In Retz sind die Schafe los: Die Stadt Retz und die Stiftung Blühendes Österreich retten im Rahmen des Naturschutzprogramms FLORA (Förderung von Landwirtinnen und Landwirten und Organisationen zur Rettung unserer Artenvielfalt) artenreiche Trockenrasen in Niederösterreich vor dem Verbuschen. Mit einem Schäfer und seinen Schafen.

 

In Retz im Waldviertel werden in letzter Zeit verstärkt Schafe gesichtet. Aus gutem Grund: Um ökologisch wertvolle Wiesenflächen zu erhalten, beweidet Schäfer Stefan Hirsch über fünf Hektar Trockenrasen rund um die Stadt. Damit rettet er ihn nicht nur vor dem Verbuschen, sondern schützt auch seinen Artenreichtum.

Trockenrasen gibt es in Österreich nicht mehr viele. Oft sind es Naturschützer, die sich für ihren Schutz stark machen und sie manuell pflegen. Die Stadt Retz hat sich mit den Schafen und dem Hirten etwas Besseres einfallen lassen. Denn auf ihrem Hausberg, dem Golitsch, gedeiht eine vielfältige Flora mit Orchideen und Federgras. „Die Hausberge der Stadt werden durch die Beweidung maßgeblich aufgewertet und das Landschaftsbild bleibt erhalten", erklärt der Retzer Bürgermeister Helmut Koch. Damit das auch so bleibt, unterstützt „Blühendes Österreich“ das Projekt für die nächsten drei Jahre über sein Naturschutz-Flächenprogramm jährlich mit 3.800 Euro.

„Durch den Rückgang der traditionellen extensiven Weidewirtschaft gehen diese wertvollen Natur- und Kulturlandschaften seit Jahrzehnten in Österreich verloren“, sagt Ronald Würflinger, Geschäftsführer von Blühendes Österreich. Er freut sich deshalb besonders, dass die Stadtgemeinde Retz mit Hirsch einen Schäfer gefunden hat, der seit September um die 15 bis 20 Tiere aus seinem Oberfladnitzer Mutterschafbetrieb abwechselnd auf den Retzer Trockenrasen schickt. Und durch die Beweidung einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung der Biodiversität leistet.

Autorin: Daniela Illich

Wissen, wo der Hase läuft.

1.000 Infoseiten und 4.000 Ausflugstipps zur Natur in Österreich. Jetzt registrieren auf Österreichs größter Plattform für Naturerlebnisse!

Hier registrieren

Verwandte Naturerlebnisse

no reuse Buch dir deinen Guide Ranger

Buch dir deinen Guide

29. Okt. Ab 23:00 |
Steiermark
Icon Pin_brown

Hauptstraße 35
Admont 8911
Österreich

Admont, 8911

Veranstalter: Nationalpark Gesäuse GmbH

Nationalpark Ranger/innenZu den schönsten Plätzen des Nationalparks Gesäuse – individuell und persönlich betreut durch unsere Nationalpark Ranger/innen. Ihr/e Nationalpark Ranger/in kennt nicht nur unglaublich viele Tiere und Pflanzen, sondern auch viele Geschichten: vom Leben der Natur, über Almwirtschaft und Erzabbau bis hin zur Sagenweltdes Gesäuses.

Berg- und Wanderführer/innen
Sich auf schwierige Wanderwege und Felsschluchten ins Hochgebirge wagen oder im Winter eine atemberaubende Skitour ohne Sorge um Orientierung bestreiten. Die Berg- und Wanderführer/innen garantieren nicht nur ein Höchstmaß an Sicherheit und Professionalität, sie kennen auch unzählige Besonderheiten und Geheimnisse: Welche Geschichte verbirgt sich hinter dem sagenumwobenen Peternpfad?

Termin: nach Vereinbarung

Nationalpark Ranger/in:
Pauschalbetrag € 255,- / ganztags $Pauschalbetrag € 170,- / halbtags

Bergführer:
ab € 360,- / Tag, je nach Anforderung

Bergwanderführer/in:
ab € 230,- / Tag, je nach Anforderung

Buch dir deinen Guide
Der Fährte folgen
Nationalpark Ranger Team

Rent a Ranger

29. Okt. Ab 23:00 |
Kärnten
Icon Pin_brown

Döllach 14
Großkirchheim 9843
Österreich

Großkirchheim, 9843

Veranstalter: Nationalpark Hohe Tauern

Durch ihre Begeisterungsfähigkeit, ihre Authentizität sowie ihr umfassendes, naturkundliches Wissen und Verständnis gelingt es den Nationalpark Rangern die Besucher/-innen des Nationalparks für die einzigartige Natur- und Kulturlandschaft der Hohen Tauern zu begeistern. Lernen Sie den Nationalpark ganz persönlich kennen! Für spezielle Wanderungen im kleinen Kreis haben Sie die Möglichkeit, Nationalpark Ranger für sich zu buchen.

Kosten:
Ganztagestour:  210.-
Halbtagestour: 125.-

Teilnehmer: wegen Corona max. 9 Personen

Buchung: unter Tel. +43(0)4825-6161 oder nationalpark@ktn.gv.at

Für alle Wanderungen wird stabiles Schuhwerk, warme, wetterfeste Kleidung sowie ein Rucksack mit Getränk und Jause empfohlen.

Bei schlechten Witterungsbedingungen behält sich die Nationalparkverwaltung vor, Exkursionen aus Sicherheitsgründen abzusagen.

Die Teilnahme an den Programmen erfolgt auf eigene Gefahr. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung!

Rent a Ranger
Der Fährte folgen
Therme St. Kathrein

Der Jungbrunnen "Thermalwasser" von Bad Kleinkirchheim

30. Okt. Ab 00:00 |
Kärnten
Icon Pin_brown

Dorfstraße 30
Bad Kleinkirchheim 9546
Österreich

Bad Kleinkirchheim, 9546

Veranstalter: Biosphärenpark Nockberge

Begeben Sie sich auf eine Wanderung mit unserem Ranger, der uns eine Geschichte über das Thermalwasser in Bad Kleinkirchheim erzählt. Vom Weg des Wassers über den ersten Badegast und viele weitere interessante Geschichten, die Euch auf Mehr neugierig machen sollen.

Der Jungbrunnen "Thermalwasser" von Bad Kleinkirchheim
Der Fährte folgen