Sommer: Im Schafsgalopp auf die Weide

Mehr Lesen

Hungrige Naturschützer gehen auf Reise

Unser Jahreszyklus mit den Schafen der Familie Hirsch dreht sich weiter: Nachdem die Lämmchen zu Schafen herangewachsen sind und mit der Schafschur die Sommerfrische eingeläutet wurde, kommen die Schafe auf die Weide. Jungschäfer Stefan braucht einiges an Überzeugungskraft, um seine bockigen Passagiere auf die Reise zu schicken:

Schafe für die Artenvielfalt

Die Schafe genießen nicht nur ihren schmackhaften Tapetenwechsel: Sie grasen auch im Dienste des Naturschutzes. Sie bewahren nämlich einen Trockenrasen im Ausmaß von 5,2 Hektar vor dem Verbuschen und schaffen so einen Lebensraum für viele bedrohte Tier- und Pflanzenarten. Der Trockenrasen selbst gilt laut Rote Liste der gefährdeten Biotoptypen Österreich als stark gefährdet. Mit großem Appetit ermöglichen die Schafe deshalb das Überleben von u.a.:

Genau deswegen wird der Schäfer von der Stadt Retz und der Stiftung Blühendes Österreich im Zuge des Naturschutzprogramms Flora unterstützt.

 

Weide einzäunen für freiheitsliebende Schafe

Für manch wolligen Ausreißer ist der Parabluiberg nicht Freiheit genug. „Wenn es nicht genug Futter gibt, hauen sie ab,“ so Stefan, „aber zum Glück kennen die Retzer meine Schafe und melden mir jede Sichtung.“ Zu dem Alltag mit der Schafherde gehört neben dem Einfangen der Schafe auch der Transport von 300 Liter Wasser vom Hof zum fünf Kilometer entfernten Trockenrasen.

 

Für den Winter vorsorgen

Damit die Schafe im Winter genug zu beißen bekommen, wird im Sommer das Getreide geerntet. Schließlich wollen die Outdoor-Schafe gut über die kalte Jahreszeit kommen und die neue Generation an Lämmchen, dank ihrer satten Mütter, gut gedeihen können.

Jahreszyklus Familie Hirsch

Jetzt weiterlesen:

Winter: Finde das weiße Lamm

Frühling: Schafe scheren – wenn es der Wolle an den Kragen geht


Mit „Da komm‘ ich her!“, „bi good“, „Ich bin Österreich“ und „Immer Grün“ beitragen!

Pro verkauftem Produkt der regionalen Eigenmarken der REWE International AG fließt ein Cent in die Initiative Blühendes Österreich. Die KundInnen können durch den Kauf dieser Produkte bewusst die Initiative unterstützen und damit zu Naturschutzprojekten in Österreich beitragen

X