Seit 2007 betreibt Florian Ebner einen ADEG Markt in Ostermiething im Bezirk Braunau (OÖ). Er legt besonders viel Wert auf natürliche, regionale und biologische Lebensmittel aus dem Umkreis.
Aus benachbarten Gemeinden werden wöchentlich Bio-Heumilchprodukte, Ziegenkäse, Eier und Honig geliefert.

Florian Ebner ist Brennnessel-Jurymitglied 2019 – DER unbürokratischen Förderung für Naturschutzprojekte – und stellt sich im Blitzinterview vor:

Was ist Ihrer Meinung nach das schönste Platzerl Österreichs?  

Der Egelsee in Kärnten.

Wenn Sie zurück an Ihre Kindheit denken, was war Ihr Lieblingsspiel im Wald, am Bach, im Garten oder einem ähnlichen Ort in der Natur?

Da ich am Land in Kärnten aufgewachsen bin, verbrachte ich mit meinen Freunden viel Zeit in der Natur. Da gibt es unzählige Orte. Ob die Au an der Drau, die Wälder in unserer Umgebung, in denen wir alle möglichen Spiele spielten, Staudämme an Bächen bauten uvm. Mein Spielplatz war die Natur. 

Wie kann jede/r im Alltag einen einfachen Beitrag leisten, um die Natur zu schützen?

Bewusster leben. Die Welt, auf der wir leben, ist ein Geschenk, das muss im Klaren sein! Jeder soll, so gut er oder sie kann, Mutter Erde für die Nachwelt erhalten.  

Warum ist es wichtig, jetzt neue Zeichen und Aktionen für die Nachhaltigkeit zu setzen?

Die Menschheit entwickelt sich stetig weiter, viel Gutes ist in der Vergangenheit geschehen. Es ist wichtig, dass wir alle gemeinsam aus Fehlern lernen und aus unserem Entwicklungspotenzial das Bestmögliche für unsere Welt schaffen und somit mehr Nachhaltigkeit zustande bringen!

Wie bringen Sie - in Ihrer Position als ADEG Kaufmann – die heimische Vielfalt zum Aufblühen? 

Als ADEG Kaufmann ist es mir wichtig, meinen Beitrag in der Region zu leisten. Ich bemühe mich, meinen KundInnen regionale Lebensmittel anzubieten, sowie auch Reform- und andere Gesundheitsprodukte. Ich möchte den KundInnen ein vielseitiges Sortiment anbieten, ohne dass er viele Kilometer reisen muss. Weiteres möchte ich ein wichtiger Teil der Region sein, der die Vereine, Projekte in Schulen und vieles mehr unterstützt und nachhaltig positiv beeinflussen kann.

Ein Miteinander ist mir als Kaufmann sehr wichtig, das schätzen auch meine MitarbeiterInnen sehr.

 

 

Image
Florian Ebner

----------------------------------------

Du hast auch eine brennende Idee für die Vielfalt? Bis 3. November Projekte im Wert von insgesamt € 200.000 finanzieren lassen! www.diebrennnessel.at

---------------------------------------

Verwandte Lexikon Artikel

die brennnessel 2019

Große Brennnessel

Blumen & Gräser
Das Jucken auf unserer Haut, verursacht durch ihre mit langen Brennhaaren besetzte Nesselblätter, kennen wir nur zu gut. Aber kaum eine Pflanze ist so vielseitig verwendbar wie die Große Brennnessel.
Große Brennnessel
Saatkraehe im Flug

Saatkrähe

Vögel
Die Saatkrähe gehört zur Familie der Rabenvögel und ist mit den Aaskrähen verwandt.
Saatkrähe
Edelkastanie

Edelkastanie

Bäume & Sträucher
Im Herbst gehört sie einfach dazu, die "Maroni", aber was die Edelkastanie abgesehen von ihrer Frucht noch zu bieten hat erfährst du hier.
Edelkastanie

Verwandte Naturerlebnisse

Schauplatz Natur Klimawandel

Schauplatz Natur: Der Klimawandel und die Steiermark 2019

12. Dez. Ab 17:00 |
Steiermark
Icon Pin_brown

Joanneumsviertel
Graz 8010
Österreich

Graz, 8010

Veranstalter: Naturkundemuseum Universalmuseum Joanneum

Kuratiert von: Michael Pinter und Markus RieserTreffpunkt: Foyer und Auditorium Joanneumsviertel
Kosten: Eintritt frei

Seine Folgen sind bereits spürbar und in der wissenschaftlichen Literatur unbestritten – die Rede ist vom Klimawandel. Im Rahmen der Reihe „Schauplatz Natur“ nimmt sich das Naturkundemuseum dieses Themas an.

Gemeinsam mit Expertinnen und Experten wichtiger Forschungsinstitutionen sowie mit der Stadt Graz und dem Land Steiermark soll diese globale Entwicklung speziell auf die Auswirkungen für Graz und die Steiermark beleuchtet werden. Das Naturkundemuseum wird dabei zum Ort für Information, Austausch und Aufklärung.

Auch Fragen aus der Bevölkerung werden hier beantwortet. Was ist hier in Zukunft zu erwarten und wie eröffnen sich Chancen bei rechtzeitigem Handeln?

Schauplatz Natur: Der Klimawandel und die Steiermark 2019 Der Fährte folgen
13 WanderungAbsamMax

Geführte Wanderung Absam: Die Jagd zur Zeit Maximilian I. - Weidmanns Heil!

13. Dez. Ab 08:00 |
Tirol
Icon Pin_brown

Absam 6067
Österreich

Absam, 6067

Veranstalter: Tourismusverband Region Hall-Wattens

Besonders an dieser Wanderung ist die atemberaubendeBergkulisse des größten Naturparks Österreichs, des Karwendelgebirges. Erfahren Sie viel Wissenswertes zu Flora
und Fauna im Allgemeinen und der Jagd im späten Mittelalter
bzw. der Neuzeit im Speziellen. Das Kaiser-Max-Gedenkjahr steht
ganz im Zeichen Maximilian I. und seiner Bedeutung für Jagd und
Fischerei. Mit etwas Glück lassen sich auf dem wildromantischen Steig Gämsen, Steinböcke und Steinadler beobachten. Ein unvergessliches Erlebnis, Natur pur! Für Gäste kostenlos!
Dauer: ca. 5 Stunden
Treffpunkt: Parkplatz Halltal, Absam
Normaltarif: EUR 10,– pro Person
Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen
Anmeldung: bis Donnerstag 18.00 Uhr im Tourismusbüro Hall
Bergschuhe, wetterfeste Kleidung und Proviant (Getränke!)
unbedingt erforderlich!

Geführte Wanderung Absam: Die Jagd zur Zeit Maximilian I. - Weidmanns Heil! Der Fährte folgen
Titelbild Fallback

Entdeckungen im Bergwald

13. Dez. Ab 09:00 |
Kärnten
Icon Pin_brown

St. Oswald-Angerbichlweg 283/5
Bad Kleinkirchheim 9546
Österreich

Bad Kleinkirchheim, 9546

Veranstalter: Biosphärenpark Nockberge

Das Ökosystem Wald birgt viele Geheimnisse. Wildtiere sind manchmal schwer zu beobachten. Bei unseren Entdeckungen im Wald werden wir Fraßspuren an Zapfen und Rinden finden und daraus auf die Lebensweise der Tiere schließen. Gemeinsam stellen wir am Ende der Tour ein Zirbenduftsäckchen her, welches jeder mit nach Hause nehmen kann.

Entdeckungen im Bergwald Der Fährte folgen