Image
Cityfarm Wien

„Wir bringen Garten ins Leben“ deklariert die City Farm und zählt damit zu einer der wichtigsten Orte, um Stadtkindern und wissbegierigen Erwachsenen Garten und Naturschutz näherzubringen. Doch die City Farm mit aktuellem Sitz in Schönbrunn ist weitaus mehr als das. Innerhalb von fünf Jahren machte sich der gemeinnützige Verein einen Namen als einer der größten Kompetenzzentren im Bereich Gartenpädagogik in Österreich. Doch ihre Zukunft scheint jetzt ungewiss. Denn mit Herbst 2018 wurde der City Farm der Standort Schönbrunn gekündigt. Ihre einzige Chance: eine neue Heimat im Augarten. Doch dafür sind sie auf Spenden angewiesen!

 

Samen säen in der Stadt

Die Wurzeln der City Farm gehen auf den „Children’s Garden“ in New York zurück. Denn dort kreierte man bereits vor vielen Jahren einen botanischen Garten, der als städtischer Erlebnisgarten für Kinder angelegt wurde. 2011 folgte nach diesem Vorbild der Spatenstich für die City Farm in Wien Schönbrunn. Seitdem besuchen jährlich bis zu 5.000 Gäste die grüne Oase im Herzen Wiens und erfahren im Rahmen unterschiedlicher Workshops mehr über die Kreisläufe der Natur, beobachten heimische Vögel oder lernen das Einmaleins der Gartenkunde. Erwachsene Besucherinnen und Besucher können sich ebenfalls weiterbilden. Die City Farm bietet umfangreiche Workshops zu spannenden Themen wie

  • „Wintergemüse – Ernten im Schnee“,
  • „ Urban Gardening - Gemüsevielfalt auf Balkon und Terrasse“
  • oder „Nützlinge – im Garten, auf Balkon und Terrasse“

Das gesamte Programm 2017/2018 der City Farm in Wien findest du hier!

Die City Farm Schönbrunn schafft somit Raum für Kinder und Erwachsene sich gärtnerisch zu entfalten mit

  • Kinder- und Themenbeeten
  • Gemüseanbauflächen
  • Arboretum mit Mammutbaum
  • kreativen Weidenschiffen

Mit diesem Konzept und herausragenden Fachkenntnissen hat sich die City Farm im Bereich Gartenpädagogik und Umweltschutz als absolutes Vorzeigeprojekt etabliert und leistet somit einen wichtigen Beitrag zur Naturbildung für Klein und Groß.

City Farm schlägt neue Wurzeln

Doch ab Herbst 2018 soll ein neuer Wind durch die Wiener City Farm wehen. Denn spätestens dann muss der Verein zur Förderung von Urban Gardening, Gartenpädagogik und ökologischer Bildung Schaufel und Gartenschere packen, um neuen Boden zu fassen. Ziel: der Wiener Augarten im 2. Wiener Gemeindebezirk. Dort will die City Farm auf insgesamt 4.000 m2 neue Samen für Obst und Gemüse säen und somit wertvollen Lebensraum für Schmetterlinge, Vögel und viele weitere tierische Bewohner schaffen. Doch der Umzug ist teuer und der Verein ruft zur Rettung ihres Projekts zu einer großangelegten Spendenaktion auf. „Unser Wachsen und Gedeihen wird von öffentlichen Stellen hoch gelobt. Aber wir bekommen von ihnen dennoch keine Subventionen“, berichtet die Wiener City Farm und hofft daher auf die Unterstützung zahlreicher Spenderinnen und Spender.

Werde auch DU zum City Farmer und unterstütze die Initiative für Naturbildung für Kinder und Erwachsene!

 

Verwandte Lexikon Artikel

Artenreiche Schmetterlingswiese

Was ist Biodiversität?

Wissen
Blühendes Österreich setzt sich für den Erhalt von Artenvielfalt ein!
Was ist Biodiversität?
Blaumeise-auf-dem-Ast

Blaumeise

Vögel
Hier in unserem Naturlexikon erfährst du Wissenswertes rund um die Blaumeise.
Blaumeise
Fischotter

Fischotter

Säugetiere
Als Anpassung an ihren aquatischen Lebensraum ist der Körper des Fischotters sehr schlank und stromlinienförmig. Mit bis zu einem Meter Körperlänge der Männchen erreichen sie auch stattliche Dimensionen, wenngleich es schon einiges an Glück bedarf, um diesen meisterhaften Fischjäger in freier Wildbahn zu begegnen. Die Färbung des Fells ist sehr einheitlich dunkelbraun, lediglich Kehle, Brust und Bauch heben sich hell davon ab. Der Kopf ist flach und breit mit einer stumpfen Schnauze, kurzen Ohren und langen Barthaaren. Wie sein Name schon verdeutlicht besteht seine Hauptnahrung aus Fischen. Er ist jedoch grundsätzlich nicht wählerisch und frisst genauso Muscheln, Amphibien, Wasservögel oder kleinere Säugetiere.
Fischotter

Verwandte Naturerlebnisse

3 GipfeltourGlungezer

Gipfeltour auf den Glungezer - geführte Wanderung in Tulfes

26. Juni | Ab 09:00
Icon Pin_brown

Glungezerstrasse
Tulfes 6075
Österreich

Tulfes, 6075

Veranstalter: Tourismusverband Region Hall-Wattens

Nach dem Aufstieg mit der Glungezerbahn bis zur Tulfein-Alm (2 Sektionen) startet die zirka zweistündige Wanderung. Der Hausberg der Region bietet einen fantastischen Rundblick auf zahlreiche Dreitausender der Tiroler Bergwelt. Ein Gipfelerlebnisfür die ganze Familie! Für Gäste kostenlos!
Treffpunkt: Parkplatz Talstation Glungezerbahn, Tulfes
Dauer: 6 Stunden (Gehzeit: ca. 4 Stunden)
Normaltarif: EUR 10,– pro Person (exkl. Aufstiegshilfe)
Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen
Anmeldung: bis Dienstag 18.00 Uhr im Tourismusbüro Hall

Gipfeltour auf den Glungezer - geführte Wanderung in Tulfes Der Fährte folgen
Titelbild Fallback

Nature Watch Gleirschklamm

26. Juni | Ab 09:15
Icon Pin_brown

Hinterautalstraße 422
Scharnitz 6108
Österreich

Scharnitz, 6108

Veranstalter: Naturpark Karwendel

Begeben Sie sich mit auf die Spurensuche der Holznutzung. Im 19. Jhdt. wurde das im Karwendel geschlagene Holz auf dem Fluss nach Scharnitz getriftet und dort weiterverarbeitet. Diese gemütliche Naturwanderung führt uns durch die faszinierende Gleirschklamm und weiter auf die Oberbrunnalm (Möglichkeit zur Einkehr), ehe es durch das wenig bekannte Isertal, vorbei an der Teufelslochklamm wieder zurück nach Scharnitz geht. Die Tour lassen wir mit einem Besuch der Holzerhütte ausklingen.
Treffpunkt: Parplatz Länd, Scharnitz
Kosten: für Gäste der Olympiaregion Seefeld kostenlos

Nature Watch Gleirschklamm Der Fährte folgen
4 glemmbachklamm

Wanderung durch das Naturjuwel Glemmbachklamm

26. Juni | Ab 09:30
Icon Pin_brown

Landl 37
Thiersee 6335
Österreich

Thiersee, 6335

Veranstalter: Tourismusverband Kufsteinerland

Ein beeindruckendes Naturschauspiel- wildes, rauschendes Wasser begleitet uns auf dieser Klammwanderung. Entdecken Sie ein Stück unberührte Natur, erwandern Sie mit uns die herrlich kühle und eindrucksvolle Klamm - ein Naturjuwel, das von jeglicher Verbauung verschont geblieben ist. Im hinteren Teil der Schlucht verweilen wir gerne am Wasser und genießen auf einer der Kiesbänke die mitgebrachte Brotzeit - also Jause mitnehmen nicht vergessen. Gute Kondition und Trittsicherheit sind Voraussetzung für diese Tour. Bei zu hohem Wasserstand ist die Glemmbachklamm-Wanderung leider nicht durchführbar. Als Alternative bieten wir eine Wanderung durch die reizvolle Gießenbachklamm in Bayern an. (Treffpunkt hierfür: 10:00 Uhr beim Infobüro Thiersee).
Kostenlos für Gäste mit der KufsteinerlandCard. Bitte diese auch mitbringen. Anmeldung bis spätestens 16:30 Uhr am Vortag erforderlich.

Wanderung durch das Naturjuwel Glemmbachklamm Der Fährte folgen