Zum Naturlexikon Sorbus torminalis | Bäume & Sträucher

So erkennst du die Elsbeere:

  • ahornähnliche, spitz-gelappte Blätter
  • Rinde alter Bäume klein geschuppt
  • im Herbst leuchtend rote Blätter
  • rote, beerenartige Früchte im Herbst

Beschreibung

Die Elsbeere ist eine unserer großen Besonderheiten in den heimischen Laubwäldern. Sie bildet nirgendwo Reinbestände aus, sondern ist fast immer nur als Einzelbaum zwischen den übrigen Bäumen zu finden. Die Rinde ist oftmals ein gutes Merkmal, das auf eine Elsbeere schließen lässt. Bei älteren Bäumen löst sich diese in kleinen Schuppen vom Stamm. Ein Blick auf die Blätter in der Krone – oder im Winter auf dem Waldboden – gibt schließlich die letzte Sicherheit. Das sehr charakteristische Blatt weist spitze Lappen auf, ist an der Basis am breitesten und läuft gegen Ende hin spitz aus. Im Mai und Juni steht die Elsbeere in voller Blüte, die weißen Blütenstände heben sich deutlich vom ansonsten grünen Blätterdach ab. In diesem Zustand und auch im Habitus ähnelt sie stark einem Birnbaum. Die Früchte haben einen Durchmesser von ca. 1,5 cm und färben sich ab Oktober dunkelrot bis braun.

Image
Elsbeere

Verbreitung

In Österreich ist sie in allen Bundesländern anzutreffen. Der Verbreitungsschwerpunkt liegt jedoch im wärmegetönten Osten.

Lebensraum

Zumeist ist die Elsbeere in lichten Laubwäldern anzutreffen. Sie ist kalkliebend und kommt vom Tiefland bis in etwa 700 m Seehöhe vor, vereinzelt auch darüber hinaus. Jungpflanzen gedeihen gut im Schatten anderer Bäume, mit zunehmendem Alter wird sie jedoch lichtbedürftiger.

Gefährdung

Das Holz zählt du den härtesten unter den europäischen Bäumen und erzielt oft hohe Preise. In den vergangenen Jahrzehnten und Jahrhunderten kam es daher zu einer starken Übernutzung der Bestände. Zudem macht ihr die Umwandlung lichter Eichenwälder in z. B. Douglasienforste zu schaffen.

Besonderheiten

Im Wienerwald stehen besonders viele Exemplare frei auf den Wienerwaldwiesen, ihre Anzahl wird auf über 1000 Exemplare geschätzt. Ihre Blüten ziehen alljährlich im Frühling unzählige Insekten an, die Früchte sind im Herbst und Winter ein wichtiges Futter für Vögel. Aufgrund all ihrer Besonderheiten wurde die Elsbeere in Österreich zum „Baum des Jahres 2012“ gewählt.

Image
Elsbeere
Zum Naturlexikon
stark gefährdet gefährdet nicht gefährdet Status unbekannt
Austria

Alter
bis 250 Jahre

Größe
max. 25 m

Stamm-Durchmesser
bis 1 m

Meckerziege oder flotte Biene?

Flotte Biene! Dann bist du auf Österreichs größter Plattform für Naturerlebnisse genau richtig.

Jetzt registrieren

Verwandte Lexikon Artikel

Hänge-Birke

Hänge-Birke

Bäume & Sträucher
Gegen was wird die Hänge-Birke als Heilmittel eingesetzt? Hier kannst du es herausfinden!
Hänge-Birke
Flaumeiche

Flaumeiche

Bäume & Sträucher
Welche hochwertigen Lebensmittel wachsen im Wurzelbereich der Flaumeiche? Das erfährst du hier!
Flaumeiche
Grünerle

Grünerle

Bäume & Sträucher
Wie du die Grünerle erkennen kannst, erfährst du hier!
Grünerle

Verwandte Naturerlebnisse

Sonnenaufgang

3D - Filmerlebnis Biosphärenpark Nockberge

28. Sep Ab 18:30 |
Kärnten
Icon Pin_brown

Dorfstraße 30
Bad Kleinkirchheim 9546
Österreich

Bad Kleinkirchheim, 9546

Veranstalter: Biosphärenpark Nockberge

Lassen Sie sich von unserem preisgekrönten 3D-Film zu den wundervollsten Plätzen im UNESCO-Biosphärenpark entführen: Staunen Sie über die atemberaubende Tierwelt und erfahren Sie mehr über die einmalige Flora!

3D - Filmerlebnis Biosphärenpark Nockberge
Der Fährte folgen
Sonnenaufgang

3D - Filmerlebnis Biosphärenpark Nockberge

28. Sep Ab 18:30 |
Kärnten
Icon Pin_brown

Hauptplatz 8
Döbriach 9873
Österreich

Döbriach, 9873

Veranstalter: Biosphärenpark Nockberge

Lassen Sie sich von unserem preisgekrönten 3D-Film zu den wundervollsten Plätzen im UNESCO-Biosphärenpark entführen: Staunen Sie über die atemberaubende Tierwelt und erfahren Sie mehr über die einmalige Flora!

3D - Filmerlebnis Biosphärenpark Nockberge
Der Fährte folgen
no reuse Buch dir deinen Guide Ranger

Buch dir deinen Guide

28. Sep Ab 22:00 |
Steiermark
Icon Pin_brown

Hauptstraße 35
Admont 8911
Österreich

Admont, 8911

Veranstalter: Nationalpark Gesäuse GmbH

Nationalpark Ranger/innenZu den schönsten Plätzen des Nationalparks Gesäuse – individuell und persönlich betreut durch unsere Nationalpark Ranger/innen. Ihr/e Nationalpark Ranger/in kennt nicht nur unglaublich viele Tiere und Pflanzen, sondern auch viele Geschichten: vom Leben der Natur, über Almwirtschaft und Erzabbau bis hin zur Sagenweltdes Gesäuses.

Berg- und Wanderführer/innen
Sich auf schwierige Wanderwege und Felsschluchten ins Hochgebirge wagen oder im Winter eine atemberaubende Skitour ohne Sorge um Orientierung bestreiten. Die Berg- und Wanderführer/innen garantieren nicht nur ein Höchstmaß an Sicherheit und Professionalität, sie kennen auch unzählige Besonderheiten und Geheimnisse: Welche Geschichte verbirgt sich hinter dem sagenumwobenen Peternpfad?

Termin: nach Vereinbarung

Nationalpark Ranger/in:
Pauschalbetrag € 255,- / ganztags $Pauschalbetrag € 170,- / halbtags

Bergführer:
ab € 360,- / Tag, je nach Anforderung

Bergwanderführer/in:
ab € 230,- / Tag, je nach Anforderung

Buch dir deinen Guide
Der Fährte folgen