Der Wald erfüllt vielfältige Funktionen für Mensch und Umwelt. Eine ökologisch, ökonomisch und sozial nachhaltige Waldbewirtschaftung ist essentiell, will man diese Funktionen auch in Zukunft aufrechterhalten.

Wie sieht die Zukunft des Waldes aus? Damit beschäftigte sich eine Veranstaltung im Juni 2022 in Altlengbach, wo das Vorzeigeprojekt „ökologische Kleinwaldbewirtschaftung“ präsentiert wurde. Seit 2018 wurden in der LEADER-Region Elsbeere Wienerwald 25 „hof-ferne“ KleinwaldbesitzerInnen bei der ökologischen Bewirtschaftung ihrer Wälder unterstützt.

Die LEADER-Region Elsbeere Wienerwald bot mit dem innovativen Projekt Hilfestellung für die immer größer werdende Zahl an KleinwaldbesitzerInnen, die ihre Waldflächen nicht selbst bewirtschaften können und keinen oder wenig Anknüpfungspunkte an die Forstwirtschaft haben. Umgesetzt wurde das Projekt in Zusammenarbeit mit dem Umweltbundesamt – für alle WaldeigentümerInnen wurde ein individuelles, ökologisch orientiertes Waldbaukonzept erstellt. Dieses enthält einen Fahrplan für die kommenden Jahre, um naturnahe Waldstrukturen sowie die Biodiversität und die Widerstandsfähigkeit gegen den Klimawandel zu erhöhen.

Blühendes Österreich unterstützte dieses erfolgreiche Projekt: „Die Stärkung der Regionen ist uns ein Anliegen. Die LEADER-Region Elsbeere Wienerwald handelt vorausschauend und hat ein Pilotprojekt für nachhaltige Waldbewirtschaftung umgesetzt. Die breite Allianz aus LEADER Region, Umweltbundesamt, WaldbesitzerInnen und Gemeinden hier im Wienerwald ist ein Leuchtturmprojekt, das Blühendes Österreich gerne unterstützt. Wir hoffen, dass dies erst der Startschuss für weitere Initiativen war“, bekräftigt Ronald Würflinger, Geschäftsführer von Blühendes Österreich.

Auch Regionsobfrau Bgm.in Karin Winter freut sich über dieses Vorzeigeprojekt, das weit über die Region hinaus Wellen geschlagen hat: „Den hof-fernen Kleinwaldbesitzern wurde ein abgerundetes Betreuungskonzept angeboten. Dadurch können bisher ungenutzte Wälder einer ökologischen Bewirtschaftung zugezogen und unsere regionalen Wälder klimafitter gestaltet werden. Für dieses erfolgreiche Konzept wurden wir sogar mit dem Naturschutzpreis des Landes Niederösterreich 2021 ausgezeichnet, worauf wir sehr stolz sind.“

Die Initiative „ökologische Kleinwaldbewirtschaftung“ weist den Weg, wie es gelingen kann, Lebensräume für Vögel, Käfer und Kleinorganismen im Wald zu schaffen und zu erhalten, die Wälder widerstandsfähig gegen den Klimawandel zu gestalten und „nebenbei“ mit dem Holzverkauf aus dem eigenen Wald Einkommen zu erzielen.

Dass das Interesse am Wald und seiner Bewirtschaftung groß ist, zeigte die rege Teilnahme an der Abschlussveranstaltung im Juni 2022. ExpertInnen des Ministeriums (BMK), des Landes Niederösterreich, des Biosphärenparks Wienerwald, vom Umweltbundesamt, des WWF, der Klima- und Energiemodellregion sowie von Blühendes Österreich diskutierten das Thema Kohlenstoffmanagement in der Regionalentwicklung und die Rolle des Waldes bei einem Round Table.  

Anschließend waren alle Interessierten und insbesondere die WaldbesitzerInnen eingeladen, ihr Wissen bei Impulsvorträgen zu erweitern und Fragen an die ExpertInnen zu richten. 

  • Hannes Berger (Pro Silva Austria) sprach zu biodiversitätsfreundlicher Waldbewirtschaftung, 
  • Christiane Gupta (ÖKL) über Biodiversitätsmonitoring im Wald und 
  • Matthias Zawichowski (Klima- und Energiemodellregionsmanager) zu Kohlenstoffmanagement in der Landnutzung. 
  • Bernhard Schwarzl (Umweltbundesamt)  brachte einen Rückblick auf das Regionsprojekt.

Mehr zum Projekt "Ökologische Kleinwaldbewirtschaftung" hier.

 

 

Meckerziege oder flotte Biene?

Flotte Biene! Dann bist du auf Österreichs größter Plattform für Naturerlebnisse genau richtig.

Jetzt registrieren

Verwandte Naturerlebnisse

Buch dir deinen Guide - Privat-Tour

Buch dir deinen Guide - Privat-Tour

23. Febr. |
Steiermark
Veranstalter: Nationalpark Gesäuse GmbH

Buch dir deinen Guide - Privat-Tour mit einem/-r Nationalpark Ranger:in

Unsere Ranger:innen stimmen ihre Führung individuell auf Ihre Wünsche, Vorstellungen und Interessen ab.

Wieso sieht der Wald hier so wild aus? Und was genau macht diesen kleinen blauen Käfer besonders? Unsere Ranger:innen gehen bei einer exklusiven Führung auf Ihre Fragen ein und vermitteln dabei das Herzensanliegen unseres Nationalparks: die Werte der Wildnis.


Wenden Sie sich an das Informationsbüro in Admont und wir vermitteln Ihnen gerne eine:n erfahrene:n und bestens geeignete:n Nationalpark Ranger:in. Anfragen unter der Tel: +43(0)3613/21160-20;
info@nationalpark-gesaeuse.at, oder Sie nutzen die direkte Buchung: einfach Datum auswählen, Halb- oder Ganztag und los geht´s. Alles andere übernehmen wir für Sie.
Die Buchungsabwicklung und Bezahlung erfolgt über das Infobüro des Nationalparks Gesäuse in Admont.

Gesäuse Partner der Kategorie „Outdoor Anbieter" bieten ebenfalls eigene Programme und individuelle Touren an (Rafting, Schitouren, Klettertouren, Wandern... ): sich einmal mit Freund:innen auf schwierigere Wanderwege ins Hochgebirge wagen, die Kletterkünste testen oder im Winter eine Schitour ohne Sorge um Orientierung und Sicherheit machen...

Buslinie G912

Österreiche Bundesbahn: www.oebb.at
BusBahnBim-Auskunft: www.busbahnbim.at

Buslinie G912

Reisen Sie zu unseren Veranstaltungen, wenn möglich, mit öffentlichen Verkehrsmitteln an oder benützen Sie im Sommerhalbjahr das Gesäuse Sammeltaxi (+43 3613 21000 99). Die Parkplätze im Nationalpark Gesäuse sind kostenpflichtig (Tagesticket € 6,00). Nähere Informationen zu den Parkplätzen finden Sie hier. Allgemeine Informationen zur Anreise in den Nationalpark Gesäuse finden Sie hier.

€ 195,00 für eine Halbtagestour
€ 290,00 für eine Ganztagestour

Gerne beraten wir Sie individuell und erstellen ein passendes Angebot für Sie!

Geführte Touren sind ganzjährig möglich.

Sie bezahlen bequem per Kreditkarte, Direktüberweisung.

Wenn Sie die Tour gerne nach Rechnungserhalten überweisen möchten, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.

Gibt es Beispiele für derartige Touren?

Ja, Sie können sich gerne hier einen Überblick über unsere Standard-Touren verschaffen. Sie können sich aber auch gerne einfach thematische Schwerpunkte, Routen oder Aktivitäten wünschen und wir organisieren eine:n genau für Ihre Bedürfnisse passende:n Ranger:in.

 

Ich möchte auch gerne eine:n Bergwanderführer:in oder eine:n Bergführer:in buchen?

Bei schwierigen Wanderungen in alpine Gipfelregionen, Klettertouren oder Schitouren sollten Sie sich von Bergführer:innen oder Bergwanderführer:innen begleiten lassen. Eine Auflistung finden Sie hier.

Treffpunkt und Zeitpunkt wird gemeinsam mit dem Guide bei Buchung vereinbart

Interessen und Intensität der Halb- oder Ganztagestour werden individuell angepasst.

Buch dir deinen Guide - Privat-Tour
Der Fährte folgen
Mit dem Nationalpark Ranger die Waldwildnis im Nationalpark Kalkalpen entdecken

Book a Ranger

24. Febr. |
Oberösterreich
Veranstalter: Nationalpark Kalkalpen

Mit unseren Nationalpark Rangerinnen und Rangern erlebst du den Nationalpark Kalkalpen von seinen schönsten Seiten: Wildtiere beobachten, besondere Pflanzen kennenlernen, die Waldwildnis entdecken oder das Weltnaturerbe "Alte Buchenwälder" erkunden.

Meinen ganz persönlichen Ranger buchen

Du wählst dein Thema und den Termin - alles andere organisiert unser Besucherservice für dich!
Folgende Themen stehen zur Wahl:

Preise für individuelle Ranger Tour:

Halbtagestour bis 4 Stunden, Euro 195,-
Ganztagestour, Euro 290,-

Info & Buchung:

Besucherzentrum Ennstal
+ 43 7254/8414, info-ennstal@kalkalpen.at

Infostelle Windischgarsten
+ 43 7562/5266-17, info-wdg@kalkalpen.at

Villa Sonnwend National Park Lodge
+ 43 7562/20592, villa-sonnwend@kalkalpen.at

Zum Treffpunkt:

Das Nationalpark Besucherzentrum Ennstal liegt direkt an der Eisenbundesstraße zwischen den Orten 4462 Reichraming und 4463 Großraming.

  • Nationalpark Infostelle und Tourismusbüro Steyr und die Nationalpark Region
  • Ausstellung Wunderwelt Waldwildnis
  • Nationalpark Shop
  • Kostenlose Parkplätze vor dem Besucherzentrum
Book a Ranger
Der Fährte folgen