Steinbockbeobachtung im Nationalpark Hohe Tauern

47.06996, 12.768326

Familien, Kinder, Mit Hund
Geführte Wanderungen / Ausflüge

Steinböcke sind majestätische Tiere. Sie faszinieren durch ihre Größe, ihre Trittsicherheit, ihre atemberaubenden Sprünge in Felswänden oder Kämpfe auf ausgesetzten Felsen. Die Beobachtung eines Steinbockes aus nächster Nähe zählt zu den unvergesslichsten Erlebnissen im Nationalpark Hohe Tauern.

Zuerst wird das hochwertige Beobachtungsgerät (Ferngläser, Spektive etc.) ausgegeben und dann geht es in die eindrucksvolle Hochgebirgswelt im Herzen des Nationalparks. Mit ziemlicher Sicherheit aber begegnen uns die Bewohner des Hochgebirges wie Murmeltier und Alpendohle.

Die mächtigen Steinböcke mit ihren fast ein Meter langen Hörnern in freier Wildbahn zu beobachten ist ein wahrlich magischer Moment eines ohnehin unvergesslichen Nationalpark-Aufenthaltes. Vergessen Sie Ihren Fotoapparat nicht, denn es ergeben sich hervorragende Gelegenheiten für unvergleichliche Motive.

Besonderheit: Die Beobachtung eines Steinbockes aus nächster Nähe zählt zu den unvergesslichsten Erlebnissen im Nationalpark Hohe Tauern. Nirgendwo sonst lässt sich der "König der Alpen" der im Jahr 1960 wiederangesiedelt wurde, so beobachten, wie im Umfeld der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe. Hier haben rund 200 Tiere eine neue Heimat im Nationalpark gefunden. Bei der morgendlichen Steinwildbeobachtung ist die Wahrscheinlichkeit hoch, auf ein Steinbockrudel zu treffen.

wichtige Informationen: leichte Wanderung im hochalpinen Gelände. Empfohlen wird stabiles Schuhwerk, warme und wetterfeste Kleidung, evtl. Wanderstöcke, Sonnenschutz sowie ein Rucksack mit Getränk und Jause. Preise exkl. Maut Glocknerstraße. Bei schlechten Witterungsbedingungen behält sich die Nationalparkverwaltung vor, Exkursionen aus Sicherheitsgründen abzusagen. Die Teilnahme an den Programmen erfolgt auf eigene Gefahr. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung!

Möglichkeit einer Einkehr bei den Gastronomiebetrieben auf der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe.

Für Kinder ab 6 Jahren geeignet.

Hunde an der Leine erlaubt.

Dauer: ca. 2,5 Stunden, davon 1,5 Stunden Gehzeit

Alpin / Bergerlebnis

Tiere

Wandererlebnis

Winkl 33
Heiligenblut 9844
Österreich

Heiligenblut, 9844

Treffpunkt Glocknerhaus

- bis 
- bis 
- bis 
- bis 
- bis 
- bis 

Erwachsene:
€ 20,00
Kinder:
€ 13,00
Telefon:  E-Mail:  Web: https://hohetauern.at/de/besuchen/tourenangebote/nationalpark-touren/1364-koeni… Icon OpenWindow

Zu den Naturerlebnissen flattern

Im Hochgebirge

Nationalparkvortrag: Die Helden des Hochgebirges (Heiligenblut)

2. Aug. |
Kärnten
Veranstalter: Nationalpark Hohe Tauern

Tauchen Sie bei unseren verschiedenen Vorträgen in die faszinierende Welt des Nationalparks Hohe Tauern ein und lassen Sie sich für einige Momente in die faszinierende Geschichte und eindrucksvolle Natur des größten Schutzgebietes entführen.

Haus der Steinböcke

26.7. 50 Jahre Heiligenbluter Vereinbarung – Eine Erfolgsgeschichte
Peter Rupitsch (Nationalparkdirektor)

2.8. Warzenbeißer trifft Gebirgsweberknecht: Langzeitbeobachtung Tierwelt im Gößnitztal
Christian Komposch (Biologe) und Georg Derbuch (Natur- & Erlebnispädagoge)

9.8. Die Vielfalt der Arten im Nationalpark Hohe Tauern
Robert Lindner (Haus der Natur, Salzburg)

16.8. Die Rückkehr des Königs der Alpen
Markus Lackner (Nationalpark Ranger)

23.8. Könige der Lüfte – Lebensweise und Forschungsergebnisse im Nationalpark Hohe Tauern
Michael Knollseisen (Bartgeierexperte)

 

Dauer: ca. 1 Stunde

Preis: kostenlos

Anmeldung: für Gruppen erforderlich, bis Montag früh

Nationalparkvortrag: Die Helden des Hochgebirges (Heiligenblut)
Der Fährte folgen
Die Wilhelm-Swarovski-Beobachtung-Warte am Panoramarundweg Kaiser-Franz-Josefs-Höhe in Heiligenblut

Panoramarundweg Kaiser-Franz-Josefs-Höhe

2. Aug. |
Kärnten
Veranstalter: Nationalpark Hohe Tauern

Mit einer Wegübersicht beim Tunnelportal auf der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe startet der Themenweg. Schon nach wenigen Schritten entdeckt man die ersten mehrsprachigen Texttafeln, mit denen die Sage vom Pasterzengletscher und den Bergnamen der Umgebung beginnt. In den Wegabschnitten, zwischen den einzelnen Tunneln, kann der Besucher immer wieder einen Blick auf das imposante Gegenüber, den Großglockner, erhaschen. Im zweiten Teil des Tunnelsystems erfährt man spannende Details über Gold, Wasser und Bergkristall – die Schätze des Alpenraums. Die „Wasserorgel“ und eine Reihe anderer Überraschungen bringen den Besucher zum Staunen.

Entlang des Panoramaweges hat man den imposanten Großglockner und der Pasterze vor Augen. Die Tour führt zur eindrucksvollen Wilhelm-Swarovski-Beobachtungswarte, wo man mithilfe der leistungsstarken Teleskope viele Murmeltiere und Steinböcke beobachten kann. 
Bevor man sich wieder auf den Rückweg zur Kaiser-Franz-Josefs-Höhe macht, sollte man das Panorama inmitten der Bergwelt noch einmal in aller Ruhe genießen.

Besonderheit: 
Bei dieser Tour kann man die einzigartige Tier- und Pflanzenwelt, die auf Grund von besonderen klimatischen Bedingungen nur hier und in Innerasien, im arktischen Amerika, in Island, Spitzbergen und auf Grönland zu finden ist, kennenlernen.

Wichtige Informationen: 
Täglich vom 12. Juli bis 26. September, Beginn: 10.30 Uhr und 13.30 Uhr, Dauer: ca. 1 Stunde. Führung kostenlos (exkl. Maut Glocknerstraße). Empfohlen wird stabiles Schuhwerk, warme und wetterfeste Kleidung, Sonnenschutz sowie ein Rucksack mit Getränk und Jause.

Möglichkeit einer Einkehr bei den Gastronomiebetrieben auf der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe. Für Kinder ab 6 Jahren geeignet. Hunde an der Leine erlaubt.

Panoramarundweg Kaiser-Franz-Josefs-Höhe
Der Fährte folgen
Schneefelder bedecken die Ufer des Bergsees

Bergtour Hippoldspitze & Eiskarsee

3. Aug. |
Tirol
Veranstalter: Hochgebirgs-Naturpark Zillertaler Alpen

Wir fahren mit dem Taxi von Lanersbach zur Hobalm.
Diese Alm liegt unterhalb des Geiseljochs, einem frühzeitlichen Weideplatz für das Vieh des Klosters Frauenchiemsee.
Auf einer Forststraße wandern wir dem Hobarbach entlang zur urigen Vallruckalm.
Dort lassen wir uns die mitgebrachte Jause schmecken und genießen den Panoramablick talauswärts.
Anschließend machen wir uns auf den Weg zum Eiskarsee, der oft weit bis ins Frühjahr noch zugefroren ist.
Den Rückweg beschreiten wir nach dem Abstieg zur Vallruckalm über das Nederjoch – mit seinen unzähligen Alpenrosen - und die Nasse-
Tux-Alm, bevor wir uns bei den Geiselhöfen stärken.
Das Taxi bringt uns zurück nach Lanersbach.

Für Gäste von Naturpark Partnerbetrieben und Naturpark-Mitglieder kostenlos.

Anmeldung unbedingt erforderlich, unter nebenstehendem Link bei "Mitmachen & Anmelden"

anspruchsvolle, schwierige Wanderung (700 Hm im An- und 1.200 Hm im Abstieg)

Bergtour Hippoldspitze & Eiskarsee
Der Fährte folgen

Wo steppt der Bär in den nächsten 7 Tagen?

Image
Steinbockbeobachtung im Nationalpark Hohe Tauern

Könige der Alpen: Steinbockbeobachtung

6. Aug. | Ab 07:00
Könige der Alpen: Steinbockbeobachtung Weiterschnuppern
Image
Führung am Gletscherweg zur Pasterze am Fuße des Großglockners

Gletscherweg zur Pasterze

5. Aug. | Ab 10:15
Gletscherweg zur Pasterze Weiterschnuppern
Image
Die Wilhelm-Swarovski-Beobachtung-Warte am Panoramarundweg Kaiser-Franz-Josefs-Höhe in Heiligenblut

Panoramarundweg Kaiser-Franz-Josefs-Höhe

3. Aug. | Ab 00:00
Panoramarundweg Kaiser-Franz-Josefs-Höhe Weiterschnuppern
Image
Geotrail Tauernfenster im Nationalpark Hohe Tauern Kärnten

Geotrail Tauernfenster

3. Aug. | Ab 09:30
Geotrail Tauernfenster Weiterschnuppern
Image
Kräuterwanderung in Heiligenblut

Kräuterwanderung Heiligenblut

4. Aug. | Ab 09:30
Kräuterwanderung Heiligenblut Weiterschnuppern
Image
Im Hochgebirge

Nationalparkvortrag: Die Helden des Hochgebirges (Heiligenblut)

2. Aug. | Ab 20:00
Nationalparkvortrag: Die Helden des Hochgebirges (Heiligenblut) Weiterschnuppern
Image
Entdecken Sie die Welt des essbaren Nationalparks

Essbarer Nationalpark

6. Aug. | Ab 10:30
Essbarer Nationalpark Weiterschnuppern
Image
Im Hochgebirge

Nationalparkvortrag: Die Helden des Hochgebirges (Mallnitz)

4. Aug. | Ab 20:00
Nationalparkvortrag: Die Helden des Hochgebirges (Mallnitz) Weiterschnuppern
Image
Inklusionswanderung zum Naturjuwel "Stappitzer See" im Mallnitzer Seebachtal

Inklusionswanderung Naturjuwel "Stappitzer See"

4. Aug. | Ab 10:00
Inklusionswanderung Naturjuwel "Stappitzer See" Weiterschnuppern
Image
Erlebnis Wald - Unser Wald bietet viele spannende Naturphänomene, die darauf warten entdeckt zu werden

Erlebnis Wald

3. Aug. | Ab 10:30
Erlebnis Wald Weiterschnuppern
Image
Dem Rotwild auf der Spur im Mallnitzer Seebachtal

Wildnistour: Dem Rotwild auf der Spur

5. Aug. | Ab 07:30
Wildnistour: Dem Rotwild auf der Spur Weiterschnuppern
Image
Die Valentins-Kapelle im hinteren Zillergrund

Zur Hochgebirgskapelle im Zillergrund

5. Aug. | Ab 08:35
Zur Hochgebirgskapelle im Zillergrund Weiterschnuppern
Image
Artenreiche Bergmähder beim Kolmhaus

Am Fusse der Gerlossteinwand

9. Aug. | Ab 09:10
Am Fusse der Gerlossteinwand Weiterschnuppern
Image
Der rauschende Keilkeller-Wasserfall

Der rauschende Keilkeller-Wasserfall

3. Aug. | Ab 09:00
Der rauschende Keilkeller-Wasserfall Weiterschnuppern
Image
Blick auf Mayrhofen

Gemütliche Ortsrunde durch Mayrhofen

2. Aug. | Ab 13:15
Gemütliche Ortsrunde durch Mayrhofen Weiterschnuppern
Image
Die Symbole der neun Weltreligionen am Gipfel des Kleinen Gilfert

Zum Friedenssymbol am Kleinen Gilfert

4. Aug. | Ab 09:40
Zum Friedenssymbol am Kleinen Gilfert Weiterschnuppern
Image
Blütenmeer im Kräutergachtl

Kräutergachtl in Hippach

2. Aug. | Ab 10:00
Kräutergachtl in Hippach Weiterschnuppern
Image
Herbststimmung in der Glocke

Naturjuwel Glocke

4. Aug. | Ab 10:00
Naturjuwel Glocke Weiterschnuppern
Image
Kinder entdecken die Glocke

Waldwichteltag in der Glocke

3. Aug. | Ab 10:00
Waldwichteltag in der Glocke Weiterschnuppern
Image
Die sagenumwobene Teufelsbrücke

Von der Teufelsbrücke ins Bergsteigerdorf

5. Aug. | Ab 10:00
Von der Teufelsbrücke ins Bergsteigerdorf Weiterschnuppern

Bauernhöfe mit freien Zimmern am