In der aktuellen Serie von #aufgetischt zeigt Blühendes Österreich ein Rezept für Naturliebhaber, die die Zutaten zur würzigen Beilage selbst pflücken können. Der frische Wildkräutersalat ist der ideale Begleiter zum Seesaibling und dem leuchtend grünen Brunnenkresse Püree. Gemeinsam ergeben diese drei Komponenten ein frisches und besonders leichtes Gericht - Gaumenfreude und Augenschmaus vereint auf einem Teller!
---------------------
Für: 4 Personen
Vor- und Zubereitungszeit: ca. 45 Min
---------------------

Fotoserie: Schritt für Schritt-Anleitung

Lust bekommen auf dieses sommerlich frische Kräutergericht? Dann folge einfach unserer simplen Anleitung, in der jeder einzelne Schritt mit Bild und Text nachgestellt und beschrieben wurde. Wir wünschen viel Spaß beim Nachkochen!

Wildkräutersalat mit pochiertem Seesaibling und Brunnenkresse Püree:

1Zutaten

2 Seesaiblinge
1/4 Knollensellerie
1 Karotte
1 Gelbe Rübe
1 Fenchel
1/2 Lauch
2 Sternanis
200 g Brunnenkresse (alternativ: junger Blattspinat)
300 g Erdäpfel, mehlig
Butter
ca. 250 g Wildkräuter
1 Hand voll Ruccola
Essig & Öl

2Fisch filetieren

Image
Saibling filetieren

Den frischen Saibling vom Fischhändler des Vertrauens filetieren lassen und Filets bis zur Verarbeitung im Kühlschrank aufbewahren.

WICHTIG: Unbedingt die Überreste vom Fisch (Kopf und Gräten) vom Fischhändler einpacken lassen. Diese brauchst du später, um einen Fond ansetzen zu können!

3Fischfond ansetzen

Image
Fischfond ansetzen

Mit dem Fischkopf, Gräten und Wurzelgemüse einen Fond ansetzen. Alle Zutaten landen jetzt gemeinsam in einen großen Topf, mit Wasser aufgießen, leicht salzen und mit zwei Stück Sternanis aufkochen lassen. 

4Erdäpfel kochen

Image
Kartoffel schälen und kochen

Die Erdäpfel schälen und im Salzwasser weich kochen. Die gekochten Erdäpfel verleihen dem leuchtend grünen Brunnenkresse-Püree eine etwas festere, gehaltvollere Konsistenz.

5Jetzt geht´s an die Kresse

Die Brunnenkresse ganz kurz blanchieren, bis sie in sich zusammenfällt. Anschließend wird die Brunnenkresse sofort in Eiswasser abgeschreckt. Dadurch behält sie ihre leuchtend grüne Farben, denn das Auge isst ja schließlich mit!

TIPP: Solltest du keine Brunnenkresse finden, kannst du alternativ ganz einfach einen jungen Blattspinat für dein Püree verwenden.

ÜBRIGENS: Die Brunnenkresse ist ein wahrhaft gesundes Pflänzchen. Sie ist appetitanregend und verdauungsfördernd und wirkt obendrein harntreibend und antibiotisch.

6Das Püree mixen

Image
Wildkräuter Kartoffel mixen

Die Brunnenkresse im Mixer zusammen mit einem Esslöffel Butter sowie den gekochten Erdäpfeln zu einem Püree verarbeiten und mit etwas Salz abschmecken.

7Fisch pochieren

Image
Fisch mit Fond übergießen

Die Saibling-Filets in einem Topf mit dem Fischfond übergießen und 10 Minuten ziehen lassen. Viel schonender, gesünder (kein Fett!) und einfacher kann man einen Fisch kaum zubereiten.

DER VORTEIL: Das Pochieren ist eine sehr einfache Zubereitungsmethode und in jedem Fall schmeckt der Fisch irrsinnig saftig.

8Wildkräuter waschen

Image
Wildkräuter

Wildkräuter waschen und marinieren. Für einen Wildkräutersalat eignen sich besonders:

  • Spitz-Wegerichblätter
  • Sauerampfer
  • Taubnessel
  • Giersch
  • Gänsefuß

TIPP: Lass' dich je nach Saison von Wald und Wiesen inspirieren! Wenn du keine Zeit zum Sammeln hast, kannst du auch eine Abkürzung machen und eine fertige Wildkräuter-Mischung beim nächsten Markt kaufen.

Et voilà! Fertig ist das Schlemmer-Menü!

Image
Wildkräutersalat mit Saibling

Verwandte Lexikon Artikel

Rotkehlchen

Rotkehlchen

Vögel
Das Rotkehlchen zählt zu den bekanntesten, heimischen Singvögeln.
Rotkehlchen
Dohle

Dohle

Vögel
Die Dohle lebt im Durchschnitt 2-3 Jahre, doch kann in manchen Fällen sogar über 10 Jahre alt werden.
Dohle
die brennnessel 2019

Große Brennnessel

Blumen & Gräser
Das Jucken auf unserer Haut, verursacht durch ihre mit langen Brennhaaren besetzte Nesselblätter, kennen wir nur zu gut. Aber kaum eine Pflanze ist so vielseitig verwendbar wie die Große Brennnessel.
Große Brennnessel

Verwandte Naturerlebnisse

9 Schneeschuhwandern

Mit Schneeschuhen durch den Winterwald in Tulfes

20. Jan. Ab 13:00 |
Tirol
Icon Pin_brown

Schmalzgasse 27
Tulfes 6075
Österreich

Tulfes, 6075

Veranstalter: Tourismusverband Region Hall-Wattens

Querfeldein geht es bei unserer Schneeschuhwanderung am Tulferberg. Wir stapfen durch Naturschnee und entschleunigen in der fast unberührten Umgebung des Haus- und Skibergs der Region Hall-Wattens. Auf geht´s! Für Gäste kostenlos (exkl. Aufstiegshilfe)!Dauer: ca. 3,5 Stunden (inklusive Umtrunk)
Treffpunkt: Tourismusbüro Tulfes, Schmalzgasse 27
Leihgebühr Schneeschuhe für Gäste: EUR 5,– pro Person
Normaltarif: EUR 6,– pro Person (exkl. Aufstiegshilfe)
Leihgebühr Schneeschuhe: EUR 10,– pro Person
Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen
Anmeldung: bis Montag 12.00 Uhr im Tourismusbüro Hall
Achtung! Bei Schneemangel findet eine normale Winterwanderung (ohne Schneeschuhe) statt!

Mit Schneeschuhen durch den Winterwald in Tulfes Der Fährte folgen
10 NaturaufderSpur

Der Natur auf der Spur - Geführte Wanderung in Gnadenwald

21. Jan. Ab 09:00 |
Tirol
Icon Pin_brown

Gnadenwald 6069
Österreich

Gnadenwald, 6069

Veranstalter: Tourismusverband Region Hall-Wattens

Unterwegs auf unberührten, verschneiten Wegen und Steigen halten wir Ausschau nach verschiedensten Tierspuren. Ausgestattet mit Swarovski Ferngläsern lassen sich auch im Winter nicht selten Wildtiere, hauptsächlich Gämsen und Mufflons beobachten. Ein Erlebnis für die ganze Familie! Für Gäste kostenlos!Dauer: ca. 2,5 Stunden
Treffpunkt: Parkplatz Hinterhornalm, Gnadenwald
Normaltarif: EUR 6,– pro Person
Mindestteilnehmerzahl: 2 Personen
Anmeldung: bis spätestens Montag 18.00 Uhr im Tourismusbüro Hall
Walkingstöcke stellt der Tourismusverband kostenlos zur Verfügung.

Der Natur auf der Spur - Geführte Wanderung in Gnadenwald Der Fährte folgen
Rotwildfütterung im Bodinggraben

Rotwildfütterung im Bodinggraben

23. Jan. Ab 14:00 |
Oberösterreich
Icon Pin_brown

Bodinggraben 2
Molln 4591
Österreich

Molln, 4591

Veranstalter: Nationalpark Kalkalpen

Im Nationalpark Kalkalpen haben Sie die einzigartige Gelegenheit, freilebende Hirsche, Muttertiere und Kälber bei der Winter-Fütterung aus nächster Nähe zu erleben. In der komfortablen Wildbeobachtungs-Plattform erzählt der Ranger von der Lebensweise des Rotwildes. Zum gemütlichen Abschluss lädt die Jausenstation Jagahäusl zur Einkehr. Ausrüstung: Festes Schuhwerk, warme Winterbekleidung, Taschenlampe, falls vorhanden ein Fernglas.
Trotz Räumdienst ist mit winterlichen Fahrverhältnissen im Bodinggraben zu rechnen. Bei schlechter Witterung ist Schnee- und Eisglätte am Fußweg zur Fütterung möglich!
Beitrag für Familien Euro 25,- (Kinder im Familienverband frei)
VORANMELDUNG erforderlich! Onlinebuchung ist unter dem "Weblink zur Veranstaltung" möglich.

Rotwildfütterung im Bodinggraben Der Fährte folgen