200.000 Euro für den Naturschutz!
Die Brennnessel 2019 sucht nachhaltige Naturschutz-Projekte zum Schutz und Erhalt unserer blühenden Vielfalt. Naturflächen, die zu verschwinden drohen und stark gefährdete Schmetterlingsarten, zeigen: Wir müssen jetzt handeln!

Blühendes Österreich, ADEG und der Gemeindebund sind Initiator der Brennnessel. Heute wird das Brennnessel-Jurymitglied Jürgen Öllinger, Vorstand von ADEG, im Interview vorgestellt:

Was ist Ihrer Meinung nach das schönste Platzerl Österreichs?


Österreich ist geprägt von beeindruckenden Plätzen. Die Vielfalt der Natur und der Landschaften hält sowohl im Sommer, als auch im Winter einiges bereit. Für mich persönlich, in Oberösterreich aufgewachsen, ist das schönste Platzerl der Almsee.

Wenn Sie zurück an Ihre Kindheit denken, was war Ihr Lieblingsspiel im Wald, am Bach, im Garten oder einem ähnlichen Ort in der Natur? 


Da ich am Land aufgewachsen bin, habe ich in meiner Kindheit viel Zeit in der umliegenden Natur verbracht. Direkt beim Haus war ein Bach, mit dem ich viele positive Erinnerungen verbinde, die meist mit nassen Füßen geendet haben.

Wie kann jede/r im Alltag einen einfachen Beitrag leisten, um die Natur zu schützen? 


Jede/r Einzelne kann durch bewusstes Handeln im Alltag und respektvollen Umgang mit der Natur und den Menschen seinen ganz persönlichen Beitrag leisten –

denn bereits Kleinigkeiten helfen dabei, die Umwelt zu schützen und die Artenvielfalt zu bewahren.

-----------

Wir brennen für den Naturschutz und finanzieren Ideen für die Vielfalt mit € 200.000 Euro. Zur Brennnessel flattern.

-----------

Warum ist es wichtig, sich auch in Zukunft für das Thema Nachhaltigkeit zu engagieren?


Mit Ressourcen verantwortungsvoll umzugehen spielt in unserem Alltag eine immer bedeutendere Rolle. Gegenwärtig hat jede/r Einzelne die Möglichkeit, sich einzubringen und die Zukunft mitzugestalten. Beispielsweise indem öfter auch mal kleinere Strecken mit dem Rad, anstatt mit dem Auto zurückgelegt werden.

Ebenso spielen der bewusste Einkauf und der Umgang mit Lebensmitteln eine wesentliche Rolle. Unsere ADEG Kaufleute schaffen mit ihren Märkten eine ideale Plattform für lokale ProduzentInnen und deren Produkte. Sie leisten damit einen wichtigen Beitrag für die regionale Wertschöpfung.

Was zeichnet die Brennnessel als Naturschutzpreis Ihrer Meinung nach besonders aus und weshalb ist ADEG ein Kooperationspartner?


Wir leben in einem tollen Land, das nicht nur kulturell und landschaftlich, sondern auch in Bezug auf die Artenvielfalt sehr viel zu bieten hat. Damit dies auch in Zukunft so bleibt, engagieren sich Österreichs Gemeinden seit längerem für den Schutz von Natur und Biodiversität.

Unterschiedlichste Projekte und Initiativen zeigen dies eindrucksvoll. Die Brennnessel würdigt diesen Einsatz und holt die Projekte vor den Vorhang. Diese wichtige Aufgabe zur Bewusstseinsbildung wollen wir auch weiterhin unterstützen.

 

Welchen Beitrag kann ein Lebensmittelhändler zur Biodiversität leisten? 


Durch eine entsprechende Sortimentsgestaltung, angepasst an die Bedürfnisse der jeweiligen Region, kann jeder Lebensmittelhändler seinen Beitrag leisten. Unsere ADEG Kaufleute leben das seit jeher und fördern damit nicht nur die Wertschöpfung im Ort, sondern eben auch die biologische Vielfalt. Ein gutes Beispiel hierfür ist die Marke „Da komm´ ich her“.

Hier fließen beim Kauf jedes Produkts jeweils 1 Cent in die Unterstützung von Projekten der Initiative „Blühendes Österreich“. So kann jede/r beim Einkauf gleichzeitig einen wichtigen Beitrag für naturschutzrelevante Projekte leisten.

 

Welches Projekt der Brennnessel hat Ihnen von der letzten Ausschreibung besonders gut gefallen?


Der erste Naturpark Kindergarten Österreichs in Draßburg hat mich persönlich besonders beeindruckt. Hier kommen Kinder bereits sehr früh mit den Themen Nachhaltigkeit und Naturschutz in Berührung und lernen, wie ein respektvoller Umgang mit der Umwelt funktioniert.
 

Amtsschimmel oder wilder Hengst?

Wilder Hengst! Dann bist du auf Österreichs größter Plattform für Naturerlebnisse genau richtig.

Jetzt registrieren

Verwandte Naturerlebnisse

Sonnenaufgang

3D - Filmerlebnis Biosphärenpark Nockberge

30. Sep Ab 18:30 |
Kärnten
Icon Pin_brown

Turracher Höhe 24
Ebene Reichenau 9565
Österreich

Ebene Reichenau, 9565

Veranstalter: Biosphärenpark Nockberge

Lassen Sie sich von unserem preisgekrönten 3D-Film zu den wundervollsten Plätzen im UNESCO-Biosphärenpark entführen: Staunen Sie über die atemberaubende Tierwelt und erfahren Sie mehr über die einmalige Flora!

3D - Filmerlebnis Biosphärenpark Nockberge
Der Fährte folgen
no reuse Buch dir deinen Guide Ranger

Buch dir deinen Guide

30. Sep Ab 22:00 |
Steiermark
Icon Pin_brown

Hauptstraße 35
Admont 8911
Österreich

Admont, 8911

Veranstalter: Nationalpark Gesäuse GmbH

Nationalpark Ranger/innenZu den schönsten Plätzen des Nationalparks Gesäuse – individuell und persönlich betreut durch unsere Nationalpark Ranger/innen. Ihr/e Nationalpark Ranger/in kennt nicht nur unglaublich viele Tiere und Pflanzen, sondern auch viele Geschichten: vom Leben der Natur, über Almwirtschaft und Erzabbau bis hin zur Sagenweltdes Gesäuses.

Berg- und Wanderführer/innen
Sich auf schwierige Wanderwege und Felsschluchten ins Hochgebirge wagen oder im Winter eine atemberaubende Skitour ohne Sorge um Orientierung bestreiten. Die Berg- und Wanderführer/innen garantieren nicht nur ein Höchstmaß an Sicherheit und Professionalität, sie kennen auch unzählige Besonderheiten und Geheimnisse: Welche Geschichte verbirgt sich hinter dem sagenumwobenen Peternpfad?

Termin: nach Vereinbarung

Nationalpark Ranger/in:
Pauschalbetrag € 255,- / ganztags $Pauschalbetrag € 170,- / halbtags

Bergführer:
ab € 360,- / Tag, je nach Anforderung

Bergwanderführer/in:
ab € 230,- / Tag, je nach Anforderung

Buch dir deinen Guide
Der Fährte folgen
Nationalpark Ranger Team

Rent a Ranger

30. Sep Ab 22:00 |
Kärnten
Icon Pin_brown

Döllach 14
Großkirchheim 9843
Österreich

Großkirchheim, 9843

Veranstalter: Nationalpark Hohe Tauern

Durch ihre Begeisterungsfähigkeit, ihre Authentizität sowie ihr umfassendes, naturkundliches Wissen und Verständnis gelingt es den Nationalpark Rangern die Besucher/-innen des Nationalparks für die einzigartige Natur- und Kulturlandschaft der Hohen Tauern zu begeistern. Lernen Sie den Nationalpark ganz persönlich kennen! Für spezielle Wanderungen im kleinen Kreis haben Sie die Möglichkeit, Nationalpark Ranger für sich zu buchen.

Kosten:
Ganztagestour:  210.-
Halbtagestour: 125.-

Teilnehmer: wegen Corona max. 9 Personen

Buchung: unter Tel. +43(0)4825-6161 oder nationalpark@ktn.gv.at

Für alle Wanderungen wird stabiles Schuhwerk, warme, wetterfeste Kleidung sowie ein Rucksack mit Getränk und Jause empfohlen.

Bei schlechten Witterungsbedingungen behält sich die Nationalparkverwaltung vor, Exkursionen aus Sicherheitsgründen abzusagen.

Die Teilnahme an den Programmen erfolgt auf eigene Gefahr. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung!

Rent a Ranger
Der Fährte folgen