Verband alpiner Vereine Österreichs
Österreich

Web: https://vavoe.at/ Icon OpenWindow

Mehr Naturerlebnisse dieses Anbieters

wanderfuehrer grundmodul

Wanderführer-Grundmodul

12. Sep | Ab 09:00
Icon Pin_brown

Unterach am Attersee 4866
Österreich

Unterach am Attersee, 4866

Veranstalter: Verband alpiner Vereine Österreichs

Wanderführerseminare:Die Ausbildung für NaturführerInnen!

Teil 1: Das Grundmodul

Was ist das Wanderführer-Grundmodul?
Der erste Schritt in der mehrstufigen Ausbildung zum/zur WanderführerIn:
Grundmodul --> Intensivmodul --> Wintermodul

Das Grundmodul dauert vier Tage. Hier erlernst du die Grundlagen, um Wanderungen sicher und erlebnisreich durchzuführen. Danach kannst du in allen Bundesländern zumindest ehrenamtliche Führungen durchführen (z. B. für Vereine).

--> Details zum Modulsystem:
https://ausbildung.vavoe.at/ausbildung/wanderfuhrer/die-ausbildung/

Achtung!
Nicht in allen Bundesländern müssen alle drei Kursmodule absolviert werden, um Gruppen in der Natur führen zu dürfen!

---> Details: https://ausbildung.vavoe.at/ausbildung/wanderfuhrer/allgemeine-informat…

Was sind VAVÖ-WanderführerInnen?
*) Sie (beg)leiten Wandergruppen auf Wegen ohne unmittelbare Absturzgefahr oder auf Winterwanderungen, wo nach alpiner Lehrmeinung die Lawinengefahr ausgeschlossen ist.
*) Sie gestalten ihre Wanderung nicht nur sicher, sondern auch erlebnisreich. Daher nehmen Gestaltungs- und Naturvermittlungselemente in der Ausbildung breiten Raum ein.

--> Details zur Wanderführerausbildung:
https://ausbildung.vavoe.at/ausbildung/wanderfuhrer/

Wer kann WanderführerIn werden?
*) Alle Interessierten jeden Alters
*) Personen aus allen österreichischen Bundesländern und dem Ausland
*) Personen, die in unterschiedlichen Berufen mit Gruppen wandern wollen: Ehrenamtliche in alpinen Vereinen, HotelmitarbeiterInnen, LehrerInnen, FreiberuflerInnen, etc.

--> 10 Gründe für die VAVÖ-Wanderführerausbildung:
https://ausbildung.vavoe.at/ausbildung/wanderfuhrer/10-gruende-fuer-die…

Was lernt man im Grundmodul?
*) Klassische Sicherheitsthemen: Tourenplanung, Orientierung, Wetterkunde, Erste Hilfe, rechtliche Verantwortung
*) Soft Skills: Kommunikation und Gruppenpädagogik, Führungstaktik, Gestaltung von Wanderungen, Naturkunde, Kultur

Diese Inhalte werden indoor und outdoor (z. B. auf Praxiswanderungen in Kleingruppen) vermittelt. Und zwar von SpezialistInnen in den jeweiligen Fachbereichen, von jedem auf seine ganz eigene Art. Die BetreuerInnen kratzen nicht nur an der Oberfläche, sondern tauchen mit dir tief in die Materie ein, um dich sattelfest für die Tour draußen zu machen.

Gibt es Alternativtermine?
Ja, unter https://ausbildung.vavoe.at/ausbildung/wanderfuhrer/termine-ausbildung/

Wer ist der VAVÖ?
Der Verband alpiner Vereine Österreichs ist der Dachverband der österreichischen Bergsteigervereine. Und der „Erfinder“ der Wanderführerausbildung. Mit der Erfahrung aus 40 Jahren Ausbildung und aus rd. 450 Wanderführerseminaren.

Wanderführer-Grundmodul Der Fährte folgen
wanderfuehrer intensivmodul

Wanderführer-Intensivmodul

26. Sep | Ab 09:00
Icon Pin_brown

Spital am Pyhrn 4582
Österreich

Spital am Pyhrn, 4582

Veranstalter: Verband alpiner Vereine Österreichs

Wanderführerseminare:Die Ausbildung für NaturführerInnen!

Teil 2: Das Intensivmodul

Was ist das Wanderführer-Intensivmodul?
Der zweite Schritt in der mehrstufigen Ausbildung zum/zur WanderführerIn:
Grundmodul --> Intensivmodul --> Wintermodul

Im Intensivmodul (vier Tage) werden deine Kenntnisse aus dem Grundmodul vertieft und erweitert. Es schließt mit einer Prüfung zum/zur "geprüften VAVÖ-WanderführerIn" ab.

--> Details zum Modulsystem:
https://ausbildung.vavoe.at/ausbildung/wanderfuhrer/die-ausbildung/

Achtung!
Nicht in allen Bundesländern müssen alle drei Kursmodule absolviert werden, um Gruppen in der Natur führen zu dürfen!

---> Details: https://ausbildung.vavoe.at/ausbildung/wanderfuhrer/allgemeine-informat…

Was sind VAVÖ-WanderführerInnen?
*) Sie (beg)leiten Wandergruppen auf Wegen ohne unmittelbare Absturzgefahr oder auf Winterwanderungen, wo nach alpiner Lehrmeinung die Lawinengefahr ausgeschlossen ist.
*) Sie gestalten ihre Wanderung nicht nur sicher, sondern auch erlebnisreich. Daher nehmen Gestaltungs- und Naturvermittlungselemente in der Ausbildung breiten Raum ein.

--> Details zur Wanderführerausbildung:
https://ausbildung.vavoe.at/ausbildung/wanderfuhrer/

Wer kann WanderführerIn werden?
*) Alle Interessierten jeden Alters
*) Personen aus allen österreichischen Bundesländern und dem Ausland
*) Personen, die in unterschiedlichen Berufen mit Gruppen wandern wollen: Ehrenamtliche in alpinen Vereinen, HotelmitarbeiterInnen, LehrerInnen, FreiberuflerInnen, etc.

--> 10 Gründe für die VAVÖ-Wanderführerausbildung:
https://ausbildung.vavoe.at/ausbildung/wanderfuhrer/10-gruende-fuer-die…

Was lernt man im Intensivmodul?
*) Klassische Sicherheitsthemen: Tourenplanung, Orientierung, Wetterkunde, Gehtechnik, Erste Hilfe, rechtliche Verantwortung
*) Soft Skills: Kommunikation und Gruppenpädagogik, Führungstaktik, Gestaltung von Wanderungen

Diese Inhalte werden indoor und outdoor (z. B. auf Praxiswanderungen in Kleingruppen) vermittelt. Und zwar von SpezialistInnen in den jeweiligen Fachbereichen, von jedem auf seine ganz eigene Art. Die BetreuerInnen kratzen nicht nur an der Oberfläche, sondern tauchen mit dir tief in die Materie ein, um dich sattelfest für die Tour draußen zu machen.

Gibt es Alternativtermine?
Ja, unter https://ausbildung.vavoe.at/ausbildung/wanderfuhrer/termine-ausbildung/

Wer ist der VAVÖ?
Der Verband alpiner Vereine Österreichs ist der Dachverband der österreichischen Bergsteigervereine. Und der „Erfinder“ der Wanderführerausbildung. Mit der Erfahrung aus 40 Jahren Ausbildung und aus rd. 450 Wanderführerseminaren.

Wanderführer-Intensivmodul Der Fährte folgen
wanderfuehrer wintermodul

Wanderführer-Wintermodul (Schneeschuhwandern)

9. Dez. | Ab 09:00
Icon Pin_brown

Bad Mitterndof 8982
Österreich

Bad Mitterndof, 8982

Veranstalter: Verband alpiner Vereine Österreichs

Wanderführerseminare:Die Ausbildung für NaturführerInnen!

Teil 3: Das Wintermodul

Was ist das Wanderführer-Wintermodul?
Der dritte Schritt in der mehrstufigen Ausbildung zum/zur WanderführerIn:
Grundmodul --> Intensivmodul --> Wintermodul

Das Wintermodul (sechs Tage) kannst du nach erfolgreichem Abschluss des Intensivmoduls anhängen. Du musst das Wintermodul nur dann absolvieren, wenn du auch wirklich vorhast, im Winter zu führen - anders als bei anderen Anbietern. Im Wintermodul lernst du, Wanderführungen im Schnee selbst zu organisieren, sicher durchzuführen und Lawinengefahr auszuschließen.

--> Details zum Modulsystem:
https://ausbildung.vavoe.at/ausbildung/wanderfuhrer/die-ausbildung/

Achtung!
Nicht in allen Bundesländern müssen alle drei Kursmodule absolviert werden, um Gruppen in der Natur führen zu dürfen!

---> Details: https://ausbildung.vavoe.at/ausbildung/wanderfuhrer/allgemeine-informat…

Was sind VAVÖ-WanderführerInnen?
*) Sie (beg)leiten Wandergruppen auf Wegen ohne unmittelbare Absturzgefahr oder auf Winterwanderungen, wo nach alpiner Lehrmeinung die Lawinengefahr ausgeschlossen ist.
*) Sie gestalten ihre Wanderung nicht nur sicher, sondern auch erlebnisreich. Daher nehmen Gestaltungs- und Naturvermittlungselemente in der Ausbildung breiten Raum ein.

--> Details zur Wanderführerausbildung:
https://ausbildung.vavoe.at/ausbildung/wanderfuhrer/

Wer kann WanderführerIn werden?
*) Alle Interessierten jeden Alters
*) Personen aus allen österreichischen Bundesländern und dem Ausland
*) Personen, die in unterschiedlichen Berufen mit Gruppen wandern wollen: Ehrenamtliche in alpinen Vereinen, HotelmitarbeiterInnen, LehrerInnen, FreiberuflerInnen, etc.

--> 10 Gründe für die VAVÖ-Wanderführerausbildung:
https://ausbildung.vavoe.at/ausbildung/wanderfuhrer/10-gruende-fuer-die…

Was lernt man im Wintermodul?
*) Klassische Sicherheitsthemen: Tourenplanung & Orientierung im winterlichen Gelände, Wetterkunde, Erste Hilfe, rechtliche Verantwortung, Schnee- und Lawinenkunde (inkl. LVS-Suche)
*) Soft Skills: Kommunikation und Gruppenpädagogik, Führungstaktik, naturverträgliches Verhalten im Winter (Wildbiologie)

Diese Inhalte werden indoor und outdoor (z. B. auf Praxiswanderungen in Kleingruppen) vermittelt. Und zwar von SpezialistInnen in den jeweiligen Fachbereichen, von jedem auf seine ganz eigene Art. Die BetreuerInnen kratzen nicht nur an der Oberfläche, sondern tauchen mit dir tief in die Materie ein, um dich sattelfest für die Tour draußen zu machen.

Wer ist der VAVÖ?
Der Verband alpiner Vereine Österreichs ist der Dachverband der österreichischen Bergsteigervereine. Und der „Erfinder“ der Wanderführerausbildung. Mit der Erfahrung aus 40 Jahren Ausbildung und aus rd. 450 Wanderführerseminaren.

Wanderführer-Wintermodul (Schneeschuhwandern) Der Fährte folgen