Zum Naturlexikon Craterellus cornucopioides | Pilze

Wie erkennst du die Herbsttrompete?

  • Trichter- bis trompetenförmiger Fruchtkörper, 4 – 10 cm hoch und 2 – 6 cm breit
  • Stiel dünnfleischig und hohl, Stiel und Hut bilden eine Einheit
  • Pilzoberseite schwarz bis dunkel graubraun, filzig bis feinschuppig
  • Pilzunterseite meist aschgrau bereift, runzelig bis aderig gefurcht, manchmal auch glatt
  • Fleisch dünn und elastisch mit aromatischem Pilzgeruch

Die Herbsttrompete ist aufgrund ihrer dunklen Tarnfarbe oft nur schwer zu sehen. Hat man mal erste Pilze entdeckt, dann stößt man meist auf ganze Scharen.

Vorkommen

Die Herbsttrompete bevorzugt Buchenwälder auf eher nährstoffarmem Lehmuntergrund. Dort ist sie im Laub und Moos oft büschelig wachsend in großen Gruppen zu finden.

Die Hauptsaison ihres Erscheinens ist in den Monaten August bis Oktober.

Ähnliche Arten

Der ebenfalls essbare Graue Leistling (Craterellus cinereus) wächst auf ähnlichen Standorten wie die Herbsttrompete. Er sieht auf den ersten Blick sehr ähnlich aus, unterscheidet sich jedoch von der Herbsttrompete durch die Hutunterseite, an welcher sich Leisten befinden. Diese Leisten sind deutlich heller grau gefärbt als der Stiel.

Die graubraun bis graugelb gefärbte Krause Kraterelle (Craterellus sinuosus) hat einen sehr unregelmäßig geformten krausen Hut und einen vollen Stiel.

Der sehr seltene Kohlenleistling (Faerberia carbonaria) wächst auf verkohltem Holz und ist zäh und ungenießbar.

Verwechslungsmöglichkeiten

Es sind in Österreich keine gefährlichen DoppelgängerInnen der Herbsttrompete bekannt.

 Wissenswertes

Die Herbsttrompete eignet sich hervorragend zum Trocknen. Dadurch kommt ihr feines Aroma erst richtig zur Geltung. Als Suppeneinlage oder Würzpilz von Fleischspeisen ist sie eine wahre Delikatesse.

Zum Naturlexikon
stark gefährdet gefährdet nicht gefährdet Status unbekannt
Austria

Färbung
schwarz bis dunkel graubraun

Höhe
4 – 10 cm

Wissen, wo der Hase läuft.

1.000 Infoseiten und 4.000 Ausflugstipps zur Natur in Österreich. Jetzt registrieren auf Österreichs größter Plattform für Naturerlebnisse!

Hier registrieren

Verwandte Lexikon Artikel

Birken-Rotkappen im Wald

Birken-Rotkappe

Pilze
Wo du diesen farbenfrohen Speisepilz finden kannst und wie du ihn erkennst, erfährst du hier...
Fruchtkörper einer Krausen Glucke

Krause Glucke

Pilze
Der schmackhafte Speisepilz lebt parasitisch an lebendem Holz von Rotföhren oder Fichten, mehr dazu hier...
2 Fruchtkörper des Flockenstieligen Hexenröhrlings am Waldboden

Flockenstieliger Hexenröhrling

Pilze
Charakteristisch sind sein braun feinsamtiger Hut, der rot beflockte Stiel und die aquamarinblaue Verfärbung des Fleisches...
Flockenstieliger Hexenröhrling Naturlexikon: Flockenstieliger Hexenröhrling

Verwandte Naturerlebnisse

Blick auf Mayrhofen

Gemütliche Ortsrunde durch Mayrhofen

2. Aug. |
Tirol
Veranstalter: Hochgebirgs-Naturpark Zillertaler Alpen

Vom Europahaus wandern wir in den herrlichen Scheulingwald, den letzten Talwald des Zillertales.
Der unter Naturschutz stehende Scheulingwald ist eine echte Oase zur Entspannung, Erholung und zum Naturgenuss.
Danach geht es über den Zillersteg zum Ortsteil Kumbichl, von dort haben wir einen guten Ausblick in die Zillerschlucht, die tief eingeschnittene Tuxbachklamm und auf den Penken.  Über einen Feldweg gelangen wir zum Ortsteil Dorf-Haus, der durch seine alten Bauernhäuser besticht.
Dein Naturparkführer erzählt Dir während der Tour von den kulturellen Besonderheiten und der vielfältigen Natur in und um Mayrhofen.

Für Gäste von Naturpark Partnerbetrieben und Naturpark-Mitglieder kostenlos.

Anmeldung unbedingt erfroderlich, unter nebenstehendem Link bei "Mitmachen & Anmelden"

Gemütliche Ortsrunde durch Mayrhofen
Der Fährte folgen
no reuse Mit dem E Bike vom Kurpark in den Naturpark

Mit dem E-Bike vom Kurpark in den Naturpark

2. Aug. |
Oberösterreich
Veranstalter: Naturpark Obst-Hügel-Land

Bei unserer gemütlichen E-Bike-Tour „erfahren“ wir das sanfte Hügelgebiet der Urlaubsregion Vitalwelt Bad Schallerbach und den benachbarten Naturpark Obst-Hügel-Land. Von Bad Schallerbach radeln wir durch eine schöne, hügelige Landschaft zu landschaftlichen Höhepunkten in St. Marienkirchen und Scharten. Unterwegs werden wir gemeinsam je nach Jahreszeit Kirschen oder einen kleinen Kräuterimbiss aus Kräutern der Naturpark-Streuobstwiesen verkosten. Zurück radeln wir bis zum Ausgangspunkt, dem wunderschönen Botanica-Park mit seinem interessanten Heilkräutergarten. Länge der Tour: ca. 40 km  

Mit dem E-Bike vom Kurpark in den Naturpark
Der Fährte folgen
Kirche in Scharten

Natur, Kultur und Genuss im Schartner Obst-Hügel-Land

2. Aug. |
Oberösterreich
Veranstalter: Naturpark Obst-Hügel-Land

Das neue Angebot der beiden austriaguides Edith Männer und Silvia Reschreiter verbindet Natur, Kultur und Genuss in der Scharten.

Nach der Besichtigung der Wallfahrtskirche Maria Scharten wandern wir nach Unterscharten. Entlang der Höhenstraße erwarten uns einzigartige Ausblicke. Einerseits über das Eferdinger Becken bis hinein nach Böhmen - andererseits bis zu den Alpen. Auf dem Weg zur Evang. Toleranzkirche in Unterscharten erfahren wir interessante Geschichten zur Geschichte der Umgebung. Nach dem Besuch der Kirche spazieren wir zum Ausgangspunkt zurück.

Anschließend besteht die Möglichkeit, die Früchte der Umgebung in fester und flüssiger Form zu genießen. Einer der Schartner Obsthöfe erwartet Sie zu einer Verkostung (eventuell auch Hofführung).

Natur, Kultur und Genuss im Schartner Obst-Hügel-Land
Der Fährte folgen