Tatsache ist, die Natur kennt keine makellosen Produkte, Schönheitsfehler, Gramm- oder Größenvorgaben. Heimische Lebensmittelunternehmen wollen diesem Fakt mit einer eigenen Produktlinie gerecht werden und geben dem Natürlichen wieder Raum. Und zwar ganz konkret in den Regalen ihrer Obst- und Gemüseabteilungen. „Die Wunderlinge“ sind ein besonders auffälliges Beispiel dafür.

5.620.000 kg Obst und Gemüse landen im Supermarkt anstatt im Mist

BILLA, MERKUR, PENNY und ADEG schlichteten alleine im Jahr 2015 5.620.000 kg Wunderlinge in ihre Supermarktregale, die sonst auf dem Feld verrottet wären. Damals wurden hauptsächlich Äpfel und Erdäpfel angeboten. In geringen Mengen gab es auch Karotten, Gurken, Zucchini und Kohlrabi aus Österreich sowie europäische Paprika und Zitrusfrüchte.

Verwenden statt Verschwenden  

Unter dem Namen „Wunderling“ bieten die Supermarktketten das „etwas andere“ Obst und Gemüse an. Geschmacklich sind sie einwandfrei, nur in Sachen Aussehen sind sie etwas "eigenwillig". Natürliche Verwachsungen oder eine krumme Erscheinung – bei den Wunderlingen darf das sein. Die Eigenmarke, die im Oktober 2013 eingeführt wurde, soll „Bewusstsein und Wertschätzung für die Qualität von Lebensmitteln schärfen und einen weiteren Schritt für ein Gegenmodell zur Wegwerfkultur setzen“, so der Ansatz der REWE International AG.

 

Wunderlinge unterscheiden sich

  1. im Aussehen mit natürlich krummen Formen und Verwachsungen
  2. im Preis, denn sie werden günstiger angeboten.

 

Wunderlinge unterscheiden sich NICHT

  1. in der Qualität - bei korrekter Lagerung bieten sie die gleiche Haltbarkeit, wie anderes Obst oder Gemüse derselben Kategorie
  2. im Geschmack.

 

Davon sollen nicht nur die Kunden und Kundinnen profitieren, die dadurch günstiger einkaufen. Lieferanten können zusätzliche Ware absetzen, die bisher am Feld liegen geblieben ist oder an Tiere verfüttert wurde.

Die Natur bestimmt das Angebot

Je nach Saison und Verfügbarkeit variiert das Angebot der Wunderlinge. Denn logischerweise kann auch im Vorfeld nicht kalkuliert werden, wie viel Obst und Gemüse den "besonderen Wunderling Kriterien" entsprechen werden. Denn das weiß letzten Endes, nur die Natur selbst.

-----------------------------------------

Jetzt weiterlesen: 

Lebensmittelverschwendung: So viel landet Zuhause im Mist

Verwandte Lexikon Artikel

Feuersalamander

Feuersalamander

Amphibien
Ist der Feuersalamander giftig? Finde es hier heraus!
Feuersalamander
Dachs

Dachs

Säugetiere
Der Dachs ist durch seine auffällige Fellzeichnung unverkennbar. Doch kennst du auch seine anderen Eigenschaften?
Dachs
Bunter Alpengrashüpfer

Bunter Alpengrashüpfer

Insekten
Warum spiegelt der Name vom bunten Alpengrashüpfer nicht seine Herkunft wieder? Hier kannst du es nachlesen!
Bunter Alpengrashüpfer

Verwandte Naturerlebnisse

no reuse Buch dir deinen Guide Ranger

Buch dir deinen Guide

31. März Ab 22:00 |
Steiermark
Icon Pin_brown

Hauptstraße 35
Admont 8911
Österreich

Admont, 8911

Veranstalter: Nationalpark Gesäuse GmbH

Nationalpark Ranger/innenZu den schönsten Plätzen des Nationalparks Gesäuse – individuell und persönlich betreut durch unsere Nationalpark Ranger/innen. Ihr/e Nationalpark Ranger/in kennt nicht nur unglaublich viele Tiere und Pflanzen, sondern auch viele Geschichten: vom Leben der Natur, über Almwirtschaft und Erzabbau bis hin zur Sagenweltdes Gesäuses.

Berg- und Wanderführer/innen
Sich auf schwierige Wanderwege und Felsschluchten ins Hochgebirge wagen oder im Winter eine atemberaubende Skitour ohne Sorge um Orientierung bestreiten. Die Berg- und Wanderführer/innen garantieren nicht nur ein Höchstmaß an Sicherheit und Professionalität, sie kennen auch unzählige Besonderheiten und Geheimnisse: Welche Geschichte verbirgt sich hinter dem sagenumwobenen Peternpfad?

Termin: nach Vereinbarung

Nationalpark Ranger/in:
Pauschalbetrag € 255,- / ganztags $Pauschalbetrag € 170,- / halbtags

Bergführer:
ab € 360,- / Tag, je nach Anforderung

Bergwanderführer/in:
ab € 230,- / Tag, je nach Anforderung

Buch dir deinen Guide Der Fährte folgen
no reuse Enten auf der Durchreise

Enten auf der Durchreise

1. Apr. Ab 11:00 |
Burgenland
Icon Pin_brown

Hauswiese
Illmitz 7142
Österreich

Illmitz, 7142

Veranstalter: Nationalpark Neusiedler See - Seewinkel

Der Nationalpark Neusiedler See -Seewinkel ist alljährlich Rastplatz tausender Enten. Ob Spieß- oder Pfeifente, Krick- oder Knäckente - über 10 Arten können hier im Frühling beobachtet werden. Die meist auffällig gefärbten Männchen zaubern dabei bunte Farbtupfen auf die Wasserflächen des Seewinkels. Doch was hat es mit der bunten Gefiederfärbung auf sich? Und sind Enten genau so treu wie ihre nahen Verwandten, die Gänse? Begleite unsere Rangerin oder unseren Ranger auf dieser kurzweilgen Tour, die sich auch für Einsterigerinnen und Einsteiger in die Welt der Vogelbeobachtung eignet. Treffpunkt der Tour ist beim Nationalparkzentrum. Von hier aus können entsprechende Exkursionspunkte mit dem PKW angefahren werden (eigener PKW nicht zwingend erforderlich), die Tour findet grundsätzlich aber zu Fuß statt. Für die Dauer der Tour stehen der Gruppe Swarovski Optik-Ferngläser sowie ein Spektiv zur Verfügung.

Enten auf der Durchreise Der Fährte folgen
no reuse Webinarreihe Tipp

Webinarreihe „Gartentipp des Tages“ - Pflege von Narzissen & Co

1. Apr. Ab 14:00 |
Niederösterreich
Veranstalter: Natur im Garten

Lassen Sie sich mit kurzen und knackigen Tipps rund um den Garten versorgen. Testen Sie dazu einfach unsere neue Webinarreihe „Gartentipp des Tages“ und erhalten Sie täglich live frische Garten News von den „Natur im Garten“ Fachleuten. Ein Klick und Sie sind für die gesamte Reihe angemeldet. Ein Webinar dauert zwischen 15 und 30 Minuten. Das aktuelle Thema und alle Infos finden Sie hier https://www.naturimgarten.at/veranstaltung/webinarreihe-gartentipp-des-…

Webinarreihe „Gartentipp des Tages“ - Pflege von Narzissen & Co Der Fährte folgen