Insekten wandern. Damit haben sie einen bedeutenden Einfluss auf die Umwelt. Der österreichische Naturschutzbund folgt als Projektpartner der Universität Bern der Spur des Admirals. Wer den Schmetterling sichtet, kann ihn online melden.

Jeden Herbst und Frühling verschiebt sich mit der Masse wandernder Insekten eine gewaltige Biomasse über den Kontinent. Diese dient zum einen anderen Organismen als Nahrung, zum anderen sind etwa Nachtfalter und Schwebfliegen wertvolle Bestäuber. Die ziehenden Insekten haben somit in unserem Ökosystem eine wichtige Rolle. Schon lange sind Schmetterlingsforscher dem Admiral auf der Spur. Als auffälliger, einfach zu erkennender und häufiger Wanderfalter ist er für seine Art ein guter Botschafter. Mithilfe von Online-Meldeportale ist es nun möglich, einheitliche Daten von Tausenden von Beobachtern zu sammeln und das Phänomen des Insektenzugs einer breiteren Öffentlichkeit bekannt zu machen. Ein Projekt der Universität Bern folgt ganz konkret seit heuer – in Kooperation mit Partnerorganisationen – der Spur des Admirals durch Europa.

Mit "Der Zug des Admirals" versuchen die Forscher herauszufinden, wo sich die Falter aufhalten. Sie erforschen aber auch, wie sich die Umwelt und Faktoren wie Temperaturverlauf, Klimaereignisse und Windverhältnisse auf ihre Wanderungen auswirken. Im nächsten Jahr will Projektleiter Marco Thoma von der Universität Bern zusätzlich ein europaweites Markierprojekt starten, wo man Falter mit Farben markiert, um ihren Weg noch besser verfolgen zu können. In Österreich ist der Naturschutzbund mit dem Portal www.naturbeobachtung.at Projektpartner von "Der Zug des Admirals". Aktuelle Meldungen können dort jederzeit eingetragen werden. Das Projekt läuft in Europa noch bis 2018. Dann wird ausgewertet, wo sich der Falter wann aufhält. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier. Autorin: Daniela Illich

Meckerziege oder flotte Biene?

Flotte Biene! Dann bist du auf Österreichs größter Plattform für Naturerlebnisse genau richtig.

Jetzt registrieren

Verwandte Naturerlebnisse

Aus eins mach zwei, oder mehr

Aus eins mach zwei (oder mehr)!

23. Okt. Ab 17:00 |
Niederösterreich
Icon Pin_brown

Amstetten 3300
Österreich

Amstetten, 3300

Veranstalter: Natur im Garten

Seminar mit Bernhard Haidler "Natur im Garten"

Manche Garten- und Zimmerpflanzen können einfach und gratis vegetativ vermehrt werden. Bei diesem Seminar zeigen wir Ihnen wie Sie mit Stecklingen, Ausläufern, Teilung und anderen Vermehrungstechniken Tochterpflanzen gewinnen können, die mit der Mutterpflanze identisch sind.

Praxiselemente, Demos und Versuche runden die Veranstaltung ab. Jeder Teilnehmer kann selbst vermehrte Pflanzen mit nach Hause nehmen.

Kosten
€ 13,- (€ 11,- für Mitglieder des Vereins Freundinnen und Freunde von „Natur im Garten“)

Aus eins mach zwei (oder mehr)!
Der Fährte folgen
no reuse Buch dir deinen Guide Ranger

Buch dir deinen Guide

23. Okt. Ab 22:00 |
Steiermark
Icon Pin_brown

Hauptstraße 35
Admont 8911
Österreich

Admont, 8911

Veranstalter: Nationalpark Gesäuse GmbH

Nationalpark Ranger/innenZu den schönsten Plätzen des Nationalparks Gesäuse – individuell und persönlich betreut durch unsere Nationalpark Ranger/innen. Ihr/e Nationalpark Ranger/in kennt nicht nur unglaublich viele Tiere und Pflanzen, sondern auch viele Geschichten: vom Leben der Natur, über Almwirtschaft und Erzabbau bis hin zur Sagenweltdes Gesäuses.

Berg- und Wanderführer/innen
Sich auf schwierige Wanderwege und Felsschluchten ins Hochgebirge wagen oder im Winter eine atemberaubende Skitour ohne Sorge um Orientierung bestreiten. Die Berg- und Wanderführer/innen garantieren nicht nur ein Höchstmaß an Sicherheit und Professionalität, sie kennen auch unzählige Besonderheiten und Geheimnisse: Welche Geschichte verbirgt sich hinter dem sagenumwobenen Peternpfad?

Termin: nach Vereinbarung

Nationalpark Ranger/in:
Pauschalbetrag € 255,- / ganztags $Pauschalbetrag € 170,- / halbtags

Bergführer:
ab € 360,- / Tag, je nach Anforderung

Bergwanderführer/in:
ab € 230,- / Tag, je nach Anforderung

Buch dir deinen Guide
Der Fährte folgen
Nationalpark Ranger Team

Rent a Ranger

23. Okt. Ab 22:00 |
Kärnten
Icon Pin_brown

Döllach 14
Großkirchheim 9843
Österreich

Großkirchheim, 9843

Veranstalter: Nationalpark Hohe Tauern

Durch ihre Begeisterungsfähigkeit, ihre Authentizität sowie ihr umfassendes, naturkundliches Wissen und Verständnis gelingt es den Nationalpark Rangern die Besucher/-innen des Nationalparks für die einzigartige Natur- und Kulturlandschaft der Hohen Tauern zu begeistern. Lernen Sie den Nationalpark ganz persönlich kennen! Für spezielle Wanderungen im kleinen Kreis haben Sie die Möglichkeit, Nationalpark Ranger für sich zu buchen.

Kosten:
Ganztagestour:  210.-
Halbtagestour: 125.-

Teilnehmer: wegen Corona max. 9 Personen

Buchung: unter Tel. +43(0)4825-6161 oder nationalpark@ktn.gv.at

Für alle Wanderungen wird stabiles Schuhwerk, warme, wetterfeste Kleidung sowie ein Rucksack mit Getränk und Jause empfohlen.

Bei schlechten Witterungsbedingungen behält sich die Nationalparkverwaltung vor, Exkursionen aus Sicherheitsgründen abzusagen.

Die Teilnahme an den Programmen erfolgt auf eigene Gefahr. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung!

Rent a Ranger
Der Fährte folgen