Das BirdRace 2018 steht an!

Mehr Lesen

(c) Christoph ROLAND.JPG

24-Stunden-Vogelzählaktion für den guten Zweck

Die Vogelschutzorganisation BirdLife Österreich sowie die Plattform bird.at laden zum 15. BirdRace in Folge. Von 5. und 6. Mai 2018 sollen innerhalb von 24 Stunden so viele Vogelarten wie möglich gezählt werden. Weil es oft gar nicht so einfach ist, eine Art richtig zu bestimmen, stellt BirdLife Fotos, Audio-Dateien und Informationsmaterialien hier zur Bestimmung der heimischen Arten und ihrem Gezwitscher zur Verfügung. Motivierte, die sich gerne schon vorab schlau machen möchten, können unter diesem Link alle relevanten Informationen erhalten.

Austrian BirdRace 2018

Gezählt und bestimmt wird österreichweit ab 5. Mai um 15 Uhr bis 6. Mai um 15 Uhr. Die Teams, bestehend aus mindestens zwei VogelfreundInnen, sollen zu Fuß, auf dem Skateboard, per Pferd oder öffentlicher Verkehrsmittel so viele Vögel entdecken und zählen, wie es geht. Tabu sind motorisierte Fortbewegungsmittel.

„Birden für den guten Zweck“

… heißt es, denn für jede erfasste Vogelart spenden Sponsoren einen Betrag für Vogel-Artenschutzprojekte! Letztes Jahr kamen durch die Aktion Braunkehlchen und andere Wiesenbrüter in Tirol oder Zwergohreulen im Nordburgenland in die Gunst der Spenden.

Die Regeln auf einen Blick:

  • 5. und 6. Mai 2018 von 15 bis 15 Uhr.
  • Gestartet wird von einem beliebigen Ort in Österreich. Jedoch sollten keine Bundesländergrenzen überschritten werden.
  • Tabu sind motorisierte Fortbewegungsmittel.
  • Die Arten müssen von mehr als der Hälfte des Teams eindeutig identifiziert werden.

 


BirdLife bietet begleitete Führungen

BirdLife bietet auch in allen Bundesländern geführte Exkursionen im Rahmen des Austrian BirdRace an:
Die Anmeldung erfolgt unter: https://www.birdrace.at/jetzt-mitmachen/


 

Stephanie Fischer, Autorin von Blühendes Österreich, hat bei der begleitenden Führung teilgenommen. Hier ist ihre Reportage. 

 

Über Citizen Science:

Citizen Scientists sind engagierte, naturinteressierte Personen, die Wissenschaftler bei der Arbeit unterstützten. Sie beobachten, wann der erste Apfelbaum blüht, wo der erste Aurorafalter flattert,  Pilze wachsen oder gesunde Bäche fließen und leisten so ihren Beitrag für ein artenreiches Österreich.

Weitere Citizen Science Aktionen 2018:

BirdRace Austria
5. und 6. Mai 2ß18

Zeig her deinen Schmetterling im Garten!
12. Juli bis 5. August 2018

Wer findet die Berghexe 
in St. Pölten und Umgebung?
Von Juli bis Oktober 2018

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen verwendet.

Mehr Erfahren
X