Die Vögel zwitschern nicht nur aus Freude an der Sache so lautstark in den Frühling hinein – sie haben eine Mission: Sie sind im Frühling selbst auf Partnersuche, wie eine Menge anderer Wald- und Wiesenbewohner auch.

Endlich haben wir es geschafft: Der Winter nimmt Reißaus, die Schneeglöckchen haben schon lange ihre weißen Köpfchen aus der Erde gestreckt, und Wald und Wiese begrüßen den Frühling mit zarten hellgrünen Knospen. Da kommt auch in die Tierwelt Bewegung rein. Schließlich aktivieren Wärme und Sonne nicht nur im Menschen die Hormone.

Besonders der Tierwelt zeigt die Natur im Frühling ganz deutlich: Es ist Zeit sich zu vermehren. Jungen, die jetzt geboren werden, haben eine größere Überlebenschance – weil mehr Nahrung zur Verfügung steht und es schlichtweg nicht mehr so kalt ist.

Daher ist es jetzt auch höchste Zeit den richtigen Partner zu finden, der mit lautem, betörendem Zwitschern, Rascheln und Gebalze sowie mit prachtvollem Gefieder - man denke nur an das beeindruckende Federrad des Pfaus - angelockt und für sich gewonnen wird.

Andere Genossen der Tierwelt sind da schon einen Schritt weiter. So haben die Störche ihre Horste weitgehend besetzt und trifft man im Wald auf ein weibliches Reh, so ist es mit hoher Wahrscheinlichkeit bereits in freudiger Erwartung. Auch Frösche, Kröten und Lurche blinzeln schon munter aus ihren Verstecken, in denen sie im Winter starr verharrt haben. Die Krötendamen nehmen ihre Angetrauten dabei dieser Tage kurzerhand Huckepack und tragen sie zur Laichstelle, wo dann für Nachwuchs gesorgt wird.

Und dem Hasen haben seine Frühlingsgefühle kurzerhand seinen Job zu Ostern als Osterhase eingebracht. Auch er bekommt seine Jungen im Frühling und gilt dadurch, sowie aufgrund seiner Fruchtbarkeit – ein Hase kann bis zu 20 Jungen pro Jahr gebären –, als Sinnbild der Lebenskraft.

Zeig' her deinen Schmetterlingsgarten und gewinne!

Zwischen 3. und 26. Juli 2020 Schmetterlinge im Garten fotografieren, in die App „Schmetterlinge Österreichs“ hochladen und so einen wissenschaftlichen Beitrag leisten. Mit Gewinnspiel! Jedes Foto zählt!

Hier mitflattern

Verwandte Naturerlebnisse

no reuse Kobolde der Nacht

Kobolde der Nacht - Fledermausführung im Biosphärenpark Wienerwald

15. Juli Ab 18:00 |
Wien
Icon Pin_brown

Wien 1140
Österreich

Wien, 1140

Veranstalter: Österreichische Bundesforste - Forstbetrieb Wienerwald

Mit weltweit etwa 1300 Arten zählen Fledermäuse zur zweitgrößten Säugetierordnung. Allein in Österreich kann man 28 Arten finden, davon 25 in Niederösterreich. Diese seltenen und streng geschützten Tiere bleiben aufgrund ihrer nächtlichen und kryptischen Lebensweise oft unbemerkt. Während sie sich tagsüber in Spalten und Baumhöhlen verstecken, gehen sie nachts bei gutem Wetter auf Insektenjagd.

Mit Hilfe von Ultraschalldetektoren werden wir die für uns unhörbaren Ortungslaute in menschlich wahrnehmbare Frequenzen übersetzen und bekommen so einen tieferen Einblick in die Welt dieser faszinierenden Tiere. Darüber hinaus erfahren Sie einiges über die Biologie heimischer Fledermausarten, sowie deren Gefährdung und Schutz. Schaupräparate ermöglichen Ihnen die Betrachtung einzelner Arten aus nächster Nähe und in vollem Licht.

Geeignet für Kinder ab 10 Jahren.

Anmeldeschluss: Dienstag, 22. September 2020, die Veranstaltung findet ab mindestens fünf Anmeldungen statt.

Bitte mitbringen: feste Schuhe, wetterfeste Kleidung

Bei Regen oder Sturm kann die Führung kurzfristig abgesagt werden. Im Fall einer Absage informieren wir Sie telefonisch spätestens zwei Stunden vor der Führung.

Kobolde der Nacht - Fledermausführung im Biosphärenpark Wienerwald
Der Fährte folgen
Sonnenaufgang

3D - Filmerlebnis Biosphärenpark Nockberge

15. Juli Ab 18:30 |
Kärnten
Icon Pin_brown

Turracher Höhe 24
Ebene Reichenau 9565
Österreich

Ebene Reichenau, 9565

Veranstalter: Biosphärenpark Nockberge

Lassen Sie sich von unserem preisgekrönten 3D-Film zu den wundervollsten Plätzen im UNESCO-Biosphärenpark entführen: Staunen Sie über die atemberaubende Tierwelt und erfahren Sie mehr über die einmalige Flora!

3D - Filmerlebnis Biosphärenpark Nockberge
Der Fährte folgen
no reuse Fledermauswanderung

Fledermauswanderung

15. Juli Ab 22:00 |
Wien
Icon Pin_brown

Wien 1130
Österreich

Wien, 1130

Veranstalter: Forst- und Landwirtschaftsbetrieb der Stadt Wien

Diese abendliche Führung widmet sich den nachtaktiven Tieren, allen voran den Fledermäusen. Der Weg führt dabei über die Stockwiese zum Grünauer Teich. Dort werden mittels Ultraschalldetektoren Fledermäuse aufgespürt. Mit etwas Glück lässt sich der "Große Abendsegler" beobachten, der als typischer Baumbewohner in alten Spechthöhlen sowie in Nistkästen und Gebäuden lebt.
Die Exkursion wird teilweise über nicht befestigte Wege geführt. Daher wird die Mitnahme eines Kinderwagens nicht empfohlen.

Bei plötzlichem Schlechtwetter, wie zum Beispiel Sturm, kann die Exkursionsleitung die Veranstaltung am Beginn beziehungsweise währenddessen aus Sicherheitsgründen absagen.

Der genaue Treffpunkt und die genauen Zeiten werden bei der Anmeldung bekanntgegeben.

Fledermauswanderung
Der Fährte folgen