Zum Naturlexikon Nemastoma triste | Spinnentiere

So erkennst du den Schwarzen Mooskanker:

  • schwarzer kugeliger Körper

  • Beine schwarz-dunkelbraun

Beschreibung

Der Körper des Weberknechts ist kohlrabenschwarz, die Beine sich schwarz oder dunkelbraun. Die Tiere werden 1,5-1,9 mm lang, wobei die Weibchen immer größer sind als die Männchen. Ein wichtiges Bestimmungsmerkmal bei Weberknechten ist außerdem das 2. Laufbein, welches beim Schwarzen Mooskanker 6,1 mm lang ist. Die Art ist im Ostalpenraum endemisch, das heißt sie kommt nur hier vor. Daher trägt Österreich natürlich für den Erhalt dieser Art eine besonders große Verantwortung.

Verbreitung

Der Schwarze Mooskanker wurde kommt vom Montafon in Vorarlberg über Salzburg bis ins Mühl- und Waldviertel vor. Er fehlt aber z. B. im Wienerwald und im pannonischen Raum mit Ausnahme des Bisambergs nördlich von Wien. Er besiedelt vor allem die montane und subalpine Höhenstufe, seine Verbreitung erstreckt sich allerdings von 200 m (Bisamberg) bis auf 2.380 m in den Hohen Tauern, was doch eine erstaunliche große Höhenausdehnung darstellt!

Lebensraum

Die Art lebt am Boden in unterschiedlichen Biotopen, wobei sie bevorzugt in Wäldern vorkommt. Im Gebirge ist sie aber auch über der Waldgrenze häufig.

Gefährdung

Die Art ist laut Roter Liste Österreichs derzeit als nicht gefährdet eingestuft.

Besonderheiten

Wenig mobile Bodenbewohner wie der Schwarze Mooskanker nehmen eine wichtige Rolle als Bioindikatoren ein. Sie besiedeln potenziell neue Lebensräume nur sehr langsam, sind also gute Zeiger für Lebensräume mit langfristig relativ konstanten Lebensbedingungen. Somit lassen sie uns sozusagen einen Blick in die Vergangenheit werfen und geben Einblick in die historische Entwicklung von Flächen.

Zum Naturlexikon
stark gefährdet gefährdet nicht gefährdet Status unbekannt
Austria

Größe
Männchen 1,5-1,7 mm, Weibchen 1,7-1,9 mm, 2. Laufbein 6,1 mm

Aktivität
ganzjährig

Wissen, wo der Hase läuft.

1.000 Infoseiten und 4.000 Ausflugstipps zur Natur in Österreich. Jetzt registrieren auf Österreichs größter Plattform für Naturerlebnisse!

Hier registrieren

Verwandte Lexikon Artikel

Gefleckter Schilfweber auf einem Halm

Gefleckter Schilfweber

Spinnentiere
Diese Spinnenart baut keine Netze, sondern ernährt sich von in freier Jagd erledigter Beute und lebt gerne in Feuchtgebierten.
Gefleckter Schilfweber
Ein Exemplar der Bunten Bodenkugelspinne mit typischen gelben Muster am Hinterleib

Bunte Bodenkugelspinne

Spinnentiere
Auf dem Hinterleib dieser Spinne versteckt sich ein wunderschönes buntes Muster. Sieh es dir hier an!
Bunte Bodenkugelspinne
Blüten-Krabbenspinne auf einer weißen Doldenblüte

Blütenkrabbenspinne

Spinnentiere
Viel seltener als die Veränderliche Krabbenspinne ist diese Verwandte zu finden...
Blütenkrabbenspinne

Verwandte Naturerlebnisse

no reuse 20 VAR UNTER wildtiere erleben hirschlosn herbst

Hirschlos'n im Nationalpark - Herbst

29. Sep Ab 14:00 |
Oberösterreich
Icon Pin_brown

Molln 4591
Österreich

Molln, 4591

Veranstalter: Naturschauspiel Oberösterreich

Im Herbst ist Paarungszeit beim Rotwild. Zur Abenddämmerung hallen jetzt mächtige Rufe der Hirsche durch die Wälder. Die Hirsche leben entweder in Rudeln oder einzeln, nur zur Brunft im Herbst suchen sie die Nähe der weiblichen Tiere und es kommt zum Kräftemessen mit den Rivalen. In Begleitung eines Nationalpark Rangers beobachten wir das lautstarke Naturschauspiel der Hirschbrunft aus nächster Nähe.
www.naturschauspiel.at
Individuelle Termine für Gruppen ab 7 Personen nach Vereinbarung.

Hirschlos'n im Nationalpark - Herbst
Der Fährte folgen
no reuse Buch dir deinen Guide Ranger

Buch dir deinen Guide

29. Sep Ab 22:00 |
Steiermark
Icon Pin_brown

Hauptstraße 35
Admont 8911
Österreich

Admont, 8911

Veranstalter: Nationalpark Gesäuse GmbH

Nationalpark Ranger/innenZu den schönsten Plätzen des Nationalparks Gesäuse – individuell und persönlich betreut durch unsere Nationalpark Ranger/innen. Ihr/e Nationalpark Ranger/in kennt nicht nur unglaublich viele Tiere und Pflanzen, sondern auch viele Geschichten: vom Leben der Natur, über Almwirtschaft und Erzabbau bis hin zur Sagenweltdes Gesäuses.

Berg- und Wanderführer/innen
Sich auf schwierige Wanderwege und Felsschluchten ins Hochgebirge wagen oder im Winter eine atemberaubende Skitour ohne Sorge um Orientierung bestreiten. Die Berg- und Wanderführer/innen garantieren nicht nur ein Höchstmaß an Sicherheit und Professionalität, sie kennen auch unzählige Besonderheiten und Geheimnisse: Welche Geschichte verbirgt sich hinter dem sagenumwobenen Peternpfad?

Termin: nach Vereinbarung

Nationalpark Ranger/in:
Pauschalbetrag € 255,- / ganztags $Pauschalbetrag € 170,- / halbtags

Bergführer:
ab € 360,- / Tag, je nach Anforderung

Bergwanderführer/in:
ab € 230,- / Tag, je nach Anforderung

Buch dir deinen Guide
Der Fährte folgen
Nationalpark Ranger Team

Rent a Ranger

29. Sep Ab 22:00 |
Kärnten
Icon Pin_brown

Döllach 14
Großkirchheim 9843
Österreich

Großkirchheim, 9843

Veranstalter: Nationalpark Hohe Tauern

Durch ihre Begeisterungsfähigkeit, ihre Authentizität sowie ihr umfassendes, naturkundliches Wissen und Verständnis gelingt es den Nationalpark Rangern die Besucher/-innen des Nationalparks für die einzigartige Natur- und Kulturlandschaft der Hohen Tauern zu begeistern. Lernen Sie den Nationalpark ganz persönlich kennen! Für spezielle Wanderungen im kleinen Kreis haben Sie die Möglichkeit, Nationalpark Ranger für sich zu buchen.

Kosten:
Ganztagestour:  210.-
Halbtagestour: 125.-

Teilnehmer: wegen Corona max. 9 Personen

Buchung: unter Tel. +43(0)4825-6161 oder nationalpark@ktn.gv.at

Für alle Wanderungen wird stabiles Schuhwerk, warme, wetterfeste Kleidung sowie ein Rucksack mit Getränk und Jause empfohlen.

Bei schlechten Witterungsbedingungen behält sich die Nationalparkverwaltung vor, Exkursionen aus Sicherheitsgründen abzusagen.

Die Teilnahme an den Programmen erfolgt auf eigene Gefahr. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung!

Rent a Ranger
Der Fährte folgen