Hinter dem Frühlings-Adonis einen starken Mann zu vermuten, wäre falsch. Das Frühlings-Adonisröschen ist eine krautige, gefährdete Pflanze mit starker Heilkraft.

Als Adonis von einem Eber getötet wurde, gesandt vom eifersüchtigen Ares, verwandelte Aphrodite ihren Geliebten in eine blutrote Blüte. So erzählt es die griechische Mythologie. Das Frühlings-Adonisröschen blüht gelb. Es gehört zur Gattung der Adonisröschen, von denen es über 30 Arten gibt, darunter auch rotblühende. Soweit zur Namensherkunft dieser Pflanze, die in Österreich gefährdet ist und unter Naturschutz steht.

In Wien, Niederösterreich und im Burgenland wächst das Röschen im Frühling auf Weidehalbtrockenrasen und in lichten Kiefernwäldern, bevorzugt auf lockeren, kalkhaltigen Löß-, Lehm- und Sandböden. Die fehlende Pflege des Lebensraumes, u.a. auch durch Beweidung, führt zum steten Rückgang der Pflanze.

 

Rund 40 Zentimeter reckt das Adonis-Röschen ihre grünen, mit fein gefiederten Laubblättern besetzte Stängel in die Höhe – die gelben Blüten sind oft weithin sichtbar, da die Pflanze giftig ist und vom Weidevieh gemieden wird. Die Wirkung des Röschens ist vergleichbar mit jener des Fingerhutes. Schon der Genuss einer geringen Menge führt zu Durchfall und Erbrechen. Deshalb darf das Röschen von Laien nicht verwendet werden. In der Medizin wird die Pflanze mit Bedacht eingesetzt – etwa bei Herz- und Kreislaufmitteln. Die Wirkung war bereits in der Antike bekannt – schon Hippokrates und Plinius wussten ob der Heilkraft des Frühlings-Adonis.

Autorin: Maria Schoiswohl

Verwandte Lexikon Artikel

Wachtelkönig

Wachtelkönig

Vögel
Möchtest du wissen, warum der Wachtelkönig zu den gefährdetsten Vögeln gehört?
Wachtelkönig
Vogelkirsche

Vogelkirsche

Bäume & Sträucher
Weißt du, woher die Vogelkirsche ihren Namen hat?
Vogelkirsche
Tannenmeise

Tannenmeise

Vögel
Wo befinden sich die Bruthöhlen der Tannenmeise? Nur in Baumhöhlen? Oder doch in Bodennähe? Hier findest du die Antwort!
Tannenmeise

Verwandte Naturerlebnisse

Schneeschuhwandern Hengstpaß

Mit Schneeschuhen durch den Winterwald, Hengstpaß

22. Febr. Ab 12:00 |
Oberösterreich
Icon Pin_brown

Mayrwinkl 80
Roßleithen 4575
Österreich

Roßleithen, 4575

Veranstalter: Nationalpark Kalkalpen

Begleiten Sie einen Nationalpark Ranger auf einer Schneeschuhtour durch den tief verschneiten Winterwald und auf stille Almen. Auch wenn die Natur jetzt inne hält, sind Fährten und Tierspuren im Schnee zu entdecken und Sie erfahren, wie sich Wildtiere und Pflanzen an die kalte Jahreszeit anpassen. Ausrüstung: Bergschuhe, warme Winterbekleidung, Proviant/Getränke, Stirnlampe, Gamaschen, Schistöcke falls vorhanden.
Geeignet für Kinder ab der 5. Schulstufe!
Im Preis ist der Verleih von Schneeschuhen und Stöcken inkludiert.
VORANMELDUNG erforderlich! Onlinebuchung ist unter dem "Weblink zur Veranstaltung" möglich.

Mit Schneeschuhen durch den Winterwald, Hengstpaß Der Fährte folgen
Rotwildfütterung im Bodinggraben

Rotwildfütterung im Bodinggraben

22. Febr. Ab 14:30 |
Oberösterreich
Icon Pin_brown

Bodinggraben 2
Molln 4591
Österreich

Molln, 4591

Veranstalter: Nationalpark Kalkalpen

Im Nationalpark Kalkalpen haben Sie die einzigartige Gelegenheit, freilebende Hirsche, Muttertiere und Kälber bei der Winter-Fütterung aus nächster Nähe zu erleben. In der komfortablen Wildbeobachtungs-Plattform erzählt der Ranger von der Lebensweise des Rotwildes. Zum gemütlichen Abschluss lädt die Jausenstation Jagahäusl zur Einkehr. Ausrüstung: Festes Schuhwerk, warme Winterbekleidung, Taschenlampe, falls vorhanden ein Fernglas.
Trotz Räumdienst ist mit winterlichen Fahrverhältnissen im Bodinggraben zu rechnen. Bei schlechter Witterung ist Schnee- und Eisglätte am Fußweg zur Fütterung möglich!
Beitrag für Familien Euro 25,- (Kinder im Familienverband frei)
VORANMELDUNG erforderlich! Onlinebuchung ist unter dem "Weblink zur Veranstaltung" möglich.

Rotwildfütterung im Bodinggraben Der Fährte folgen
Titelbild Fallback

Obstbaumschnitt für den Hausgarten 23.2. Maria Enzersdorf

23. Febr. Ab 08:00 |
Icon Pin_brown

Grenzgasse 111
Maria Enzersdorf 2344
Österreich

Maria Enzersdorf, 2344

Veranstalter: Verein ARCHE NOAH

In diesem Kurs werden die Grundlagen des naturnahen Obstbaumschnittes anschaulich vermittelt: Pflanzschnitt, Erziehungsschnitt, Erhaltungsschnitt von Obstbäumen im Hausgarten. Die Inhalte werden zuerst gemeinsam im Lehrsaal erarbeitet und dann im Freien in der Praxis geübt. Kosten: 69 € für ARCHE NOAH Mitglieder, 76 € für Nicht-Mitglieder

Obstbaumschnitt für den Hausgarten 23.2. Maria Enzersdorf Der Fährte folgen