Vision

Die Abteilung Forst- und Landwirtschaftsbetrieb der Stadt Wien sichert nachhaltig wichtige Lebensgrundlagen der Wiener Bevölkerung.

Über den Forst- und Landwirtschaftsbetrieb der Stadt Wien

Die Abteilung Forst- und Landwirtschaftsbetrieb der Stadt Wien betreut und bewirtschaftet Wälder, Wiesen, Gebirgsflächen, Gewässer, Felder und Weingärten mit dem Auftrag, wichtige Lebensgrundlagen der Wiener Bevölkerung nachhaltig zu sichern. Dabei trägt sie eine soziale und ökologische Verantwortung für die Gebiete in Wien, Niederösterreich und Steiermark. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Abteilung arbeiten an der Erhaltung und Verbesserung der Qualität von Boden, Wasser und Luft für gegenwärtige und zukünftige Generationen.

Aktivitäten im Naturschutz

Der Forstbetrieb der Stadt Wien setzt sich seit über 45 Jahren für die Schaffung und Errichtung von Naturwaldreservaten ein. Naturwaldreservate sind Schutzgebiete, die sich ohne forstwirtschaftliche Nutzung und unter wissenschaftlicher Beobachtung selbstständig weiterentwickeln können.

Über 2.500 Hektar Wald, knapp zehn Prozent der vom Forst- und Landwirtschaftsbetrieb der Stadt Wien betreuten Waldflächen wurden als Naturwaldreservate eingerichtet.

Etwa 400 Hektar naturschutzfachlich wertvolle Wiesen in Wien und der Umgebung werden von dem Forst-und Landwirtschaftsbetrieb der Stadt Wien in Kooperation mit LandwirtInnen gepflegt und erhalten.

Tätigkeiten in der Naturbildung

Der Forstbetrieb der Stadt Wien ist im Bereich Umweltbildung österreichweit führend. Die Waldschulen Ottakring und Lobau, das Nationalpark-Camp und das vielfältige Exkursionsangebot in den Quellenschutzwäldern, im Wienerwald und in der Lobau bieten Informationen und Abenteuer für Kinder und Erwachsene.

Unsere Erfolge

Bereits 1905 wurde der Wiener Grüngürtel zum "Schutzgebiet Wald- und Wiesengürtel" erklärt. Seither ist die Stadt Wien bemüht, den Grüngürtel rund um Wien zu schließen und zu vergrößern.

Naturschutz in den bestehenden Lebensräumen sowie Aufforstungen und naturnahe Landschaftsgestaltung im Nordosten und Südosten Wiens sind wesentliche Aufgaben des Forstbetriebes der Stadt Wien. Diese Arbeiten haben dem Forstbetrieb eine international beachtete Rolle als wichtiger Partner der städtischen Grünraumpolitik eingebracht.

Kaum eine europäische Hauptstadt ist mit so vielen städtischen Grünflächen ausgestattet wie Wien. Von den insgesamt 20.000 Hektar Grünflächen innerhalb der Stadtgrenzen - das entspricht etwa der Hälfte Wiens - sind über 8.000 Hektar öffentliches, kostenlos zugängliches Grün.

Forst- und Landwirtschaftsbetrieb der Stadt Wien
Triester Straße 114
Wien 1100
Österreich

Wien, 1100

Telefon:  E-Mail:  Web: https://www.wien.gv.at/kontakte/ma49/index.html Icon OpenWindow

Mehr Naturerlebnisse dieses Anbieters

Auf den Spuren Napoleons

Themenwanderung in der Lobau: Auf den Spuren des Napoleons in der Lobau

5. Okt. | Ab 12:00
Icon Pin_brown

Lobaustraße 85
Großenzersdorf 2301
Österreich

Großenzersdorf, 2301

Veranstalter: Forst- und Landwirtschaftsbetrieb der Stadt Wien

50 Jahre nach der Schlacht von Aspern, in der Napoleon I. durch die Truppen Erzherzogs Karl einen Rückschlag erlitt, wurden in der Lobau an wichtigen Orten des Geschehens obeliskförmige Gedenksteine aufgestellt. Die Exkursion führt jetzt zu den historischen Plätzen des Feldzugs. Ergänzend zur Geschichte der Lobau bietet die Exkursion einen Überblick über die Highlights aus der Tier- und Pflanzenwelt des Nationalparks Donau-Auen.

Themenwanderung in der Lobau: Auf den Spuren des Napoleons in der Lobau Der Fährte folgen
Themenwanderung Lobau Biber

Themenwanderung in der Lobau: Biber - Landschaftsgestalter, Forstarbeiter und Bauherr

12. Okt. | Ab 12:00
Icon Pin_brown

Dechantweg 8
Wien 1220
Österreich

Wien, 1220

Veranstalter: Forst- und Landwirtschaftsbetrieb der Stadt Wien

Nach mehr als 100 Jahren ist der 1869 in Österreich ausgerottete Biber aufgrund von Wiederansiedlungsprojekten und strengen Artenschutzmaßnahmen erneut in den Fluss- und Aulandschaften beheimatet. Heute prägen seine Aktivitäten wieder das heimische Landschaftsbild.Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Exkursion durchstreifen ein Biberrevier und erfahren so mehr über das Leben der scheuen Tiere. Eine Expertin erzählt von der ökologischen Bedeutung des Bibers in der Au und dem daraus resultierenden Nutzen für viele andere Tierarten wie die Wasserspitzmaus, die Sumpfschildkröte oder den Eisvogel.

Themenwanderung in der Lobau: Biber - Landschaftsgestalter, Forstarbeiter und Bauherr Der Fährte folgen
Wald der jungen WienerInnen

Wald der jungen WienerInnen

19. Okt. | Ab 08:00
Icon Pin_brown

Gernotgasse
Wien 1220
Österreich

Wien, 1220

Veranstalter: Forst- und Landwirtschaftsbetrieb der Stadt Wien

Die Aktion wird seit mehr als 30 Jahren von der Abteilung Forst- und Landwirtschaftsbetrieb der Stadt Wien in Zusammenarbeit mit dem Verein wienXtra und mit der Abteilung Bildung und außerschulische Jugendbetreuung durchgeführt. Wie jedes Jahr helfen die Försterinnen und Förster der Stadt Wien tatkräftig beim Einsetzen. Tausende junge Bäume und Sträucher warten darauf, gepflanzt zu werden. Daraus entsteht ein neuer Wald. Für die Kinder gibt es zudem viele Spiele-, Bastel- und Naturstationen, bei denen sie Wissenswertes über den Naturraum Wald erfahren.

Wald der jungen WienerInnen Der Fährte folgen