Die europäische Wildkatze ist eine verborgen lebende Bewohnerin unserer Wälder und das seit mehr als 200.000 Jahren. Von den schottischen Highlands bis zum Schwarzen Meer kommt sie vor und breitet sich langsam wieder aus, auch in jene Ecken Europas, wo sie schon ausgestorben war.

Mehr über die Rückkehr der Wildkatze auf leisen Pfoten erfährst du hier in unserem Naturmagazin.

Image
Wildkatze im Gehege des Nationalparks Bayerischer Wald

Trotzdem ist das aparte Tier nur den wenigsten Menschen vertraut oder sie verwechseln es gar mit ihren heimischen Stubentigern. Haus- und Wildkatze sehen sich zwar verblüffend ähnlich, doch wer genau hinsieht, erkennt Unterschiede.

 

Woran du die Wildkatze erkennen kannst, wenn du den scheuen Tiger sichten solltest, erfährst du in unserem Naturlexikon.

Und wer noch tiefer gräbt, wie Autorin, Fotografin und Filmemacherin Christine Sonvilla, stellt fest: Die beiden haben wirklich rein gar nichts miteinander zu tun! 

Mehr darüber und zum geheimnisvollen Leben der Wildkatze verrät die Autorin in ihrem neuesten Buch „Europas kleine Tiger“. Dabei folgt sie den Spuren der Wildkatze quer durch Europa und stellt fest, dass die Samtpfoten offenbar gar nicht so einzelgängerisch und waldfixiert sind, wie bisher angenommen. Sie berichtet von gefinkelten CSI-Methoden, die Forscher anwenden, um den genetischen Code der Tiere zu knacken genauso wie von deren einstigen Verfolgung und heutigen „Verehrung“. Manchmal kann dies aber auch zu viel des Guten sein. Falsch verstandene Tierliebe führt immer wieder dazu, dass Jungkatzen aus dem Wald verschleppt werden.

So kommen sie mitunter auch in die Nähe ihrer vermeintlichen Doppelgänger, der Hauskatzen, was die Chancen auf einen artübergreifenden Seitensprung deutlich erhöht. Zu viele Tête-à-Têtes können jedoch fatale Folgen nach sich ziehen, was ein Blick nach Schottland beweist.

Image
Wildkatze, Portrait Kopf

Zum Glück gibt es viele engagierte Naturschützer, Wissenschaftler, Förster, Jäger und Naturliebhaber, die sich für „Europas kleine Tiger“ stark machen und dafür sorgen, dass sie wieder leichter durch die Landschaft kommen: auf grünen Lebensadern aus Sträuchern, Büschen und Bäumen.

Buchdetails:

Christine Sonvilla: Europas kleine Tiger. Das geheime Leben der Wildkatze. Aus der Reihe "Leben auf Sicht", Residenz Verlag.

Mit zahlreichen Abbildungen. 176 Seiten (ISBN: 9783701735235)

Die Autorin:

Christine Sonvilla, geboren 1981 in Klagenfurt, lebt in Mürzzuschlag. Nach Studien der Germanistik und Biologie machte sie sich als Fotografin, Filmerin und Autorin mit Fokus auf Natur- und Artenschutzthemen selbstständig. Für jene zu sprechen, die es selbst nicht können, das ist ihr ein Anliegen. Ihre Arbeiten wurden mehrfach international ausgezeichnet und erschienen u. a. im National Geographic Magazin.

Neugierig geworden? Du möchtest den europäischen Tiger mit eigenen Augen sehen?

Im Nationalpark Thayatal kannst du die Wildkatzen im Gehege bei der täglichen Fütterung beobachten oder in der Nacht ihren Spuren bei Exkursionen folgen. Angebote des Nationalparks  dazu findest du hier im Naturkalender.

 

Meckerziege oder flotte Biene?

Flotte Biene! Dann bist du auf Österreichs größter Plattform für Naturerlebnisse genau richtig.

Jetzt registrieren

Verwandte Lexikon Artikel

Kleines Mausohr

Kleines Mausohr

Säugetiere
Das Kleine Mausohr zählt zu den größeren heimischen Fledermausarten und gilt aufgrund von Lebensraumverlust zu den seltensten Säugetieren Österreichs.
Eichhörnchen im Laub

Eichhörnchen

Säugetiere
Charakteristisch für das Eichhörnchen ist der lange, buschige Schwanz, der ein wichtiges Ausdrucksmittel darstellt. Mehr zu ihrer Lebensweise erfährst du hier...
Große Hufeisennase

Große Hufeisennnase

Säugetiere
Ihren Namen hat die Fledermaus-Familie aufgrund der sehr auffällige Hautausstülpung auf der Nase in der angedeuteten Form eines Hufeisens erhalten...
Große Hufeisennnase Naturlexikon: Große Hufeisennnase

Verwandte Naturerlebnisse

Kindergeburtstag am Keltenfestgelände

Kindergeburtstag am Keltenfestgelände

17. Juni |
Niederösterreich
Veranstalter: Naturpark Landseer Berge

Entdecke spielend mit deinen FreundInnen Pflanzen und Tiere des Waldes und begegne eben solchen auf dem Festgelände. Feiere mit uns einen unvergesslichen Geburtstag! Spiele, Spaß und die Organisation eines Kindergeburtstages werden von uns durchgeführt. Dabei werden den Kindern der Naturpark Landseer Berge, die Kelten und die Tiere am Erlebnisgelände des Burgbergs nähergebracht. Auf Wunsch können Schweine, Ziegen und Alpakas aus nächster Nähe kennengelernt, das Freilichtmuseum erkundet, Fladenbrot gebacken und der Aussichtsturm bestiegen werden.

 

Termine sind nach Vereinbarung jederzeit möglich.

Dauer und Preis orientieren sich am gewünschten Programm.

Kindergeburtstag am Keltenfestgelände
Der Fährte folgen
Sabines Lamawanderungen

Sabines Lamawanderungen

17. Juni |
Burgenland
Veranstalter: Naturpark Landseer Berge

Das Naturerlebnis mit Lamas in den Landseer Bergen im sonnigen Burgenland. Erleben Sie eine spannende, lehrreiche und unvergessliche Wanderung über sanfte Wiesen und Feldwege.

Fühlen Sie die sanfte Ausstrahlung der Lamas und die unberührte Natur.

 

Termine: gegen Voranmeldung

Dauer: kleine Wanderung 2 h (25 €), Halbtageswanderung 4 h (48 €)

Sabines Lamawanderungen
Der Fährte folgen
Erlebnistag Bauernhof

Erlebnistag Bauernhof

17. Juni |
Niederösterreich
Veranstalter: Naturpark Landseer Berge

Einen Tag lang Biobauernhof mit allen Sinnen erleben, einen Tag lang sich so richtig austoben, köstliche Hofspezialitäten selbst herstellen und genießen. All das bietet der Keltenhof Oberger inmitten einer großartigen Landschaft. Aber macht euch selbst ein Bild.

 

Termine: nach Voranmeldung

Dauer: ca. 3,5 h

Erlebnistag Bauernhof
Der Fährte folgen