48.020021, 16.256833

Kinder, Gruppen
Freiwilligeneinsätze

Die bunt blühenden und insektenreichen Trockenrasen der Thermenlinie gehören zu den wertvollsten Naturflächen Österreichs! In Pfaffstätten sind von den ehemals sehr großen, als Hutweide genutzten Flächen am Abhang des Wienerwaldes sogar noch rund 10 Hektar übrig. Das ist eine ganz schön große Fläche, die regelmäßig gepflegt werden muss. Auf den Trockenrasen Pfaffstättens leben Tier- und Pflanzenraritäten die in ganz Österreich tatsächlich auch nur hier zu finden sind.

Nur durch die Hilfe von engagierten Menschen können die wertvollen Flächen auf Dauer erhalten bleiben! Bei den Pflegetagen schneiden wir gemeinsam unter fachkundiger Anleitung Buschaustriebe, Büsche und Bäume und schlichten Verstecke für Smaragdeidechse und Co.

Zielpublikum: Egal ob jung oder alt, Bevorzugung von Arbeiten mit Genauigkeit und Geduld oder von jenen mit Kraft und Körpereinsatz – für jede/n ist die passende Arbeit dabei! Auch Familien mit Kindern sind herzlich willkommen.

Dauer: solange Du Zeit und Lust hast im Zeitraum von 9:00 bis 12:00 Uhr und 14:00 bis 17:00 Uhr
Bitte mitbringen: Dicke Arbeitshandschuhe, falls vorhanden bitte Garten- bzw. Astschere, Säge oder Hacke, Getränk und Sonnenschutz
Treffpunkt: Parkplatz an der Weinstraße gegenüber der Sportunion

Falls Du mit einer Motorsäge umgehen kannst, sogar eine mitbringen würdest oder mit Deinem Verein, Deinen Arbeitskollegen oder einer größeren Gruppe mithelfen möchtest, freuen wir uns zwecks Planung über eine kurze Ankündigung per Email oder unter 0650/65 19 783.
Die Teilnahme von Schulklassen ist ausschließlich nach Voranmeldung möglich, da jede Schulklasse von einer/einem unserer NaturpädagogInnen betreut wird.

Die Pflegetage finden in Kooperation von Landschaftspflegeverein Thermenlinie, Gemeinde Pfaffstätten und Biosphärenpark Wienerwald Management statt.

Tiere

Pflanzen

Pfaffstätten 2511
Österreich

Pfaffstätten, 2511

-
-
-
-
-
-
-
-
Telefon:  E-Mail:  Web: https://www.landschaftspflegeverein.at Icon OpenWindow

Mehr Naturerlebnisse dieses Anbieters

Titelbild Fallback

Naturschutz mit Balkenmäher und Rechen - Pflegetermin im Naturdenkmal Johannesberg in Wien

25. Juli | Ab 17:00
Icon Pin_brown

Wien 1100
Österreich

Wien, 1100

Veranstalter: Landschaftspflegeverein Thermenlinie-Wienerwald-Wiener Becken

Der Lösshohlweg Naturdenkmal Johannesberg ist der letzte Lebensraum seiner Art im Süden von Wien und ein Zeugnis der historischen Landnutzung. Durch das Befahren mit kleinen Fuhrwerken hat sich dieser Hohlweg in den Löss geschnitten. Viele Tier- und Pflanzenraritäten sind auf die offenen Löss-Wände als Lebensraum spezialisiert und kommen in Wien nur mehr im ND Johannesberg vor. Wird ein Lösshohlweg nicht mehr befahren, wächst er langsam zu.
Auf Grund seiner geringen Breite kann der Hohlweg nur mit einem (handisch geführten) Balkenmäher befahren und gemäht werden. Beim Pflegetermin rechen wir das Schnittgut zusammen und befördern es über die ca. 1,5 Meter hohe Böschung hinauf, damit es abgeholt werden kann.

Dauer: 3 h
Bitte mitbringen: feste Schuhe, Arbeitskleidung, Arbeitshandschuhe, Getränk, Sonnenschutz

Treffpunkt: Kreuzung "Georg-Wiesmayer-Straße" mit "Am Johannesberg"

Falls Du Interesse an einer Fahrgemeinschaft hast oder mit Deinem Verein, Deinen Arbeitskollegen oder einer größeren Gruppe mithelfen möchtest, freuen wir uns zwecks Planung über eine kurze Ankündigung per Email oder unter 0650/65 19 783.

Dieser Freiwilligen-Einsatz findet in Kooperation mit dem Forstbetrieb der Stadt Wien (MA49) und der Wiener Umweltschutzabteilung (MA22) statt.

Naturschutz mit Balkenmäher und Rechen - Pflegetermin im Naturdenkmal Johannesberg in Wien Der Fährte folgen
Nachtführung

Nachtleben in der Steppe - Fledermäuse, Nachtfalter und Eulen am Sonnenweg (Bad Vöslau)

2. Aug. | Ab 20:00
Icon Pin_brown

Steinbruchgasse 6
Bad Vöslau 2540
Österreich

Bad Vöslau, 2540

Veranstalter: Landschaftspflegeverein Thermenlinie-Wienerwald-Wiener Becken

Entdecke gemeinsam mit unseren BiologInnen zahlreiche seltene Tiere und Pflanzen und ihre faszinierenden Anpassungen zum Überleben in der Steppe an der Thermenlinie, einem der artenreichsten Gebiete Mitteleuropas. Über die unglaubliche Insektenvielfalt freuen sich auch die Fledermäuse, die hier einen reichlich gedeckten Tisch finden. Am Leuchtturm unseres Schmetterlings-Experten können wir bunte Schmetterlinge und viele andere Insekten beobachten. Mit Fledermausdetektoren können wir die Rufe der Fledermäuse hören.

Erfahre Wissenswertes zur für den Naturschutz so wichtigen Beweidung mit den Krainer Steinschafen des Bioschafhof Sonnleitner und verkoste mit uns die BIO-Lammköstlichkeiten, die Schäfer Erich Frank mitbringt. So schmeckt der Trockenrasen!

Dauer: ca. 3 Stunden
Kosten: Eintritt frei, keine Anmeldung notwendig
bitte mitbringen: feste Schuhe, Taschenlampe

Bei Schlechtwetter kann die Führung kurzfristig abgesagt werden. Bitte informieren Sie sich im Zweifelsfall eine Stunde vor Beginn unter 0650/65 19 783.

Nachtleben in der Steppe - Fledermäuse, Nachtfalter und Eulen am Sonnenweg (Bad Vöslau) Der Fährte folgen
Titelbild Fallback

Vielfalt am Alpenostrand - Alpenvereins-Umweltbaustelle im Weinort Pfaffstätten

4. Aug. | Ab 13:00
Icon Pin_brown

Pfaffstätten 2511
Österreich

Pfaffstätten, 2511

Veranstalter: Landschaftspflegeverein Thermenlinie-Wienerwald-Wiener Becken

„Handeln, nicht nur Reden!“ ist das Motto der Umweltbaustellen des ÖsterreichischenAlpenvereins. In diesem actionreichen Working-Camp packst Du bei kostenloser Unterbringung und Verpflegung gemeinsam mit anderen jungen Leuten eine Woche für die wertvollsten Naturschutzflächen Österreichs an!

Gemeinsam befreien wir die buntblühenden Flächen im Pfaffstättner Naturschutzgebiet Heferlberg-Glaslauterriegel an der Thermenlinie, einem der Hot spots der Artenvielfalt in Österreich, von Bäumen und Büschen. Bei der Arbeit treffen wir auch Schäfer Erich Frank, der mit seinen Krainer Steinschafen, einer gefährdeten Haustierrasse, die Trockenrasen nach Naturschutzvorgaben beweidet.

Vier Tage wird gearbeitet, einen Tag genießen wir unsere Freizeit mit Sommeraktivitäten nach Wahl wie Schwimmen, Klettern und einem Grillabend. Am Anreisetag machen wir eine spannende Vorexkursion mit unseren BiologInnen, um das Gebiet kennen zu lernen. Am Freitag Abend lassen wir die Woche beim traditionellen Groß-Heurigen - dem großen Weinfest der Gemeinde Pfaffstätten ausklingen.

Anmeldung über den Österreichischen Alpenverein, Daniela Wimmer.

Anreise am Sonntag, Abreise am Samstag.

Eine Kooperation von Alpenvereins-Akademie, Sektion Alpenverein Austria, Landschaftspflegeverein Thermenlinie-Wienerwald-Wiener Becken, Gemeinde Pfaffstätten und Biosphärenpark Wienerwald Management.

Vielfalt am Alpenostrand - Alpenvereins-Umweltbaustelle im Weinort Pfaffstätten Der Fährte folgen

Verwandte Lexikon Artikel

Artenreiche Schmetterlingswiese

Was ist Biodiversität?

Wissen
Blühendes Österreich setzt sich für den Erhalt von Artenvielfalt ein!
Was ist Biodiversität?
Blaumeise-auf-dem-Ast

Blaumeise

Vögel
Hier in unserem Naturlexikon erfährst du Wissenswertes rund um die Blaumeise.
Blaumeise
Fischotter

Fischotter

Säugetiere
Als Anpassung an ihren aquatischen Lebensraum ist der Körper des Fischotters sehr schlank und stromlinienförmig. Mit bis zu einem Meter Körperlänge der Männchen erreichen sie auch stattliche Dimensionen, wenngleich es schon einiges an Glück bedarf, um diesen meisterhaften Fischjäger in freier Wildbahn zu begegnen. Die Färbung des Fells ist sehr einheitlich dunkelbraun, lediglich Kehle, Brust und Bauch heben sich hell davon ab. Der Kopf ist flach und breit mit einer stumpfen Schnauze, kurzen Ohren und langen Barthaaren. Wie sein Name schon verdeutlicht besteht seine Hauptnahrung aus Fischen. Er ist jedoch grundsätzlich nicht wählerisch und frisst genauso Muscheln, Amphibien, Wasservögel oder kleinere Säugetiere.
Fischotter