Zum Naturlexikon Rhodeus amarus | Fische

So erkennst du den Bitterling:

  • relativ kleiner Fisch
  • große, deutlich erkennbare Schuppen
  • graugrüner Rücken mit silbrigem Bauch
  • hoher Rücken und kleiner Kopf

 

Beschreibung

Der Bitterling ist ein kleiner Fisch. Von der Seite betrachtet zeigt er einen sehr hohen Rücken mit einer langen Rücken- und Afterflosse, der Kopf hingegen ist klein. Die Schuppen sind groß und gut zu erkennen. Die meiste Zeit des Jahres ist der Rücken graugrün und auch der Bauch unscheinbar silbrig gefärbt. Zur Paarungszeit aber werden die Männchen sehr bunt. Brust und Bauch sind dann ausgedehnt rot und orange, während sich die Flanken und Oberseite davon blau und grün abheben.

 

Verbreitung

Ursprünglich war der Bitterling in allen Bundesländern zu finden. Mittlerweile sind die Vorkommen in Salzburg und Tirol erloschen und auch in den übrigen Landesteilen sind die Bestände rückläufig.

 

Lebensraum

Bitterlinge sind gesellige Fische und halten sich zwischen der Unterwasservegetation im flachen Uferbereich auf. Oft sind sie in stehenden Gewässern zu finden. Sie besiedeln jedoch auch träge und langsam fließende Flüsse.

 

Gefährdung

Als hochgradig spezialisierte Fischart ist er zur Fortpflanzung auf Vorkommen großer Muschelarten angewiesen. Da deren Populationen drastisch gesunken sind, gilt auch der Bitterling in Österreich als „gefährdet“. Arten wie die Große Teichmuschel sind besonders durch Gewässerverunreinigungen, das Absenken des Wasserspiegels oder das Einschleppen konkurrierender Arten bedroht.  

 

Besonderheiten

Die Weibchen legen ihre Eier nicht an Pflanzen, im Kies oder sonstigem Substrat ab, sondern deponieren diese in der Mantelhöhle großer Muscheln. Die Eier und Jungfische sind hier vor Fressfeinden geschützt und verlassen erst nach einer gewissen Zeit die schützende Behausung. Durch diesen besonderen Komfort ist die Überlebensrate sehr hoch, weshalb die Weibchen nur recht wenige Eier legen müssen. Wie sehr diese Art an die Muscheln angepasst sind, lässt sich an der Laichfärbung der Männchen darstellen: Fehlen diese nämlich, so erfolgt auch keine Umfärbung in das Prachtkleid.

 

Zum Naturlexikon
stark gefährdet gefährdet nicht gefährdet Status unbekannt
Austria

Alter
5 Jahre

Größe
5 – 6 cm

Gesangszeit / Brutzeit
April - Juni

Gewicht
10 – 15 g

Gewicht
10 – 15 g

Amtsschimmel oder wilder Hengst?

Wilder Hengst! Dann bist du auf Österreichs größter Plattform für Naturerlebnisse genau richtig.

Jetzt registrieren

Verwandte Lexikon Artikel

Koppe

Koppe

Fische
Erfahre hier alles zu diesem "hüpfenden" Bodenfisch. Vom Lebensraum der Koppe, zu den Besonderheiten, dem Lebensraum, den Fakten bis hin zu ihren Besonderheiten:
Koppe
Europaeische Aesche

Europäische Äsche

Fische
Erfahren hier alles zur Europäischen Äsche: Von ihrem Lebensraum, Besonderheiten, Fakten sowie Gefährdung gibt es alle Infos auf einen Blick.
Europäische Äsche
Hecht

Hecht

Fische
"Hungriger Wolf", der Hecht macht seinem wissenschaftlichen Namen alle Ehre...
Hecht

Verwandte Naturerlebnisse

no reuse Buch dir deinen Guide Ranger

Buch dir deinen Guide

4. Dez. Ab 23:00 |
Steiermark
Icon Pin_brown

Hauptstraße 35
Admont 8911
Österreich

Admont, 8911

Veranstalter: Nationalpark Gesäuse GmbH

Nationalpark Ranger/innenZu den schönsten Plätzen des Nationalparks Gesäuse – individuell und persönlich betreut durch unsere Nationalpark Ranger/innen. Ihr/e Nationalpark Ranger/in kennt nicht nur unglaublich viele Tiere und Pflanzen, sondern auch viele Geschichten: vom Leben der Natur, über Almwirtschaft und Erzabbau bis hin zur Sagenweltdes Gesäuses.

Berg- und Wanderführer/innen
Sich auf schwierige Wanderwege und Felsschluchten ins Hochgebirge wagen oder im Winter eine atemberaubende Skitour ohne Sorge um Orientierung bestreiten. Die Berg- und Wanderführer/innen garantieren nicht nur ein Höchstmaß an Sicherheit und Professionalität, sie kennen auch unzählige Besonderheiten und Geheimnisse: Welche Geschichte verbirgt sich hinter dem sagenumwobenen Peternpfad?

Termin: nach Vereinbarung

Nationalpark Ranger/in:
Pauschalbetrag € 255,- / ganztags $Pauschalbetrag € 170,- / halbtags

Bergführer:
ab € 360,- / Tag, je nach Anforderung

Bergwanderführer/in:
ab € 230,- / Tag, je nach Anforderung

Buch dir deinen Guide
Der Fährte folgen
Nationalpark Ranger Team

Rent a Ranger

4. Dez. Ab 23:00 |
Kärnten
Icon Pin_brown

Döllach 14
Großkirchheim 9843
Österreich

Großkirchheim, 9843

Veranstalter: Nationalpark Hohe Tauern

Durch ihre Begeisterungsfähigkeit, ihre Authentizität sowie ihr umfassendes, naturkundliches Wissen und Verständnis gelingt es den Nationalpark Rangern die Besucher/-innen des Nationalparks für die einzigartige Natur- und Kulturlandschaft der Hohen Tauern zu begeistern. Lernen Sie den Nationalpark ganz persönlich kennen! Für spezielle Wanderungen im kleinen Kreis haben Sie die Möglichkeit, Nationalpark Ranger für sich zu buchen.

Kosten:
Ganztagestour:  210.-
Halbtagestour: 125.-

Teilnehmer: wegen Corona max. 9 Personen

Buchung: unter Tel. +43(0)4825-6161 oder nationalpark@ktn.gv.at

Für alle Wanderungen wird stabiles Schuhwerk, warme, wetterfeste Kleidung sowie ein Rucksack mit Getränk und Jause empfohlen.

Bei schlechten Witterungsbedingungen behält sich die Nationalparkverwaltung vor, Exkursionen aus Sicherheitsgründen abzusagen.

Die Teilnahme an den Programmen erfolgt auf eigene Gefahr. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung!

Rent a Ranger
Der Fährte folgen
Wulka Safari

Wulka-Safari - Mit dem Kanu durchs Schilf

5. Dez. Ab 07:30 |
Burgenland
Icon Pin_brown

Bahnhof
Donnerskirchen 7082
Österreich

Donnerskirchen, 7082

Veranstalter: Naturpark Neusiedler See - Leithagebirge

Erkunden Sie zusammen mit erfahrenen Biologen den sonst verborgenen einzigartigen Schilfgürtel des Neusiedler Sees, seine Vogelwelt und das vielfältige Unterwasserleben. Auf der Aussichtsplattform im Donnerskirchner Kanal, der nur im Rahmen dieser Touren zugänglich ist, genießt man einen einmaligen Ausblick auf den enormen Schilfgürtel und das Leithagebirge. Ein spannendes Erlebnis für die ganze Familie. 

Wulka-Safari - Mit dem Kanu durchs Schilf
Der Fährte folgen