Vision

In diesen Gebieten sollten Naturschutz und Erholung keine Gegensätze, sondern einander zu beiderseitigem Nutzen ergänzende Belange darstellen.

Aufgabe des Naturparks ist es, diese Landschaft mit ihren Natur- und Kulturschätzen, mit den Menschen und für die Menschen zu erhalten, zu pflegen und zu entwickeln.

Zum Selbstverständnis des Naturparks gehört das Bestreben, den Schutz und die Nutzung von Natur und Landschaft miteinander zu verbinden, eine Balance zwischen intakter Natur, wirtschaftlichem Wohlergehen und guter Lebensqualität zu erzielen. Insofern fühlt sich der Naturpark der nachhaltigen Entwicklung der ländlichen Region in besonderer Weise verpflichtet.

Ein weiteres zentrales Anliegen ist die Entwicklung eines natur- und landschaftsbezogenen Tourismus, bei dem die Familienfreundlichkeit einen hohen Stellenwert besitzt. Darüber hinaus bemüht sich der Naturpark um die Schaffung von Verständnis und Akzeptanz für den Naturschutz sowie die Förderung der regionalen Identität als Garant für die nachhaltige Entwicklung der Region.

Über den Naturpark Neusiedler See – Leithagebirge

Das Leithagebirge mit den vorgelagerten Erhebungen Hackelsberg und Jungerberg mit ihren Waldbeständen, Waldrandbiotopen, Trockenrasen, Weingärten und Streuobstwiesen sowie den angrenzenden Seewiesen, Schilfgürtel und freier Seefläche bietet auf vergleichsweiße kleiner Fläche eine außerordentliche Vielfalt an Pflanzen- und Tierarten.

Es ist dies nicht nur ein natürliches Phänomen aufgrund des Zusammentreffens mehreren pflanzengeographischen Gebieten, sondern vor allem auch Folge der Kultivierung der Landschaft durch den Menschen.

Zwischen dem sonnigen, windgeschützten Südosthang dieses Alpenausläufers und dem Ufer von Europas westlichstem Steppensee genießen Bewohner wie Urlaubsgäste dieser Straßendörfer alle Vorzüge des Pannonischen Klimas: heiße, trockene Sommer und kurze, schneearme Winter.

Aufgaben des Welterbe Naturpark Neusiedler-See-Leithagebirge

Aufgabe des Naturparks ist es, diese Landschaft mit ihren Natur- und Kulturschätzen, mit den Menschen und für die Menschen zu erhalten, zu pflegen und zu entwickeln.

Zum Selbstverständnis des Naturparks gehört das Bestreben, den Schutz und die Nutzung von Natur und Landschaft miteinander zu verbinden, eine Balance zwischen intakter Natur, wirtschaftlichem Wohlergehen und guter Lebensqualität zu erzielen. Insofern fühlt sich der Naturpark der nachhaltigen Entwicklung der ländlichen Region in besonderer Weise verpflichtet.

Ein weiteres zentrales Anliegen ist die Entwicklung eines natur- und landschaftsbezogenen Tourismus, bei dem die Familienfreundlichkeit einen hohen Stellenwert besitzt. Darüber hinaus bemüht sich der Naturpark um die Schaffung von Verständnis und Akzeptanz für den Naturschutz sowie die Förderung der regionalen Identität als Garant für die nachhaltige Entwicklung der Region.

Aktivitäten im Naturschutz

Zum Selbstverständnis des Naturparks gehört das Bestreben, den Schutz und die Nutzung von Natur und Landschaft miteinander zu verbinden, eine Balance zwischen intakter Natur, wirtschaftlichem Wohlergehen und guter Lebensqualität zu erzielen. Insofern fühlt sich der Naturpark der nachhaltigen Entwicklung der ländlichen Region in besonderer Weise verpflichtet.

„RamsarReserve“ ist eines der größten burgenländischen Naturschutzprojekte der letzten Jahre. Ziel des Projekts ist es, den herausragenden Schutz des Naturraumes auch auf dem Westufer des Neusiedler Sees zeitgemäß umzusetzen. Das Projekt entwickelt das Angebot des Welterbe Naturparks Neusiedler See – Leithagebirge weiter und baut auf bestehenden Naturerlebnisangeboten wie beispielsweise der „Wulka-Safari – Mit dem Boot durchs Schilf“ im Donnerskirchner Kanal auf.

Tätigkeiten in der Naturbildung

In Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule Burgenland veranstaltete die Neue Mittelschule Purbach im Jahr 2018 einen Aktionstag unter dem Motto „Landschaften voller Verwandlungs-künstler“. Rund 120 Kinder aus umliegenden Volksschulen begaben sich in der Neuen Mittelschule Purbach auf die Suche nach heimischen Verwandlungskünstlern und tauchten in die wunderbare Welt von Bienen, Fröschen, Schmetterlingen und Pflanzen ein.

In insgesamt zwölf Aktiv-Modulen, die mit Studierenden der Pädagogischen Hochschule Burgenland entwickelt und von ihnen betreut wurden, hatten die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, sich auf vielfältige Weise mit Verwandlungskünstlern auseinander zu setzen: es wurden Honigsorten verkostet, Schmetterlingen Flügel verliehen, Frösche beobachtet, das Pflanzenwachstum bestaunt, Blumenzwiebeln und Samen untersucht und kreative Verwandlungen von Pflanzen und Tieren erforscht.

Lehramtsstudierende der Primarstufe (zweites Semester) hatten im Rahmen der Lehrveranstaltung „Ökologie und Gesundheit“ die Möglichkeit Unterrichtseinheiten für den Sachunterricht im Bereich der Naturwissenschaften zu planen und entsprechendes Unterrichtsmaterial zu erstellen.

Unsere Erfolge

Das Gebiet des Welterbe-Naturparks Neusiedler See Leithagebirge hat mit dem Neusiedler See eine Region von höchstem internationalem Renommee.

Sechs hohe internationale Auszeichnungen bestätigen die vielfältigen Anstrengungen im Natur- und Umweltschutz.

• Biogenetisches und Biosphärenreservat (1977)

• Ramsar-Gebiet (1983)

• Natura 2000-Gebiet (1999)

• Weltkulturerbe (2001)

• Naturpark (2007)

Die Bemühungen zur Erhaltung der Naturlandschaft haben nicht zuletzt auch positive Auswirkungen auf die regionale Wertschöpfung. Durch das naturtouristische Angebot konnte die Fremdenverkehrssaison in den Gemeinden rund um den See beträchtlich ausgeweitet werden.

Die Veranstaltungen des Welterbenaturparks Neusiedler See – Leithagebirge

  • Kirscherlebnisführung
  • "Vom Wasser zum Wein" - Exkursion Schilf und Weingarten
  • Nacht der Falter - Schmetterlingsleuchten am Hackelsberg

Welterbe Naturpark Neusiedler See-Leithagebirge
Österreich

Web: http://www.neusiedlersee-leithagebirge.at Icon OpenWindow

Mehr Naturerlebnisse dieses Anbieters

Titelbild Fallback

Naturwunder Hackelsberg - Hexenbründl & Hexenkraut

1. Juni Ab 08:00 |
Burgenland
Icon Pin_brown

Untere Hauptstraße 23
Jois 7093
Österreich

Jois, 7093

Veranstalter: Naturpark Neusiedler See - Leithagebirge

Der Hackelsberg ist sowohl geologisch, als auch biologisch ein außergewöhnliches Naturschutzgebiet. Entdecken Sie bei unseren botanisch geführten Wanderungen den Lebensraum der Ziesel, die Besonderheiten der Trockenrasen, einzigartige Weinbauterrassen, Heil- und Nutzpflanzen.

Naturwunder Hackelsberg - Hexenbründl & Hexenkraut Der Fährte folgen
Batnight Jois

Batnight Jois - Fledermausnacht am Ochsenbrunnen

6. Juni Ab 17:30 |
Burgenland
Icon Pin_brown

Obere Hauptstraße 23
Jois 7093
Österreich

Jois, 7093

Veranstalter: Naturpark Neusiedler See - Leithagebirge

Die Umgebung von Jois ist ein Hotspot von verschiedenen Fledermausarten. Nach einem interessanten Vortrag der Fledermausexperten Dr. Friederike Spitzenberger und Edmund Weiß von BatLife Österreich, machen wir uns nach Einbruch der Dunkelheit dann gemeinsam auf die Suche nach den jagenden Fledermäusen. Mit Hilfe von Ultraschalldetektoren werden die Jagdrufe hörbar gemacht.

Batnight Jois - Fledermausnacht am Ochsenbrunnen Der Fährte folgen
Bienen und Honig

Bienen- und Honigerlebnisführung mit Simon Tötschinger

13. Juni Ab 08:00 |
Burgenland
Icon Pin_brown

Obere Hauptstraße 27
Jois 7093
Österreich

Jois, 7093

Veranstalter: Naturpark Neusiedler See - Leithagebirge

Statt Großstadtlärm nur das leise melodische Summen der Bienen, Kirschenduft und Sonnenschein. Die Führungen beginnen bei meinen Bienenstöcken im Leithagebirge, nahe am Neusiedler See. Dort erfährst du Wundersames und Erstaunliches über die kleinen Bienen und die Natur und wie es nun wirklich um diese nützlichen Tiere steht. Von dort geht es weiter in die Produktions-Räume meiner Imkerei, wo du siehst, wo mit Sorgfalt Honig geschleudert wird und seinen Weg ins Glas findet. Anschließend gibt es eine idyllische Honigverkostung im Garten unter der Laube mit Imker Simon Tötschinger.

Bienen- und Honigerlebnisführung mit Simon Tötschinger Der Fährte folgen