Zum Naturlexikon Bombina bombina | Amphibien

So erkennst du die Rotbauchunke:

  • graue bis braune Oberseite mit dunklen Flecken
  • auffällige rot-schwarze Zeichnung auf der Bauchseite
  • herzförmige Pupille
  • abgeflachter Körper
  • dumpfer, hohl klingender Ruf

Beschreibung

Die Rotbauchunke ist eine relativ kleine Amphibie mit einer Körperlänge von ca. 4–5 cm. Durch ihre bräunlich-graue Rückenzeichnung ist sie in den Gewässern nur sehr schwer auszumachen. Einmal gefangen, ist die Artbestimmung jedoch leicht, da die intensive rötliche Fleckenzeichnung auf der Bauchseite unverkennbar ist. Während der Paarungszeit ist von den Männchen ein ausdauerndes, monotones Rufen zu hören. Singen viele Männchen zugleich, dominieren diese die Klangkulisse.

Verbreitung

Diese Unkenart ist in Österreich vor allem entlang der großen Tieflandfluss-Systeme wie Donau und March anzutreffen, aber auch im Neusiedlersee-Gebiet. Bewohnt werden aber generell die Beckenlagen und Täler in Wien, Niederösterreich, dem Burgenland und der Steiermark. Zwar sind Fundorte bis über 500 m Seehöhe bekannt, der Großteil der Vorkommen liegt aber unterhalb von 200 m.

Lebensraum

Für die Fortpflanzung werden eher größere, nur langsam fließende bis stehende Gewässer bevorzugt. Entlang von Auwäldern können dies auch Überschwemmungsflächen sein. Wichtig sind eine gute Besonnung, ausreichend flache Uferbereiche sowie eine gut ausgebildete Unterwasservegetation. Nach der Eiablage sind die erwachsenen Tiere auch in kleineren Gewässern anzutreffen wie etwa Lacken, Tümpel oder Gräben. Zum Überwintern suchen die Tiere Verstecke in der Nähe der Laichgewässer auf wie z. B. Mäuselöcher oder morsches Holz.

Gefährdung

Im Zuge der Regulierung der großen Tieflandflüsse sind in den vergangenen Jahrzehnten und Jahrhunderten unzählige Überschwemmungsflächen und somit Laichgewässer verloren gegangen. Dies hat zu großen Gebietsverlusten und einem Rückgang der Populationen geführt. Auch heute noch werden Feuchtgebiete entwässert oder zumindest durch menschliche Eingriffe entwertet.

Besonderheiten

Die rote Färbung auf der Bauchseite ist bei der normalen Körperstellung nicht zu erkennen. Droht jedoch Gefahr, so bildet sie ein Hohlkreuz und winkelt ihre Beine nach oben ab, so dass die intensiv gefärbte Unterseite zu sehen ist. Dies soll einem potenziellen Feind als Warnung dienen: Vorsicht, ungenießbar!

Image
Rotbauchunke
Zum Naturlexikon
stark gefährdet gefährdet nicht gefährdet Status unbekannt
Austria

Alter
in der Natur nur selten über 3 Jahr

Größe
4 - 5 cm

Rufaktivität
April - Juli

Zeig' her deinen Schmetterlingsgarten und gewinne!

Zwischen 3. und 26. Juli 2020 Schmetterlinge im Garten fotografieren, in die App „Schmetterlinge Österreichs“ hochladen und so einen wissenschaftlichen Beitrag leisten. Mit Gewinnspiel! Jedes Foto zählt!

Hier mitflattern

Verwandte Lexikon Artikel

Feuersalamander

Feuersalamander

Amphibien
Ist der Feuersalamander giftig? Finde es hier heraus!
Feuersalamander
Erdkröte

Erdkröte

Amphibien
Weißt du, wie sich eine Erdkröte gegen Angreifer wehrt? Mit Gift? Oder mit anderen Mitteln? Finde es hier heraus!
Erdkröte
Wechselkröte

Wechselkröte

Amphibien
Finde heraus, wie viele Eier in den Laichschnüren der Wechselkröte sein können!
Wechselkröte

Verwandte Naturerlebnisse

Sonnenaufgang

3D - Filmerlebnis Biosphärenpark Nockberge

8. Juli Ab 18:30 |
Kärnten
Icon Pin_brown

Turracher Höhe 24
Ebene Reichenau 9565
Österreich

Ebene Reichenau, 9565

Veranstalter: Biosphärenpark Nockberge

Lassen Sie sich von unserem preisgekrönten 3D-Film zu den wundervollsten Plätzen im UNESCO-Biosphärenpark entführen: Staunen Sie über die atemberaubende Tierwelt und erfahren Sie mehr über die einmalige Flora!

3D - Filmerlebnis Biosphärenpark Nockberge
Der Fährte folgen
no reuse Buch dir deinen Guide Ranger

Buch dir deinen Guide

8. Juli Ab 22:00 |
Steiermark
Icon Pin_brown

Hauptstraße 35
Admont 8911
Österreich

Admont, 8911

Veranstalter: Nationalpark Gesäuse GmbH

Nationalpark Ranger/innenZu den schönsten Plätzen des Nationalparks Gesäuse – individuell und persönlich betreut durch unsere Nationalpark Ranger/innen. Ihr/e Nationalpark Ranger/in kennt nicht nur unglaublich viele Tiere und Pflanzen, sondern auch viele Geschichten: vom Leben der Natur, über Almwirtschaft und Erzabbau bis hin zur Sagenweltdes Gesäuses.

Berg- und Wanderführer/innen
Sich auf schwierige Wanderwege und Felsschluchten ins Hochgebirge wagen oder im Winter eine atemberaubende Skitour ohne Sorge um Orientierung bestreiten. Die Berg- und Wanderführer/innen garantieren nicht nur ein Höchstmaß an Sicherheit und Professionalität, sie kennen auch unzählige Besonderheiten und Geheimnisse: Welche Geschichte verbirgt sich hinter dem sagenumwobenen Peternpfad?

Termin: nach Vereinbarung

Nationalpark Ranger/in:
Pauschalbetrag € 255,- / ganztags $Pauschalbetrag € 170,- / halbtags

Bergführer:
ab € 360,- / Tag, je nach Anforderung

Bergwanderführer/in:
ab € 230,- / Tag, je nach Anforderung

Buch dir deinen Guide
Der Fährte folgen
Wandern und baden im Karlbad

Wandern und baden im Karlbad

9. Juli Ab 05:00 |
Kärnten
Icon Pin_brown

Ebene Reichenau 117
Reichenau 9546
Österreich

Reichenau, 9546

Veranstalter: Biosphärenpark Nockberge

Zwischen sanften Hügelkuppen wandern Sie in Begleitung eines Biosphärenpark-Rangers zum Gipfel der Eisentalhöhe. Weiter geht es in Richtung Karlbad, dem ältesten Bauernbad Österreichs, dem wohltuende Wirkung aufgrund des schwefel- und eisenhaltigen Wassers nachgesagt wird. Als kulinarischer Abschluss wird ein hausgemachter Nudelteller aufgetischt.

Wandern und baden im Karlbad
Der Fährte folgen