2 Fruehling

48.3846124, 16.2076303

Mit 2- bis 4-sitzigen Kanus tauchen wir in die Wasserwelt der Donauauen ein. Im zeitigen Frühjahr können Tiere und ihre Spuren, wie z.B. Biberrutschen, besonders gut beobachtet werden. Am Rückweg sammeln und verkosten wir noch leckere Frühlingskräuter.
Anmeldung erforderlich. Bei Schlechtwetter entfällt die Veranstaltung. Im Zweifelsfall erhalten Sie eine diesbezügliche Nachricht.

Wasser

Wald

Tiere

Stockerau 2000
Österreich

Stockerau, 2000

-
E-Mail:  Web: http://www.naturschutzakademie.at/index.php/fruehlingserwachen-2019 Icon OpenWindow

Mehr Naturerlebnisse dieses Anbieters

9 Sommercamp

Sommercamp: Naturforscher unterwegs

1. Juli | Ab 09:00
Icon Pin_brown

Stockerau 2000
Österreich

Stockerau, 2000

Veranstalter: naturschutzakademie.at

In diesem dreitägigen Camp sind wir den „wilden“ Tieren, die sich in unserer Umgebung verstecken, auf der Spur: Schmetterlingen, Vögeln, Libellen ... Neben all dem Forschen und Entdecken kommt auch der Spaß nicht zu kurz: Am Programm stehen auch Spiele, Basteln, Baden, Bootsfahren und Grillen am Lagerfeuer.
Für Kinder von 8 bis 12 Jahren. Teilnahmegebühr inkl. aller Mahlzeiten, Spiel- und Bastel-Materialien und Übernachtungen im Matratzenlager im Jugendheim des Alpenverein. Details siehe Homepage von naturschutzakademie.at.

Sommercamp: Naturforscher unterwegs Der Fährte folgen
Titelbild Fallback

Heuschrecken- und Blumen-Training im westlichen Weinviertel

12. Juli | Ab 09:00
Icon Pin_brown

Stockerau 2000
Österreich

Stockerau, 2000

Veranstalter: naturschutzakademie.at

Beim diesjährigen Heuschreckentraining haben wir uns ein zusätzliches Ziel gesetzt: Wer entdeckt bisher unbekannte Heuschrecken-Vorkommen, etwa vom Schwarzfleckigen Grashüpfer oder der Rotflügeligen Schnarrschrecke? Damit die Blütenpracht der Silikat-Trockenrasen bei Eggenburg, Feuchtwiesen bei Pulkau und Lößtrockenrasen östlich des Schmidatals nicht unbenamst bleiben muss, werden wir auch beim Botanisieren kompetent von der Gebietsbetreuerin unterstützt!
Genussexkursion vom Anfänger bis zum Profi.

Anmeldung erforderlich. Zeitangaben bezogen auf Abreise von bzw. Ankunft in Stockerau. Mitfahrgelegenheit möglich.

Heuschrecken- und Blumen-Training im westlichen Weinviertel Der Fährte folgen
11 Kalkalpen

Wiesen, Almen und Schluchten im Nationalpark Kalkalpen

30. Aug. | Ab 07:00
Icon Pin_brown

Molln 4591
Österreich

Molln, 4591

Veranstalter: naturschutzakademie.at

Inmitten der vielfältigen und landschaftlich eindrucksvollen Lebensräume in und rund um den Nationalpark führen uns die langjährigen Mitarbeiter und Fachexperten in Aspekte des Artenschutzes, der Bewirtschaftung und der Forschung ein. Ein Fokus liegt auf der Kulturlandschaft, mit landesweit bedeutenden Wiesen und Almen im nördlichen Teil sowie außerhalb des Nationalparks. Ein weiteres Highlight ist die geführte Wanderung zur Rinnenden Mauer, eine der größten Kalktuffquellen Österreichs.
Zielgruppe sind all jene, die an Wiesen, Almen und Sonderstandorten, sowie dem fachlichen Austausch über deren Lebensgemeinschaften, Schutz bzw. Bewirtschaftung interessiert sind.

Anmeldung bis Mitte Juni erforderlich. Trittsicherheit und Kondition für mehrstündige Wanderungen sind erforderlich. Gemeinsame Anreise ab Stockerau.
Veranstaltung in Kooperation mit dem Nationalpark Kalkalpen.

Wiesen, Almen und Schluchten im Nationalpark Kalkalpen Der Fährte folgen

Verwandte Lexikon Artikel

Artenreiche Schmetterlingswiese

Was ist Biodiversität?

Wissen
Blühendes Österreich setzt sich für den Erhalt von Artenvielfalt ein!
Was ist Biodiversität?
Blaumeise-auf-dem-Ast

Blaumeise

Vögel
Hier in unserem Naturlexikon erfährst du Wissenswertes rund um die Blaumeise.
Blaumeise
Fischotter

Fischotter

Säugetiere
Als Anpassung an ihren aquatischen Lebensraum ist der Körper des Fischotters sehr schlank und stromlinienförmig. Mit bis zu einem Meter Körperlänge der Männchen erreichen sie auch stattliche Dimensionen, wenngleich es schon einiges an Glück bedarf, um diesen meisterhaften Fischjäger in freier Wildbahn zu begegnen. Die Färbung des Fells ist sehr einheitlich dunkelbraun, lediglich Kehle, Brust und Bauch heben sich hell davon ab. Der Kopf ist flach und breit mit einer stumpfen Schnauze, kurzen Ohren und langen Barthaaren. Wie sein Name schon verdeutlicht besteht seine Hauptnahrung aus Fischen. Er ist jedoch grundsätzlich nicht wählerisch und frisst genauso Muscheln, Amphibien, Wasservögel oder kleinere Säugetiere.
Fischotter