Zum Naturlexikon Cricetus cricetus | Säugetiere

So erkennst du den Feldhamster:

  • etwa 20-35 cm lang
  • schwarzer Bauch
  • warm-braunes Fell
  • helle Flecken an Hals, Wangen und Schultern
  • kurzer Schwanz

Beschreibung

Der Feldhamster ist eine sehr auffällige und unverwechselbare Erscheinung, sofern man ihn zu Gesicht bekommt. Die Körperoberseite ist in einem warmen Braunton gefärbt, der Kopf wirkt manchmal etwas orange. Auf den Wangen, dem Hals und den Schultern sind schmutzig-weiße Flecken ausgebildet. Er besitzt als eines der wenigen heimischen Säugetiere ein völlig schwarzes Bauchfell. Sehr auffällig sind die runden Ohren, die sich deutlich vom Kopf abheben. Die Größe variiert zwischen 20 und 35 cm, wobei die Männchen tendenziell größer und schwerer werden als die Weibchen. Der Schwanz ist kaum zu sehen und nur selten länger als fünf Zentimeter. Leichtgewichte bringen höchstens 200 Gramm auf die Waage, während die größten Exemplare durchaus 600 Gramm und mehr wiegen können. Die Nahrung besteht überwiegend aus Samen von Gräsern und Hülsenfrüchten, aber auch Klee, Rüben und Mais.

Verbreitung

Als Bewohner osteuropäischer und zentralasiatischer Waldsteppen sind seiner Verbreitung im Gebirgsland Österreich enge Grenzen gesetzt. Dementsprechend ist er nur in den Ackerbaugebieten Niederösterreichs, Wiens und des Nordburgenlandes heimisch.

Image
Feldhamster

Lebensraum

In Österreich lebt er vorwiegend entlang von Ackerrändern, auf unbefestigten Feldwegen, Böschungen und „Gstetten“. Wo noch Reste von Halbtrockenrasen oder größeren Weideflächen vorhanden sind, kann der Feldhamster ebenfalls angetroffen werden. Nicht zu unterschätzen ist seine Flexibilität, sodass er vor allem in den Wiener Randbezirken durchaus auch urbane Lebensräume wie Friedhöfe oder öffentliche Grünflächen zu besiedeln vermag.

Gefährdung

Im Zuge der Ausbreitung des Ackerbaus durch den Menschen hat der Feldhamster zunächst stark profitiert. Die mittlerweile hoch industrialisierte Landwirtschaft macht ihm jedoch schwer zu schaffen, sodass er mittlerweile stark im Bestand abgenommen hat und zu den gefährdeten Arten zählt.

Besonderheiten

Die berühmten „Hamsterbacken“ sind eine Anpassung an das Sammeln von Nahrungsvorräten für den Winter. In ihnen kann er bis zu 35 Gramm Samen auf einmal in seinen Bau transportieren und dort lagern.

Zum Naturlexikon
stark gefährdet gefährdet nicht gefährdet Status unbekannt
Austria

Alter
meist 2 Jahre, max. 4 Jahre

Aktivität
Winterschlaf von September bis April

Nachwuchs
meist zwei Würfe im Jahr mit bis zu sechs Jungen

Wissen, wo der Hase läuft.

1.000 Infoseiten und 4.000 Ausflugstipps zur Natur in Österreich. Jetzt registrieren auf Österreichs größter Plattform für Naturerlebnisse!

Hier registrieren

Verwandte Lexikon Artikel

Gelbhalsmaus

Gelbhalsmaus

Säugetiere
Was unterscheidet die Gelbhalsmaus von anderen Mäusen? Das erfährst du hier!
Gelbhalsmaus
Europäischer Biber

Europäischer Biber

Säugetiere
Was hat sich die Technik vom Biber abgeschaut?
Europäischer Biber
Wildkatzen auf Baumstamm

Wildkatze

Säugetiere
Weshalb die Wildkatze gefährdet ist, wo sie lebt und was sie von einer Hauskatze unterscheidet, erfährst du im Steckbrief.
Wildkatze

Verwandte Naturerlebnisse

Ka-Nat(o)ur auf dem Grenzfluss Pinka

Ka-Nat(o)ur auf dem Grenzfluss Pinka

29. Sep Ab 07:00 |
Burgenland
Veranstalter: Naturpark in der Weinidylle

Ausgebildete Kanuguides und WaldpädagogInnen leiten durch die Erlebnislandschaft und bringen die Besonderheiten des Lebensraumes näher. 

Ka-Nat(o)ur auf dem Grenzfluss Pinka
Der Fährte folgen
no reuse 20 naturerlebnis loeckenmoos

Naturerlebnis Löckenmoos

29. Sep Ab 07:45 |
Oberösterreich
Icon Pin_brown

Steinermühlenweg 11
Gosau 4824
Österreich

Gosau, 4824

Veranstalter: Naturschauspiel Oberösterreich

Nach der geselligen Auffahrt mit dem Gosauer Bummelzug wandern wir auf historischen Pfaden durch das Deckenhochmoor Löckenmoos. Vorbei am kleinen Moorsee und sagenhaften Karsthöhlen entdecken wir seltene Pflanzen und die heute noch aktiven Schleifsteinbrüche. Dabei genießen wir den Ausblick auf das überwältigende Bergpanorama des Gosaukammes und die Einkehr in eine urige Almhütte.
www.naturschauspiel.at
Individuelle Termine für Gruppen ab 7 Personen nach Vereinbarung.

Naturerlebnis Löckenmoos
Der Fährte folgen
Kräuterwanderung Turrach

Kräuterwanderung auf der Turracherhöhe

29. Sep Ab 08:00 |
Kärnten
Icon Pin_brown

Turracher Höhe 178
Turracher Höhe 8864
Österreich

Turracher Höhe, 8864

Veranstalter: Biosphärenpark Nockberge

Altes Wissen neu entdeckt - Wie die 'Pechsalbe' angewendet wird, das wussten bereits unsere Eltern und Großeltern. Was genau steckt aber in dieser Salbe? Ihre Herkunft, ihre Anwendungsmöglichkeit sowie ihre Herstellung werden wir vor Ort mit einem Ranger erarbeiten und kann von den Gästen als Andenken mit nach Hause genommen werden.

Kräuterwanderung auf der Turracherhöhe
Der Fährte folgen