Image
Eichhörnchen

Im Herbst legen die Eichhörnchen ihren Wintervorrat an. Es ist oft ihre einzige Nahrungsquelle während der kalten Jahreszeit. Winterschlaf halten die flinken Kerlchen nämlich keinen.

Man sieht sie aktuell durch den Park huschen oder im Wald von Ast zu Ast hüpfen. Auf der Suche nach Samen, Nüssen oder Zapfen: die Europäischen Eichhörnchen. Sie leuchten mit dem bunten Herbstlaub um die Wette, meist in Rot – faktisch reicht ihr Fellfarbspektrum jedoch von Hellrot bis Braunschwarz. Mit den Grauhörnchen sind sie in unseren Breiten nicht zu verwechseln – die leben zwar mittlerweile in Europa, aber noch nicht in Österreich. Gerade der Herbst ist für die flinken Tiere, die bis maximal 400 Gramm wiegen, eine wichtige Zeit. Der Vorrat für den Winter muss angelegt werden. Allesfresser Eichhörnchen Typisch ist das Bild der Eichhörnchen, die in ihren Vorderpfoten eine Nuss halten. Dabei zählen die geschickten Kletterer, die meist als Einzelgänger leben und ihren Schwanz für die Balance brauchen, zu den Allesfressern – je nach Jahreszeit munden Beeren, Blüten, Körner, Pilze, Würmer, aber auch Vogeleier, Larven oder Schnecken. Und je nachdem, wie streng der Winter ausfällt, pflanzen sich Eichhörnchen ein- bis zweimal im Frühjahr fort. Die ersten Annäherungen zur Paarung können bei mildem Winter Ende Jänner beginnen – die Jungen kommen dann im März/April zur Welt. Ein zweiter Wurf ist dann zwischen Mai und August zu erwarten. Erst nach sechs Wochen verlassen die Jungen das Nest, flügge werden sie nach einigen Monaten, und nach zwei Jahren – so sie überleben – erstmals selbst Eltern. Als Rückzugsort nutzen Eichhörnchen kugelförmige Nester, die man Kobel nennt und die sie meist aus Zweigen, Laub und Moosen in Astgabeln bauen. Oder sie ziehen in verlassene Höhlen von Spechten ein. Die zählen nicht zu ihren natürlichen Feinden, im Gegensatz zu Baummardern, Wildkatzen, Habichten, Uhus oder der Hauskatze. Autorin: Maria Schoiswohl

Zeig' her deinen Schmetterlingsgarten und gewinne!

Zwischen 3. und 26. Juli 2020 Schmetterlinge im Garten fotografieren, in die App „Schmetterlinge Österreichs“ hochladen und so einen wissenschaftlichen Beitrag leisten. Mit Gewinnspiel! Jedes Foto zählt!

Hier mitflattern

Verwandte Naturerlebnisse

no reuse Kräuterwanderung

Kräuterwanderung durch die Lobau für Kinder

9. Juli Ab 12:00 |
Wien
Icon Pin_brown

Dechantweg 8
Wien 1220
Österreich

Wien, 1220

Veranstalter: Forst- und Landwirtschaftsbetrieb der Stadt Wien

Kräuterwanderung speziell für Kinder von 6-12 Jahre

Kräuterwanderung durch die Lobau für Kinder
Der Fährte folgen
no reuse Webinar   Schnitt von Reben

Webinar - Schnitt von Reben, Kiwis und Co - Rankendes Obst in Form halten

9. Juli Ab 16:00 |
Niederösterreich
Veranstalter: Natur im Garten

Neben dem Winterschnitt ist das Einkürzen von Trieben im Sommer eine wichtige Maßnahme für die optimale Besonnung des Obstes und um Rankpflanzen blühwillig und in Form zu halten. Warum das so ist, was zu schneiden und worauf im Jahresverlauf zu achten ist, erfahren Sie in diesem "Natur im Garten" Webinar. So einfach: Ganz gemütlich über PC, Laptop, iPad oder Smartphone mitmachen. Unser Experte / unsere Expertin von "Natur im Garten" stellt Praxis-Beispiele vor und steht für Fragen zur Verfügung.

Webinar - Schnitt von Reben, Kiwis und Co - Rankendes Obst in Form halten
Der Fährte folgen
no reuse Buch dir deinen Guide Ranger

Buch dir deinen Guide

9. Juli Ab 22:00 |
Steiermark
Icon Pin_brown

Hauptstraße 35
Admont 8911
Österreich

Admont, 8911

Veranstalter: Nationalpark Gesäuse GmbH

Nationalpark Ranger/innenZu den schönsten Plätzen des Nationalparks Gesäuse – individuell und persönlich betreut durch unsere Nationalpark Ranger/innen. Ihr/e Nationalpark Ranger/in kennt nicht nur unglaublich viele Tiere und Pflanzen, sondern auch viele Geschichten: vom Leben der Natur, über Almwirtschaft und Erzabbau bis hin zur Sagenweltdes Gesäuses.

Berg- und Wanderführer/innen
Sich auf schwierige Wanderwege und Felsschluchten ins Hochgebirge wagen oder im Winter eine atemberaubende Skitour ohne Sorge um Orientierung bestreiten. Die Berg- und Wanderführer/innen garantieren nicht nur ein Höchstmaß an Sicherheit und Professionalität, sie kennen auch unzählige Besonderheiten und Geheimnisse: Welche Geschichte verbirgt sich hinter dem sagenumwobenen Peternpfad?

Termin: nach Vereinbarung

Nationalpark Ranger/in:
Pauschalbetrag € 255,- / ganztags $Pauschalbetrag € 170,- / halbtags

Bergführer:
ab € 360,- / Tag, je nach Anforderung

Bergwanderführer/in:
ab € 230,- / Tag, je nach Anforderung

Buch dir deinen Guide
Der Fährte folgen