine. Gerne informieren wir Sie auch persönlich darüber.Kostenlos. Anmeldung bis zwei Tage vorher erforderlich.

Naturerlebnis Kaisergebirge Der Fährte folgen
Titelbild Fallback

Kräuterwanderung auf der Turracherhöhe

24. Sep | Ab 08:00
Icon Pin_brown

Turracher Höhe 178
Turracher Höhe 8864
Österreich

Turracher Höhe, 8864

Veranstalter: Biosphärenpark Nockberge

Altes Wissen neu entdeckt - Wie die 'Pechsalbe' (Zugsalbe) angewendet wird, dass wussten bereits unsere Eltern und Großeltern. Was genau steckt in dieser Salbe? Ihre Herkunft, ihre Anwendungsmöglichkeit sowie ihre Herstellung werden wir vor Ort mit einem Ranger erarbeiten und kann von den Gästen als Andenken mit nach Hause genommen werden.

Kräuterwanderung auf der Turracherhöhe Der Fährte folgen