Vision

Wir ziehen an einem Strang

Ein großes Projekt wie ein Naturpark kann natürlich nur funktionieren, wenn viele Menschen sich einbringen und eine Herzensangelegenheit daraus machen.

Dadurch ist eine nachhaltige Entwicklung möglich, die Region wächst zusammen, die Menschen identifizieren sich damit und sagen: „Wir alle sind Naturpark. Wir gehen das gemeinsam an und es liegt an uns allen, was wir aus dem Prädikat „Naturpark“ für unsere Region machen.“

Ich lade Sie ein auf eine Entdeckungsreise in unseren Naturpark im Salzkammergut.

Über den Naturpark Attersee-Traunsee

Über 77 km² erstreckt sich Oberösterreichs größter Naturpark über die Gemeinden Altmünster, Aurach am Hongar, Schörfling, Weyregg und Steinbach am Attersee. Bekannt ist diese typische Naturparklandschaft für ihren Artenreichtum an seltenen Ur-Zwetschken – unser Zwetschkenreich - und ihre historische Bedeutung als holzreiches Waldkammergut. Eine vielfältige Kulturlandschaft, die durch menschliche, mühsame Arbeit entstanden ist: Streuobstwiesen, Lärchenweiden, bunte Blumenwiesen und verborgene Almen bilden gemeinsam mit facettenreichen Waldwildnissen eng verzahnte Lebensräume für eine Vielfalt an Pflanzen und Tieren.

Aktivitäten im Naturschutz

Die artenreiche Natur- und Kulturlandschaft des Naturparks Attersee-Traunsee und die einzigartige Tier- und Pflanzenwelt dieses Flyschgebietes gilt es zu schützen und zu erhalten. In Projekten mit Bewirtschaftern, Produzenten, Touristikern, Schulen und der Bevölkerung kommt man dem gemeinsamen Ziel – der Erhalt der Biodiversität – Schritt für Schritt näher. Durch die Verleihung von Auszeichnungen und Prädikaten wie „Naturparkprodukt“, „Naturpark-Partnerbetrieb“ und „Naturparkschule“  kommt es auf unterschiedlichsten Ebenen zur Bewusstseinsbildung für den Naturschutz und die Bedeutung der Biodiversität für uns und unsere Kulturlandschaft.

Tätigkeiten in der Naturbildung

Bei der Entwicklung von hochqualitativen Naturerlebnisführungen gemeinsam mit zertifizierten Naturvermittlern entstehen wahre Naturschauspiele. „Wildes für Gaumen und Geist“ bietet ein breites Spektrum an Kräuterfachexperten und Inhalten rund ums grüne Kraut. Man pirscht mit dem Förster Poidl Putz auf leisen Sohlen durchs Waldkammergut®, während man sich bei „Fifty shades of green“ von der lustvollen Wirkung der Kräuter am Wegesrand überzeugen lassen kann. Beim Aufstöbern und Verwerten von Färberpflanzen bei „Heute machen wir blau“ entstehen beeindruckende Kunstwerke und die Führung „Alle Neune! …rumkugeln im Zwetschkenreich®“ ist auch ein besonderes Highlight. Bei „Aliens im Bach“ werden die wild anmutenden, kleinen Geschöpfe, die zwischen den Bachsteinen hausen, entdeckt und wenn man die wundersamen Geheimnisse unserer Wälder erkunden will, bietet sich ein „Tauchgang im Waldmeer“ an.

Weiters ist die Region Naturpark Attersee-Traunsee ist in der glücklichen Situation, dass der  Nachthimmel in vielen Nächten noch eine beeindruckende Sternenpracht zeigt. Um diese Situation beizubehalten und noch weiter zu verbessern wurden von einigen Mitgliedsgemeinden die Ortsbeleuchtung optimiert. Dies führt nicht nur zu einer geringeren Lichtverschmutzung, sondern auch zum Schutz von nachtaktiven Insekten. Der Naturpark wird Sternenpark!

Alle Schulen in den Mitgliedsgemeinden sind Naturparkschulen. Gemeinsam mit dem Naturparkmanagement, den Naturvermittlern und Bewirtschaftern wird bei den nächsten Generationen ein Bewusstsein für die Bedeutung der vielfältigen Lebensräume und den Erhalt der Biodiversität geschaffen.

Denn was man kennt, das schätzt und schützt man.

 

Unsere Erfolge

  • Primitivpflaumen-Erhebung und Urzwetschken-Erhaltung 
  • Auf dem Laufsteg ins Zwetschkenreich – barrierefreie und interaktive Dauerausstellung
  • 10 Naturparkschulen und 1 Kindergarten innerhalb von 6 Jahren
  • 19 Naturpark-Partnerbetriebe qualifiziert und ausgezeichnet

Naturpark Attersee-Traunsee
Steinbach 5
Steinbach am Attersee 4853
Österreich

Steinbach am Attersee, 4853

Telefon:  E-Mail:  Web: https://www.naturpark-attersee-traunsee.at/ Icon OpenWindow

Mehr Naturerlebnisse dieses Anbieters

Im Waldboden wird nach Pilzgeflechten gesucht, der Waldboden wird abgehört

Im Dunkeln ist gut munkeln

17. Juni |
Oberösterreich
Veranstalter: Naturpark Attersee-Traunsee

Geheimnisvolles Techtelmechtel zwischen Pilzen und Bäumen
 
Wurzelchat, rootbrain & mushroom blog, mit dem tablet, hotspot und powerbank unterwegs im Wald…
 
Entdecken Sie die spannende verborgene und dunkle Welt des Betriebssystems funghi 20.0 und der sms Nachrichten aus der Urzeit.  Was haben Internet und woodwideweb gemeinsam? Können Pilze Straßenplaner sein? Was macht den Hallimasch zum größten Lebewesen der Erde und warum ist Totholz wichtig für uns und unsere Wälder? Erfahren Sie auch, welcher Baum mit welchem Partner eine Überlebensbeziehung pflegt und was es mit der heimlichen Dreierbeziehung am Ostufer des Taferlklaussees auf sich hat. 
 
Aufgetaucht in die oberirdische Welt, verkosten wir die sichtbaren Früchte der Pilzgeflechte bei einer abschließenden Einkehr in der Taferlklausseehütte. Unser Wirt hält Pilzköstlichkeiten und regionale Schmankerl bereit.
 
Individuelle Termine für Gruppen ab 7 Personen möglich!
Anmeldung für individuelle Termine mind. 1 Woche vorher

Treffpunkt:
47° 50' 34.001" N 13° 37' 36.998" E

Mitzubringen:
witterungsgerechte Kleidung, festes Schuhwerk

Kosten:
€ 17,-/Person inklusive Überblicksskripten

Teilnehmer:
mind. 7 bis max. 12 Personen

VERBINDLICHE Anmeldung erforderlich bei
Ursula Asamer, Mobil: Tel 0676/377 88 61, E Mail: ursula.asamer@primula.at

Im Dunkeln ist gut munkeln
Der Fährte folgen
Liebespärchen in der Streuobstwies beim verkosten von Kräuterprodukten aus erotisierenden Wildkräutern

50 shades of green

17. Juni |
Oberösterreich
Veranstalter: Naturpark Attersee-Traunsee

Lustquellen im Naturpark entdecken 

Beinamen von Pflanzen wie „Krone der Aphrodite“, „Heimliche Liebe“, „Jungfer im Grünen“ oder „Je länger, je lieber“ sind nicht zufällig gewählt. Bestimmte Pflanzen und deren anregende Substanzen und Wirkweisen können sich zu wahren Quellen der Lust und Leidenschaft entwickeln.

Diese Erlebnisführung richtet sich an Singles, Pärchen und alle Interessierten, die mehr über die erotisierende Kraft der heimischen Pflanzenwelt erfahren möchten. Dabei gibt die Kräuterfachfrau Tipps, welche Wirkstoffe von Pflanzen IHN zärtlich stimmen und SIE beflügeln, warum Gewürze lieblich stimmen oder scharf machen. Auch zum Drumherum wie Kräuteranwendungen fürs Räuchern, zum Baden und zur Verwendung bei Düften gibt es spannende, verblüffende und humorvolle Bonmots. Lassen Sie sich mit allen Sinnen von Kräuterpädagogin Ursula Asamer in die Welt dieser Kräuter entführen und von köstlichen Gaumenfreuden verführen……
Der Höhepunkt findet dann wohl bei Ihnen zu Hause statt!

Individuelle Termine für Gruppen ab 7 Personen möglich!
Anmeldung für individuelle Termine mind. 1 Woche vorher


Mitzubringen:
Leichte Wanderausrüstung, festes Schuhwerk, witterungsgerechte Bekleidung

Kosten:
25 €(Erwachsene 15 € zuzügl. 10 € für Verkostungen und give-aways)
Ermäßigung von 2 € für Mitglieder des Vereins Naturpark Attersee-Traunsee

Teilnehmer:
mind. 7 bis max. 12 Personen

VERBINDLICHE Anmeldung erforderlich bei
Ursula Asamer, Mobil: Tel 0676/377 88 61, E Mail: ursula.asamer@primula.at
 

50 shades of green
Der Fährte folgen
Mit Taucherbrille und -anzug durch den Wald getaucht

Auf Tauchgang im Waldmeer

18. Juni |
Oberösterreich
Veranstalter: Naturpark Attersee-Traunsee

Gemeinsam tauchen wir in die Wunderwelt des Waldes ein. Wir erfahren, Teil eines Waldes zu sein, üben uns in der Kunst des Fährtenlesens und lernen seine Bewohner kennen. Während wir Geschichten über Feen, Kobolde und Zwerge lauschen, basteln wir aus Schätzen des Waldes tolle Erinnerungsstücke.

So lernen wir mit Spiel, Spaß und viel Abwechslung den Wald im Kleid der vier Jahreszeiten kennen: beim Wald-Erwachen im Frühling, bei der Wald-Hochzeit im Sommer, mit köstlichen Wald-Früchtchen im Herbst und bei einer besinnlichen Wald-Weihnacht im Winter.


Individuelle Termine für Gruppen ab 7 Personen möglich!
Anmeldung für individuelle Termine mind. 1 Woche vorher

Treffpunkte:
4852 Weyregg, Parkplatz Wachtbergstraße 28

Mitzubringen:
Leichte Wanderausrüstung, festes Schuhwerk, witterungsgerechte Bekleidung

Kosten:
Kinder 5 €
Erwachsene 10 €
bei Schulgruppen für Schüler 5 € (Lehr/Begleitperson frei)

Teilnehmer:
mind. 7 bis max. 25 Personen

Leitung:
Sabine Ablinger (Erlebnispädagogin)

VERBINDLICHE Anmeldung erforderlich:
Sabine Ablinger, Mobil: 0664 / 73978001, Email: sabine@projektwochen.co.at

Auf Tauchgang im Waldmeer
Der Fährte folgen