Der Schwing-Schmetterling ist das perfekte Geschenk für Schmetterlingsfreunde. Oder für jene, die sich selbst an 365 Tagen im Jahr an ihren flatterhaften Freunden erfreuen wollen. Dank dieser Bastel-Anleitung aus unserer Serie #aufgepeppt schwebt das ganze Jahr über ein Prachtexemplar im Wohn- oder Kinderzimmer. In nur 11 Schritten werden auch deine vier Wände beflügelt.

Idee: Susanna Schaden

1Das Material

Image
Material
  • Laubsäge
  • Acrylfarbe & Pinsel
  • 2 Äste
  • Baumsamen für die Augen
  • Schmirgelpapier
  • Schablone
  • 3 mm dicke Fichtenholzplatten
  • Perlon- bzw. Angelschnur
  • Schnur
  • Akkubohrer
  • Schere
  • Kleber
  • Bleistift
  • Papier
  • Öse

2Den Flügel in Form bringen

Image
Flügelform anzeichnen

Fertige eine Schablone der Flügeln an und übertrage die Form mit einem Bleistift auf die Holzplatten.

3Säge.Werk

Image
Flügel ausschneiden

Die Flügel nun mit der Laubsäge aussägen.

4Schmirgel.Werk

Image
Schmetterlingsflügel schmirgeln

Jetzt die Kanten der Flügel mit dem Schmirgelpapier abschleifen.

5Löcher bohren

Image
Löcher in die Schmetterlingsflügel bohren

Die Löcher an den Brettern (ca. 5 mm Abstand zum Rand) und am Körper (dicker Ast) anzeichnen und anschließend bohren.

6Kunst.Werk

Image
Schmetterling bemalen

Jetzt wird gepinselt: Mit der Acrylfarbe die Innenseite bunt und die Außenseite bräunlich (wie ein echtes Tagpfauenauge eben) bemalen.

7Kopf.Art

Image
Schnur um das Kopfteil wickeln

Den Korpus an einem Ende mit der Schnur umwickeln (Kopf) und mit einem Knoten sowie etwas Kleber fixieren.

8Leben einhauchen

Image
Augen ankleben

Jetzt die Augen ankleben und als Saugrüssel einen kleinen Ast anbringen.

9Korpus mit Flügel verbinden

Image
Flügel festbinden

Mit einer ca. 25 cm langen Perlonschnur zusammenbinden: Schnur am Flügel festbinden, durch beide Löcher in den Ast führen und wieder zurück. Am zweiten Loch im Flügel anknoten. Dasselbe mit dem anderen Flügel machen. Es soll ein kleiner Abstand zwischen Flügel und Körper sein und die Flügeln leicht beweglich bleiben.

10Flügel spannen

Image
Schmetterling in Balance bringen

Die Flügel des Schmetterlings auf zwei Fingern aufsetzen, um zu überprüfen, ob der Schwing-Schmetterling gut ausbalanciert ist. Auf dieser Höhe werden die Flügel für die Aufhängeschlingen eingesägt.

11Pendelschnur anbringen

Image
Pendelschnur anbringen

Als Gegengewicht ein kleineres Aststück an die Schnur anbinden, Eine Öse in die Mitte des Körpers hineinschrauben und die Schnur daran befestigen. Der Schmetterling sollte im „Ruhezustand“ eine waagrechte Ebene bilden.

12Schwing-Schmetterling aufhängen

Image
Schwing Schmetterling aufhängen

Zum Schluss wird der fertige Schmetterling an seinem langen Holzstab in der Mitte aufgehängt. Dazu wird jeder Flügel mit gleichlanger Schlinge aus Angelschnur bzw. Perlonschnur an ein Ende des Holzstabs gehängt.

Image
fertiger Schmetterling

Wissen, wo der Hase läuft.

1.000 Infoseiten und 4.000 Ausflugstipps zur Natur in Österreich. Jetzt registrieren auf Österreichs größter Plattform für Naturerlebnisse!

Hier registrieren

Verwandte Naturerlebnisse

Gottensanbeterinen in den Händen

Wer spinnt denn da? Ein Ausflug in die spannende Welt der kleinen Tiere

26. Sep Ab 12:00 |
Burgenland
Icon Pin_brown

Haus am Kellerplatz 1
Purbach 7083
Österreich

Purbach, 7083

Veranstalter: Naturpark Neusiedler See - Leithagebirge

Auf unserem Weg über Trockenrasen, Weingärten und alten Hohlwegen machen wir uns - ausgestattet mit Insektenröhrchen, Schmetterlingsnetz und Bestimmungsbüchern - auf die Suche nach unseren kleinen MitbewohnerInnen: Spinnen, Insekten und Co. Wer genau hinschaut, wird eine neue faszinierende Welt entdecken und erweckt den eigenen Forscherdrang. Große und kleine ForscherInnen sind willkommen.

Wer spinnt denn da? Ein Ausflug in die spannende Welt der kleinen Tiere
Der Fährte folgen
no reuse Es grünt

Es grünt so grün - Bäume und Sträucher der Lobau

26. Sep Ab 12:00 |
Wien
Icon Pin_brown

Dechantweg 8
Wien 1220
Österreich

Wien, 1220

Veranstalter: Forst- und Landwirtschaftsbetrieb der Stadt Wien

Die dichten Auwälder sowie die savannenartigen Heißländen in der Lobau verdanken ihren Charakter allem voran den dort wachsenden Bäumen und Sträuchern. Ihre grünen Laubblätter ähneln sich auf den ersten Blick sehr.
Im Zuge der geführten Wanderung erklären Expertinnen und Experten die ökologische Bedeutung der Gehölze für Wildtiere und Menschen und wie Sie die einzelnen Blätter dieser wertvollen Schattenspender relativ einfach unterscheiden können.

Es grünt so grün - Bäume und Sträucher der Lobau
Der Fährte folgen
Wald-Wildnis

Wildnis schnuppern

26. Sep Ab 12:00 |
Niederösterreich
Icon Pin_brown

Merkersdorf 90
Hardegg 2082
Österreich

Hardegg, 2082

Veranstalter: Nationalpark Thayatal

Im Nationalpark breitet sich die Wildnis aus! Bei dieser Wanderung entlang des Themenweges am Henner erleben Sie, was es heißt, wenn die Natur sich selbst überlassen wird. Von einem Aussichtspunkt genießen die Teilnehmer einen herrlichen Ausblick auf Hardegg, die kleinste Stadt Österreichs. Eine kurzfristige Teilnahme ist auch ohne Anmeldung möglich.

Kosten: Erwachsene € 3,-, Kinder bis 14 Jahre frei

Treffpunkt: Nationalparkhaus

Wildnis schnuppern
Der Fährte folgen