Das Naturschutzprogramm FLORA von Blühendes Österreich und BirdLife Österreich trägt Früchte. Nach drei Jahren wurde ein Großteil der unterstützten Projekte bewertet und ihre ökologische Entwicklung beurteilt. Die wichtigsten Ergebnisse gibt es hier zum Nachlesen!

Mit FLORA (Förderung von Landwirtinnen und Landwirten und Organisationen zur Rettung unserer Artenvielfalt) unterstützt die Initiative Blühendes Österreich 65 steirische Landwirte finanziell bei ökologisch nachhaltiger und extensiver Bewirtschaftung, um wichtige Lebensräume für Vögel, Schmetterlinge und andere Insekten zu sichern. Bereits seit der Gründung von Blühendes Österreich im Jahr 2014 durch die REWE International AG und BirdLife Österreich liegt das Voranschreiten des Insektensterbens und die Dezimierung heimischer Vögel in den Agrarlandschaften im Fokus der Initiative. Dank FLORA werden mittlerweile 79 Hektar – umgerechnet 110 Fußballfelder – an wertvollen Flächen wie Streuobstwiesen, Magerrasen oder artenreiche Fettwiesen von 65 Landwirten in der Steiermark geschützt.

→ Report: Ausgeflattert II – der stille Tod der heimischen Schmetterlinge. Weitere Informationen zum dramatischen Schmetterlingssterben in Österreich erhält du hier!

2014 startete das Naturschutzprogramm FLORA der Initiative Blühendes Österreich in der Obstanbauregion Oststeiermark gemeinsam mit der OPST (Obst Partner Steiermark). FLORA fördert aktuell insgesamt 113

beim Schutz und Erhalt wertvoller Lebensräume für Vögel, SchmetterlingeWildbienen und andere Insekten. Davon liegen 65 Betriebe in der Steiermark.

→ Lese-Tipp: Der Apfel fällt nicht weit vom Stix: Naturschutzpartner und Bio-Obstbauer Wolfgang Stix lässt alte Apfelsorten und Artenvielfalt gedeihen. Die ganze Geschichte dazu gibt es hier zum Nachlesen!

Image
Streuobstwiese

Wiedehopf und Wendehals in Gefahr 

„Mit FLORA schützt Blühendes Österreich gefährdete Lebensräume für besondere Arten wie Wiedehopf und Gartenrotschwanz sowie stark gefährdete Vögel wie Wendehals und Zwergohreule – wovon es je nur noch 50 Brutpaare in Österreich gibt. Die Besonderheit von FLORA liegt an der alleinigen Bewertung des Biotops aufgrund seiner naturschutzfachlichen Wertigkeit. Je wertvoller und bedrohter die Fläche ist, desto höher fällt die Prämie für unsere Partner aus“, berichtet Gábor Wichmann, Geschäftsführer BirdLife Österreich und Vorstandsmitglied Blühendes Österreich.

→ Was sind die Hauptursachen für den Vogelschwund in Österreich? Vogelexperte Gábor Wichmann macht im Gespräch mit Blühendes Österreich auf die alarmierenden Entwicklungen aufmerksam.

Image
gefaehrdete Voegel

Die Evaluierung der 48 Hektar geschützten und gepflegten Flächen sowie der Wirkung des Naturschutzprogramms brachte bereits zahlreiche positive Ergebnisse. Die wichtigsten Punkte im Überblick:

  1. Blühendes Österreich schützt mit FLORA bereits 938 Einzelbiotope wie StreuobstwiesenMagerrasen oder artenreiche Fettwiesen in der Steiermark.
  2. Die geschützten Biotope sind maßgebliche Lebensräume in der Region für stark gefährdete Insekten wie Schmetterlinge, Wildbienen und Hornissen, stark gefährdete Vogelarten wie Zwergohreule oder Wendehals, von denen bundesweit nur noch 50 Brutpaare je Art existieren.
  3. Starke Zunahme von frischen, artenreichen Fettwiesen der Tieflagen in der Oststeiermark: Die Vertragspartner von Blühendes Österreich haben im Rahmen von FLORA ehemals intensiv genutzte Wiesen extensiviert und in frische Fettwiesen umgewandelt.
  4. Starke Zunahme von seltenem, feuchtem bis nassen Grünland (feuchte bis nasse Fettwiesen und Überschwemmungswiesen) dank der Maßnahmen im Rahmen von FLORA in der Oststeiermark, was zu einer Entlastung benachbarter Fließgewässer geführt hat und die Entwicklung von einer stark gefährdeten Art von Lebensraum für Pflanzen und Tiere fördert.

Weitere 450.000 Euro zum Erhalt ökologisch nachhaltiger Flächen

In den letzten drei Jahren sind zehn weitere Betriebe bei FLORA in der Steiermark eingestiegen und 31 Hektar wertvolle Flächen hinzugekommen. Dieses Jahr werden noch weitere sechs Hektar artenreicher Wiesen von Partnerbetrieben auf ehemaligen Intensivflächen angelegt. In den nächsten zehn Jahren wird Blühendes Österreich mindestens 450.000 Euro über sein Naturschutzprogramm FLORA in der Oststeiermark ausschütten, um so viele Flächen wie möglich für die Artenvielfalt zu erhalten.

Erfahre mehr über Errungenschaften von FLORA und wie Wiedehopf, Wendehals und Wiesenknopf von dieser Initiative profitieren!

Wer steht hinter Blühendes Österreich, was macht die Stiftung und welche Flächen werden geschützt – weiterführende Artikel gibt es hier!

Was wir tun? – Mehr über die Tätigkeiten der Stiftung Blühendes Österreich erfahren!
Wer steht dahinter? Mehr über die Stiftung ihren Ursprung und ihre Partner erfahren!
10 Tops und Flops für deinen Schmetterlingsgarten – zu den Tipps
Presseinformation_Ausgeflattert_II
Report Ausgeflattert II_im Burgenland, Niederösterreich, der Steiermark und Wien
Report Ausgeflattert I

PS.: Das Thema Naturschutz liegt dir am Herzen? Dann melde dich am besten gleich bei unserem Newsletter an!

Verwandte Lexikon Artikel

die brennnessel 2019

Große Brennnessel

Blumen & Gräser
Das Jucken auf unserer Haut, verursacht durch ihre mit langen Brennhaaren besetzte Nesselblätter, kennen wir nur zu gut. Aber kaum eine Pflanze ist so vielseitig verwendbar wie die Große Brennnessel.
Große Brennnessel
Saatkraehe im Flug

Saatkrähe

Vögel
Die Saatkrähe gehört zur Familie der Rabenvögel und ist mit den Aaskrähen verwandt.
Saatkrähe
Edelkastanie

Edelkastanie

Bäume & Sträucher
Im Herbst gehört sie einfach dazu, die "Maroni", aber was die Edelkastanie abgesehen von ihrer Frucht noch zu bieten hat erfährst du hier.
Edelkastanie

Verwandte Naturerlebnisse

NuP Leiser Berge Wolfsbande

Wolfsbande

14. Dez. Ab 09:00 |
Niederösterreich
Icon Pin_brown

Dörfles
Ernstbrunn 2115
Österreich

Ernstbrunn, 2115

Veranstalter: Naturpark Leiser Berge

Gemeinsam verbringen wir einmal im Monat einige Stunden im Wald, wärmen uns am Lagerfeuer, lauschen Geschichten und erleben den Wald spielerisch und mit allen Sinnen. Die Erweiterung unserer Wahrnehmung und Aufmerksamkeit lässt uns viele Dinge um uns herum erkennen. Ihr wollt einmal in freier Wildbahn ein Reh beobachten und euch an dieses anschleichen können? Lernen, ohne Feuerzeug und Streichhölzer ein Feuer zu entzünden? Jede Menge Abenteuer erleben und das ganz nah beim Wildpark von Ernstbrunn, wo wir die Wölfe heulen hören? 20,00 pro Kind pro Termin 90,00 pro Semester

Wolfsbande Der Fährte folgen
auf tauchgang im waldmeer

Auf Tauchgang im Waldmeer - In die Tiefen der wundersamen Naturparkwälder versinken

14. Dez. Ab 13:00 |
Oberösterreich
Icon Pin_brown

Wachtbergstraße 28
Weyregg am Attersee 4852
Österreich

Weyregg am Attersee, 4852

Veranstalter: Naturschauspiel Oberösterreich

Gemeinsam tauchen wir in das Waldmeer des Naturpark Attersee-Traunsee ein. Wir werden Teil des Waldes, üben uns in der Kunst des Fährtenlesens und lernen seine Bewohner kennen. Während wir Geschichten über Feen, Kobolde und Zwerge lauschen, basteln wir aus Schätzen des Waldes tolle Erinnerungsstücke. So lernen wir mit Spiel, Spaß und viel Abwechslung den Wald im Kleid der vier Jahreszeiten kennen.
www.naturschauspiel.at

Individuelle Termine für Gruppen ab 7 Personen nach Vereinbarung.

Auf Tauchgang im Waldmeer - In die Tiefen der wundersamen Naturparkwälder versinken Der Fährte folgen
NuP Heidenreichstein Christkind

Wir suchen das Christkind

14. Dez. Ab 15:00 |
Niederösterreich
Icon Pin_brown

Moorbadstraße 4
Schrems 3943
Österreich

Schrems, 3943

Veranstalter: Naturpark Heidenreichstein

Wir zelebrieren das Ende der Saison mit einer mit einer besinnlichen Winterwanderung durch den vielleicht schon verschneiten Naturpark. Möglicherweise entdecken wir sogar das Christkind!

Wir suchen das Christkind Der Fährte folgen