Was verbindet Hugo, Steak und Gurkensalat miteinander? Richtig! Ohne frische Kräuter machen diese sommerlichen Köstlichkeiten nur den halben Spaß. Deswegen heißt es für Blühendes Österreich in einem neuen Teil unserer Serie #aufgepeppt: Palette umgestalten und regionale Kräuter pflanzen, damit jeder Grillabend zum würzigen Genuss wird. 

 

 

Zwischen den steigenden Temperaturen und dem Duft von gegrillten Käsekrainern dürfte in den urbanen Gegenden zwischen Bregenz und Wien ein klarer Zusammenhang bestehen. Denn bereits zu Frühlingsbeginn - quasi der Aufwärmphase zum sommerlichen Grillmarathon - steigen einem immer wieder Rauchschwaden von köstlichem Grillgut in die Nase. Für g’schmackige Beilagen, würzige Butter und der obligatorischen Steak-Marinade dürfen frische Kräuter niemals fehlen. Am besten du pflanzt das frische Grün deswegen jetzt schon an. Egal wie klein deine Terrasse ist, mit unserer DIY Kräuterwand aus unserer Serie #aufgepeppt stehen Petersilie, Basilikum und Co. auf deinem Balkon hoch im Kurs. // Idee: Valentin Hackl // Fotos: Alex Papis

 

Frische Kräuter für deinen Balkon

Wir zeigen dir in einfachen Schritten, wie du dir diese kreative Kräuterwand im Handumdrehen selber baust.

Image
Bastelmaterial

Was du dafür brauchst: 

  1. Europalette (zB.: aus dem Baumarkt)

  2. Teichfolie

  3. Malerkrepp

  4. Dispersionsfarbe, Tafelfarbe und Pinsel

  5. Stanleymesser

  6. Hammer

  7. Brecheisen

  8. Holzsäge

  9. kleine Blumenschaufel

  10. Tacker

  11. Regionale Kräuter aus dem Topf

Image
Palette zuschneiden

Palette zuschneiden:

Eine Europalette besteht aus drei Vertikalverstrebungen. Säge knapp an der mittleren Verbindung vorbei, um deine Kräuterwand in die richtige Größe zu bringen.

 

Image
Zwischenbretter herausschlagen

Zwischenbretter herausschlagen

Damit deine Pflanzen Platz haben, müssen die Zwischenbretter (2 und 4) mit dem Hammer entfernt werden.

Image
Nägel zurück schlagen und neue Bretter befestigen

Nägel zurück schlagen und neue Bretter befestigen

Herausstehende Nägel wieder einschlagen, damit sie am Holz anliegen und drei übrig gebliebene Bretter an den Unterseiten der Fächer annageln.

Image
Folie schneiden und antackern

Folie schneiden und antackern

Die Teichfolie mit dem Stanleymesser zuschneiden, den Innenbereich der Fächer mit der Folie auskleiden und antackern. Überschüssige Folie mit dem Messer vorsichtig wegschneiden.

Image
Bemalen der Palette

Bemalen

Eurer Kreativität sind beim Bemalen keine Grenzen gesetzt. Wir verwenden in unserem Beispiel weiße Dispersionsfarbe. Die Farbe musst du unbedingt trocknen lassen!

Image
Abkleben für Beschriftung

Abkleben für Beschriftung

Damit wir unsere Kräuter später mit Kreide beschriften können, streichen wir die einzelnen Fächer zusätzlich mit Tafelfarbe an. Den Bereich, der später beschriftet werden soll, einfach mit Malerkrepp zu einem schönen Rechteck abkleben.

Image
Malerkrepp abziehen

Malen mit Tafelfarbe

Den abgeklebten Bereich kannst du jetzt mit Tafelfarbe ausmalen. Sobald die Farbe trocken ist, kannst du das Klebeband entfernen.

Image
Erde einfüllen und Pflanzen einsetzen

Erde einfüllen und Pflanzen einsetzen

Streue eine Schicht Kräutererde in deine Fächer und setze danach die frischen Kräuter ein. Am Ende fülle die Zwischenräume zwischen den Pflanzen mit Erde auf. Damit sich deine Kräuter in ihrem neuen Zuhause so richtig wohlfühlen können, solltest du sie nach dem Einsetzen gleich gießen.

Image
selbst gebastelte Kräuterwand

Geschafft und sich kurz auf die Schulter klopfen!

...und so sollte deine selbst gebastelte Kräuterwand am Ende aussehen.

 

Wir finden, jetzt kann der Sommer endlich kommen!

Verwandte Lexikon Artikel

Rotkehlchen

Rotkehlchen

Vögel
Das Rotkehlchen zählt zu den bekanntesten, heimischen Singvögeln.
Rotkehlchen
Dohle

Dohle

Vögel
Die Dohle lebt im Durchschnitt 2-3 Jahre, doch kann in manchen Fällen sogar über 10 Jahre alt werden.
Dohle
die brennnessel 2019

Große Brennnessel

Blumen & Gräser
Das Jucken auf unserer Haut, verursacht durch ihre mit langen Brennhaaren besetzte Nesselblätter, kennen wir nur zu gut. Aber kaum eine Pflanze ist so vielseitig verwendbar wie die Große Brennnessel.
Große Brennnessel

Verwandte Naturerlebnisse

9 Schneeschuhwandern

Mit Schneeschuhen durch den Winterwald in Tulfes

20. Jan. Ab 13:00 |
Tirol
Icon Pin_brown

Schmalzgasse 27
Tulfes 6075
Österreich

Tulfes, 6075

Veranstalter: Tourismusverband Region Hall-Wattens

Querfeldein geht es bei unserer Schneeschuhwanderung am Tulferberg. Wir stapfen durch Naturschnee und entschleunigen in der fast unberührten Umgebung des Haus- und Skibergs der Region Hall-Wattens. Auf geht´s! Für Gäste kostenlos (exkl. Aufstiegshilfe)!Dauer: ca. 3,5 Stunden (inklusive Umtrunk)
Treffpunkt: Tourismusbüro Tulfes, Schmalzgasse 27
Leihgebühr Schneeschuhe für Gäste: EUR 5,– pro Person
Normaltarif: EUR 6,– pro Person (exkl. Aufstiegshilfe)
Leihgebühr Schneeschuhe: EUR 10,– pro Person
Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen
Anmeldung: bis Montag 12.00 Uhr im Tourismusbüro Hall
Achtung! Bei Schneemangel findet eine normale Winterwanderung (ohne Schneeschuhe) statt!

Mit Schneeschuhen durch den Winterwald in Tulfes Der Fährte folgen
10 NaturaufderSpur

Der Natur auf der Spur - Geführte Wanderung in Gnadenwald

21. Jan. Ab 09:00 |
Tirol
Icon Pin_brown

Gnadenwald 6069
Österreich

Gnadenwald, 6069

Veranstalter: Tourismusverband Region Hall-Wattens

Unterwegs auf unberührten, verschneiten Wegen und Steigen halten wir Ausschau nach verschiedensten Tierspuren. Ausgestattet mit Swarovski Ferngläsern lassen sich auch im Winter nicht selten Wildtiere, hauptsächlich Gämsen und Mufflons beobachten. Ein Erlebnis für die ganze Familie! Für Gäste kostenlos!Dauer: ca. 2,5 Stunden
Treffpunkt: Parkplatz Hinterhornalm, Gnadenwald
Normaltarif: EUR 6,– pro Person
Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen
Anmeldung: bis spätestens Montag 18.00 Uhr im Tourismusbüro Hall
Walkingstöcke stellt der Tourismusverband kostenlos zur Verfügung.

Der Natur auf der Spur - Geführte Wanderung in Gnadenwald Der Fährte folgen
Rotwildfütterung im Bodinggraben

Rotwildfütterung im Bodinggraben

23. Jan. Ab 14:00 |
Oberösterreich
Icon Pin_brown

Bodinggraben 2
Molln 4591
Österreich

Molln, 4591

Veranstalter: Nationalpark Kalkalpen

Im Nationalpark Kalkalpen haben Sie die einzigartige Gelegenheit, freilebende Hirsche, Muttertiere und Kälber bei der Winter-Fütterung aus nächster Nähe zu erleben. In der komfortablen Wildbeobachtungs-Plattform erzählt der Ranger von der Lebensweise des Rotwildes. Zum gemütlichen Abschluss lädt die Jausenstation Jagahäusl zur Einkehr. Ausrüstung: Festes Schuhwerk, warme Winterbekleidung, Taschenlampe, falls vorhanden ein Fernglas.
Trotz Räumdienst ist mit winterlichen Fahrverhältnissen im Bodinggraben zu rechnen. Bei schlechter Witterung ist Schnee- und Eisglätte am Fußweg zur Fütterung möglich!
Beitrag für Familien Euro 25,- (Kinder im Familienverband frei)
VORANMELDUNG erforderlich! Onlinebuchung ist unter dem "Weblink zur Veranstaltung" möglich.

Rotwildfütterung im Bodinggraben Der Fährte folgen