Was ist Biodiversität?

Wissen
Blühendes Österreich setzt sich für den Erhalt von Artenvielfalt ein.
Mit der Initiative Blühendes Österreich setzen wir uns für den Erhalt und die Förderung der Biodiversität in Österreich ein, damit unser Land so grün und artenreich bleibt, wie wir es kennen. Auch zukünftige Generationen sollen dieselbe, oder sogar noch eine bessere, Lebensquailtät vorfinden wie wir.

Aber was genau ist „Biodiversität“?

Unter dem Begriff „Biodiversität“ oder auch „Biologische Vielfalt“  versteht man ganz allgemein die reichhaltige Bandbreite der Lebewesen auf unserer Erde einschließlich ihrer innerartlichen und genetischen Vielfalt.

Der Begriff Biodiversität beschreibt aber auch den vielfältigen Reichtum an unterschiedlichen Lebensräumen, Lebensgemeinschaften und Ökosystemen, in denen die Tier- und Pflanzenarten leben und gedeihen.

Der Wert der Vielfalt

Aus unserer Sicht ist eine reichhaltige Biodiversität eine ebenso wichtige und erhaltenswerte Ressource wie saubere Luft, sauberes Wasser und gesunde Böden. Das vielfältige und großteils noch unerforschte Zusammenspiel von unterschiedlichsten Pflanzen- und Tierarten, Lebensräumen und Lebensgemeinschaften ist der Schlüssel zur Welt, wie wir sie kennen (so Edward O. Wilson) und Grundvoraussetzung für

  • die Erzeugung von Lebensmitteln,
  • die Gewinnung von Rohstoffen,
  • die Herstellung von Arzneimitteln (z.B.: Aspirin: der Wirkstoff stammt aus der Weidenrinde),
  • und den Erhalt lebenswichtiger, natürlicher Prozesse, wie zum Beispiel die Erzeugung von Sauerstoff, das Filtern von Wasser, die natürliche Schädlingsregulierung, die Bestäubung von Pflanzen sowie die Auf- und Abbauprozesse im Boden.

Der Erhalt der Biodiversität ist vor allem auch eine Notwendigkeit für die langfristige Sicherstellung der landwirtschaftlichen Produktion und Versorgung mit gesunden, regionalen Lebensmitteln. Die biologische Vielfalt zu schützen und zu fördern zählt somit zu den wichtigsten Voraussetzungen für unser langfristiges Wohlergehen.

Wodurch ist die Biodiversität gefährdet?

Biodiversität ist weltweit, aber auch in Österreich bedroht. Der Rückgang und das Aussterben von Arten und Lebensräumen ist dabei hauptsächlich durch menschliche Aktivität gefährdet. Die weitaus größte Gefahr für die biologische Vielfalt auf der Erde wird in der Zerstörung und Zerstückelung von Lebensräumen gesehen. Weitere Hauptfaktoren der Bedrohung sind:

  • die Industrialisierung und Intensivierung der landwirtschaftlichen Produktion,
  • die Verschmutzung unserer Umwelt (z.B. Luftschadstoffe, unkontrollierter Einsatz von Pflanzenschutz- und Düngemitteln, ungeklärte Abwässer),
  • und der Klimawandel.

Was passiert wenn Arten aussterben?

Durch den fortschreitenden Artenrückgang gehen bislang unerschlossene Wirkstoffe, Kulturpflanzen, Arzneien, Hölzer, Fasern, Erdölersatzstoffe und viele weitere Produkte sowie ungeahnte Nutzungsmöglichkeiten verloren. Durch den Verlust wertvoller Lebensgemeinschaften sind davon letzten Endes auch unsere Lebensgrundlagen bedroht: Die Erzeugung von Sauerstoff, die Reinigung des Wassers und die Nährstoffanreicherung im Boden.

stark gefährdet gefährdet nicht gefährdet Status unbekannt
Austria

Verwandte Naturerlebnisse

Die Farben des Herbstes einfangen

Die Farben des Herbstes einfangenBotanische Illustration von alten Obstsorten

15. Nov. Ab 08:00 |
Steiermark
Icon Pin_brown

Joanneumsviertel
Graz 8010
Österreich

Graz, 8010

Veranstalter: Naturkundemuseum Universalmuseum Joanneum

Treffpunkt: Naturkundemuseum, Joanneumsviertel
Kosten: 110 Euro pro Person (Schüler/innen & Student/inn/en 90 Euro)
Ort: Auditorium
Anmeldung unter 0316/8017-9000 oder naturkunde@museum-joanneum.at bis 07.11.2019 erforderlich.

Der Herbst mit seiner bunten Pracht ist die ideale Zeit, um seine Farben einzufangen und sie gleichsam für den Winter in uns zu konservieren. Zwei Tage lang widmen wir uns der Illustration von Blättern und Früchten, vor allem von alten Obstsorten.

Dabei erfahren Sie Spannendes über die Grundlagen der botanischen Illustration sowie zur Pomologie und Sie können unterschiedliche Techniken ausprobieren (Schwerpunkt: Aquarell). Unsere Ergebnisse werden wir im Rahmen einer kleinen Ausstellung präsentieren.

Keine Grundkenntnisse erforderlich!

Kursleitung: Alois Wilfling (Biologe, wissenschaftlicher Illustrator, Pomologe)

Teilnehmerzahl: mindestens 8, maximal 16

Es gilt die Reihenfolge der Anmeldungen!

Ausrüstung: Materialliste wird nach Anmeldung zugesandt.

Der Kursleiter Mag. Alois Wilfling ist Biologe und wissenschaftlicher Illustrator. Er verfügt als bislang einziger Österreicher über ein Kew Certificate in Botanical Illustration (Ausbildung am Royal Botanical Garden, London). Zudem beschäftigt er sich am Institut für angewandte Ökologie & Grundlagenforschung (OIKOS) seit mehr als 15 Jahren intensiv mit pomologischer Forschung.

Die Farben des Herbstes einfangenBotanische Illustration von alten Obstsorten Der Fährte folgen
Titelbild Fallback

Entdeckungen im Bergwald

15. Nov. Ab 09:00 |
Kärnten
Icon Pin_brown

St. Oswald-Angerbichlweg 283/5
Bad Kleinkirchheim 9546
Österreich

Bad Kleinkirchheim, 9546

Veranstalter: Biosphärenpark Nockberge

Das Ökosystem Wald birgt viele Geheimnisse. Wildtiere sind manchmal schwer zu beobachten. Bei unseren Entdeckungen im Wald werden wir Fraßspuren an Zapfen und Rinden finden und daraus auf die Lebensweise der Tiere schließen. Gemeinsam stellen wir am Ende der Tour ein Zirbenduftsäckchen her, welches jeder mit nach Hause nehmen kann.

Entdeckungen im Bergwald Der Fährte folgen
im waldkammergut

Im Waldkammergut - Mit dem Förster durch Wälder streifen - Reindlmühl

15. Nov. Ab 12:00 |
Oberösterreich
Icon Pin_brown

Schützenleitenweg 1
Reindlmühl 4814
Österreich

Reindlmühl, 4814

Veranstalter: Naturschauspiel Oberösterreich

Auf verschiedenen Routen mit Förster Poidl Putz unterwegs im Aurachtal. Er teilt mit uns sein Wissen über die Funktionen des Waldes, Pflege, Schutz und vielfältige Nutzung der Bäume. Über Jagd und Wild, Vogel- und Naturschutz, sowie Tiere, Pflanzen und Kräuter im Naturpark Attersee-Traunsee. Auch gehen wir der Frage nach, wie der Wald in der Blütezeit der Salzgewinnung genutzt wurde und wie heute und welche aktuellen Veränderungen besonderen Einfluss auf den Wald haben. Die Führungen bieten durch die jeweilige Anpassung an aktuelle Forstarbeiten, Jahreszeit und Witterung besonders viel Abwechslung.
www.naturschauspiel.at

Individuelle Termine für Gruppen ab 7 Personen nach Vereinbarung.

Im Waldkammergut - Mit dem Förster durch Wälder streifen - Reindlmühl Der Fährte folgen