Vision

Das Augenmerk liegt auf dem Natur- und Landschaftsschutz in den niederösterreichischen Voralpen. Es gilt, die Fels- und Waldgebiete

zu wahren und die besondere Kulturlandschaft langfristig zu sichern.

Über den Naturpark Hohe Wand

Der Naturpark Jauerling-Wachau wurde bereits 1969 gegründetund ist Mitglied des Vereins der österreichischen Naturparke. Er ist einer von 48 Regionen in sieben Bundesländern, die landschaftliche und regionale Besonderheiten in Österreich bewahren und die Auszeichnung „Naturpark“ erhielten.

Auf 2000 – die gesamte Hohe Wand  werden die natürlichen Lebensräume der wild lebenden Tiere und Pflanzen der Region bewahrt, und die Artenvielfalt wird gesichert. Der Verein Naturpark Hohe Wand hat sich dem Dachverband und dessen Ziel, besonders schöne Natur- und Kulturlandschaften zu erhalten, verschrieben. Zu den Aufgaben zählt die Weiterentwicklung der Naturpark-Idee, die auf den vier Säulen Schutz, Erholung, Bildung und Regionalentwicklung ruht.

Aktivitäten im Naturschutz

Die artenreiche Natur- und Kulturlandschaft des Naturparks Hohe Wand, mit den namensgebenden steilen Felsabstürzen und dem waldreichen Plateau ermöglichen eine artenreiche Tier- und Pflanzenwelt, die es zu schützen gilt. Projekte zum sanften Tourismus stellen eine große Herausforderung zwischen Fremdenverkehr und Naturschutz dar: Die Besucherlenkung und der Schutz der Naturschönheit stehen hier im Fokus.

Tätigkeiten in der Naturbildung

Bei der Naturschatz Suche im Naturpark wird das Interesse von jungen BesucherInnen für die Tier- und Pflanzenwelt geweckt. In den Gehegen des Naturparks können die sonst nur scheuen Wildtiere wie Hirsch, Steinbock und Gams beobachtet werden. Es werden Führungen zu verschiedenen Themen, wie zum Beispiel Bienenwanderung, Wildfütterungen, Fledermäuse,… angeboten. Alte Traditionen wie die Herstellung von Holzkohle und das Berennen der Kalksteine im Kalkofen werden den Besuchern in regelmäßigen Abständen in Betrieb vorgeführt.

Unsere Erfolge 

Durch den besonders hohen Stellenwert der Landschaft wurde die Hohe Wand bereits vor mehr als 50Jahren zu einem Landschaftsschutzgebiet und zählt zum  Europaschutzgebiet Nordöstliche Randalpen: Hohe Wand – Schneeberg – Rax. Dieses FFH-Gebiet ist mit 64.090 ha das größte Schutzgebiet in Niederösterreich.  2015 erhielt der Naturpark den Hans Czettl Förderpreis für den Naturschatz im Naturpark.

Naturpark Hohe Wand
Kleine Kanzelstraße 241
Hohe Wand 2724
Österreich

Hohe Wand, 2724

Telefon:  E-Mail:  Web: http://naturpark-hohewand.at Icon OpenWindow
Öffnungszeiten Naturpark Besucherzentrum:
April – Oktober täglich 10-16 Uhr (ausgenommen Schlechtwetter)

Mehr Naturerlebnisse dieses Anbieters

Kräuterfest

Kräuterfest im Naturpark

15. Aug. Ab 08:00 |
Niederösterreich
Icon Pin_brown

Kleine Kanzelstraße 241
Hohe Wand 2724
Österreich

Hohe Wand, 2724

Veranstalter: Naturpark Hohe Wand

Kräuterkreis Wöllersdorf zu Besuch im Naturpark Hohe Wand


13.00Uhr Lama/Alpaka Wanderung mit Einweisung in die lokale Fauna und Flora. pro Pers € 5.-
15Uhr Segnung der Kräuterbuschen mit der musikalischen Untermahlung des Wöllersdorfer SingArt Chors unter der Leitung von Doris Pötscher-Haßlinger  (dazu können Kräutersträuße erworben werden)


Basteln mit Naturmaterialien, Geschichten mit dem Kräuterkasperl, Würstel grillen am Lagerfeuer, Steckerlbrot,... und vieles mehr…

Der Verein Kräuterkreis verwöhnt sie während der Veranstaltung mit Kulinarik aus der Region (Wildspezialitäten, Strudeln, Gegrilltes, selbstgebrautes Bier, Weine aus dem Kamptal, Kaffee und Kuchen und vieles mehr.

Kräuterfest im Naturpark
Der Fährte folgen